Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
JonnyDiRici
new-boy
new-boy
Beiträge: 10
Registriert: 20 Jul 2015, 23:48

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon JonnyDiRici » 23 Jul 2015, 16:22

PurpleGecko hat geschrieben:
Azazel hat geschrieben:
Leider war das, was z.B. Charlie Hebdo gemacht haben oder machen, in sehr vielen Fällen keine Satire, sondern sinnlos provozierender, respektloser, unlustiger und, ja, auch rassistischer Müll, der nur dazu dient, Religionen und Gläubige pauschal in den Dreck zu ziehen.


Charlie Hebdo hat sich gegen Extremisten gerichtet, nicht gegen den Islam an sich und solche Menschen haben für mich kein Recht, Respekt zu verlangen


Nicht nur. Hier mal ein Beispiel. Während die Karikatur links oben noch einigermaßen in Ordnung ist, ist die rechts davon unter aller Sau. Was ist denn bitte der Satiregehalt dieser Zeichnung? Hier geht es nur darum, Mohamed zu diffamieren und sich über die Menschen lustig zu machen, denen bei solchen Zeichnungen die Galle hoch kommt, d.h. also auch über deren religiöse Gefühle. Charlie Hebdo möchte alle Religionen im Klo runterspülen, und zeigt das immer wieder auf die derbstmögliche Art und Weise.

Hier, lies mal: https://forum.boypoint.de/short/amazon.php/Brief-die-Heuchler ... e+heuchler

Satire hat mehr zu leisten, als zu provozieren und von den Inhalten abzulenken. Warum muss dieses Blatt denn alles auf eine Fäkalebene runterziehen, ganz gleich, ob es grad um Politiker, Meinungen oder Glaubensrichtungen geht? Lärm beweist gar nichts.

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Werbung
 

Benutzeravatar
zim99
new-boy
new-boy
Beiträge: 12
Registriert: 30 Jul 2015, 22:44
Wohnort: niedersachsen

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon zim99 » 28 Okt 2015, 23:34

Da die katholische kirche hält sich ja auch nicht gerade zurück, wenn sie uns homosexuellen abwertet also sollten wir uns auch nicht zurück halten!!
Auch wenn dir die aktuelle Situation zuwieder ist, lächel einfach mit und ordne dich der Masse unter. Es macht alles einfacher...

Benutzeravatar
TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1079
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon TechBoy96 » 31 Okt 2015, 23:18

Ich habe kein Problem mit "religiösen Gefühlen" solange:

  • Staat und Religion voneinander getrennt sind
  • Gläubige sich nicht in das Leben von nicht- oder andersgläubigen einmischen (Verbote, Diskriminierungen etc)
  • Religion nicht als Wissenschaftsersatz fungiert (Kreationismus vs. Evolution)
  • der Glaube in Frieden praktiziert wird
  • Grundrechte gewahrt werden
"Your time is limited, so don't waste it living someone else's life."
Steve Jobs (1955-2011)

Benutzeravatar
Luna
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 320
Registriert: 17 Feb 2012, 09:52

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon Luna » 07 Nov 2015, 00:12

zim99 hat geschrieben:Da die katholische kirche hält sich ja auch nicht gerade zurück, wenn sie uns homosexuellen abwertet also sollten wir uns auch nicht zurück halten!!


Geniales Argument. Du begibst dich also gerne auf das selbe Niveau, wie dein "Feind"? Bist du dann besser? Und wie definierst du "katholische Kirche"? Die besteht nicht aus einer einzigen Person und jeder Mensch hat seine eigene Meinung, egal ob er jetzt ein Anhänger der katholischen Kirche ist oder eben nicht.

Benutzeravatar
Luna
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 320
Registriert: 17 Feb 2012, 09:52

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon Luna » 07 Nov 2015, 00:18

Azazel hat geschrieben:
Leider war das, was z.B. Charlie Hebdo gemacht haben oder machen, in sehr vielen Fällen keine Satire, sondern sinnlos provozierender, respektloser, unlustiger und, ja, auch rassistischer Müll, der nur dazu dient, Religionen und Gläubige pauschal in den Dreck zu ziehen.


Charlie Hebdo hat sich gegen Extremisten gerichtet, nicht gegen den Islam an sich und solche Menschen haben für mich kein Recht, Respekt zu verlangen


Anscheinend hast du dir dieses Drecksblatt noch nie wirklich angesehen.

Benutzeravatar
Regal
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 343
Registriert: 24 Nov 2015, 22:33

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Beitragvon Regal » 24 Nov 2015, 22:55

ich finde, rücksichtnahme sollte nie soweit gehen, wie es manche good-doers am liebsten hätten. vor lauter rücksichtnahme gehen die nur auf zehenspitzen durchs leben und sind nicht mehr richtig fest auf'm boden. man muss nicht gleich beleidigend werden oder türen entreten, wenn man zb andere religionen kritisiert, aber anecken sollte trotzdem drin sein.

Re: Rücksichtsnahme auf religiöse Gefühle?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste