Zwischen den Stühlen

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
tooobii
Gast
Gast

Zwischen den Stühlen

Beitragvon tooobii » 24 Mär 2008, 02:04

Hey,

ich bin Tobi, bin 15 Jahre alt, und ich bin gerade irgendwie an einen Punkt angekommen, wo ich mich jemanden anvertrauen muss, und auch auf Rat von Personen angewiesen bin, die ähnliches wie ich durchlebt haben. Ich hoffe auf euer Verständnis und bitte um Antworten ;)

Also nun zu meiner Geschichte:
Die letzten Paar Tage kann ich nur noch daran denken, dass ich irgendwie ein Identitätsproblem habe. Das is recht schwer zu beschreiben; ich fühl mich wie zwischen den Stühlen zu sitzen, als wenn ich nicht wüsste, was ich überhaupt will, und das weiß ich wahrscheinlich auch gar nicht.

Vielleicht liegt es daran, dass ich jetzt Ferien habe, und daher mehr Zeit für mich habe, als wenn ich für die Schule lernen müsste, aber irgendwie ist in letzter Zeit in meinen Familienkreis öfters das Thema Schwulsein und Bisexualität angeschnitten worden.

Dass ich Männer oder Jungen anziehend finde, weiß ich eigentlich schon lange, nur dass ich mich in sie verlieben könnte oder eine Beziehung mit ihnen führen könnte, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wahrscheinlich habe ich diese Neigung auch nur verdrängt.

Nebenbei sollte ich erwähnen, dass ich Mitglied in einem Tanzclub bin, wo es auch mehrere Schwule Leute gibt, unter anderem auch mein Trainer.
Als ich in diesem Club vor einem Jahr eingetreten bin, habe ich mich immer mehr mit einem Typen angefreundet. Es ist super nett, wir haben fast jeden Tag miteinander was unternommen, und sind schließlich Beste Freunde geworden.
Bis es dann irgendwann zu den ersten Annäherungen kam, zuerst haben wir uns immer nur an der Hand gestreichelt oder flüchtig berührt, was ich zwar nich abstoßend fand, aber mir irgendwie unangenehm war.
Eines Tages, nach einer Party, als wir ziemlich angetrunken waren, und ich bei ihm gepennt hab, ist es dann einfach passiert, dass wir uns gegenseitig einen runtergeholt haben. Er wollte mich zwar immer küssen, aber ich habe immer meinen Kopf zurückgezogen - warum kann ich gar nich genau sagen, es war ein komisches gefühl im bauch.
Jetzt erst merkte ich, dass mein bester Freund, von dem ich immer gedacht hatte, dass er hetero sei (auch?) auf Kerle steht, was mir in dem Moment ziemlich unwirklich vorkam, nur das gleiche stellt ich ja bei mir auch fest...
Unsere Freundschaft hat seit diesem Zeitpunkt ziemlich gelitten, ich denke schon, dass dieser "Vorfall" damit zu tun hat, wenn man sein gegenüber halt nich mehr nur als Besten Freund sieht.
Wir hatten öfter zu reden, jedoch war die Stimmung dann immer irgendwie angespannt und letztenendes ist es noch zwei mal dazu gekommen, dass wir im Bett gelandet sind. Wir haben zwar nich miteinander geschlafen, aber uns gegenseitig oral befriedigt. Jetzt im Nachhinein könnt ich mir dafür der Freundschaft wegen in den Arsch beißen, weil wir jetzt den Kontakt nahezu ganz abgebrochen haben.
Diesmal hab ich mich auch dazu leiten lassen ihn zu küssen, ich kann nicht sagen, woran es lag, ich dachte mir wahrscheinlich einfach nur scheiß drauf. Wodrauf genau kann ich auch nicht beantworten. Es ist alles eine komische Situation für mich.

Ich denke schon, dass ich an einen Punkt gelangt bin, dass ich mir selbst darüber klar bin, (auch?!) auf Männer zu stehen.
Ich hab zwar schon mit Mädchen rumgemacht, fand das auch immer schön und bin dabei auch geil geworden, dass es teilweise auch übers Rummachen hinausging, jedoch auch nie zum Sex kam.

Ich glaube, dass ich mich irgendjemanden anvertrauen will.
Bei einigen meiner Freunden glaube ich schon, dass sie das (ja was eigentlich?oO) mehr oder weniger gut auffassen werden bzw. dass sie Verständnis für mich haben. Nur bei anderen bin ich mir da gar nicht so sicher, da es teilweise auch Menschen, die bei jedem Gerücht sofort anspringen und auch nciht wirklich mit neuen Situation umgehen können. Ich habe irgendwie Angst vor Veränderungen, da es auch nicht leicht war diese Freundschaften aufzubauen, weil sie mir jetzt schon wirklich viel bedeuten.

Beim Tanzclub ist das so, dass ich denke mal viele damit umgehen könne, immerhin gibt es dort ja auch Schwule, und die werden so wie ich das mitkriege genauso behandelt wie andere auch.

Jetzt noch zu meiner Familie; meine Eltern leben getrennt, einerseit weiß ich, dass sie mich akzeptieren so wie ich bin , weil sie auch immer sagen, wenn es im TV um Homo- und Bisexualität geht, dass das ganz normal sei, haben mich dabei aber immmer mit den Augenwinkeln im Blick (Kann man die Sexualität jemandem wirklich ansehen?)
Ich habe auch mitgekriegt, dass sich ein alter Freund von meiner Schwester geoutet hat, und dann meine ganze Familie einen Tag von nix anderem geredet hat als "Das hätte ich ja nie gedacht, dass DER schwul ist ..."

Ich bin ziemlich überfordert mit meinen ganzen Gedankengängen in letzter Zeit, was man wahrscheinlich auch an den langen Text erkennen kann. Ich habe einfach nur irgendwie Angst, auch vor den Idioten aus der Schule und allen anderen ....

Sorry dafür, dass ich so viel geschrieben hab ;) aber es tat gut, dass mal los zu werden
Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Zeilen für mich hättet
Danke im Voraus
lg^^

Zwischen den Stühlen

Werbung
 

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14046
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Beitragvon timtom » 24 Mär 2008, 03:15

Erstmal willkommen bei uns im Forum und frohe Ostern!
Nun zu deinem Posting:
Wenn Du so überlegst - was ist denn für dich im moment das drigendste Problem?
Ich hör da so raus, dass es mit deinem besten Freund besonders belastend ist. Eigentlich hast du ja zwei Leute verloren: Deinen besten Freund und denjenigen in den du offenbar verliebt bist.

Hast Du ihn mal außerhalb von betrunken und notgeil angesprochen? Wenn Du sagst dir fällt auf, dass es angespannt ist, wenn ihr redet, dann sag das einfach mal. "Du ich hab das Gefühl, zwischen uns ist eine Anspannung. Hast Du ne Idee dazu".

Könntest Du Dir denn mit ihm weiter was vorstellen - und wenn ja, was?
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

qayqay
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 90
Registriert: 29 Feb 2008, 17:54
Wohnort: Hannover

Beitragvon qayqay » 24 Mär 2008, 04:22

Genau,
was genau hat die der "Spaß" mit ihm bedeutet??
war es liebe oder nur befriedigung?
wenn du dir da im klaren bist solltest du das bei ihm ansprechen, da er genauso doll verantwortlich für eure bettgeschichte ist wie du.
Es gehören immerhin 2 dazu und nur weil du Schwul bist und er vllt nicht kann er dir keine schuld in die Schuhe schieben da keiner wen gezwungen hatt.
Also hatt er nichts gegenzuwenden wenn du mit ihm redest.
Außerdem,
wenn dir diese freundschaft wirklich wichtig ist musst du mit ihm reden, weil sonst der Kontakt komplett abbricht.
Also hast du nichts zu verlieren, selbst wenn das gespräch schlecht ausgeht.

MFG

PS: Erwarte natürlich bericht solltest du mal mit ihm reden
Meldet euch wenn ihr in meiner nähe wohnt :D

Bl4ck_Dr4gon
Gast
Gast

Beitragvon Bl4ck_Dr4gon » 24 Mär 2008, 12:37

also auch ersteinmal frohe ostern ..... ich denke auch das du dir im klaren werden musst ob das liebe oda nur selbstbefriedigung war .... ich weiß wie schwer das ist ich musste fast das selbe durch machen un es hat lage gedauert bis ich gemerkt hab ja es ist liebe .... die tatsache das er dich auch küssen wollte läst darauf schließen das er auch mehr für dich empfindet .... also solltest du wirklich mit ihm drüber reden ... was die sache an der schule angeht .... würde ich es langsam angehn lassen mit ein paar vertrauten leuten sprechen .... ich meine idioten gibt es immer .... ich hab selbst die erfahrung machen müssen das jetzt die ganze schule weiß das ich schwul bin aber dazu kann ich nur sagen es ist nur in den ersten wochen schlimm irgentwann scheißt du auf alles .... was natürlich sein kann das sich freunde von dir abwenden ... die erfahrung habe ich auch machen müssen ... aber letztendlich habe ich mir gedacht jetzt weiß ich was für ein gute freunde die jenigen waren

Benutzeravatar
BuddytheBest
member
member
Beiträge: 601
Registriert: 28 Feb 2008, 00:35
Wohnort: 44.. RUHRGEBIET

Beitragvon BuddytheBest » 24 Mär 2008, 12:47

..du scheinst ja echt eine menge fragen zu haben..
.. aber du bist in dem alter, wo auch viele dinge passieren und wo dann auch viele fragen auftauchen..

1. rede mit deinem "freund" nochmal über diese bettsituationen und kläre ob es geilheit oder liebe war.

2. ich denke, dass dir deine eltern einen kleinen tipp gegeben haben und dir damit sagen wollen, dass sie damit kein problem haben. ich denke, sie wollten dir den großen brocken abnehmen. ich unterscheide schwule..
bei einigen kann man das an dem verhalten etc.. ansehen und bei einigen wiederiúm nicht.

3. ich würde es nur den besten kollegen, freunden etc. erzählen. warum solltest du es allen erzählen.. erzähl es nur denen, dir dir wirklich am herzen liegen.. also eltern, geschwister und freunde.

:wink:
S C H W U L- Na und?

LEB DEIN LEBEN!

Benutzeravatar
montmorency
member
member
Beiträge: 998
Registriert: 11 Sep 2007, 13:21
Wohnort: Even here, in Hell, Honey...
Kontaktdaten:

Beitragvon montmorency » 24 Mär 2008, 19:10

hehe..okay^^
iwie hab ich gerade nen deja-vú...
ich hab auch nen kumpel dadurch verloren, das wir was miteinander hatte, allerdings bin ich und er bei alllen die wir kennen geoutet, deine situation kommt mir ziiiiemlich bekannt vor^^
tipp: mach das, was meine vorredner geschrieben haben^^

peace, mont
It doesn't matter cause I'm Packing Plastic,
and that's what makes my Life so Fuckin' Fantastic..

tooobii
Gast
Gast

Beitragvon tooobii » 24 Mär 2008, 22:28

Naja angesprochen hatte ich meinen Freund schon vor ein Paar Tagen.

Ich meinte, dass ich denke, unsere Vorfälle seien der Grund dafür, dass es mit unserer Freundschaft nicht mehr so läuft wie vielleicht am Anfang.
Er hat es ziemlich komisch dargestellt, dass ich er noch nie von jemanden so benutzt wurde, damit jemand nur seine Geilheit befriedigen könnte, und wie egoistisch, dass doch sei, auch weil ich ja nur mal rumexperimentieren wollte.
Darauf habe ich gefragt, ob er sich durch diese Sache in mich verliebt hat, oder ob er angefangen hat Gefühle zu entwickeln. Das hat er bestritten.
Bin ich jetzt Schuld an der Situation?

Ich hoffe mal, dass ich mich jetzt in der letzten Ferienwoche mal mit meiner Besten Freundin treffen kann, und ich denke, wenn sich eine Gelegenheit ergibt, werde ich mich ihr anvertrauen.

qayqay
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 90
Registriert: 29 Feb 2008, 17:54
Wohnort: Hannover

Beitragvon qayqay » 25 Mär 2008, 00:21

Du hast in keinem fall schuld daran, immerhin hast du anfangs noch das küssen vermieden und letzten endes war du ja auch angesoffen.
Also ich würd versuchen noch mal mitihm zu reden und ihm eindeutig klar machen das er da genauso freiwillig ranngeganngen ist wie du und er sogar gleich geknutsche haben wollte.

Und egal was für schrott er noch erzählt lass dich dadurch nicht verunsichern und sag ihm das er genau so viel schuld hat und das er sich da nicht einfach rausreden kann und dir,der du sein ex-best friend bist, ein bisschen mehr respekt entgegenbringen und dir nicht schuld an dem zerbrechen der freundschaft geben soll.

Mach das eindeutig klar weil du hast ja eh nichts mehr zu verlieren, weil sonst eure freundschaft eh beendet ist.

LG
Meldet euch wenn ihr in meiner nähe wohnt :D

dwspig2
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 228
Registriert: 03 Sep 2006, 21:33
Wohnort: Pennsylvanien, USA
Kontaktdaten:

Beitragvon dwspig2 » 26 Mär 2008, 01:21

Ich meine, deine Erfahrung mit der Identitätsentwicklung genauso läuft wie meine gelaufen ist, indem du während der Ferien eine günstige Gelegenheit hast, sich darüber Gedanken zu machen. Also finde ich deine Situation ganz normal, soweit das kommt. Mach dir keine Sorgen darum! Abegesehen davon will ich dich auch trösten, dass du nicht schwul geworden bist, weil du Mitglied eines Tanzclubs mit Schwulen bist. Man wird nicht schwul; man ist schwul.

Mit deinem Freund: ich rate meinen Freunden immer, dass Freundschaften schwere Arbeit sind. Eine echte, gute Freundschaft muss viel Arbeit sein, sonst ist sie einfach eine Bekanntschaft und bedeutet daher nicht so viel wie eine Freundschaft. Wenn jedoch eine Freundschaft sich ins Mehr entwickelt, fängt man an, sich zu sorgen. Das ist auch normal. Was du machen musst, ist, mit deinem Freund zu sprechen. Alle gute Freundschaften sind offen. Es man sollte den Freunden nichts verschweigen. Du musst offen sein, und vielleicht wirst du überrascht werden. Eine Beziehung mit dem besten Freund könnte vielleicht das beste Ding in der Welt sein. Du weißt das aber nicht, wenn du die Klappe zuhältst...

les-jeux-sont-faits
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2033
Registriert: 25 Sep 2007, 21:59
Wohnort: Berlin

Beitragvon les-jeux-sont-faits » 26 Mär 2008, 01:29

hmm... wenn er tatsächlich auf dich steht, was ich angesichts all dieser fakten für wahrscheinlich halte, versteh ich, wieso er sich benutzt vorkommt. muss ziemlich scheiße für ihn sein...
was ich bei dir noch nich verstanden hab, is, ob du jetz was für ihn empfindest oder nich. wenn ja, dann kannst du ihm das sagen und dann weitersehen. wenn nein, dann siehts wahrscheinlich schlecht aus für eure freundschaft, würde ich sagen...

edit: und ich finde, dass du dich für nen fünfzehnjährigen erstaunlich gut, zusammenhängend und reflektiert zu deinem problem äußern kannst^^

Benutzeravatar
trashme
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 69
Registriert: 08 Feb 2008, 15:44
Wohnort: Hannover

Beitragvon trashme » 26 Mär 2008, 01:34

hey ^^
ich weiß wie du dich fühlst, wenn man nich wirklich weiß, was man will/ist und wie der soziale umkreis damit umgehen wird...
aber du musst dich entscheiden, ob dir die freundschaft wichtiger ist und du es lieber lassen solltest oder ob du wirklichh gefühle für ihn hast...
finde heraus, was du willst!
wenn du dich dabei komisch fühlst,w enn er dich berührt lass es lieber und zu deinem outing zwingt dich keiner (so lang fdu nicht unfreiwillig von jemandem geoutet wirst..) tu es dann wann du es willst, und wenn du dazu noch nich bereit bist lass es erstmal bleiben... aber es war fürs erste ein großer schrittt für dich selbst, dass du dich überhaupt jemandem anvertraut hast..
lg Trash.
5 Minuten Hilfe sind besser als 5 Minuten Mitleid !

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast