Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
MCow
new-boy
new-boy
Beiträge: 34
Registriert: 22 Mär 2013, 17:12

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon MCow » 26 Mär 2013, 23:21

Ich würde wenn ich noch Zeit zum nachdenken hätte,an alle Personen die ich Liebe und nie vergessen wollen würde denken.
Aber wenn ich keine Zeit mehr hätte,würde ich nur noch versuchen die schönsten momente in meinem Leben abzurufen.
Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
Johann Wolfgang von Goethe

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Werbung
 

Joshkisum
new-boy
new-boy
Beiträge: 39
Registriert: 12 Dez 2011, 22:13

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon Joshkisum » 23 Apr 2013, 23:51

Also wenn ich meine Gedanken nicht der Frage widmen müsste, wie ich überleben kann, dann würde ich sehr gerne an einen schönen Sommertag denken auf einer Wiese mit vielen gelben Blumen und mir dabei meine Lieblingsmusik ins gedächniss rufen... Hach ich wäre total entspannt, glücklich und erfüllt^^
O und ich müsste wahrscheinlich lächeln über die Situation C=

Benutzeravatar
RickWick
new-boy
new-boy
Beiträge: 48
Registriert: 22 Mär 2012, 00:37

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon RickWick » 13 Aug 2013, 20:37

also ich hatte bereits 1x einen Herzstillstand und wurde wiederbelebt, was ich jetzt denken würde, wenn das noch einmal passieren würde? Ich wäre stolz auf das was ich bis jetzt geschafft habe, was mit 21 vielleicht etwas komisch klingt, aber trotzdem, ich hätte keine Angst würde mich freuen auf das was kommt und noch einmal an die Personen denken die mir am nähsten stehen. Zurückblicken auf das bisherige Leben tut man nach dem Tod auch noch, so viel weiß ich.
Manche die Leben verdienen den Tod, andere die sterben verdienen das Leben, kannst du es ihnen geben?

Benutzeravatar
Psyclone
new-boy
new-boy
Beiträge: 26
Registriert: 21 Aug 2013, 12:30
Wohnort: NiederBayern

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon Psyclone » 21 Aug 2013, 13:41

An was ich denken würde wäre in erster Linie an meine Mutter. Sie war mir immer mehr eine beste Freundin als eine Mutter. Ich würde wohl daran denken, dass ich einiges sehr viel anders gemacht hätte... Ich würde an meine ganzen Freunde denken die mir beiseite standen. Mir fallen spontan zu viele Fehler ein, welche ich mir nie eingestanden habe und bis heute nicht bereinigen konnte. Nein ich glaube etwas worauf ich stolz sein könnte oder was ich mal richtig gemacht habe, fällt mir nichts ein ...
Den menschlichen Geist zu beeinflussen ist nicht schwer.
Wieso wohl haben Politik & Religion so viel Macht?
Nur für jene, welche selbst zu feige sind zu denken!

Benutzeravatar
badkid
member
member
Beiträge: 431
Registriert: 06 Jun 2012, 22:05
Kontaktdaten:

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon badkid » 21 Aug 2013, 14:27

"Ach scheiße." :D

Broken
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 323
Registriert: 13 Jun 2012, 21:02
Kontaktdaten:

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon Broken » 23 Aug 2013, 17:22

Wahrscheinlich daran, dass es bisher nicht so lief, wie ich es gerne gehabt hätte. Dann würde ich lächeln und denken "Better things might come".
Sad Beautiful Tragic Love Affair

torremala
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 54
Registriert: 15 Feb 2014, 03:02

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon torremala » 20 Feb 2014, 00:35

lalumiere hat geschrieben:Zugegeben, eine etwas düstere Frage, aber im Prinzip ja dann doch recht praxisorientiert ;) Ich habe mich vor kurzem übel verschluckt, ich bekam keine Luft mehr und es war auch keiner in Reichweite der mir helfen konnte. Das ganze hat sich dann von alleine gebessert, aber meine Gedanken in dem Moment galten meiner Nachbarin und ob ich es noch schaffen würde, rechtzeitig zu ihr zu kriechen.

Angenommen ich wäre ohnmächtig geworden, dann wäre das mein letzter Gedanke gewesen. Nicht sehr befriedigend, finde ich. Angenommen ihr wüsstet, dass ihr nur noch wenige Augenblicke habt, woran würdet ihr denken wollen? Was wären die letzten Bilder, die ihr vor eurem geistigen Auge sehen wollt?



Ich meine, das kann nur jemand wissen, der schon einmal in einer ähnlichen Situation war. Da geht alles viel prosaischer zu, als viele annehmen. Ich hatte vor mehreren Monaten einmal einen scheusslichen Brechdurchfall mit fast unerträglichen Bauchschmerzen. Ich war allein (dem Himmel sei Dank), konnte mich noch nackt ausziehen und in´s Bad kriechen. Aber dann war´s aus. Alles war vollgeschissen und vollgebrochen. Auf dem Lokus konnte ich nicht mehr sitzen, ich war zu schwach. Ich fiel auf den Boden mitten in meine _Scheisse rein und dachte, jetzt ist es aus und die werden mich so finden. Das war mir sehr peinlich. Das waren meine letzten Gedanken. Dann wurde ich ohnmächtig. Aber es war nicht aus. Sonst könnte ich dies ja nicht hier schreiben. Nach einer gewissen Zeit, ich weiss nicht, wieviel Zeit vergangen war,kam ich wieder zu mir. Ich blieb so einige Zeit in meinem eigenen Dreck liegen, bis ich wieder etwas zu Kräften kam. Der Bauchschmerz war weg , der Brechreiz und der Durchfall auch. Ich war elend müde. Aber der Gedanke, meine Angehörigen könnten mich so finden, war mir wahnsinnig peinlich und gab mir die Kraft aufzustehen und mit dem Reinigen zu beginnen. Das hat Stunden gedauert. Als die Sache begann, war es etwa vier Uhr nachmittags. Als ich mit dem Putzen fertig war, war es fast Mitternacht.

Am nächsten Morgen muss ich schrecklich ausgesehen haben und man fragte mich, was ich denn hätte. Ich sagte, garnichts, ich hätte nur schlecht geschlafen. (Das Gegenteil war der Fall). Nun, das war´s und das waren meine Gedanken kurz vor dem vermeintlichen Tod. Nich sehr romantisch.

torremala
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 54
Registriert: 15 Feb 2014, 03:02

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Beitragvon torremala » 20 Feb 2014, 01:58

ChrisFace hat geschrieben:Also ich kann nur sagen, dass es darauf basiert, woran man glaubt. Ich hatte schon 2 Nahtoderfahrungen und beide male ist es komplett anders verlaufen.
Beim ersten mal dachte ich, dass alles komplett leer sein würde und es war so.
Das zweite mal hatte ich schon den Herrn der Ringe gelesen und dachte wie schön es wäre, wenn man wirklich so abtreten würde, wie es Gandalf erklärt
(Alles wird zu silbernem Glas und man ist an einem Strand und sieht auf eine Insel unter einer rasch aufgehenden Sonne)
Und es war so! Also komplett anders als beim ersten mal.
Also: Es kommt immer so, wie ihr es erwartet (laut meiner Erfahrung)



Chrisface, ich gratuliere Dir. Tatsächlich, man kommt beim Tod in seine eigene Welt. Und die besteht aus den eigenen Vorstellungen. Du hast mit Deinen Erfahrungen ein ganz wesentlichen Sprung nach vorn gemacht. Es geht aber, soviel ich weiss, nicht allen Leuten so. Ich kannte vor einiger Zeit einen Jungen, der mit seinem Motorrad verunglückte.Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen Steinbrocken wurde etwa 30 bis 40 m weit fortgeschleudert und blieb zunächst ohnmächtig. Als er zu sich kam, blickte er zurück und sah, dass an der Stelle mit dem Steinbrocken eine Menge Leute um sein dort liegengebliebenes Motorrad herumstanden und auf etwas blickten, was auf dem Boden lag. Er ging auf die Leute zu, um zu sehen, was das war und sah sich selbst auf dem Boden liegen. Was war passiert? Im Moment des Unfalls wurde sein eigenes Doppel aus seinem Körper herausgeschleudert und flog etwa 30 bis 40 Meter weiter.Sein Bewusstsein flog mit dem Doppel mit. Das Original lag auf dem Boden und schien tot zu sein. Ein Arzt kam und bescheinigte den Tod. Ein Krankenwagen brachte den Leichnam in das Leichenschauhaus. Dort wurde er aufgebahrt. Seine Mutter kam, war trostlos und weinte herzerbrechend. Den ganzen Vorgang beobachtete der Junge als Doppel. Aber der Schmerz der Mutter verursachte wohl, dass sein Doppel wieder in seinen Originakkörper zurückfand und dieser wieder aufwachte. Als der Junge mir dies erzählte, waren inzwischen einige Jahre vergangen. Sein Erlebnis hatte bewirkt, dass er jede Angst vor dem Tode für immer verloren hatte. So kann also der Nahtod auch aussehen. Wenn Du Lust hast, suche einmal in Google die Seiten von Alfred Ballabene. Da kann man zum Thema sehr Interessantes finden.

Re: Woran würdet ihr denken, wenn ihr jetzt sterben müsstet?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast