Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
Gorilla45
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mai 2014, 15:02

Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Gorilla45 » 16 Mai 2014, 19:45

Hey Leute,
Ich weis seit ungefähr zwei Monaten das ich schwul bin. Ich selber habe es jetzt einigermaßen akzeptiert aber ich habe Angst es meinen Eltern zu sagen da ich weis das sie es falsch finden. Wir sind Christen. Deswegen weis ich immer noch nicht ganz wie ich damit umgehen soll. Ich habe angst das sie nich dann nicht mehr sehen wollen.
Hinfalln, aufstehen, Krone richten und weitergehen.

Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Werbung
 

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Akil » 16 Mai 2014, 20:07

Hm, Viele Infos sind das ja nicht, also erstmal das Standardprocedere:
1. Wie alt bist du
2. Wer weiß es alles
3. Ginge es dir besser, wenn deine Eltern es wüssten?
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
r2d2
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 78
Registriert: 14 Jan 2014, 18:45
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon r2d2 » 16 Mai 2014, 20:43

Du kannst aber nunmal nichts daran ändern, dass du so bist wie du bist. Das ist nun mal keine Entscheidung, ob man schwul ist oder nicht. Wenn sich deine Eltern daraufhin von dir abwenden würden, wären es sehr schlechte Eltern. Denn: Eltern sollten einen bedingungslos lieben, vor allem wenn man noch nicht einmal etwas dafür kann, wie man ist. Und Eltern sollten auch fördern, dass man sich entfalten kann und nicht wollen, dass man möglichst angepasst sein muss.

Warum sagst du "Wir sind Christen."? Ich würde nicht sagen, dass Christen gegen Homosexualität sind. Die Bibel und manche von den Geistlichen, ja. Aber ein Großteil der "normalen" Gläubigen ist doch mittlerweile für Toleranz. Hätte Conchita Wurst sonst im christlichen Europa den ESC gewinnen können? :)

Vielleicht hast du Freunde/Freundinnen, denen du deine Homosexualität erst anvertrauen möchtest. Dann fällt dir das Outing bei den Eltern nachher vielleicht umso leichter, da sie dich bestärken könnten.
This signature is dedicated to everyone who believes in a future of peace and freedom.

Benutzeravatar
Gorilla45
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mai 2014, 15:02

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Gorilla45 » 16 Mai 2014, 21:36

Ich bin 17 und alle außer meiner Familie wissen es. In der Bibel steht halt das homosexualität Sünde ist. Deswegen Sagte ich das mit den Christen. Das verunsichert mich extrem.
Hinfalln, aufstehen, Krone richten und weitergehen.

Benutzeravatar
Thaddaeus
member
member
Beiträge: 650
Registriert: 21 Jul 2010, 23:15
Wohnort: Oberhausen

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Thaddaeus » 16 Mai 2014, 22:00

Gorilla45 hat geschrieben:In der Bibel steht halt das homosexualität Sünde ist.


Während über's Wasser laufen völlig normal ist. Ist klar.

Ich bin selbst Christ und arbeite ehrenamtlich in einer Kirchengemeinde. Stören tut das da keinen, dass ich schwul bin. Legst Du, bzw. Deine Eltern, denn die Bibel wortwörtlich aus?

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Akil » 16 Mai 2014, 23:56

Wenn du das wirklich mit der Bibel betrachten willst empfehle ich dir https://www.youtube.com/watch?v=4OiDrbipW34
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
Gorilla45
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mai 2014, 15:02

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Gorilla45 » 17 Mai 2014, 08:27

Okay. Ich habebauch scho mit meinem Jugendpastor darüber gesprochen. Der sagte mir auch das ihn das nicht störe. Doch bei meinen Eltern ist das was anderes. Ich weis auch garnicht wie ich ihnen das sagen soll.
Hinfalln, aufstehen, Krone richten und weitergehen.

Benutzeravatar
Bo98
new-boy
new-boy
Beiträge: 40
Registriert: 16 Apr 2014, 17:38
Wohnort: Überall und nirgends

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Bo98 » 17 Mai 2014, 08:34

Hey, ich kann dich total verstehen. Bei mir war es ähnlich, meine Eltern sind auch sehr christlich und auch ich hatte super Angst es ihnen zu sagen.
HARIBO Goldbären

Benutzeravatar
SkateAndFall
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 71
Registriert: 11 Mai 2014, 16:22
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon SkateAndFall » 17 Mai 2014, 14:03

In deiner Welt kommen anscheinend nur liebevolle Eltern vor, die fördern damit sich die Kinder entfalten können, r2d2.
Ich wünsche dir viel Spaß in deiner schönen, heilen Welt.
Mein Freund und ich sind vor Monaten allein an einer Bushaltestelle gestanden, und haben uns kurz geküsst. In dem Moment fuhr mein Dad an uns vorbei, was ich aber nicht gemerkt hatte. Abends hatten wir uns lange unterhalten. Er steht hinter mir und tröstet mich manchmal wenn ich traurig bin weil mein Freund mit seinen Eltern nach Australien auswandern musste. Leider ist meine Mom das Gegenteil. Wenn sie es wüsste gäbe es ein gewaltiges Theater.
Mein Dad hat mir gesagt dass er im Notfall sich sogar scheiden lassen würde. Es ist ein beschissenes Gefühl wenn ich daran denke dass ich daran schuld bin wenn meine Familie auseinander bricht. Ich habe keine andere Wahl als bis zu meinem Schulabschluss zu warten und dann abzuhauen, und solange höllisch aufpassen damit meine 4 Brüder und meine Mom nichts merken oder erfahren.
Thaddaeus-Edit: Das ist traurig, aber kein Grund, persönlich zu werden. Hab das mal entfernt.
You broke my heart. But I still love you with all the pieces.

Benutzeravatar
Gorilla45
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mai 2014, 15:02

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Gorilla45 » 17 Mai 2014, 15:49

Wann ist denn so der beste zeitpunkt es zu sagen? Wenn man einen festen Freund hat wo man eine längere Beziehung "plant"? Oder jetzt schon?
Hinfalln, aufstehen, Krone richten und weitergehen.

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Akil » 17 Mai 2014, 15:51

Hm, das würde ich mit deinem Dad besprechen, wenn ihr euch diesbezüglich versteht. Ihr könntet natürlich auch versuchen, deine Mutter "umzuerziehen", wenn du weißt, was ich meine. ;)
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
SkateAndFall
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 71
Registriert: 11 Mai 2014, 16:22
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon SkateAndFall » 17 Mai 2014, 18:14

Entschuldigung Thaddaeus
You broke my heart. But I still love you with all the pieces.

Benutzeravatar
r2d2
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 78
Registriert: 14 Jan 2014, 18:45
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon r2d2 » 18 Mai 2014, 12:04

SkateAndFall hat geschrieben:In deiner Welt kommen anscheinend nur liebevolle Eltern vor, die fördern damit sich die Kinder entfalten können, r2d2.
Ich wünsche dir viel Spaß in deiner schönen, heilen Welt.


Das habe ich so gar nicht gesagt, bitte lies dir nochmal meinen Beitrag durch. Ich habe bloß gesagt, dass Eltern, die ihre Kinder bedingungslos unterstützen so handeln würden, nicht, dass alle Eltern so sind. Und ich denke, dass man das als Sohn einschätzen kann, ob Eltern wirklich immer hinter einem stehen würden. Das soll sich der Auto des Threads nur mal fragen und darüber nachdenken. Schade, dass du persönlich geworden bist, auch wenn ich nicht weiß, was du geschrieben hast. Das hätte man auch anders lösen können...
This signature is dedicated to everyone who believes in a future of peace and freedom.

Benutzeravatar
Gorilla45
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 16 Mai 2014, 15:02

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Gorilla45 » 18 Mai 2014, 12:55

Ich kann keine Menschen einschätzen nochmal meine Familie. Das ist das Problem. Ich weiß vieles aber was das Thema betrifft weiß ich das meine Eltern damit nicht klar kommen werden. Ich werde sie wieder enttäuschen. Aber momentan lebe ich eine Lüge. Es ist einfach So das ich selber noch nicht ganz akzeptieren kann. Das habe ich heute wieder gemerkt. Ich fühle mich irgendwie schuldig. Ich verstehe das nicht.
Hinfalln, aufstehen, Krone richten und weitergehen.

Benutzeravatar
Lacky
member-boy
member-boy
Beiträge: 105
Registriert: 25 Dez 2012, 18:59
Wohnort: Meßkirch

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Beitragvon Lacky » 18 Mai 2014, 13:00

Ich denke du solltest es erst mal selber ganz akzeptieren, bevor du dich an deine Eltern wendest.
Du schreibst "wieder enttäuschen", wieso denn wieder, was ist vorgefallen?

Gruß Fabi
- In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders -

Re: Ich habe Angst es der Familie zu sagen...

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste