persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
dreamer
Gast
Gast

persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon dreamer » 17 Mai 2008, 20:25

hey,

ich bin 20 jahre alt und neu hier. ich weiß nicht was ich machen soll, keine ahnung ob ich hetero-, homo- oder bisexuell bin...
hatte bisher weder eine freundinn noch einen freund... es sei denn irgendeine sexuelle erfahrung. naja, vor ein paar jahren hatte ich mit einen typen dann so ne erfahrung auf einer klassenfahrt, aber dass kann man wohl eher unter der rubrik "doktorspielchen" einordnen.
ich war vor ein paar monaten mit einer freundinn im urlaub, es hätte dann fast das "erste Mal" gegeben, aber es ging einfach nicht, bei mir war zwar alles bereit aber irgendwie hat es sich komisch angefühlt.
ich weiß nicht ob ich auf Männer stehe oder nicht, gehe ich in die stadt schaue ich mir fast immer männer an und schaue sie mir von oben bis unten an und finde einige richtig schön, aber ist das nicht normal? wenn ich mich berfiedige denke ich meistens auch an männer, fast nie an frauen. auch wenn ich mir erotische bilder ansehe finde ich männer um einiges heißer als frauen. denke also dass es wohl eher in die richtung schwul oder bi tendiert...
man muss dazu sagen, ich bin sehr schüchtern und traue mich eigentlich gar nicht fremde menschen anzusprechen, doch wie soll ich dann jemals herausfinden auf was ich stehe?
dazu kommt noch die angst dass ich mir irgendeine krankheit (wie aids usw...) einholen könnte und natürlich die angst was meine familie und freunde dazu sagen werden!

ihr seht, ich habe einige große probleme.... habt ihr vielleicht ähnliche erfahrungen/probleme? ich würde ja gerne herausfinden was mit mir los ist aber, ich denke dass mein größtes problem ist, dass ich mich nicht traue.

würd mich riesig freun wenn ihr mir helfen könnt!

persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Werbung
 

Benutzeravatar
BreakTheIce
member-boy
member-boy
Beiträge: 122
Registriert: 20 Dez 2007, 16:47

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon BreakTheIce » 17 Mai 2008, 20:54

Du hattest in deinem leben keine richtige Erfahrung wenns um Männer oder Frauen geht, so wie ich das sehe.
Kann es sein, dass du dich ein bisschen ''loser-haft'' fühlst, weil du in deinem Alter es noch nciht gemacht hast?
Dass du Männer atraktiv findest, und daass du Männeri n Pornos geiler findest, zeigt dass du zu Männern hingezogen bist.
Es muss aber nicht bedeuten du seist schwul.
Es gibt sehr viele Bisexuelle Menschen ,was vielleicht Dich betrifft.
Es gibt auch viele die Bisexuelle sind, aber MEHR zu Männern/ Frauen tendieren.

dreamer hat geschrieben:dazu kommt noch die angst dass ich mir irgendeine krankheit (wie aids usw...) einholen könnte und natürlich die angst was meine familie und freunde dazu sagen werden!


Hier könnte ich was schreiben ,was nicht sehr freundlich ist, also mach ich das nicht.
Merke dir aber eins.

SCHWUL HEIßT NICHT HIV POSITIV.
SCHWUL HEIßT NICHT KRANK.

HIV Positiv kann man nur dann werden wenn man auf sich nicht aufpasst, wenn man sich nicht schützt.
Es hat NIX mit der sexuellen Neigung zu tun sondern mit der Leichtsinnigkeit und/oder Naivität eines Menschen.
Du kannst dich beim Sex mit einer Frau und beim Sex mit einem Mann infizieren.
Auch beim Drogen nehmen kann man sich infizieren wenn man von Freunden oder Bekannten die Stichnadel nimmt.

Copper
Gast
Gast

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon Copper » 17 Mai 2008, 21:05

Hi,
ich bin auch neu hier. Gerade habe ich mich angemeldet.
Ich denke du musst die Ehrfahrung mit beiden Ausprobieren. Du wirst dich zu einer Person mehr hingeben, Frau oder Mann. Wenn du beides gerne magst , na ja, ich nicht Bi bin kann ich da nicht helfen.
Krankheiten....man kann sich und den Anderen schützen, ich denke mit 20 brauche ich dir das nicht sagen wie, oder?
Schüchtern bin ich auch aber das sind viel.
Bei mir weis keiner das ich Schwul bin und das seid mehr als 10 Jahren. Ich kann es nicht erzählen da ich beruflich zu viel mit Männer arbeite.
In der Stadt überall schaue ich mir Männer an und hoffe das es aber von meinen Kumpels die normal sind nicht keiner merkt.

Wenn du weist das du Schwul bist kann ich dir raten es zu erzählen. je länger du wartest und es verheimlichen möchtest wird es schwerer. Dann kommen noch die Fragen warum du keine Freundin hast etc. immer muss man lügen. Man lebt dann sehr bedrückt und ist unzufrieden. Ich spreche jetzt sogar von mir. Ich bin 29 Jahre kann mir fast kaufen was ich will aber nichts davon kann mir helfen zufrieden und glücklich zu sein. Ich würde gerne einen Partner haben und morgens mit ihm aufwachen.

Also ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen, es ist auch das erste mal das ich darüber schreibe.


MFG

dreamer
Gast
Gast

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon dreamer » 17 Mai 2008, 21:05

ja du hast recht, ich fühle mich looser haft. ich meine hey, wer mit 20 hatte vor ein paar wochen erst seinen ersten kuss und dass eigentlich nur damit man´s mal hinter sich gebracht hat und weiter so gut wie gar nichts erlebt hat...
ja, vielleicht bin ich bisexuell, aber da hilft wohl nur ausprobieren und herausfinden was man mag (nichts leichter als das" schön dass man so offen ist und konutaktfreudig ist;-))...

danke für deine schenlle antwort :-)

Benutzeravatar
Cell
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 311
Registriert: 03 Mai 2008, 23:17
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon Cell » 17 Mai 2008, 22:04

dreamer hat geschrieben:ja du hast recht, ich fühle mich looser haft. ich meine hey, wer mit 20 hatte vor ein paar wochen erst seinen ersten kuss und dass eigentlich nur damit man´s mal hinter sich gebracht hat und weiter so gut wie gar nichts erlebt hat...
ja, vielleicht bin ich bisexuell, aber da hilft wohl nur ausprobieren und herausfinden was man mag (nichts leichter als das" schön dass man so offen ist und konutaktfreudig ist;-))...

danke für deine schenlle antwort :-)


@dreamer:
Mir geht es ja eigentlich genau so wie dir, bloß bin ich hald 19.

Hatte mein 1. Mal auch noch nie... Wobei man hier definieren müsste..
Mit Mädels, lief bis auf Küsssen nix, weil ich das irgendwie noch nie so wollte ka...
Mit nem Jungen hatte ich da schon mehr, was ich dann auch wollte. Aber wie gesagt richtig viel war bei mir auch noch ned.

Aber was soll es, man lebt trotzdem weiter oder nicht (was nicht ist kann noch werden)?!
Das du dich wie ein looser fühlst kann ich also auch nachvollziehen, geht mir auch so naja ist halt nicht gerade gut fürs Selbstbewusstsein.

Wenn ich Schwul bin hab ich für mich selbst damit kein Problem, was auch wichtig ist (wie ich finde).

Situationstechnisch geht es mir nur so wie Copper, da ich es nicht wirklich erzählen kann, zumindest nicht solange ich da arbeite wo ich arbeite, sonst wissen es gleich alle bei uns im geschärft. Da sind so viele schwätzter dabei, da kann ich echt keinem vertrauen und da meine Kupels Hauptsächlich bei uns arbeiten, hab ich auch keinem dem ich vertrauen kann also auch keinen richtig guten Freund.
Weil ich nicht wusste was ich nun bin hab ich mich halt immer mehr zurückgezogen, dazu kommt noch das meine besten Freunde weggezogen sind leider, somit hab ich nur Leute denen ich ned so wirklich vertrauen kann.

Wie du siehst, geht es auch anderen so :wink:.

Ich kann dir auch nur raten auszuprobieren, ich mach es auch so, ich lass mal alles auf mich zukommen. Und dann werde ich mich erst festlegen.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

lollipop
Gast
Gast

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Beitragvon lollipop » 18 Mai 2008, 09:35

hay ..oh mann jetzt glaube ich echt ich bin frühreif ich bin 14 und hatte vor 3 monaten mein erstes mal mit einem mädchen obwohl sie und ich wussten das ich mehr auf männer stehe..ich bin nicht gekommen ..ich fands langweilig und einfach i.wie scheiße ..also ch bin höchswahrscheinlich schwul..naund so ist das leben..machst es jetzt nicht i. wie leichtr aber ich muss damit leben..ich denk du musst keine erfahrungen mit einer frau oder einem mann machen man merk es doch i.wie nimm dir am besten etwas zeit zum nachdenken und dann wirst du merken das dass ales nicht s schlimm ist

Re: persönliches coming out schwul, bi oder hetero?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste