keine Worte fallen mir ein

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Alamur
Einmalposter
Beiträge: 1
Registriert: 31 Aug 2013, 22:22

keine Worte fallen mir ein

Beitragvon Alamur » 31 Aug 2013, 22:41

Hi Leute,

ich wende mich hier an euch, in der Hoffnung, Menschen mit ähnlichen Gedanken zu finden.

Ich bin Hetero. Das meine ich zumindest.
Ich stehe auf Frauen. Und zwar ganz allgemein. Ich liebe den weiblichen Körper, er ist das geilste, was es auf dieser Erde gibt.
Wenn ich draußen unterwegs bin, dann bin ich auf Frauen fixiert. Ich finde Frauen attraktiv und denke ständig an Sex mit ihnen.
Auch habe ich seit langem eine Freundin. Zuvor einige andere.

ABER:

als ich noch klein war (zwischen 7 und 13 Jahren) habe ich meine ersten sexuellen Erfahrungen mit einem Jungen gesammelt. Es war mein damaliger bester Freund.
Wir machten so ziemlich alles miteinander und wir empfanden das auch als schön. Dennoch interessierten wir beide uns auch immer für Mädels.
Aber zwischen uns gab es eine erotische Stimmung, so dass wir immer wieder miteinander Sex hatten.

Irgendwann verloren wir uns aus den Augen. Von Liebe, oder gar tiefen Gefühlen kann ich da nicht sprechen, da es immer stets ein sexuelles Anliegen war.

Allerdings entwickelte ich neben meiner Heterosexuellen Einstellung noch Homosexuelle Fantasien.

Bei der Masturbation dachte ich oft an Sex mit Männern. Das legte sich irgendwann, fing aber bald wieder von neuen an.
In der Realität hingegen hatte ich nur mit Frauen Sex, und zwar ziemlich viel. Und es hat mir auch gefallen.

Mittlerweile ist es so:

Ich stehe auf Frauen. Mit dem Bewussten Denken kann ich mir auch nichts anderes vorstellen. Wenn ich draußen unterwegs bin, finde ich Frauen attraktiv, Männer hingegen nicht. Männer sind für mich eben halt Männer.

Der bewusste Gedanke, mit einem Mann Sex zu haben funktioniert bei mir nicht.

ABER:

wenn ich es mir in meiner Fantasie vorstelle, dann erregt es mich. In Meiner Fantasie habe ich Sex mit bestimmten Männertypen. Und das Verlangen danach ist derzeit so stark, dass ich es gerne ausprobieren will.

Es ist so: wenn ich draußen Männer sehe, empfinde ich sie als nicht attraktiv, oder sexuell interessant.

Wenn aber ein Mann nackt vor mir liegen würde, hätte ich Bock auf den.

Es kommt mir mehr wie eine Art Fetisch vor. Oder eine sexuelle Einstellung, die neben meiner "normalen" sexuellen Ausrichtung läuft.

Auch frage ich mich, wie und wo ich mal dieses Verlangen stillen kann.

keine Worte fallen mir ein

Werbung
 

Benutzeravatar
Minion
member-boy
member-boy
Beiträge: 140
Registriert: 12 Aug 2013, 00:47
Wohnort: Heidelberg

Re: keine Worte fallen mir ein

Beitragvon Minion » 31 Aug 2013, 23:51

Erstens:Wie alt bist du?
Dass du gerne Sex mit einem Mann hättest (so versteh ich das wenigstens :P) lässt darauf schliessen, dass du es einfach mal ausprobieren willst, das muss ja nicht bedeuten, dass du bi bist...
Wenn du etwas in die Richtung probieren willst, geh in ne schwule bar und lass dich abschleppen... Oder gayromeo ;)
Aber ich glaube, dass das wohl bei dir nicht nur eine Phase ist :) ich kann mich aber auch irren!
You know it's cold outside when you go outside and it's cold.

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14082
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany
Kontaktdaten:

Re: keine Worte fallen mir ein

Beitragvon timtom » 01 Sep 2013, 00:20

Wie weit ging denn das ausprobieren und über welchen Zeitraum?
Es kann durchaus sein, das du gerne ab und zu sex mit dem gleichen Geschlecht hast, aber nur hetero lieben kannst.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste