Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
PetriHeil
member-boy
member-boy
Beiträge: 183
Registriert: 01 Sep 2008, 20:35

Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon PetriHeil » 12 Sep 2008, 20:06

Ist euch in den antiken polytheistischen Religionen ein Schwulengott bekannt? =)

Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Werbung
 

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Schnuffi » 12 Sep 2008, 20:35

Nein. (was ne geile Einleitung... :D "Nein." haha... ^^ )

Benutzeravatar
empty_blu
member
member
Beiträge: 417
Registriert: 29 Mär 2008, 20:13

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon empty_blu » 12 Sep 2008, 20:38

(waren die griechischen Götter nich sowiso voll versaut??? so mit Inzest und so (ich mein sogar, das Zeus nen liebhaber gehabt hat?!?)) ;) ^^

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Schnuffi » 12 Sep 2008, 20:41

Ich weiss ja nicht, wies mit den Göttern höchstpersönlich steht aber die Griechen warens auf jeden Fall. ^^

Benutzeravatar
Zaratustra
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2112
Registriert: 23 Apr 2007, 20:49

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Zaratustra » 12 Sep 2008, 21:28

also wenn du einen gott der schwulen meinst, da ist mir jetzt nichts bekannt. meinst du blos schwule/bisexuelle Goetter, da gibts bei den Griechen und Roemern mehrere, Apollo zb.
Don't tell me to leave my abyss
don't tell me to come to the surface
don't think there's a way
to silence the rupture
to exit the grey

Benutzeravatar
Lamikrates
member
member
Beiträge: 472
Registriert: 28 Aug 2008, 22:55
Wohnort: In der Mitte zwischen Mainz und Koblenz

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Lamikrates » 12 Sep 2008, 21:53

Es gibt vor allem bei den griechischen Göttern so viele menschliche Eigenschaften, dass auch diese darunter gewesen sein dürfte. Die Römer sahen es da schon etwas anders mit ihren Göttern, aber bei den Griechen kannst du dir sicher sein, dass auch die Götter keine 100% Heten waren ^^
Da gibt es zum Beispeil ein Gedicht von Goethe zum Thema Homosexualität, das um Zeus und einen Menschen geht, dessen Namen ich gerade vergessen habe.
Auf jeden Fall gab es auch Homosexualität bei den griechischen Göttern. Ausschließlich einen Gott der Schwulen hatten sie allerdings nicht. Nimm einfach Venus (römischer Name), die ist für die Liebe zuständig, das sollte doch reichen ;-)
Die Welt ist im Wandel...

PetriHeil
member-boy
member-boy
Beiträge: 183
Registriert: 01 Sep 2008, 20:35

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon PetriHeil » 12 Sep 2008, 22:57

Also ich meinte spziell einen Gott nur für die Schwulen, nix mit Bi und so...
Und wie die Griechen das gemacht haben weiß ik!^^ Sooo toll war das ja auch net wie die das gemacht haben! Die hatten ja fast schon Todesängste als Weib dazustehn!^^
Zuletzt geändert von PetriHeil am 12 Sep 2008, 22:59, insgesamt 2-mal geändert.

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Schnuffi » 12 Sep 2008, 23:31

Als ob das heute gross anders wäre. :roll:
Verkorkstes Mannenvolk. >_>
*feministische Ader blüht auf*

Benutzeravatar
Blaine
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 260
Registriert: 24 Jul 2008, 21:35
Wohnort: Österreich

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Blaine » 13 Sep 2008, 02:40

Ein Gott für Schwule ist mir noch nicht untergekommen... denke auch nicht, dass dieser allzu große Überlebenschancen hatte, sollte es einen gegeben haben...

@ Lamikrates: Du meinst sicher Ganymedes, der Jüngling, der von Zeus entführt wurde, um den Göttern zu Diensten zu sein.

Benutzeravatar
Lamikrates
member
member
Beiträge: 472
Registriert: 28 Aug 2008, 22:55
Wohnort: In der Mitte zwischen Mainz und Koblenz

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Lamikrates » 13 Sep 2008, 08:26

jup, danke ^^
Die Welt ist im Wandel...

Yuke
Gast
Gast

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon Yuke » 13 Sep 2008, 10:47

Ich kenne nur das :
"Mehr als 130 verschiedene indianische Völker Nordamerikas besaßen eine spezielle Kategorie für Männer, die Frauenkleidung trugen, „Frauenarbeit“ wie Korbflechterei und Töpferei verrichteten, sexuellen Umgang mit Männern hatten und innerhalb der Gemeinschaft eine besondere spirituelle Funktion übernahmen. Diese sogenannten Two-Spirits wurden nicht als homosexuell eingestuft, sondern einem dritten oder vierten Geschlecht zugeordnet, dessen Besonderheit darin bestand, dass ein- und demselben Körper zwei Seelen innewohnten."
wiki

BangDom
Gast
Gast

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon BangDom » 22 Sep 2008, 20:20

Da die Vorstellungen von schwul, hetero und bi grundsätzlich moderner Natur sind (gute 100 Jahre alt), gab's sicher keine Schwulengötter, auch keine Heterogötter. Nur Götter der Fruchtbarkeit, der Liebe und mit riesen Phallus.
Zuletzt geändert von BangDom am 22 Sep 2008, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BrightNight
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 83
Registriert: 21 Jul 2008, 15:49

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon BrightNight » 22 Sep 2008, 21:01

Naja schwul/bi sein gibts ja nicht erst seit etwa 100 Jahren. So was gibts sicherlich schon länger, nur dass es früher nicht veröffentlicht wurde. Also wenn es wirklich Götter gäbe, dann kann es durchaus möglich sein, dass es auch Götter für Schwule gibt.

BangDom
Gast
Gast

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon BangDom » 22 Sep 2008, 21:08

Ich habe von Vorstellungen geschrieben, von gesellschaftlichen Konstrukten, nicht von tatsächlichen Praktiken. Bisexuelle, homosexuelle Praktiken waren früher (vor dem 20 Jahrhundert) viel mehr an der Tagesordnung als sie es jetzt sind. Sie wurden auch viel öffentlicher zelebriert. Wenn im Frühmittelalter (5.-10. Jhd.) ein Lehen übergeben wurde, dann gehörte es zum Vertrag, dass der Lehnsherr und der Lehnsnehmer sich auf den Mund küssten und eine Nacht gemeinsam in einem Bett schliefen... Das hat jetzt zwar wenig mit schwul zu tun, zeigt aber deutlich, dass Körperkontakt früher viel alltäglicher war als heute. Sexuelle Übergriffe (auch eine Neuschöpfung des 20. Jahrhunderts) leider auch.

Um zum Topic zurück zu kommen: Schwulengötter gab es nicht.

SchwulerMann
Gast
Gast

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Beitragvon SchwulerMann » 29 Dez 2008, 11:24

Hier mal ein recht interessanter Link zum Weiterforschen:

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070418231821AAF8saR

Re: Schwulengötter in Polytheistischen/Antiken Religionen?

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast