Mac Book vs. Dell inspiron

Für Fragen, Ideen oder Probleme rund um Technik wie z.B. Handy, Computer und Internet
lk1998
Einmalposter
Beiträge: 3
Registriert: 13 Mär 2014, 15:08

Mac Book vs. Dell inspiron

Beitragvon lk1998 » 23 Aug 2015, 18:56

Hallo,

Ich möchte mir einen neuen Laptob kaufen aber weis nicht welchen. Ich habe zwei wo ich überlege. Zuerst einmal das Apple Mac Book Pro mit retina 13" oder das Dell inspiron. (Siehe link :) :

http://www.dell.com/at/p/inspiron-15-75 ... 548-laptop )

Könnt Ihr mir tipps geben?

Noch einen schönen tag ;)

Mac Book vs. Dell inspiron

Werbung
 

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Mac Book vs. Dell inspiron

Beitragvon TechBoy96 » 23 Aug 2015, 22:38

Apple ist generell überteuert, daher würde ich dir eher zum DELL Inspiron raten.
Beim Inspiron bekommst du mehr fürs Geld. Ein MacBook mit den selben Specs würde dich einiges mehr kosten. Zudem kann man bei PCs Komponenten austauschen und Reparaturen lassen sich leichter durchführen als bei einem Mac.
Zudem hat der Inspiron eine bessere Grafikkarte.

Außerdem solltest du dir über die Benutzung Gedanken machen.

Bist du auf Gaming aus, so solltest du dir eindeutig den Inspiron kaufen.
Wenn du z.B. viel mit Foto- und Videobearbeitung zu tun hast, dann bist du mit einem Mac besser bedient.
Windows-Programme laufen auf dem Mac zudem nicht ohne weiteres, sprich: Dual Boot oder VM.

Es ist vor Allem eine Frage des Verwendungszwecks.

Was machst du denn so am Computer?
Zockst du?
Welche Programme verwendest du?

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26

Re: Mac Book vs. Dell inspiron

Beitragvon michael90 » 23 Aug 2015, 22:40

Ich habe das aktuelle Macbook pro 13" retina in zweiter Generation, und bin höchst zufrieden mit dem Ding, besonders die Akkulaufzeit ist enorm. Ich benutze den Mac den ganzen Tag in der Uni und bekomme den Akku nie unter 50%. Für die Uni nur zu empfehlen, ist auch unter Studenten state of the art, beim Kauf gibt es für Studierende und Dozierende den Education-Rabatt, sind ca. 70 €, was jetzt bei nem Kaufpreis von minimum 1.400 € nicht wirklich viel ausmacht.

Den Dell kann ich nicht beurteilen, Mac aus eigener Erfahrung nur wärmstens empfehlen, aber man sollte sich die Frage stellen, ob man ihn für seine beabsichtigten Nutzungen überhaupt braucht.
The meaning of life is to give life a meaning!

Benutzeravatar
Thaddaeus
member
member
Beiträge: 650
Registriert: 21 Jul 2010, 23:15
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Mac Book vs. Dell inspiron

Beitragvon Thaddaeus » 24 Aug 2015, 14:05

Heya!

Ich bin vor einigen Jahren auf ein MacBook umgestiegen und würde mir auch wieder eines kaufen. Es ist zwar verhältnismäßig teuer, das stimmt schon, aber das OS ist ausgesprochen intuitiv, die Leistung überzeugt und der Akku ist nicht klein zu kriegen. Nach einem ganzen Tag in der Uni hab ich abends noch zwischen 60 und 30 % übrig.

Was den Rabatt angeht: Schüler und Studenten erhalten zunächst mal 6% Rabatt im AppleStore, je nach Uni aber auch mehr. Viele haben ein sogenanntes "Apple On Campus (AoC)"-Programm. Ich würde mich da mal schlau machen, an meiner Uni bekomme ich 15% Rabatt. :)

Ich nutze übrigens ein 13" MacBook Pro (Retina, late 2013), 2,4 GHz Intel Core i5, 8GB RAM. Was mich an diesem Ding aber besonders frohlocken lässt, ist die SSD - Nie wieder HDD für mich. :D

Für Spiele ist der Mac - erfahrungsgemäß - weniger geeignet.

Was sind denn die Anwendungsgebiete, für die Du einen PC brauchst? Wenn Du noch fragen hast, frag einfach. :)

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Technik“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste