Bruder hat Angst vor dem Outing

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 06 Aug 2014, 01:01

Hallo,
ehrlichgesagt weiß ich nicht ob ich hier richtig bin bzw. ob man sich hier als hetero Mädchen überhaupt anmelden darf. Habe dazu nichts gefunden. Es geht auch eigentlich weniger um mich, eher um meinen Bruder. Er studiert und wohnt nicht mehr zu Hause, kommt aber sehr oft zu Besuch und hat hier auch noch sein altes Zimmer. Am Freitag ist er überraschend gekommen und war übers Wochenende da. Am Sonntag Abend ist er dann wieder gegangen. Am Sonntag waren meine Eltern dann nicht da und mein Bruder und ich haben den Tag zu zweit verbracht. Wir haben Mario Kart gespielt und viel geredet und irgendwann hat er mir dann erzählt, dass er schwul ist. Das war für mich schon etwas überraschend, aber ich habe absolut kein Problem damit. Er hat mir dann erzählt, dass er sich eigentlich gerne outen würde, aber sich nicht wirklich traut. Vor allem vor den Reaktionen seiner Freunde hat er ziemlich Angst.
Er ist seit ungefähr 2 Monaten in einer Beziehung und sein Freund ist wohl auch noch nicht geoutet. Unsere Eltern hätten denke ich kein Problem damit, aber bei seinen Freunden weiß ich es nicht. Er weiß nicht wem er es wie sagen soll und hat Angst davor nicht aktzeptiert zu werden. Er hat gesagt ich solle es für mich behalten und er würde es erstmal keinem sagen, auch wenn er das sich verstecken müssen hasst. Ich würde ihn ja gerne unterstützen, aber ich kenne mich da gar nicht aus und weiß überhaupt nicht was ich ihm raten soll und wie ich ihm helfen kann. Er ist übrigens 23 und ich 16.
Vielleicht hat ja irgendjemand einen Rat für mich bzw. für meinen Bruder?
Ich freue mich über jeden Tipp.
Viele Grüße

Bruder hat Angst vor dem Outing

Werbung
 

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Yahool3r » 06 Aug 2014, 01:17

Willkommen im Forum und keine Angst, wir sperren dich nicht gleich aus, nur weil du ein Mädchen bist!

Hat dein Bruder denn auch so einen klischeehaften schwulen Freundeskreis, der heimlich neben seinen anderen Freunden besteht, oder wie hat er seinen Freund kennengelernt?^^

Wenn er es sich zutraut, kann er sich erst einmal bei euren Eltern outen. Das schaft für ihn Sicherheit und bringt enorm viel Selbstvertrauen.
Es wird schwierig sein etwas über seine Freunde zu orakeln, da wir gar nichts und du wahrscheinlich nur sehr, sehr wenig über sie weißt. Er sollte sie auf jeden Fall subtil über das Thema Homosexualität aushorchen, um zu gucken, ob man sich überhaupt outen kann. Themen über die man reden kann und die etwas mit Homosexualität zu tun haben, gibt es ja eigentlich genug (Fußball, Russland, Homoehe usw.)
Wenn es sich herauskristalisiert, dass sie nichts gegen Schwule haben, kann er sich gut outen, wenn sie homophob sein sollten....scheiße. Manchmal trügt der Schein. Ein Freund von mir, der meinte, er sei homophob und schwule gehörten erhängt und verbrannt, hat nach meinem Outing ganz anders, als erwartet reagiert. Es ist genauso nett zu mir, wie vorher und sein homophobes Geschwafel hat sich als einfache Stimmungsmache herausgestellt. Wenn man sich outet und die Reaktionen danach noch negativ ausfallen gibt es den alten Spruch:" Wenn sie dich nicht so akzeptieren, wie du bist, dann sind sie keine echten Freunde."

Er muss sich ja auch nicht bei allen Freunden gleichzeitig outen, oder überhaupt bei allen. Bei mir hat es über ein Jahr gebraucht, bis ich es allen gesagt hatte. Wenn er einen besten Freund hat, der es positiv aufnehmen wird, dann sollte man es ihm zuerst erzählen. Ein Freund kann einen nämlich auch bei einem Outing enorm helfen, indem er z.B. die Einstellung der Anderen zum Thema einschätzt oder wenn das Thema Homosexualität aufkommt kann er Partei für Schwule ergreifen usw.

PS.: Ich find es Klasse, dass du deinen Bruder helfen möchtest. Top Schwester :flag:
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 06 Aug 2014, 01:38

Yahool3r hat geschrieben:Willkommen im Forum und keine Angst, wir sperren dich nicht gleich aus, nur weil du ein Mädchen bist!

Okay, dann ist ja gut, die Bezeichnung "Forum für schwule Jungs" hat mich etwas irritiert.

Die Idee, dass er sich erstmal bei unseren Eltern outet finde ich eigentlich ganz gut, ich bin mir ziemlich sicher, dass sie positiv reagieren werden. Sie sind selbst mit einem lesbischen Paar befreundet und sind eigentlich ziemlich tolerant. Er meinte halt auch, dass er überhaupt nicht weiß wie er es ihnen sagen soll und er meint, dass es komisch wäre mit ihnen über sowas zu reden.

Seine Freunde kenne ich alle, aber nicht besonders gut. Ich finde sie eigentlich alle ganz nett, aber ich habe auch schon das ein oder andere Mal Sprüche wie "was ein homo" oder so gehört, kann das aber auch nicht näher beurteilen.

Er wohnt halt in einer WG mit 2 seiner Freunde und wenn er sich dann outen würde und sie ein Problem damit hätten würden sie ja immer noch zusammen wohnen.

Wie er seinen Freund kennen gelernt hat wollte er mir nicht erzählen, aber er ist wohl mit einem schwulen Paar relativ gut befreundet, mehr weiß ich darüber auch nicht.

Aushorchen kann er sie ja mal, hat er mit mir glaube ich auch gemacht. Ich war neulich im Kino und er dachte erst in dem Film geht es um zwei Jungen die sich verlieben und dann hat er halt auch gefragt ob ich das schlimm finde und so. Der eine "Junge" war dann zwar doch nur ein Mädchen mit kurzen Haaren, aber offenbar hat meine Reaktion ihn dazu ermutigt es mir zu erzählen.

Sein bester Freund wohnt seit einem Jahr in Chile, deshalb sehen sie sich so gut wie gar nicht mehr, also wird er ihn nicht wirklich unterstützen können.

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Yahool3r » 06 Aug 2014, 02:08

Ich kann auch nicht gut über meine Sexualität reden, besonders nicht mit meiner Mutter. Deshalb hatte ich ihr einen Brief geschrieben, in dem ich ihr alles erklärt habe und gemeint habe, dass ich nicht so gut über das Thema reden mag/will und sie sich deshalb mit doofen Fragen zurück halten sollte. Deshalb hab ich auch möglichst viel im brief erwähnt. :D

Dass sein bester Freund so weit weg ist, ist doof. Er kann es ihm aber sicherlich dennoch erzählen.^^
Aber wie bereits gesagt, würde ich mich nicht vor allen auf einmal outen, sondern ein, zwei vorher einweihen und es dem Rest dann in Anwesenheit der Freunde, die es schon wissen, erzählen. Das bringt noch mehr Rückhalt und Mut.
Aber es kommt eben auf die Einstellung der Freunde an. Seinen WG Partnern sollte er auf jeden Fall sagen, dass sie sich nicht komisch in seiner Gegenwart fühlen müssen, er immer noch der gleiche, wie Vorher ist und er ihnen nicht im Flur hinterherschaut. Das ist in sofern wichtig, da echt sehr, sehr, sehr, sehr viele Heteros, Angst haben, dass man auf einmal auf sie steht (halten sich alle wohl für Ryan Gosling). Deshalb fühlen sich viele bei einer gewissen Näe unwohl. Das zufällige Berühren von Händen wird als Anmachversuch gewertet, ein längerer Blickkontakt ist gleich ernstgemeintes Flirten und wenn man in einer WG lebt, ist man sich nun mal nah. Da muss man ihnen klarmachen, dass sie keine Angst haben müssen.

Das ist mit Heteros voll paradox! Sie möchten auf keinen Fall, dass man sie heiß/sexy/hübsch findet, aber wenn man ihnen sagt, dass man sie nicht heiß/sexy/hübsch findet, dann sind sie beleidigt. :roll: Dann muss man einfach sagen, du bist einfach nicht mein Typ Mann.
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2830
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon gutgelaunt » 06 Aug 2014, 02:18

Von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum.

Es braucht dich nicht irritieren, denn es ist genau das, was drauf steht, ein Forum für homosexuell geneigte Jungs, wobei ich auch von dem ein oder anderen Mädel gelesen habe, was hier Rat gesucht hat. Du bist denke ich nicht die einzige hier :wink: .

Zum Thema:
Geoutet bin ich noch nicht, aber ich habe das in meinem Umfeld in letzter Zeit öfter erlebt. Gerade die Jugendgruppen und Freunde haben das ganze anders und viel positiver aufgenommen, als erwartet. Klar ist das erstmal überraschend aber ich denke für gute Freunde auch nicht schlimm. Ich würde mir erstmal die wichtigsten Bezugspersonen wie Eltern und gute Freunde suchen. Eure Eltern scheinen ja damit offen umzugehen und keine Probleme zu haben. Das erleichtert wie schon gesagt den Anfang wahrscheinlich immens. Auch ich halte vom Aushorchen viel und würde erst die Wichtigsten und nach und nach alle Einweihen.

Ich wünsche deinem Bruder viel Glück und Mut dazu und finde deinen Einsatz echt cool. 8)

LG gutgelaunt
Follow the coast under the frozen sky

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 06 Aug 2014, 02:29

Okay, vielen Dank für die Ratschläge, ich melde mich dann wenn es was neues gibt. ;)

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Akil » 06 Aug 2014, 13:30

Ich mag Mädels, aber ich liebe Jungs ;) also Hallo.
Erstmal möchte ich Yahool3r zustimmen: Top Schwester :flag:

Ich kann Yahool3r in dem, was er hier geschrieben hat nur zustimmen. Auskundschaften, Homo-Hetero-Paradoxon, Intolerante Freunde vergessen...

Ich möchte nur hinzufügen, dass es selbst dann unglaublich viel Überwindung kostet, wenn man sich sicher ist, der Freundeskreis sei tolerant. In etwa so, wenn man auf einem Netz über eine Schlucht läuft. Man weiß zwar, dass man nicht abstürzen kann, aber Schlucht bleibt Schlucht :)
Ich finde es ist beim persönlichen Coming out viel schwieriger. Ich habe gute Erfahrungen mit anschreiben per Skype und anschließendem Telefonat gemacht. Man braucht nicht so viel überwindung und holt dann die Leute nach und nach in die Konversation, die schon voll von den Leuten ist, die das Coming out bereits positiv hingenommen haben :D Für mich war das sehr befreiend. :D
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 02 Feb 2015, 22:16

Hallo,
vielen Dank für eure Ratschläge, mein Bruder ist mittlerweile erfolgreich geoutet. Er hat es zuerst unseren Eltern gesagt, wo ich auch dabei war, sie haben wirklich positiv reagiert. Seinen Freunden hat er es dann auch nach und nach gesagt. Die haben wohl auch alle kein Problem damit. Seine beiden Mitbewohner meinten sogar, dass sie schon vermutet haben, dass sein "guter Freund", der häufig zu besuch war vielleicht mehr ist als nur ein Freund. ;) Es freut mich natürlich, dass ihn das jetzt nicht mehr belastet.
Meinen Freunden habe ich nichts davon gesagt, ist ja auch nichts, was sie irgendwie wissen müssten.
Allerdings war vorgestern ein Freund von mir da und mein Bruder war auch für ein paar Tage bei uns. Er hatte sich hier mit seinem Freund getroffen und als mein Kumpel grade gehen wollte, ist der wohl auch grade gegangen. Sie haben sich zu Abschied geküsst, er ist gegangen und mein Bruder hat uns gesehen. Er war überrascht, weil er nicht wusste dass wir da sind, hat aber nichts mehr dazu gesagt und ist in sein Zimmer gegangen. Ich dachte nicht, dass mein Kumpel sich irgendwie daran stören könnte, aber er meinte ganz schockiert "hat dein Bruder da grade einen Typen geküsst??" Er hat nicht geglaubt dass ich "so einen" Bruder habe und dass er das echt nicht hätte sehen wollen. Als ich ihn gefragt habe, was er damit meint meinte er dass er "solche Menschen" eklig findet und ich habe ihn dann weg geschickt. :/
Jetzt weiß ich nicht genau wie ich damit umgehen soll, ich möchte natürlich nicht, dass jemand so über meinen Bruder redet. Ich weiß nicht, wir sind schon recht lange befreundet, aber solche Ansichten finde ich echt nicht besonders toll. Meine ganzen anderen Freunde sind auch mit ihm befreundet und ich finde die Situation ziemlich schwierig. Vielleicht hat ja hier jemand einen Rat diesbezüglich.
Viele Grüße

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29
Kontaktdaten:

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Azazel » 02 Feb 2015, 22:26

Oh gut dass du das hier updatest, ist ja schön zu hören mit deinem Bruder. Bei deinem Freund hast du es ja schon angesprochen, du findest solche Ansichten nicht toll und dann musst du dich selbst halt fragen "Möchte ich mit so jemandem befreundet sein?".
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 02 Feb 2015, 22:36

Eigentlich möchte ich das nicht. Aber er tut, als wäre nichts gewesen, hat mir vorhin erst geschrieben, ob wir uns nicht mal wieder treffen wollen. Er ist auch in meiner Klasse, aber momentan haben wir Methodentage, da sehen wir uns nicht. Wenn ich jetzt die Freundschaft mit ihm beende, wird das sicher komisch, da meine ganzen Freunde mit ihm befreundet sind und wir uns oft auch alle zusammen treffen. Das wäre dann ja nicht mehr möglich. Mit ihm zu reden, würde ja aber auch nicht sonderlich viel bringen.
Unsere Freunde würden dann sicher auch wissen wollen was los ist, weiß nicht ob er das dann wieter erzählen würde und was das dann für Auswirkungen hätte.
Aber letztendlich muss ich da wohl selbst eine Entscheidung treffen.

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Azazel » 02 Feb 2015, 22:44

Warum kannst du nicht mit ihm reden? Wenn ihr mal alleine seid dann sag ihm, dass du es nicht gut findest.
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 02 Feb 2015, 22:48

Gut, reden ginge natürlich und ich denke, dass werde ich auch machen. Aber ich glaube nicht, dass seine Ansichten sich dadurch ändern.

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Azazel » 02 Feb 2015, 22:53

Wenn ihr gut befreundet seid kann das schon dazu animieren Dinge zu überdenken, du wärst überrascht. Viele finden schwule nur schlecht, weil schwulenfeindlichkeit allgemein um sich greift, wenn sie auch mal von jemandem hören, dass ihre Ansichten naiv und intolerant sind kann das schon was bewirken.
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Prinzess
Girl
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2014, 00:41

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Prinzess » 02 Feb 2015, 22:57

Hm, ok ich kanns ja mal versuchen. Danke schon mal, ich kann ja dann nochmal berichten, wies gelaufen ist.

Dragon900
member
member
Beiträge: 707
Registriert: 14 Mär 2012, 12:29

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Beitragvon Dragon900 » 04 Feb 2015, 19:40

Hallo Prinzess,

ich klinke mich mal in deinem Thema mit ein. Also dein Bruder ist bei der Familie geoutet und hat Freunde, bei denen er auch geoutet ist.
Hat dein Bruder in einer freundschaftlichen Art und Weise eine Beziehung zu deinen Freundeskreis? Und wie geht er selber mit den Äußerungen deines Kumpels um? Wenn dein Bruder sowieso ein eigenes Umfeld hat, sollte er jedenfalls genug Sicherheit haben, wenn sie alle hinter ihm stehen und unterstützen.

Was dich und dein Kumpel anbelangt, so suche doch mal das direkte Gespräch mit ihm. Stelle klar, dass du seine Ansichten gegenüber deines Bruders nicht in Ordnung findest. Klar jeder hat bezüglich Homosexualität seine eigene Meinung und wenn er diese nicht mag, ist es auch vertretbar. Aber er sollte zumindest deine Meinung und deinen Bruder so akzeptieren, wie es sich gehört. Wenn er damit Probleme hat, würde ich mich an deiner Stelle fragen, ob ich mit solch einer Person noch weiter befreundet sein möchte.

Was deine und seine Kammeraden angeht: Nicht jeder muss von ihnen zwangsläufig intolerant sein. Wenn sie wirklich hinter dir stehen und deine Freunde sind, werden die dich doch für ihn nicht wegstoßen. Das glaube ich nicht.
Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben an denen du nichts ändern kannst. Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Dalai Lama

Re: Bruder hat Angst vor dem Outing

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast