Beratungsstellen

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Little(A)L
Gast
Gast

Beratungsstellen

Beitragvon Little(A)L » 22 Jul 2004, 21:48

Hallo,

ich bin gerade so in einer Orientierungsphase, in der der Weg sehr stark in Richtung Homosexualität geht. Ich würde mich aber gerne auf diesem Weg unterstützen lassen durch professionelle Hilfe wie Beratungsstellen, vor allem wenn es um das Coming-Out geht. Habt ihr da vielleicht Erfahrung und könnt mir weiterhelfen?

Gruss
Little(A)L

Beratungsstellen

Werbung
 

flo
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1614
Registriert: 01 Jan 2004, 16:51
Wohnort: BaWü *g*

Beitragvon flo » 23 Jul 2004, 12:17

Hallo lieber Little(A)L,

also zuerst einmal freut es mich, dass du hier im Forum nach den Erfahrungen anderer User fragst. Und eigentlich kannst du auch schon mächtig auf dich stolz sein, weil du es nicht einfach verdrängst, schwul sein zu können, sondern dir Unterstützung von anderen suchen willst - das ist schon ein Teil des Coming-outs...

Also, ich schreib dir mal, was mir einfällt, wo du Angebote findest, die dir deine Gefühle klarer machen können, und wahrscheinlich ist es so, dass du einfach mal mehr über Homosexualität erfahren willst.

Ich persönlich finde Bücher ganz gut; und weil man sich am Anfang bestimmt nicht traut, die in einer Buchhandlung zu bestellen, kann man sich die ja einfach übers Internet bei nem Onlinebuchhändler besorgen. Hm, ich weiß noch, wie ich mit 17 oder so in ner Riesen-Buchhandlung vor dem Regal stand und nen halben Herzkasper gekriegt hab, weil ich nicht wusste, ob ich mit nem Buch für Schwule zur Kasse gehen soll oder nicht *g*.

Also hier mal ein paar Titel zum Coming-out für Jugendliche (ich hab mal ein persönliches Rating mit Sternchen dazu gesetzt *gg*):

Rolf Winiarski, Coming out total! (9, 95 EUR. ****).

Maximilian Geißler, Ich mach mir nichts aus Mädchen. Wenn Jungs schwul sind (12,90 EUR. ***).

Joachim Braun, "Ich will keine Schokolade..." Das Coming-out-Buch für Schwule (9,90 EUR. *).

Ellen Bass, Wir lieben wen wir wollen. Selbsthilfe für lesbische, schwule und bisexuelle Jugendliche (15,50 EUR. **).

Natürlich gibts noch ne Menge anderer Coming-out-Ratgeber, aber die fielen mir grade ein. Und nicht zu vergessen, schöne Romane für Schwule - aber das is ja grad nich das Thema...

Ansonsten gibt es Beratungstelefone für schwule Jungs, an die du dich wenden kannst und die deine Fragen natürlich absolut vertraulich behandeln. Das Jugendnetzwerk Lambda hat dafür folgende Nummer geschaltet: 030 29 66 85 88. Montags, mittwochs und freitags kannst du dort in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr mit speziell ausgebildeten jungen Schwulen reden. Die Rufnummer erscheint auch nicht auf der Telefonrechnung! Es gibt glaub ich auch die Möglichkeit, dass du dich zurückrufen lässt oder per Mail deine Fragen diskutierst (mehr: http://www.lambda-bb.de/in.out/). Dort kannst du dir natürlich auch Adressen von Beratungsstellen direkt in deiner Nähe geben lassen.

Bestimmt gibt es auch in deiner Nähe eine schwule Jugend- oder Coming-out-Gruppe. Entweder du googelst einfach mal: "Name einer größeren Stadt in deiner Nähe + schwule Jugendgruppe/Coming-out" oder ähnliches, oder schaust bei www.schwulejugendgruppen.de nach (glaub ich zumindest *lol*), oder fragst die Jungs von der Lambda-Beratung (www.lambda-online.de hat selber eine solche Liste mit Gruppen direkt von der Startseite zu erreichen).

Jetzt fällt mir grade nicht mehr ein... Aber ich denke, dass hier noch Anworten auf deine Frage kommen, lieber Little(A)L. Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten, was du so vor hast. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!

Liebe Grüße vom

Flo.

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14044
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Beitragvon timtom » 23 Jul 2004, 14:53

Du findest eine Liste mit schwulen Jugendgruppen auch auf boypoint:
http://www.boypoint.de/mag/groups/

Wenn Du noch weitere Fragen hast, nur her damit :)
Wär auch an Deinen Erfahrungen intessiert, was Du so unternommen hast, und was Du gut/schlecht fandest.

Ansonsten schau mal Abends im Chat vorbei, da kann man sich meistens auch ganz ungezwungen unterhalten. (Und wenn Du nervig angebaggert werden solltest, direkt einem der Admins Bescheid sasgen, das ist kein Ding - kommt aber auch eigentlich nicht vor. )

flo
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1614
Registriert: 01 Jan 2004, 16:51
Wohnort: BaWü *g*

Beitragvon flo » 23 Jul 2004, 15:18

Ups, also das boypoint Jugendgruppen hat, hätte mir mal einfallen sollen...

Little(A)L
Gast
Gast

Beitragvon Little(A)L » 23 Jul 2004, 21:00

Hallo Flo und TimTom,

vielen Dank für eure Antworten! Ich habe mir jetzt bei amazon.de "Coming Out Total" bestellt. Nachdem ich mir mehrere Bücher angeschaut habe, erschien mir das am besten geeignet, das wird mir bestimmt weiterhelfen :) .

Gruss
Alex

P.S. Ich werde später noch über meine bisherigen Erfahrungen berichten und natürlich auch mal im Chat vorbeischauen

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14044
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Beitragvon timtom » 24 Jul 2004, 10:17

Cool, ich freu mich schon :)

Wenn Du Bock hast, könntest Du ja ein paar Sätze zu dem Buch schreiben, nachdem Du es gelesen hast, dann könnten wir das auf www.boypoint.de mit vorstellen :-)

Ist aber kein Muß, kein Streß machen.

flo
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1614
Registriert: 01 Jan 2004, 16:51
Wohnort: BaWü *g*

Beitragvon flo » 24 Jul 2004, 10:37

Hallo Little(A)L,

das klingt doch gut; ich hoff, das Buch hilft dir mal bei den ersten Fragen weiter!

Bis bald hier im Forum oder im Chat,

Flo

jonny
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2681
Registriert: 07 Aug 2002, 23:48
Wohnort: HH

Beitragvon jonny » 25 Jul 2004, 17:25

tja irgendwie musste ich schmunzeln als ich flos buchtipps gelesen habe:
genau das sind die titel, die ich empfehlen würde; und coming out total ist von einem sehr fähigen mann geschrieben, den ich auch persönlich kennenlernen durfte... dr. rolf.

ein vorteil der jugendgruppen bzw der beratungsstellen ist: dort gibt es hin und wieder auch coming out gruppen. dort treffen sich viele jungschwule (will heißen, die sind alle grad mitten im coming out, egal welchen alters) um erfahrungen auszutauschen, hilfsangebote kennenzulernen und so weiter uns so fort. außerdem lernen man da andere schwule kennen, was ja im allgemeinen schul- und berufsalltag nicht unbedingt der fall ist. so ist das eine weitere möglichkeit falsche scheu vor "den schwulen" zu verlieren und zu sehen, das sind menschen genau wie ich.

großstädte haben da natürlich ungemeine vorteile gegenüber dörfern oder kleinen städten, doch überall lohnt sich der blick nach regenbögen:
nicht ohne grund heißt eine schwulenratgeberseite "du bist nicht allein!", und das kann man zum beispiel auch an diesen 6-farbigen aufklebern, fähnchen, bildchen, anstecker, etc. sehen. wenn in denier direkten nachbarschaft jemand dieses zeichen trägt, und du ihn/sie, egal in welchem alter, sympatisch vorkommt, kann er/sie dir bestimmt weiterhelfen. das sind schwule oder lesben in deiner umgebung, die du, sicher, nur wenn du möchtest!, um rat fragen kannst.

vielleicht richten wir hier auch einen "ich hab fragen punkt" ein, das ist aber noch in der planung...
mit besten grüßen
der jonny
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Antoine de Saint-Exupéry

der kleine eisbaer
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 97
Registriert: 21 Dez 2002, 13:10
Wohnort: Münster | Geist
Kontaktdaten:

Beitragvon der kleine eisbaer » 31 Jul 2004, 09:15

Das Rubicon aus NRW hat ein Verziehniss von Beratungstellen in Deutschland vorliegen. Hier werden die Qualifizierten Beratungsstellen im Auftrag des Landes NRW gesammelt. Selber ist das Rubicon eine sehr qualifizierte Beratungsstelle. Schwullesbische Jugendgruppen sind nicht die erste Anlaufstelle, wenn es um qualifizierte Beratung geht. Suche da lieber im Dmoz.org (dmoz.de) eine Beratungsstelle heraus oder rufe einfach mal im Rubicon (http://www.rubicon-koeln.de/) an.
Die meisten Schwulen- bzw. Lesbenzentren besitzen eine ausgebildete Beratung. Die Bundesweite Rufnummer für schwullesbische Beratungsstellen lautet 19446 . Leider gibt es meistens diese Beratungsstellen nur in größeren Städten so das du noch die Vorwahlvorwählen musst. z.B. Münster - 0251 19446.
Der kleine Eisbaer | Er findet Dich!

flo
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1614
Registriert: 01 Jan 2004, 16:51
Wohnort: BaWü *g*

Beitragvon flo » 27 Aug 2004, 11:27

@ Little(A)L: Na du, gibts was Neues bei dir? Kannst dich ja mal hier melden *g*.

Gruß,

Flo.

jonny
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2681
Registriert: 07 Aug 2002, 23:48
Wohnort: HH

Beitragvon jonny » 29 Aug 2004, 16:31

gaynau! so einfach kommt man uns nun auch wieder nicht davon. wir wollen schon ein bisschen wissen, wie unsere hilfe ankommt, und was man damit macht. also feedback!!!

knukus jonny
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Antoine de Saint-Exupéry

Werbung
 

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste