Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Jake Long
Gast
Gast

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon Jake Long » 10 Mai 2008, 22:51

Hallo Leute. ich bins mal wieder! Der Verrückte Jakie Longie ;-)

Ich habe jetzt folgendes Problem: Vor einem halben Jahr habe ich mich ja als Schwul geoutet, und nun aufgrund weil meine Freunde wichtiger für mich sind habe ich mich aus der Sache rausgeredet und behauptet das ich Hetero bin und nicht Schwul oder Bi oder sonst anders. Aber trotzdem fühle ich mich zu 80% zu Männern hingezogen. Ich bin mit den Nerven am Ende und weiß nicht, was ich jetzt noch tuen soll. Am liebsten würde ich den Kontakt zu allem und jeden in meiner Umgebung abbrechen. Ich hab so die schnautze voll von dem ganzen hin und her und den Entscheidungen. WAS SOLL ICH NUR TUN??? IST HIER JEMAND, DER RATE WEIß!!!

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Werbung
 

Benutzeravatar
mafloni
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 26 Apr 2008, 14:13
Wohnort: Österreich, NÖ

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon mafloni » 10 Mai 2008, 23:30

Hallo Jakie.
Was ist genau passiert? Was macht dich so fertig. Du hast geschrieben, dass du dich gegenüber deinen besten Freunden und deiner Freundin geoutet hast. Dass deine Freundin ziemlich fertig war, und deine Freunde meinen, du machst nur einen Witz. Wo liegt genau das Problem? Dass sie so seltsam reagiert haben? Oder mobben sie dich deswegen? Was hat dich dazuveranlasst, dass du einen Rückzieher von der Wahrheit machst?

Jetzt schreibst du, dass dir deine Freunde wichtiger sind, und dich deshalb nicht outen möchtest. Das kann ich verstehen. Aber glaub mir. Wenn ihnen wirklich was an dir liegt, werden sie es akzeptieren. Wenn sie es nicht tun, waren es ohnehin keine guten Freunde. Ich will nicht sagen, dass du dich krampfhaft gegenüber jedem outen musst. Sag denen, denen du vertraust was Sache ist. Du wirst sehen, sie werden vorher etwas erstaunt sein, aber sie werden dir beistehen.

Deinen Eltern würde ich inzwischen noch gar nichts erzählen. Warte ab, bis du deinen ersten Freund (im Sinne von Partner) hast, stell ihn deinen Eltern vor und erzähle ihnen dass dies ein guter Freund von dir ist. Sie sollen ihn kennen lernen, und ihn ins Herz schließen. Später, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kannst du ja mal anfangen. "Hört mal, das ist nicht nur ein Freund für mich sondern auch mehr...". Sie werden zwar am Anfang erschrocken sein, aber sie werden dich nicht in Stich lassen. Sie sind deine Eltern, du bist trotz deinen 23 Jahren ihr Kind und werden das akzeptieren und dich weiterhin lieben.

Ich wünsche dir alles Gute
Liebe Grüße Mafloni
Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen.
-Albert Einstein

Jake Long
Gast
Gast

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon Jake Long » 11 Mai 2008, 00:19

Hallo.

Da Problem ist, das ich jetzt wieder erzählt habe, das ich gar nicht schwul bin. Meinen Eltern kann ich das ruhig erzählen. Meine Mutter ist da sehr offen. Mein Vater wird mich zwar für bekloppt erklären, aber er wird es akzeptieren. Nur meinen Freunden endlich reinen Wein einzuschenken dürfte da etwas schwieriger werden. Jetzt wird keiner mehr mich ernst nehmen. Mal so mal so, die halten mich für völlig bescheuert. Es ging dabei nur darum, das meine Freundin was von mir wollte, und glaubte, das ich mir das nur einbilde, weil ich keine Freundin mehr finde. Und ich war so dumm und habe mit ihr wieder was angefangen. Es kotzt mich langsam an, wie dumm ich bin. Anstatt ich ihr klar sage was ich will, habe ich mich auf sie wieder eingelassen. Und musste meinen anderen Freunden natürlich erzählen, alles währe nur ein Scherz gewesen.

Ich habe mich selber in knie gefickt.

Benutzeravatar
mafloni
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 26 Apr 2008, 14:13
Wohnort: Österreich, NÖ

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon mafloni » 11 Mai 2008, 00:51

Du hast geschrieben, dass du "nur" zu 80% Männer anziehend findest. ZU 20% also Frauen. Was so viel heißt, dass du nicht unbedingt auschließlich schwul bist. Sagen wir....bi mit Tendenz zu schwul.

Dass dich deine Freunde nicht mehr ernst nehmen sollten, davon brauchst dich wirklich nicht fürchten. Alleine dass du es sagst, signalisierst du, dass du ihnen vertraust. Du kannst ja sagen, dass du im Moment sehr hin und hergerissen bist, und du selbst nicht genau sagen kannst was du bist. Dass du nur eins weißt. Dass du nicht auschließlich hetero bist.

Das mit deiner Freundin: Warum du wieder was mit ihr angefangen hast, weiß ich nicht. Das weißt nur du. Entweder, weil du dich irgendwie dazu entschlossen hast, weiterhin als hetero "aufzutreten", oder einfach so aus guten Willen, oder aber auch weil sie dir wirklich was bedeutet.

Wie bereits gesagt. Du musst dich nicht krampfhaft von heute auf morgen outen. Lass dir Zeit. Wenn du dich wirklich so verhältst und gibst, wie du wirklich bist, werden sie irgendwann mal begreifen dass du damals die Wahrheit gesagt hast.
(Und wenn du als "Schwulenhasser" auftrittst, bist du nicht du selbst. Wie du bereits gesagt hast, ist das eine Art Tarnung von dir.) Entspanne dich etwas, ändere langsam über ein paar Wochen langsam dein Verhalten, und du wirst sehen. Der Rest läuft (fast von) ganz von alleine.
Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen.
-Albert Einstein

Jake Long
Gast
Gast

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon Jake Long » 12 Mai 2008, 16:55

Das was du mir räts ist alles völlig klar. Nur ist in meinem Kopf dieses Schwulen sind nicht Normal Ding irgendwie verankert. Ich möchte zwar so leben wie ich will, aber auf der anderen seite will ich es auch wieder nicht. Für mich ist das Schwul sein nicht so einfach, auch wenn von zu hause aus keine Probleme entstehen werden. Z.b meine Vermieter ist Schwul, was ich auch immer in den Dreck ziehe. (Ich kann ihn auch so nicht leiden, er ist einfach ein Trottel)
Das mit meiner Freundin ist nicht so einfach zu erklären. Aber ich Versuche es mal. Also, als die Zeit vor Weihnacht war und ich endlich mit der Wahrheit rausrücken wollte, habe ich gemerkt, das da zwischen uns noch was ist. Aber tief in meinen Herzen wusste ich, das es nicht mehr klappen wird. Das war auch die Zeit,wo ich zu hause sehr viel Stress hatte. Vielleicht habe ich einfach zu viele Entscheidungen auf einmal gehabt, und dann kompletten Scheiß abgezogen mit meinen Freunden. Aber Bi sein, das finde ich irgendwie noch Schlimmer. Ich weiß nicht warum das so ist, aber der gedanke mit einer Frau ins Bett zu gehen, und dann mit einem Mann, ich weiß nicht, das ist für bestimmte Frauen/Männer nicht so prickelnd
Aber ich werde sehen, was noch passiert. Ich werde erst mal abstand von allen Gefühlen in welche Richtung auch immer nehmen. Den ich habe auch gemerkt, das es zwischen meiner Freundin und mir sofort nach ein paar Wochen zum Streit kam. Ich hatte es ja vorher schon gewusst, das es nicht so einfach klappen wird.

Manuel92
member-boy
member-boy
Beiträge: 163
Registriert: 10 Mai 2008, 18:34
Wohnort: Gütersloh - neben Bielefeld

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon Manuel92 » 12 Mai 2008, 22:56

mafloni hat geschrieben:Deinen Eltern würde ich inzwischen noch gar nichts erzählen. Warte ab, bis du deinen ersten Freund (im Sinne von Partner) hast, stell ihn deinen Eltern vor und erzähle ihnen dass dies ein guter Freund von dir ist. Sie sollen ihn kennen lernen, und ihn ins Herz schließen. Später, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kannst du ja mal anfangen. "Hört mal, das ist nicht nur ein Freund für mich sondern auch mehr...". Sie werden zwar am Anfang erschrocken sein, aber sie werden dich nicht in Stich lassen. Sie sind deine Eltern, du bist trotz deinen 23 Jahren ihr Kind und werden das akzeptieren und dich weiterhin lieben.

ähm hallo wie kann man denn so genial sein^^

mafloni dich kann man echt nur lieben für deine ratschläge - was dagegen wenn ich den ratschlag auch verwende?? :P

Benutzeravatar
littleRose
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 12 Mai 2008, 13:52
Wohnort: 46325/Borken

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon littleRose » 13 Mai 2008, 12:03

Naja mit 13, hab ichs ja gemerkt & hab dauernt versucht mich zu vergiften oder so...weil ich extreme komplexe hatte & ich wusste wie meine Fame zu dem thema steht...aber meine Oma kzeptiert, das mit 80 sogar nur miene verklemmten alten heute noch nicht,obowhl meine mum mittlerweile etwas!

Benutzeravatar
mafloni
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 26 Apr 2008, 14:13
Wohnort: Österreich, NÖ

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon mafloni » 13 Mai 2008, 16:32

Manuel92 hat geschrieben:
mafloni hat geschrieben:Deinen Eltern würde ich inzwischen noch gar nichts erzählen. Warte ab, bis du deinen ersten Freund (im Sinne von Partner) hast, stell ihn deinen Eltern vor und erzähle ihnen dass dies ein guter Freund von dir ist. Sie sollen ihn kennen lernen, und ihn ins Herz schließen. Später, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kannst du ja mal anfangen. "Hört mal, das ist nicht nur ein Freund für mich sondern auch mehr...". Sie werden zwar am Anfang erschrocken sein, aber sie werden dich nicht in Stich lassen. Sie sind deine Eltern, du bist trotz deinen 23 Jahren ihr Kind und werden das akzeptieren und dich weiterhin lieben.

ähm hallo wie kann man denn so genial sein^^

mafloni dich kann man echt nur lieben für deine ratschläge - was dagegen wenn ich den ratschlag auch verwende?? :P



ganz wie du möchtest Manuel, kein Problem.
LG
Zuletzt geändert von mafloni am 13 Mai 2008, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen.
-Albert Einstein

Benutzeravatar
littleRose
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 12 Mai 2008, 13:52
Wohnort: 46325/Borken

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon littleRose » 14 Mai 2008, 15:59

An sowas hab ich auch schon gedacht...mhhhh

Benutzeravatar
Patrick
member
member
Beiträge: 717
Registriert: 28 Jan 2008, 19:28
Wohnort: Solingen

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Beitragvon Patrick » 14 Mai 2008, 19:44

Wät? Du weißt seit so ner langen Zeit dasse schwul bist, ziehst aba immer über uns her? :evil: Naja, mir wäre das zu doof, würde mich ja nur selber beleidigen... Und das nur, um bei deinen Freunde besser anzukommen; einen hab ich auch schon verloren, nur wenn sie mich nicht so akzeptieren, wie ich bin, ists mir egal...
Und damit hast du dir auch direkt ein Eigentor geschossen, jetzt anzukommen und sagen, dass man selber schwul ist...
Aber warum hast du jetzt wieder gesagt du wärst es nicht? Junge, bald glaubt man dir nichts mehr?! Außerdem wieso haste das denn gemacht? Ich hätts ihnen halt gesagt dass es kein Scherz ist, aber so.... Sorry wenn ich es sage, aber bekloppter gehts gar nicht... :-?
An deiner Stelle würde ich jetzt damit wieder raus und dabei auch bleiben; was hat das so für einen Sinn??? Was ist hier denn so schlimm? Sooo ungewöhnlich ist Homosexualität auch nicht :o

Re: Angst davor Schwul zu sein??? Ich drehe total durch

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste