Es muss endlich raus

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 20 Apr 2009, 22:57

Hi Leute ich hoffe ihr könnt mir noch ein paar Tipps und ein bissl Mut geben.
Ich heiße Sven bin 17 und habe mir vorgenommen morgen endlich bei meinen Eltern mit der Wahrheit rauszurücken. Natürlich ist das nicht so einfach. Momentan springe ich immer zwischen Momenten hin und her in denen ich es sagen will oder nicht. Was ich natürlich nicht will, das ich morgen im entscheidenen Moment den berühmten "Schwanz" einziehe und dann doch nichts sage.
Hoffe ihr könnt mir da irgendwie helfen. Allein das reden hilft mir schon.
Danke schonmal.

Sven

Es muss endlich raus

Werbung
 

Benutzeravatar
iRob
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 264
Registriert: 29 Nov 2008, 18:15
Wohnort: 228..

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon iRob » 20 Apr 2009, 23:04

Ohhhja... das kenn ich... nicht wirklich, muss ich zugeben^^
Wobei... doch ein wenig. Dass ich mich bei meinen Eltern geoutet hab, war eigentlich nur aus pragnmatischen Gründen, mein Freund sollte Silvester bei mir übernachten und seine Eltern wollten mit meinen reden... Also bin ich runter ins Wohnzimmer und wollte es ihnen sagen. Hab aber noch bis zum nächsten Werbeblock gewartet. Das war n heftiges Gefühlschaos in mir... die längsten 20 Minuten meines Lebens^^
Und deshalb kenn ich das, dieses berühmte Hin und Her: "Sag ichs ihnen jetzt, oder vielleicht doch nicht... hmm...blablabla..."
Aber:
Was erwartest Du denn für ne Reaktion?
Warum genau willst Du es ihnen sagen?
WIE willst Du anfangen?
Ist es Schmerz? Ist es Liebe? Ist es Angst? Nein, es ist Super-Grobi.

Archer
Gast
Gast

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Archer » 20 Apr 2009, 23:06

Ersteinmal ein großes Lob dass du dich daran wagst!

Klar, so super einfach ist das nicht, aber viele hier haben das schon durchgemacht und sind hinterher auch zufrieden damit, weil man eben wie du diesen Drang verspürt dass es nun endlich gesagt werden muss. Aber man muss sich eben den Ruck geben und sich Mut machen, dann kommts raus, in der richtigen Gelegenheit.

Benutzeravatar
Gizmo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 276
Registriert: 09 Apr 2009, 12:17

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Gizmo » 20 Apr 2009, 23:08

Huhu Sven...
also zum ersten finde ich es toll, dass du dich traust- das ist wirklich ein großer Schritt.
Was meinst du denn, wie deine eltern reagieren werden?
Aber ich hab noch einen kleinen Rat... denk lieber weniger drann (auch wenn der sau schwer ist... oder unmöglich? o.O),
das hat mich damals auch total verrückt gemacht... versuch dich doch ein wenig abzulenken,
dann vergisst man den großen moment vielleicht für ein paar kleine Momente:)
Rest in peace, Michael Jackson
Last.fm

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 20 Apr 2009, 23:24

Danke schonmal für die Kommentare.
An irob:
Ich erwarte eigentlich eher eine positive Reaktion. Sollte ich meine Eltern total falsch eingeschätzt haben würde mich das echt wundern. Es gibt verschiedene Gründe warum ich das sagen will. Zum Beispiel drehe ich hier langsam ein wenig ab, weil ich irgendwie nicht mehr mit dem gedanken klar komme mich ständig zu verstellen. Zumindestens zu hause möchte ich langsam so sein wie ich bin.
Wie ich anfangen soll weiß ich noch nicht. Habe aber auch das gefühl man sagt so oder so was anderes. Wie würdest du denn am besten anfangen?

@archer
Danke, habe mir viele Texte darüber durchgelesen. Kenne also eigentlich alle Fälle die eintreten können. Leicht wird das echt nicht, aber ich hoffe das ich mich danach erleichtert und wieder besser fühle.

@gizmo
Meine erwartete Reaktion hab ich ja schon am Anfang geschrieben. Dein tipp ist lieb gemeint , aber wie du gesagt hast fast unmöglich. Habe das gefühl einen puls von 180 zu habem :(

Benutzeravatar
Gizmo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 276
Registriert: 09 Apr 2009, 12:17

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Gizmo » 20 Apr 2009, 23:42

Sveni hat geschrieben:Danke schonmal für die Kommentare.
An irob:
Ich erwarte eigentlich eher eine positive Reaktion. Sollte ich meine Eltern total falsch eingeschätzt haben würde mich das echt wundern. Es gibt verschiedene Gründe warum ich das sagen will. Zum Beispiel drehe ich hier langsam ein wenig ab, weil ich irgendwie nicht mehr mit dem gedanken klar komme mich ständig zu verstellen. Zumindestens zu hause möchte ich langsam so sein wie ich bin.
Wie ich anfangen soll weiß ich noch nicht. Habe aber auch das gefühl man sagt so oder so was anderes. Wie würdest du denn am besten anfangen?

@archer
Danke, habe mir viele Texte darüber durchgelesen. Kenne also eigentlich alle Fälle die eintreten können. Leicht wird das echt nicht, aber ich hoffe das ich mich danach erleichtert und wieder besser fühle.

@gizmo
Meine erwartete Reaktion hab ich ja schon am Anfang geschrieben. Dein tipp ist lieb gemeint , aber wie du gesagt hast fast unmöglich. Habe das gefühl einen puls von 180 zu habem :(


Du erwartest eine positive Reaktion? naja das ist doch schonmal super :D
Manchmal ist es mit eltern aber ein wenig komisch... zum beispiel haben meine immer gesagt, dass sie mit homosexualität keine Probleme haben...
naja auf jeden fall hab ich erst meiner Mutter gesagt, dass ich schwul bin(meine eltern sind geschieden, desshalb musste ich das nacheinander machen^^).
Ihre Reaktion war gut, denn sie meinte, dass ich ja trotzdem noch der selbe mensch bin(so ist es ja nun mal, auch wenn viele das nicht verstehen) und sie eh keine probleme mit schwulen hat.
Mein Vater hat das dagegen nicht ganz so gut hingenommen... aber mittlerweile hat er es akzeptiert.
Lange Rede kurzer Sinn: Eltern können trotz tolleranz komisch reagieren, wenn es sich um den eigenen sohn handelt...

Aber das soll dich auf keinen Fall entmutigen. Vertraue auf dein Gefühl. Du kennst deine Eltern und kannst sie mit sicherheit einschätzen.

Ich wünsch dir für morgen VIEL GLÜCK und hoffe, dass er gut laufen wird- du schaffst das! :D
Zuletzt geändert von Gizmo am 20 Apr 2009, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.
Rest in peace, Michael Jackson
Last.fm

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 20 Apr 2009, 23:48

Danke die geistliche Unterstützung kann ich echt morgen gebrauchen. Ich hoffe mal das sie so reagieren wie ich es wünsche, wenn nicht muss ich wohl damit leben.

Benutzeravatar
iRob
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 264
Registriert: 29 Nov 2008, 18:15
Wohnort: 228..

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon iRob » 20 Apr 2009, 23:51

Oh das mit dem Puls kenn ich...
Ja klar, es hat auf jeden Fall Vorteile, dass zuhause alle die Wahrheit wissen. Das ist wirklich wichtig.
Also ich hab gesagt: "Silvester soll hier jemand übernachten. Eine Person, in die ich verliebt bin. Sie heißt XY."
Das hatte ich mir schön herausgearbeitet^^ Schön sagen, dass ich VERLIEBT bin. SCHWUL ist die Nebensache. XD
Vielleicht kannst Du das ähnlich formulieren...
Ist es Schmerz? Ist es Liebe? Ist es Angst? Nein, es ist Super-Grobi.

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 20 Apr 2009, 23:57

Mh nur das es nicht Sylvester ist und ich keinen Freund habe der bei mir übernachten will ;)
Ich lass mir irgendwas einfallen, irgendwas werd ich schon sagen.
Der puls ist aber echt brutal, aber das ist ja nicht alles. Dazu kommt ja noch die körperliche anspannung, mein kopf der nicht so will wie ich und so :( muss mich irgendwie versuchen ein ticken zu entspannen

deviation
Gast
Gast

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon deviation » 21 Apr 2009, 00:01

Sveni hat geschrieben:Danke schonmal für die Kommentare.
An irob:
Ich erwarte eigentlich eher eine positive Reaktion. Sollte ich meine Eltern total falsch eingeschätzt haben würde mich das echt wundern. Es gibt verschiedene Gründe warum ich das sagen will. Zum Beispiel drehe ich hier langsam ein wenig ab, weil ich irgendwie nicht mehr mit dem gedanken klar komme mich ständig zu verstellen. Zumindestens zu hause möchte ich langsam so sein wie ich bin.
Wie ich anfangen soll weiß ich noch nicht. Habe aber auch das gefühl man sagt so oder so was anderes. Wie würdest du denn am besten anfangen?

@archer
Danke, habe mir viele Texte darüber durchgelesen. Kenne also eigentlich alle Fälle die eintreten können. Leicht wird das echt nicht, aber ich hoffe das ich mich danach erleichtert und wieder besser fühle.

@gizmo
Meine erwartete Reaktion hab ich ja schon am Anfang geschrieben. Dein tipp ist lieb gemeint , aber wie du gesagt hast fast unmöglich. Habe das gefühl einen puls von 180 zu habem :(


Also, wenn du wirklich mit ner positiven Reaktion rechnest und du ansonsten denkst deine eltern mit denen du schon immerhin sehr lange zusammenlebst falsch eingeschätzt zu haben, dann sag es ihnen! Gerade auch wenn du den wunsch hast so zu sein wie du bist, wird dir das unheimlich gut tun, und man sollte ja das machen was einem dann langfristig gut tut. Es hilft nichts das solange vor sich herzuschieben, es gibt nie DEN perfekten moment, es gibt höchstens falsche momente, wie etwa während eines streits. aber wenn du in ner ruhigen stunde zu deinen eltern gehst und ihnen ganz einfach sagst dass du ihnen was wichtiges sagen möchtest, dann mach es! sag ihnen dass es dich schon eine ganze weile beschäftigt, und es dir unheimlich wichtig ist wenn deine eltern dich verstehen und verständnis dafür haben. evtl. werden sie dann fragen 'was denn?'. dann sag ihnen dass du schwul bist, und dass du dir da ganz sicher bist. wenn deine eltern dich wirklich lieben, und das tun sie anscheinend, dann werden sie da auch für verständnis haben. sag ihnen dann noch dass es für dich selbst schwer war das für dich zu akzeptiern (vermute mal dass es bei dir so war, zumindest gehts ja fast allen schwulen so, dass sie erstmal längere zeit brauchen um das für sich zu akzeptiern) und dass du verstehen kannst wenn deine eltern längere zeit brauchen um das zu verstehen, aber sag dann wieder dass du dir aber ganz sicher bist, und dass es der einzig richtige weg ist, dass du glücklich wirst. und dann wird sich alles schon einpendeln...

und angst hat man mehr oder weniger immer davor, das ist einfach normal. sollte dich nicht davon abhalten. mach dir klar, dass es mutig ist das zu sagen, aber auch dass es genau das richtige ist. und danach kannste stolz auf dich sein, und deine eltern werden sicher auch stolz auf dich sein, wenn du zu ihnen so ehrlich bist und ihnen alles sagen kannst.

gutes gelingen! :)

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 21 Apr 2009, 00:11

Thx für deinen langen Text. Klar hat man lang drüber nachgedacht, das Thema begleitet einen ja durch die ganzef Pubertät, mal mehr mal weniger stark. Ich glaub ich werde deinen Ratschlag befolgen, kommt mir zumindestens sehr passend vor. Hatte zwar auch die Idee das vielleicht alles in einem ausführlichen Brief zu schreiben, aber ich glaube so ist es besser. Dann kann ich wenigstens auch noch irgendwie reagieren. Oder seht ihr das anders?

Sven

Benutzeravatar
Gizmo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 276
Registriert: 09 Apr 2009, 12:17

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Gizmo » 21 Apr 2009, 00:22

Ein Brief ist auch keine schlechte Idee. Dann kann man alles flüssig aufschreiben, was du denkst und was du fühlst.
Wenn man direkt mit seinen eltern redet, kann es sein, dass man- aus welchem genauen grund auch immer- ein leichtes blackout hat und nicht mehr weiter weiß.

Und die Idee von iRob find ich super :)
So kann man gleich einbeziehen, dass es Homosexualität nichts unnormales ist. :D
Rest in peace, Michael Jackson
Last.fm

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 21 Apr 2009, 00:34

Ich hab mir grad mal einen Block gekrallt und ein paar Sätze aufgeschrieben dieich sagen könnte, bzw. Die mir wichtig sind. Glaub warte dann doch lieber bis morgen nachmittag wenn meine mutter wieder da ist und ein wwnig ruhe eingekehrt ist. Wird zwar der längste tag meines lebens werden, aber ich glaub das ist das beste. Das schwierigste werden diese drei worte sein denke ich oder? Und vor der zu 99% bestimmt entstehenden absoluten stille danach grauts mich auch. Was habt ihr in dem moment gedacht? Sollte ich lieber das ganze etwas umschreiben oder gerade raus sagen das ich schwul bin? Soll ich die Stille durchbrechen oder warten?
Zuletzt geändert von Sveni am 21 Apr 2009, 00:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
iRob
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 264
Registriert: 29 Nov 2008, 18:15
Wohnort: 228..

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon iRob » 21 Apr 2009, 00:35

Wahnsinn, deviation. Wahnsinn Komma blanker.
Wunderbare Tipps auf ziemlich kleinen Raum.
Abgesehen davon, dass ich sowas nie denken würde, könnte ichs nicht in so kurzen Text verpacken...
Insofern: Wahnsinn^^
Toller Text, super Tipps...

Und Sven: Brief hab ich auch schonmal drüber nachgedacht, hab mich aber dagegen entscheiden, eben halt genau weil, wie Du schon meintest, kann man dann nicht wirklich gut reagieren auf die Reaktionen der Eltern.
Sie werden vielleicht kurz geschockt sein, aber auf lange Sicht werden sies akzeptieren. Hilf Ihnen, indem Du ihre Fragen beantwortest und selber auch ungefragt einige Infos von Dir gibst.
Wichtig für mich ist immer, den Leuten zu sagen, dass ich nicht vorhabe, ne Tunte zu werden. Weil der größte Teil der Bevölkerung eben nur die Klischee-Tucken kennt.
Und ansonsten wünsch auch ich Dir ganz ganz ganz viel Erfolg bei Deinem Outing, auf dass Du die richtigen Worte findest und Deine Eltern wissen sicher damit umzugehen. Du bist was Du bist und sie sollten es wissen.
Schönes Schlusswort. Gute Nacht, ich denk an Dich und wünsch Dir alles Gute. :P
Ist es Schmerz? Ist es Liebe? Ist es Angst? Nein, es ist Super-Grobi.

Benutzeravatar
Sveni
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 18 Apr 2009, 14:43

Re: Es muss endlich raus

Beitragvon Sveni » 21 Apr 2009, 00:42

Dankeschön IRob, auch dein Glück kann ich gebrauchen. Mit so viel Unterstützung kann das ja fast nicht mehr schief gehen. Ja werd mir Mühe geben evtl. Fragen gut zu beantworten, weiß nur nicht mit was ich alles rechnen muss. Wünsche dir auch noch eine gute Nacht.

Re: Es muss endlich raus

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste