Ich bin einfach verwirrt

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
kimino
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 22 Apr 2015, 23:18

Ich bin einfach verwirrt

Beitragvon kimino » 23 Apr 2015, 00:00

Hey ich bin 13 und momentan schon ziemlich lange unsicher wegen meiner Orientierung.
Ich weis nicht genau wie es angefangen hat, aber vor einem Jahr hab ich mit einem Klassenkameraden zusammen masturbiert.
Eigentlich finde ich ihn nicht unbedingt süß aber ich fands geil. Wier widerholten das und beim dritten mal haben wier uns oral befriedigt,
ich fand es eigentlich ganz schön aber seit bereits dem zweiten mal gings mier nicht nuer um die eregung sondern auch um den Typen, den ich nicht attraktiv fand.
Parallel zu diesen Erlebnissen fand ich Jungs immer interessanter.
Ich schau nicht auf denn Po oder so aber den Typen im ganzen find ich immer wider interessant.
Bei Frauen fand ich "titten" nie wirklich besonders.
Ich schaue auch mer schwulen pornos, und wenn ich mit Frauen pornos verglichen habe dann regte sich bei beiden was aber bei den schwulen Pornos werde ich einfach geiler.
Ich habe garnichts gegen hommosexualität im gegenteil: ich bin so verzweifelt ich würde mich freuen und kann mier sex und bezihungen super mit Jungs vorstellen, nur verliebt hab ich mich noch nicht wierklich.
Aber ich schau hin und wider zweimal Jungs an.

Wens was bringt ich wohne in der Schweitz und hätte null probleme mit nem coming out nur wäre ich mier nicht sicher genug.
Aber erzält habe ich schon zwei Freundinnen von meinen Neigungen.
Ich habe in meiner verzwiflung schon das ganze Netz dursucht hab mich dann auch hier angemeldet, und weis das es auch nur ne Phase sein kann und glaube aber nicht mehr daran wel ich jetzt doch ein Jahr lang nächtelang wach bleibe.

Ich habe auch schon gedacht ich könnte Bi sein aber das scheint so unentschlossen und sagt mier nicht zu. Ich glaube also das ich schwul sein könnte, bin aber so von Unsicherheit geplagt das ich eure Erfahrung gutheißen würde.

Danke für eure Antworten :)

Ich bin einfach verwirrt

Werbung
 

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2764
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Ich bin einfach verwirrt

Beitragvon gutgelaunt » 23 Apr 2015, 06:45

Hey,

Ich hab die anderen beiden Threads entfernt. Du brauchst ja nur einen von der Sorte. Desweiteren würde ich dich bitten, mal auf deine Rechtschreibung zu achten, wenn du Themen verfasst.

Lg
gg
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
kimino
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 22 Apr 2015, 23:18
Kontaktdaten:

Re: Ich bin einfach verwirrt

Beitragvon kimino » 23 Apr 2015, 08:14

Danke fürs entfernen das war mein erster eigener poust.
Und Rechtschreibung war nie meins, trotzdem danke

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14062
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Ich bin einfach verwirrt

Beitragvon timtom » 23 Apr 2015, 16:19

Du musst dich ja jetzt noch nicht festlegen. Aber du hast den Luxus in Ruhe auszuprobieren was dir Spaß macht und kommst damit klar!
Vielleicht orientierst du dich wirklich noch um, vielleicht magst du auch beides. Geh einfach in dem Tempo vor dass dir richtig vor kommt.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

Fraxos
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 87
Registriert: 29 Dez 2014, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ich bin einfach verwirrt

Beitragvon Fraxos » 04 Mai 2015, 00:11

be mir war das auch immer ziemlich so. Ich fand Jungs irgendwie auf eine gewisse Art attraktiv und anziehend (hab aber auch nciht auf Ärsche oder so geguckt), Mädchen gingen mir irgendwie am Arsch vorbei. Wenn ich drüber nachdachte, konnte ich jedoch auch bei Mädchen durchaus sexuelle Anziehung verspüren und Brüste, Kurven anziehend finden.
Mit den Pornos war das auch das Gleiche, wie bei dir.
Das Problem war bloß auch, dass ich mir immer unsicher war, schwul, bi, hetero? Und dann hab ich mich halt verliebt. Seit dem weiß ich, dass ich zumindest auf jeden Fall nicht hetero bin. Im Nachhinein betrachtet war das aber auch vorher schon Jahre klar, bloß irgendwie bin ich erst durch dieses Verlieben in einen Jungen klar darauf geworden.

Und das ist erst mit 17 passiert. DU BIST FUCKING 13!!! Ganz im Ernst, genieß doch einfach, dass du für beides offen bist?! So hab ich auch angefangen, überhaupt zu überlegen, ob ich vlt schwul sein könnte: Ich dachte mir, wer weiß vlt gefällts mir, ich probiers Mal aus (mit Pornos damals^^).
Also probier rum, Mal Mädchen, Mal Junge, wie es sich ergibt. Wenn sich immer nur ein Geschlecht ergibt auch gut. Irgendwann merkst du dann auf jeden Fall, ob dich beides anmacht oder nur ein Geschlecht. Und irgendwann wirst du dich auch verlieben und dir dann sicher sein können, zumindest für dieses Geschlecht, dem die geliebte Person dann angehört, auf jeden Fall auch Gefühle entwickeln zu können; also dann sexuell UND romantisch von diesem Geschlecht angezogen zu werden.

Im Übrigen finde ich "bisexuell" als Übergangslösung gar nicht so schlecht. Also wenn du dich unbedingt in eine Schublade einordnen willst (kann ich verstehen, will ich auch ;) ) Denn Bisexualität ist nicht immer halb-halb verteilt, wie viele denken, sondern kann auch z.B. 30%/70% verteilt sein, also, dass du auf das eine Geschlecht viel mehr abfährst, als auf das andere. Das passt doch ganz gut, zu dem, was du so geschrieben hast...!

Re: Ich bin einfach verwirrt

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste