Angeblich wahre Geschichten

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
bennybp
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 204
Registriert: 09 Nov 2014, 13:36

Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon bennybp » 27 Dez 2014, 16:28

Hallo Gemeinde,
stört es Euch, wenn im Bereich "Leben, Beziehung, Probleme" offensichtlich erfundene Lebensläufe gepostet werden? Momentan habe ich mindestens 2 Geschichten schwer im Verdacht, frei erfunden zu sein. Aber mich stört das nicht, solange es gut geschrieben ist. Nur ganz selten denke ich mir, das der Verfasser es wissen sollte, das ich ihm nicht glaube. Aber ich halte mich dann doch zurück und denke, vielleicht verschrecke ich ihn sonst und keiner würde mehr diesen wunderbaren Quatsch lesen dürfen.
Wie ist das für Euch?
Achso: Bitte bleibt allgemein und ich bitte Euch auch, keine Threads zu nennen, bei denen ihr zweifelt. Ich fände das nicht fair.
Der Akil hat es mir gemacht!
Also das Profilbildchen!! Tschuldigung Frost, wollte dich nicht eifersüchtig machen.

Angeblich wahre Geschichten

Werbung
 

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Azazel » 27 Dez 2014, 17:17

Ja es stört mich, da fiktive Geschichten in den Geschichten Bereich gehören. Manche User reißen sich hier den ***** auf um den Leuten zu helfen und wenn jemand die Geschichte nur erfindet verarscht er sie und nutzt ihre Hilfsbereitschaft konsequent aus.
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2725
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon gutgelaunt » 27 Dez 2014, 17:40

Da gebe ich Azazel recht. Es stört ungemein. Es wird hier viel Zeit von den Usern verwendet, die gerne aufgebracht, um anderen zu helfen (zumindest von mir). Wenn man dann hart formuliert verarscht wird, dann ist das alles andere als lustig. Im Storyboard ist das was anderes. Hier ist keine Hilfe gefragt, sondern man kann sich zurücklehnen und lesen. Wenn man dann aber Stunden Zeit für faule Eier investiert, dann ist das nicht fair. Die Zeit kann man sinnvoller verwenden (z.B. bei Usern die wirklich Hilfe brauchen ;)). Ich hab keinen Verdacht irgendwo, da ich grundsätzlich jeden Thread erstmal ernst nehmen, aber wenn du einen Verdacht hast und den irgendwie begründen kannst, dann melde ihn bitte dem Team. Fakes sind nämlich nichts als unfair gegenüber den Usern.
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
bennybp
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 204
Registriert: 09 Nov 2014, 13:36

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon bennybp » 27 Dez 2014, 18:10

Nein, ein Verdacht ist mir zu wenig, um so etwas den Moderatoren zu melden.
Der Akil hat es mir gemacht!
Also das Profilbildchen!! Tschuldigung Frost, wollte dich nicht eifersüchtig machen.

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Azazel » 27 Dez 2014, 18:18

bennybp hat geschrieben:Nein, ein Verdacht ist mir zu wenig, um so etwas den Moderatoren zu melden.


Beweise wirst du nicht kriegen, also ist ein Verdacht das einzige, was bei einer Meldung Sinn macht?
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2725
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon gutgelaunt » 27 Dez 2014, 18:49

Ein Verdacht ist das Erste, was man braucht. Wenn du sowas annimmst, dann nicht einfach weil dir langweilig ist, sondern weil dir irgendetwas komisch vorgekommen ist. Den Beitrag und das was dir komisch vorgekommen ist solltest du melden oder mit anderen Wort mitteilen. Dem muss dann nachgegangen werden. Das ist das beste was du tun kannst.
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14046
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany
Kontaktdaten:

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon timtom » 27 Dez 2014, 19:20

Das ist in der Tat so, wenn einem etwas komisch vorkommt, sollte man einen Moderator darauf hinweisen. Die koennen dann ja auch noch selbst in der Regel entscheiden was am besten ist :)

ich finde sowas in jeden Fall besser als moeglicherweise mit anderen Usern per PN / chat hinter vorgehaltener Hand ueber andere User Verdaechtigungen auszutauschen. Sowas schafft eine Atmosphaere des Misstrauens und das wuensche ich mir nicht.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Akil » 28 Dez 2014, 23:54

Frost will mal wieder nichts sagen, also mache ich das mal für ihn:
Er ist der Ansicht, dass es da ganz andere Threads gibt, die Unglaubwürdig sind (insbesondere im Unterforum Sex) :D
Ich kann meinem Liebling da nur zustimmen!
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2725
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon gutgelaunt » 29 Dez 2014, 00:28

Stimmt. Nur würde ich es als nicht ganz so tragisch ansehen, wenn man bei der Größe etwas übertreibt. Wenn man aber fiktive Probleme vorgaukelt, bei denen die User viele Seiten füllen und sich Stunden Zeit nehmen für Lügen, dann hört der Spaß auf. Sowas muss man melden. Man berät ja i. d. R. niemanden Seitenlang, dessen Johannes 15cm lang ist, ganz davon abgesehen, dass das sowieso off-topic wäre, sich damit länger zu befassen. Bei Liebeskummerlügen passiert das schon eher.
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Azazel » 29 Dez 2014, 00:29

Akil hat geschrieben:Frost will mal wieder nichts sagen, also mache ich das mal für ihn:
Er ist der Ansicht, dass es da ganz andere Threads gibt, die Unglaubwürdig sind (insbesondere im Unterforum Sex) :D
Ich kann meinem Liebling da nur zustimmen!


Und? Kann einem ja egal sein wie groß der Schwengel von irgendeinem anonymen im Forum ist, oder warum sie lügen, Hauptsache sie verarschen einen nicht wenn man helfen will
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Dragon900
member
member
Beiträge: 707
Registriert: 14 Mär 2012, 12:29

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Dragon900 » 29 Dez 2014, 14:15

Kann ich absolut nicht ab sowas. Ich finde schon, dass die Themen, die hier in diesem Bereich verfasst werden, den Tatsachen entsprechen sollten.

Gruß
Dragon
Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben an denen du nichts ändern kannst. Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Dalai Lama

blutlutut
new-boy
new-boy
Beiträge: 18
Registriert: 15 Mai 2014, 23:40

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon blutlutut » 23 Aug 2015, 12:02

Also ich habe eigentlich nichts dagegen, wenn die Geschichten, die hier gepostet werden, frei erfunden sind. Ich habe auch bei mehreren Storys, die ich mir hier schon durchgelesen habe, den Verdacht, dass sie der wilden Fantasie des jeweiligen Autors entsprungen sind, was ich wie gesagt aber nicht missbillige. Solange die Geschichte spannend und interessant geschrieben ist, stört es mich nicht. Aber man muss schon sagen, dass manche Geschichten hier offensichtlich erfunden scheinen.
Lieber für das sterben, was ich bin als ein unglückliches Leben zu führen, weil ich nicht so sein darf wie ich bin.

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Yahool3r » 23 Aug 2015, 12:53

blutlutut hat geschrieben:Also ich habe eigentlich nichts dagegen, wenn die Geschichten, die hier gepostet werden, frei erfunden sind. Ich habe auch bei mehreren Storys, die ich mir hier schon durchgelesen habe, den Verdacht, dass sie der wilden Fantasie des jeweiligen Autors entsprungen sind, was ich wie gesagt aber nicht missbillige. Solange die Geschichte spannend und interessant geschrieben ist, stört es mich nicht. Aber man muss schon sagen, dass manche Geschichten hier offensichtlich erfunden scheinen.

Dafür haben wir ja extra den Bereich schwule Geschichten.

Dann sollen die Leute dort ihre interaktiven Geschichten schreiben, statt hier Leute, die helfen wollen, wegen eines Geltungsbedürfnisses auszunutzen.
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Benutzeravatar
Thaddaeus
member
member
Beiträge: 650
Registriert: 21 Jul 2010, 23:15
Wohnort: Oberhausen

Re: Angeblich wahre Geschichten

Beitragvon Thaddaeus » 24 Aug 2015, 14:08

Ich muss mich Yahool3r anschließen. Wer in diesen Bereich schreibt, will meistens Hilfe oder helfen. Da kann es nicht sein, dass die Bereitschaft von Leuten, ihre Zeit für andere zu opfern, derart ausgenutzt wird. Finde ich moralisch verwerflich, sowas.

Re: Angeblich wahre Geschichten

Werbung
 

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast