Aachen vs. Berlin - pro et contra

Euer Bereich für Schule, Ausbildung und Studium (auch für Fragen rund um Schulthemen, Hausaufgaben und Uniarbeiten)
Benutzeravatar
felixfelicis
new-boy
new-boy
Beiträge: 37
Registriert: 14 Aug 2013, 09:25

Aachen vs. Berlin - pro et contra

Beitragvon felixfelicis » 02 Feb 2016, 19:46

Guten Abend boypoint!

Ich möchte im nächsten Semester Mathe studieren und hab mich so weit auf 2 Städte beschränkt. Nun werde ich echt hin- und hergerissen weil beide Vor- und Nachteile haben. Im wesentlichen fühl ich mich in kleineren Städten ein bisschen eingeengt und gelangweilt. Obwohl wenn ichs mir so überlege, werde ich in Berlin eventuell gar keine Zeit für die Stadt haben wegen des Studiums. Die Mieten sind relativ gleich, weil ich meine Tage in Marzahn fristen werde) Was die Umgebung angeht, ist Berlin ein bisschen abgeschottet, es gibt dafür aber mehr drin. In Aachen kann man ja nach Holland oder Belgien fahren. Ist die RWTH nun wirklich SO viel besser, dass man 5 Jahre in einer so kleinen Stadt sitzt? Natürlich werde ich nach Köln fahren können aber 1,5h sind auch ein Stück Zeit. Oder ist das alles total irrelevant und sollte ich mich nur an die Lehrqualität halten?

Die Sache mit dem Freund. Statistisch gesehen wäre es in Berlin einfacher, jemanden zu finden(wenn ich das mal will, aber ich werde ja nicht jünger =), da es einfach mehr gibt von allem. Obwohl wenn in Aachen so viele Männer studieren, müsste es auch ein Dating-Pool geben. D. h. auch hier gibt s keine klare Vorteile.

Tja, war nur mal so mein Gedankengang. Freut mich, wenn ihr dazu was zu sagen habt.

LG felixfelicis

Aachen vs. Berlin - pro et contra

Werbung
 

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2606
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Aachen vs. Berlin - pro et contra

Beitragvon gutgelaunt » 04 Feb 2016, 18:05

Naja ich selbst hätte an einen Studienort mehrere Kriterien. Das Wichtigste wäre von meinen in die engere Wahl gekommenen Unis die zu finden, in der das Lehrangebot das Beste ist. Das ist der Bereich, in dem du u.U. dein Leben lang arbeiten wirst. Da halte ich es für sehr wichtig, wenn man dann in seinem Zielbereich bestens ausgebildet ist.

Ich geh aber mal auf deine Argumente ein:

Stadt und Umgebung:
Wenn du dein Studium gerade in der Mathematik ernsthaft angehen willst und es dein Plan ist, gut abzuschließen, dann wirst du hierfür vermutlich nur sehr wenig Zeit haben. Die meiste Zeit wirst du in deinem Kämmerlein mit Zahlen und Variablen, was zu trinken und nem Happen zu essen verbringen. Sicher ist Ablenkung da gut, aber du wirst in beiden Städten wohl ausreichend finden, was der Zeit, die du hast, gerecht wird.

Der Freund
Naja den kannst du überall finden und oft nicht da, wo du suchst. Ich weiß nicht, ob das ein Grund ist, der massiv Einfluss auf die Studienortwahl haben sollte.

Die Lehrqualität
Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Nicht nur der spätere Arbeitgeber oder Kunde wird sich vielleicht dafür interessieren, wo du dein Handwerk gelernt hast, sondern auch für dich ist das enorm wichtig und macht dir das Leben vielleicht viel einfacher. Und da fährst du mit Berlin gar nicht schlecht, wenn man diesem Ranking glauben schenken will. Da ist Berlin eine der besten Unis in Deutschland und bei angewandter Mathematik sogar die Beste.

https://www.humboldt-foundation.de/pls/ ... _20081.pdf

Eine weiteres Kriterium für mich wäre noch möglichst heimatnahe studieren. Das ist aber nur ein persönliches Anliegen von mir und so hat jeder seine persönliches Vorstellungen. Deshalb musst du dir überlegen, wo du deinen Fokus setzt. Das Lehrangebot sollte dabei aber nicht ganz so kurz kommen.

LG
guti
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
SimonH
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 78
Registriert: 10 Nov 2010, 07:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Aachen vs. Berlin - pro et contra

Beitragvon SimonH » 07 Feb 2016, 11:49

Meiner Meinung nach wäre bei der Wahl das Angebot und die Qualität der jeweiligen Uni entscheidend.
Das mit dem Freund würde ich sowieso ganz außer Acht lassen. Bist du in Berlin, lernst du auf einmal jemanden aus Aachen kennen und bist du in Aachen, lernst du einen aus Berlin kennen.. Ist doch immer so.
Und ich denke, auch kleinere Städte werden vom Angebot ausreichen um die bleibende Freizeit neben dem Studium gut auszufüllen.
Heute auf der Arbeit wollte ich unbedingt noch was machen, das hab ich dann aber doch vergessen..

Arbeiten.

Valiant
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 17 Mai 2015, 17:30
Kontaktdaten:

Re: Aachen vs. Berlin - pro et contra

Beitragvon Valiant » 11 Feb 2016, 02:05

Also ich studiere zurzeit in Aachen Maschinenbau und kann dir ja mal vielleicht ein paar nützliche Eindrücke geben.

Die Uni selbst ist sehr zentral und die Institute liegen nah beieinander, sodass du sie schnell erreichen kannst. Die Uni ist auch meiner Meinung nach ganz gut ausgestattet angesichts des Technik-Schwerpunkts. Man sieht schon dass viel investiert wird.

Aber aber: als billiger Student bekommst du davon gar nichts mit. Im Endeffekt bringen dir die tollen Fördergelder gar nichts und mit dem Namen der Uni kannst du später auch nicht unbedingt glänzen. Es ist völlig egal ob du von der RWTH kommst oder einer FH. Hier wird meiner Meinung nach zu viel Meinungsbildung betrieben.
Die Inhalte des Studiums werden zu schnell und grob vermittelt sodass du kaum Zeit für "richtiges" Lernen hast. Es wird eindeutig mehr Wert darauf gelegt möglichst bis zur Prüfung viel Stoff durchzubekommen und die Studenten wöchentlich mit mehreren Arbeitsblätter vollzuhämmern (besonders in der Mathematik) sodass du kaum mehr Zeit für Freizeit hast.

Ich würde mir gut überlegen ob es das wirklich wert ist.

Schwule gibt es hier auch, aber die lassen es sich natürlich angesichts des Klischees des reinen Männer Berufs ja nicht anmerken. Auf nen Freund würde ich in Aachen nicht hoffen.

Benutzeravatar
felixfelicis
new-boy
new-boy
Beiträge: 37
Registriert: 14 Aug 2013, 09:25

Re: Aachen vs. Berlin - pro et contra

Beitragvon felixfelicis » 16 Feb 2016, 19:46

Danke für eure Antworten :3
Ich glaube ich neige doch eher zu Berlin, obwohl es in Mathe glaub ich relativ egal ist, wo man den Bachelor macht. Ich brauche halt ne größere Stadt, um mich nicht eingesperrt zu fühlen, wie es jetzt der Fall ist)
lg felix

Re: Aachen vs. Berlin - pro et contra

Werbung
 

Zurück zu „Schule, Ausbildung, Studium“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast