Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.

Wie steht ihr zur Nahrung?

Veganer - keinerlei Tierprodukte!
1
5%
Ovo-lacto Vegetarier - Milchprodukte, Eier, Honig etc. sind okay, so lange keine Tiere dafür sterben und gut behandelt werden (Bio-produkte usw.)
5
24%
Halber-Vegetarier - diejenigen, die kein Fleisch, aber Fisch essen und sich als Vegetarier rühmen
2
10%
Fleischfresser - ihr stopft euch das Zeug hinein, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben
13
62%
 
Abstimmungen insgesamt: 21

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:09

michelangelo hat geschrieben:Ich habe oben schonmal gesagt, dass ich klar für bessere und artgerechtere Haltung von den Tieren bin. Natürlich muss das Tier trotzdem noch getötet werden, was an sich immernoch grausam ist.
Aber welche Alternativen haben wir denn? Sollen wir tatsächlich Menschenfleisch essen? Auch Menschen trauern um ihre Angehörigen und sterben deswegen. Man muss ja nicht ein ganz so misanthropisches Menschenbild haben...
Um Pflanzen zu essen musst du auch töten. Das ist auch grausam.

Weglaufen ist eine Konsequenz von Schmerzen. Nur weil sie das nicht tun, können wir doch nicht schlussfolgern, dass sie keine Schmerzen empfinden. Sie zeigen ja dennoch andere Reaktionen auf einen Angriff, der Schmerzen verursacht. Die Pflanzenneurobiologie ist viel zu wenig erforscht um festzustellen, dass sie "nachweislich nicht das Nervensystem besitzen um derartig Schmerzen zu empfinden". Aber viele Bestandteile pflanzlichen Verhaltens legen es nahe, dies in Betracht zu ziehen, genauso wie ein Bewusstsein von Pflanzen.


Richtig es gibt nicht eine einzige wissenschaftliche Studie, die belegt, dass Pflanzen Schmerz empfinden oder im unseren Sinne fühlen können.
Das Vorhandensein von Reaktion spricht nicht für Schmerz, Leid oder Fühlen. Regenwolken reagieren zb. auf den Druck in der Atmosphäre und verhalten sich dementsprechend. Nach der Logik empfinden auch Regenwolken schmerzen... das findest du bei zahlreichen Gegenständen und Naturereignissen.
Was man weiß ist, dass Pflanzen ein ausgeprägtes, komplex organisiertes Gewebe fehlt um Schmerzen zu verarbeiten oder ein Bewusstsein zu entwickeln.
Alles andere ist Pseudowissenschaft. Kommunikation unter Bäumen durch den Wind bisweilen Esoterik. Pflanzen Leid oder Schmerz zuzusprechen spricht gegen jegliche Wissenschaft.

Dagegen gibt es allerdings tausende Studien die eindeutig eines belegen. Nämlich, dass uns Tiere beinahe komplett gleichen. Dass Tiere leiden, das ist belegt. Dass sie ein Bewusstsein haben sogar. Und vieles mehr.

Und wenn du jetzt mit Pflanzen und Leid argumentierst, dann frag ich mich... warum zur Hölle isst du Tiere, wenn du dich so für Pflanzen einsetzt, über die man mehrheitlich annimmt, dass sie kein Schmerzempfinden haben... wobei man bei Tieren all das schon lange festgestellt hat ?
Zuletzt geändert von Yuke am 22 Jan 2010, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Werbung
 

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Schnuffi » 22 Jan 2010, 22:12

Yuke hat geschrieben:Stell dir vor du bist eingesperrt, lebst dein Leben lang in dem Glauben, es gibt keine Freiheit, wirst mit Medikamenten aufgepumpt, damit du schön fett und gesund wirst, siehst wie täglich ein paar deiner Freunde verschwinden und letztendlich landest du, nachdem du tagtäglich nur Medikamente im Essen zu dir nimmst per Lastwagen in einem Hof. Dort siehst und riechst du überall Blut und wartest auf deine Hinrichtung, von der du ganz genau weißt, dass sie stattfinden wird. Du wirst mit einem schlag auf den Kopf betäubt und blutest elendig aus. Wenn du Glück hast, kommst du dabei nicht wieder zu Bewusstsein.

Schönes Leben ohne Angst :)



Ähm... liest du meine Beiträge oder nur den letzten Satz? >_>

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:20

Schnuffi hat geschrieben:
Yuke hat geschrieben:Stell dir vor du bist eingesperrt, lebst dein Leben lang in dem Glauben, es gibt keine Freiheit, wirst mit Medikamenten aufgepumpt, damit du schön fett und gesund wirst, siehst wie täglich ein paar deiner Freunde verschwinden und letztendlich landest du, nachdem du tagtäglich nur Medikamente im Essen zu dir nimmst per Lastwagen in einem Hof. Dort siehst und riechst du überall Blut und wartest auf deine Hinrichtung, von der du ganz genau weißt, dass sie stattfinden wird. Du wirst mit einem schlag auf den Kopf betäubt und blutest elendig aus. Wenn du Glück hast, kommst du dabei nicht wieder zu Bewusstsein.

Schönes Leben ohne Angst :)



Ähm... liest du meine Beiträge oder nur den letzten Satz? >_>


Ich will damit sagen, es gibt kein Schlachttier, das ein schönes Leben hat.
So gäbe es auch kein Mensch, der so ein Leben toll finden würde und ich denke Tiere sind sich über so einiges Bewusst, was in ihrem Umfeld abgeht.

Benutzeravatar
DesBardenLaute
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 217
Registriert: 09 Nov 2009, 19:10
Wohnort: Soest

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon DesBardenLaute » 22 Jan 2010, 22:22

Möchte nicht wissen wie viele schon Spinnen getötet haben weil sie es gewagt haben ins Haus zu kommen...
Diese Tiere sind gestorben weil sie in den Augen der Menschen im Weg waren... jeder der so etwas tut dem würde ich am lieben... naja lassen wir das...

Ihr findet es schlimm was mit Tieren hier zu lande passiert?
Soll ich euch was wirklich schlimmes zeigen??
Wenn ihr wirklich für die Tiere seid dann fangt gefälligst mit dem größten Problem an!

Schaut es euch nicht an wenn ihr es nicht ertragen könnt! Ich meine es ehrlich!!
http://www.youtube.com/watch?v=SYaZU7Wh ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=ZuaMsUda ... re=related

Diese Tiere werden lebendig gehäutet ihres Felles wegen und dürfen danach qualvoll sterben...

Ich will es nicht gutheißen wie die Tiere hier zum teil gehalten werden aber es gibt darunter auch ausnahmen.
Es muss generell gegen so etwas getan werden ... aber dafür gibt es einfach zu viele Menschen...
Zuletzt geändert von DesBardenLaute am 22 Jan 2010, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
In einem Meer aus Wein will ich ertrinken
In Frohsinn und Versonnenheit versinken
Ertrinke in dem Schein läßt die Last vergessen sein
Und die bleiche Sorgenmaske leicht abschminken

Benutzeravatar
michael
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1055
Registriert: 26 Mär 2009, 21:52

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon michael » 22 Jan 2010, 22:23

Ich will damit sagen, es gibt kein Schlachttier, das ein schönes Leben hat.


Stelle dir vor, du lebst artgerecht bei einem Bauern. Du kriegst zu fressen soviel du willst, brauchst nicht zu arbeiten und kannst tun und lassen, was du magst. Du latschst auf der Weide herum und schaust den Leuten beim Arbeiten zu (fast so schön wie Hartz4 zu kriegen ^^). Irgendwann, bevor du "alt und gebrechlich" wirst und dich damit herumplagen musst (wie es den meisten Menschen ergeht), kommt der Sensenmann und zack, bist du wech, bevor du was merkst. Dass du danach in der Pfanne landest oder zu Wurst verwurstelt wirst, kann dir dann wurscht sein ^^.
Zuletzt geändert von michael am 22 Jan 2010, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:26

DesBardenLaute hat geschrieben:Möchte nicht wissen wie viele schon Spinnen getötet haben weil sie es gewagt haben ins Haus zu kommen...
Diese Tiere sind gestorben weil sie in den Augen der Menschen im Weg waren... jeder der so etwas tut dem würde ich am lieben... naja lassen wir das...

Ihr findet es schlimm was mit Tieren hier zu lande passiert?
Soll ich euch was wirklich schlimmes zeigen??
Wenn ihr wirklich für die Tiere seid dann fangt gefälligst mit dem größten Problem an!

Schaut es euch nicht an wenn ihr es nicht ertragen könnt! Ich meine es ehrlich!!
http://www.youtube.com/watch?v=SYaZU7Wh ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=ZuaMsUda ... re=related

Diese Tiere werden lebendig gehäutet ihres Felles wegen und dürfen danach qualvoll sterben...

Ich will es nicht gutheißen wie die Tiere hier zum teil gehalten werden aber es gibt darunter auch ausnahmen.
Es muss generell gegen so etwas getan werden ... aber dafür gibt es einfach zu viele Menschen...


Ich wäre zum Beispiel mal dafür, die Bundeswehr für Einsätze zur Rettung von Pelztieren in China einzusetzen :D
Oder ein Aufmarsch bei der Abschlachtung von Delfinen in Japan...

Benutzeravatar
gnofi
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1068
Registriert: 06 Sep 2009, 17:34

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon gnofi » 22 Jan 2010, 22:29

Die Antwortmöglichkeiten bei der Umfrage sind schon äußerst suggestiv, möchte in mal anmerken. :-?

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:30

michael hat geschrieben:
Ich will damit sagen, es gibt kein Schlachttier, das ein schönes Leben hat.


Stelle dir vor, du lebst artgerecht bei einem Bauern. Du kriegst zu fressen soviel du willst, brauchst nicht zu arbeiten und kannst tun und lassen, was du magst. Du latschst auf der Weide herum und schaust den Leuten beim Arbeiten zu (fast so schön wie Hartz4 zu kriegen ^^). Irgendwann, bevor du "alt und gebrechlich" wirst und dich damit herumplagen musst (wie es den meisten Menschen ergeht), kommt der Sensenmann und zack, bist du wech, bevor du was merkst. Dass du danach in der Pfanne landest oder zu Wurst verwurstelt wirst, kann dir dann wurscht sein ^^.


Der Mensch würde hier in seiner Würde verletzt sein. Tierrechtler fordern eine Würde für Tiere, so wie sie Menschen bekommen haben.
DIe Tiere werden dabei relativ früh geschlachtet.

Es kann keine Alternative sein, Tieren ein halbwegs "schönes" Leben zu gewähren um sie dann zu schlachten und aufzufressen.
Humanisierung einer Schlachtung wäre gleichzusetzen mit Humanisierung von Sklaverei, Frauenunterdrückung oder einer "sanften Vergewaltigung".....

Hinzufügend kann man noch sagen, dass "Bio" nicht immer "Bio" ist... Skandale werden erst nach und nach aufgedeckt.
Zuletzt geändert von Yuke am 22 Jan 2010, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gnofi
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1068
Registriert: 06 Sep 2009, 17:34

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon gnofi » 22 Jan 2010, 22:34

Yuke hat geschrieben:Tier und Mensch unterscheidet sich grundsätzlich auch so gut wie gar nicht.
Tiere fühlen Schmerzen. Tiere haben den Drang zu leben. Tiere haben teilweise ein Moralempfinden. Tiere zeigen Sozialverhalten. Viele Tiere haben die Intelligenz von 1-3 jährigen Kleinkindern.


Das wäre mir neu, hast du dafür irgendwelche Quellen?

Benutzeravatar
DesBardenLaute
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 217
Registriert: 09 Nov 2009, 19:10
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon DesBardenLaute » 22 Jan 2010, 22:34

Habe mir die Umfrage und dessen Auswahlmöglichkeiten nochmal genau durchgelesen...
Bevor meine zuvor gute Laune in Wut/Hass überschlägt gehe ich... gute Nacht...
In einem Meer aus Wein will ich ertrinken
In Frohsinn und Versonnenheit versinken
Ertrinke in dem Schein läßt die Last vergessen sein
Und die bleiche Sorgenmaske leicht abschminken

Benutzeravatar
michael
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1055
Registriert: 26 Mär 2009, 21:52

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon michael » 22 Jan 2010, 22:42

Yuke hat geschrieben: Der Mensch würde hier in seiner Würde verletzt sein. Tierrechtler fordern eine Würde für Tiere, so wie sie Menschen bekommen haben.
DIe Tiere werden dabei relativ früh geschlachtet.

Es kann keine Alternative sein, Tieren ein halbwegs "schönes" Leben zu gewähren um sie dann zu schlachten und aufzufressen.
Humanisierung einer Schlachtung wäre gleichzusetzen mit Humanisierung von Sklaverei, Frauenunterdrückung oder einer "sanften Vergewaltigung".....


Tiere werden aus gutem Grund nicht mit Menschen gleichgesetzt. Sklaverei? Was ist dann mit Nutztieren? Magst du zb., dass Leute auf dir herumreiten, nur weil sie Bock darauf haben?

Was ist damit, wenn du den Lebensraum von Tieren einengst? Musst du zb. Ratten im Haus dulden, weil sie das gleiche Recht zu leben haben wie die Menschen auch? Was ist mit den Mikroorganismen zb. in deinem Joghurt oder Käse? Die wollen auch nicht versklavt und dann gefressen werden ^^
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Schnuffi » 22 Jan 2010, 22:52

Yuke, ich glaube du warst noch nie auf nem ganz normalen Bauernhof.

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:54

gnofi hat geschrieben:
Yuke hat geschrieben:Tier und Mensch unterscheidet sich grundsätzlich auch so gut wie gar nicht.
Tiere fühlen Schmerzen. Tiere haben den Drang zu leben. Tiere haben teilweise ein Moralempfinden. Tiere zeigen Sozialverhalten. Viele Tiere haben die Intelligenz von 1-3 jährigen Kleinkindern.


Das wäre mir neu, hast du dafür irgendwelche Quellen?


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 71,00.html

"Würden Außerirdische", so Frans de Waal, "auf unserem Planeten nach moralischem Verhalten suchen, wer weiß, ob der Mensch dabei wirklich am besten abschnitte."

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7864
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon blowfish » 22 Jan 2010, 22:54

Das ist ein guter Punkt. Es gibt so viele Grossstadtvegetarier, die einen sehr merkwuerdigen Bezug zur Natur haben. Ich glaube nicht, dass es das ist, was wir brauchen.
Eine Rueckkehr zu etwas mehr gesunder Naturverbundenheit, eine Staerkung traditioneller Landwirtschaft und eine Reduktion von industrieller Lebensmittelproduktion waere bestimmt mehr wert...

Musst du zb. Ratten im Haus dulden, weil sie das gleiche Recht zu leben haben wie die Menschen auch?

Schnuffis Ratten haetten bei mir immer ein Bleiberecht!
Zuletzt geändert von blowfish am 22 Jan 2010, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Yuke
Gast
Gast

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Beitragvon Yuke » 22 Jan 2010, 22:55

Schnuffi hat geschrieben:Yuke, ich glaube du warst noch nie auf nem ganz normalen Bauernhof.


Meine Eltern hatten früher einen mit Hühner-,Schwein-,Meerschwein- und Ziegenzucht.

Re: Wer ist Vegetarier und wer lässt kaltblütig Tiere töten?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast