Angst vorm Outing

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
GeNeRaTiOn_MeTaL
Gast
Gast

Angst vorm Outing

Beitragvon GeNeRaTiOn_MeTaL » 20 Apr 2008, 15:40

Hey,

dieses Forum hilft mir glaub ich echt weiter. Hier findet man viele interessante Geschichten und Anregungen.

Aber gut, hier mein Anliegen:

Ich bin 18 und hatte bisher 3 Freundinnen. Die letzte war ehrlich gesagt ein "Drachen" in Person. So enttäuscht werden kann man gar nicht, wie ich es von ihr wurde... Zwar schaue ich mir ab und zu schon seitdem ich 15 bin Jungs an, jedoch wurde das nach dieser letzten Beziehung immer häufiger. Natürlich habe ich bis heute keinem von meiner Neigung erzählt bis auf ein paar (schwulen/bi) Chatbekanntschaften, die aber weit weg wohnen und die ich nicht persönlich kenne.

Mittlerweile habe ich seit 6 Wochen einen Freund, ich will sogar sagen, dass ich in ihm wirklich meine große Liebe gefunden habe. Bei ihm wissen es alle, bis auf seine Familie. Gestern waren wir zusammen bei Freunden von ihm. Haben dort auf dem Sofa Arm in Arm gesessen und es war völlig normal für die. Ein echt tolles Gefühl, sich nicht andauernd verstecken zu müssen. Mein größter Wunsch ist jedoch, dass das überall so sein soll, also auch bei meinen Freunden. Nur bin ich total unsicher und habe wahnsinnige Angst davor.

Doch da ist noch etwas, was mich verunsichert. In meiner Klasse ist ein Junge (19), der ziemlich tuntig rüberkommt, aber abstreitet, schwul zu sein. Seit ein paar Wochen haben wir Themen in der Klasse wie z.B. "bi-neugierig" und da bin ich auch immer mittendrin und werde angeguckt. Ich sage zu dem Thema nie was und halte mich da total raus, nur frage ich mich, warum die mich dann auch angucken? Habe vor Kurzem auch mit zwei Mitschülern gechattet, die mir das Wort "homo" schrieben. Ich fragte sie dann nur, ob ich was verpasst hätte und was sie mit homo meinten. Dann kam als Antwort, dass ich homo wäre, habe aber nichts dazu gesagt. Aber wenn wir uns in der Schule sehen, sind die ganz normal zu mir. Ahnen meine Mitschüler da wohl was? Die merken ja, dass ich immer SMS schreibe während des Unterrichts, aber meine Sitznachbarn denken, ich hätte ne Freundin.

Ich habe mich jetzt eigtl. entschlossen, den ersten Schritt zu tun, und es einer Arbeitskollegin (26), die auch eine sehr gute Freundin von mir ist, zu erzählen. Sie denkt auch, dass ich ne Freundin hätte und will sie unbedingt kennenlernen. Auf der Arbeit gibt es schon kein anderes Thema mehr. So langsam macht mich das seelisch echt fertig, immer lügen zu müssen. Ich habe letztes Jahr schonmal bei ihr ne Andeutung gemacht, dass ich auch auf Jungs stehe, aber ich glaube, sie hat das gar nicht wirklich gecheckt. Ihre beste Freundin ist übrigens lesbisch. Und sie hat im Spaß mal zu mir gesagt, dass ich ihr auch gerne meinen Freund vorstellen könnte. Sie ist die Person, der ich das als allererstes anvertrauen würde. Habe ihr eben ne SMS geschrieben, dass wir nächstes Wochenende mal in die Disco gehen werden und ich dringend mit ihr reden muss. Soll sie jetzt heute Abend anrufen wenn sie zu Hause ist. Jetzt stehe ich vor einem Problem: Sie will bestimmt wissen, was los ist. Soll ich es ihr einfach am Telefon sagen? Ich habe jetzt schon wahnsinnige Angst vor dem Moment...

Mein Freund sagt mir immer, ich soll mir Zeit lassen und nichts überstürzen. Hab in ihm da echt einen super Rückhalt. Er zwingt mich zu nichts.

Am meisten Sorgen bereiten mir jedoch meine Eltern. Mein Vater ist gegenüber Schwulen sehr abwertend und abweisend eingestellt. Deshalb hab ich echt Angst, es ihm zu sagen. Und auch bei meiner Mutter bin ich mir unsicher. Wie kann ich das am Besten angehen? Mein Freund schläft am Wochenende bei mir, dann werden sie ihn erstmal als Kumpel kennenlernen. Doch wie geht das dann weiter?

Ich hoffe, dass ich hier ein paar hilfreiche Tipps bekommen kann.

Schonmal danke und freue mich auf viele Antworten!

Angst vorm Outing

Werbung
 

Blu-mento-pferde
member
member
Beiträge: 760
Registriert: 08 Jan 2007, 11:48

Re: Angst vorm Outing

Beitragvon Blu-mento-pferde » 20 Apr 2008, 16:17

Hallo,
sag es den leuten möglichst persönlich in einem gespräch an einem ruhigen und komunikativen ort.
Sag es ihnen so, das sie merken das du auch davon überzeugt bist und es völlig normal ist. wenn du es normal rüberbringst, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das sie auch normal reagieren.
Das sie normal reagieren, kann man von seinen freunden schon erwarten. es ist eher so eine kleine Sicherheit ;)
Der große Vorteil, wenn du es ihnen persönlich an einem ruhigen ort sagst ist, dass du dann auf ihre Fragen, ängste oder gespräche eingehen kannst.

Das du deinen Freund erstmal als kumpel vorstellst ist denke ich mal ne gute idee, so können sie evtl schonmal verdacht schöpfen und sich mit dem thema vertraut machen. wenn sie es nicht merken oder verdacht schöpfen, lernen sie ihn wenigstens kennen und bauen eine beziehung zu ihm auf. Dann fällt es ihnen bei deinem outing auch schwerer etwas negatives zu sagen.

Bleibt mir nur noch dir viel erfolg oder sollte ich sagen Spaß zu wünschen.

Benutzeravatar
BuddytheBest
member
member
Beiträge: 601
Registriert: 28 Feb 2008, 00:35
Wohnort: 44.. RUHRGEBIET

Re: Angst vorm Outing

Beitragvon BuddytheBest » 21 Apr 2008, 09:05

Blu-mento-pferde hat geschrieben:Hallo,
sag es den leuten möglichst persönlich in einem gespräch an einem ruhigen und komunikativen ort.
Sag es ihnen so, das sie merken das du auch davon überzeugt bist und es völlig normal ist. wenn du es normal rüberbringst, ist die wahrscheinlichkeit hoch, das sie auch normal reagieren.
Das sie normal reagieren, kann man von seinen freunden schon erwarten. es ist eher so eine kleine Sicherheit ;)
Der große Vorteil, wenn du es ihnen persönlich an einem ruhigen ort sagst ist, dass du dann auf ihre Fragen, ängste oder gespräche eingehen kannst.

Das du deinen Freund erstmal als kumpel vorstellst ist denke ich mal ne gute idee, so können sie evtl schonmal verdacht schöpfen und sich mit dem thema vertraut machen. wenn sie es nicht merken oder verdacht schöpfen, lernen sie ihn wenigstens kennen und bauen eine beziehung zu ihm auf. Dann fällt es ihnen bei deinem outing auch schwerer etwas negatives zu sagen.

Bleibt mir nur noch dir viel erfolg oder sollte ich sagen Spaß zu wünschen.


..hey deine antwort finde ich echt gut.. das mit dem kumpel vorstellen ist auch ganz gut. bei uns war das auch so. mein partner stellte mich auch erstmal als kumpel dar und als seine freunde dann auch meine freunde wurden, fing er an sich zu outen und sagte dann, dass ich nicht sein kumpel sondern sein partner sei.. alles war bestens und sie hatten sich das dann auch schon gedacht..

:lol:
S C H W U L- Na und?

LEB DEIN LEBEN!

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast