Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
Ritsu
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 29 Sep 2013, 12:14

Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Beitragvon Ritsu » 10 Okt 2013, 18:10

Hi,

also ich plane schon seit einiger Zeit mich zu outen... Traue mich aber nicht ganz, da meine Familie (aus religiösen Gründen) extrem schwulenfeindlich ist!!!! Sie haben mir mein ganzes Leben lang gesagt, dass Schwule in die Hölle kommen und krank seien. Jetzt weiß ich nicht, wie ich es ihnen sagen soll...
Ich habe auch schon daran gedacht es meinen Freunden zu sagen, aber auch die haben was gegen Schwule. (z.B.: erzählen sie immer so sch**** Schwulenwitze in den Pausen!!!) Soll ich das outen doch lieber lassen?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen^^

LG Ritsu :flag:
Zuletzt geändert von failz0r am 10 Okt 2013, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ein Ausrufezeichen reicht.

Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Werbung
 

Benutzeravatar
lemlem
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 333
Registriert: 15 Jul 2011, 01:11
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: !!!Eltern und Freunde sind homophob!!ich will mich outen

Beitragvon lemlem » 10 Okt 2013, 19:55

Wenn deine Eltern wirklich so arg homophob sind, kannst du dir dann überhaupt sicher sein, dass sie dich nicht rausschmeißen, wenn du's ihnen sagst? Wie alt bist du denn? Gibt es einen bestimmten Grund, der dich veranlasst, es ihnen grade jetzt zu sagen?
Ein sofortiges Coming Out muss nicht immer zwingend die beste Lösung sein. Manchmal sollte man so lange warten, bis man für den Extremfall auch eine alternative Unterkunft hat und man weitgehend unabhängig von den Eltern ist.
Ich will dir jetzt nichts schlecht reden. Du solltest dir halt ganz sicher sein, dass das Ganze für dich nicht nach hinten losgeht, und nichts überstürzen. Hast du denn auch eine/n Freund/in, der/die sich nicht über Schwule auslässt und mit dem/der du dir vorstellen könntest, darüber zu reden? Übrigens muss die Anteilnahme an solchen Schwulenwitzen nicht zwingend auch eine homophobe Einstellung bedeuten. Wenn man persönlich keine Schwulen oder Bisexuellen kennt, entsteht halt oft auch eine gewisse Distanz zu der Thematik, die es einem dann erlaubt, Vorurteile aufzubauen. In dem Fall liegt es dann an uns, diese wieder abzubauen (bzw. zu bestätigen^^) und Akzeptanz aufzubauen.

Benutzeravatar
HCl
new-boy
new-boy
Beiträge: 32
Registriert: 21 Sep 2013, 18:21
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Beitragvon HCl » 10 Okt 2013, 22:27

@lemlem treffend formuliert mit dem Auf- und Abbauen :D

Solchen Witzen sollte man im Allgemeinen wirklich nicht all zu viel Bedeutung beimessen - es geht viel mehr darum herauszufinden, wie tolerant und offen ein Mensch (ob nun Freund oder Familien-Mitglied) ist.
Und wenn man sich nicht sicher ist einfach mal in einer ungestörten Situation über Anti-Homo-Gesetz in Russland reden oder was weiß ich was. Ich denke mir eigentlich immer so einen Gesprächseinstieg vorher aus, weil das Gegenüber sich dann gedanklich konstruktiver damit auseinandersetzt, als wenn er oder sie gerade noch nen Witz gerissen hat und in dem Klischee-Denken drin ist.
Das wichtigste ist auf jeden Fall: Nichts überstürzen wenn man sich nicht sicher ist!
Vielleicht erstmal eine Person raussuchen, der man am meisten vertraut - der oder die kann einen dann vielleicht auch bei weiteren Schritten unterstützen.

Benutzeravatar
Ritsu
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 29 Sep 2013, 12:14

Re: !!!Eltern und Freunde sind homophob!!ich will mich outen

Beitragvon Ritsu » 11 Okt 2013, 17:22

lemlem hat geschrieben:Wenn deine Eltern wirklich so arg homophob sind, kannst du dir dann überhaupt sicher sein, dass sie dich nicht rausschmeißen, wenn du's ihnen sagst? Wie alt bist du denn? Gibt es einen bestimmten Grund, der dich veranlasst, es ihnen grade jetzt zu sagen?
Ein sofortiges Coming Out muss nicht immer zwingend die beste Lösung sein. Manchmal sollte man so lange warten, bis man für den Extremfall auch eine alternative Unterkunft hat und man weitgehend unabhängig von den Eltern ist.
Ich will dir jetzt nichts schlecht reden. Du solltest dir halt ganz sicher sein, dass das Ganze für dich nicht nach hinten losgeht, und nichts überstürzen. Hast du denn auch eine/n Freund/in, der/die sich nicht über Schwule auslässt und mit dem/der du dir vorstellen könntest, darüber zu reden? Übrigens muss die Anteilnahme an solchen Schwulenwitzen nicht zwingend auch eine homophobe Einstellung bedeuten. Wenn man persönlich keine Schwulen oder Bisexuellen kennt, entsteht halt oft auch eine gewisse Distanz zu der Thematik, die es einem dann erlaubt, Vorurteile aufzubauen. In dem Fall liegt es dann an uns, diese wieder abzubauen (bzw. zu bestätigen^^) und Akzeptanz aufzubauen.


also ich denke, dass ich es meinen Eltern nicht erzähle. Denn wie du sagtest, kann es auch nach Hinten losgehen :-?
Und warum ich mich outen will? Ich weiß auch nicht ganz... auf jeden Fall habe ich deinen Rat befolgt und mich doch noch einen Freund anvertraut. Er hielt es erst für einen Scherz... aber als er bemerkte, dass ich es ernst meinte, ist er einfach gegangen. Vor paar Stunden hat er mich aber angerufen und wir haben alles geklärt. ^^
Mal sehen vielleicht vertraue ich mich auch noch ein paar anderen Freunden an :D

Hamburger
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 17 Aug 2013, 10:00
Wohnort: Hamburg

Re: Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Beitragvon Hamburger » 12 Okt 2013, 08:43

Schwulenwitze hört man heute überall, das hat aber meistens nichts zusagen, wie die Leute eingestellt sind. Meine Freunde haben auch erst mal gedacht ich mach wieder Witze und es hat erst mal ein paar Sekunden gebraucht, bis es bei denen Klick gemacht hat, ;) Das Problem mit der Familie habe ich auch. Ich bin aber auch raus und steh erst mal auf eigenen Beinen, damit ich erst mal ne Distanz gewinne und nicht abhängig von ihnen bin. Ich weiß, dass es nach hinten losgehen wird bei mir, deswegen geh ich die Sache auch langsam an und verteil das auf die Jahre

yaoikun
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 09 Okt 2013, 11:38
Wohnort: Böblingen,Baden-Württemberg

Re: Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Beitragvon yaoikun » 12 Okt 2013, 13:06

Meine Familie ist auch sehr sehr religiös und freunde sind auch Schwulen feindlich
aber hab auch nicht vor mich zu outen auch nicht den drang dazu^^
ich würde es an deiner stelle nicht versuchen da ist das Risiko in deinem alter noch zu hoch :oo

Re: Eltern und Freunde sind homophob! ich will mich outen...

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast