Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.

Pille gegen Homosexualität - würdest du sie nehmen?

Ja
112
21%
Nein
432
79%
 
Abstimmungen insgesamt: 544

Benutzeravatar
lavalamp
member
member
Beiträge: 619
Registriert: 24 Feb 2007, 11:15

Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon lavalamp » 25 Jun 2007, 15:24

Ganz einfache Frage, gäbs eine Pille gegen Homosexualität (wer weiß, die möglichkeiten der medizin werden immer größer, vll gibts sowas mal wirklich?) - würdet ihr sie nehmen?

Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Werbung
 

Benutzeravatar
Zaratustra
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2112
Registriert: 23 Apr 2007, 20:49

Beitragvon Zaratustra » 25 Jun 2007, 15:48

Nein.
Dann hätte ich das Gefühl, das ich nicht mehr ich bin, da es ja doch sehr in die Persöhnlichkeit eingreifen würde.
Außerdem hab ich kein Problem wegen meinem Schwulsein :)

Ich bin eher für eine Pille für Toleranz und Akzeptanz 8) und zwar für gänzlich alle, damit sich keiner bevor/nachteiligt fühlt :wink:

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14018
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Beitragvon timtom » 25 Jun 2007, 17:07

Ich würd das Gegenmittel ins Trinkwasser kippen :-D
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

ChaosFreak
Gast
Gast

Beitragvon ChaosFreak » 25 Jun 2007, 17:49

Meine Mum würde das Mitel wohl Kanisterweise bestellen... ich würde aber nicht im Traum daran denken, es zu nehmen. ich hab ewig gebraucht um einzusehen, dass ich schwul bin. Jetzt hab ich es akzeptiert und würde nicht mehr tauschen wollen :wink:

Mir würde einfach ein wichtiger Teil von mir fehlen.

Bärschen
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 395
Registriert: 21 Nov 2006, 20:12

Beitragvon Bärschen » 25 Jun 2007, 18:31

Und damit nicht mehr den wichtigsten Menschen in meinem Leben lieben ?
Nein ! Auf keinen Fall ! Schwul sein hat auch Vorteile !
Ich würde lieber sterben, als dass ich mich zu einem heterosexuellen Menschen umwandeln lassen würde...

Benutzeravatar
Crazy_Boy24
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1009
Registriert: 29 Apr 2007, 19:13
Wohnort: BW

Beitragvon Crazy_Boy24 » 25 Jun 2007, 21:08

Nehmen würd ich die nicht... ich fühl mich wohl, so wie ich bin... ich wäre nicht mehr ich selbst...

...und ehrlich gesagt, dass Leben als hetero hat auch seine Schattenseiten...
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - Albert Einstein

Benutzeravatar
Zephir
member
member
Beiträge: 754
Registriert: 22 Jun 2007, 15:16
Wohnort: 94353 Straubing

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Zephir » 25 Jun 2007, 21:13

lavalamp hat geschrieben:Ganz einfache Frage, gäbs eine Pille gegen Homosexualität (wer weiß, die möglichkeiten der medizin werden immer größer, vll gibts sowas mal wirklich?) - würdet ihr sie nehmen?


Als wäre, Homo oder Bisexualität irgendetwas, was man per Medikament rückgängig machen könnte... Oder kennst du etwa Tabletten, die man dir verabreicht, damit du plötzlich mehr Lust auf Vanille-Eis verspürst? Nicht?

-> de facto -> Blödsinn :-?
Und so nahm ein gemeiner Tag den andern auf, und alle schienen Festtage zu sein; der ganze Kalender hätte müssen rot gedruckt werden.

Chris(2)
member-boy
member-boy
Beiträge: 143
Registriert: 29 Jun 2007, 14:53
Wohnort: NRW

Beitragvon Chris(2) » 02 Jul 2007, 20:13

Ich würde das pauschal nicht so leicht abfertigen: Reiz, Ausschütung von Botenstoffen, Signalweiterleitung, Signalverarbeitung, Verhalten als sichtbare Reaktion...

Ich kann mir schon vorstellen, dass man deine Rezeptoren im vorderen Zungenbereich blockiren könnte und dir so Vanilleis nicht mehr schmeckt, oder besser gesagt nach nichts mehr schmeckt!

Auch wenn ich von Natur aus kein Verschwörungstheoretiker bin, glaube ich, dass es auch Menschen gibt, die der Frage nachgehen, ob man die männliche Reizwirkung nicht auch unterdrücken kann?!

(Nur um auf die eigentliche Frage eingegangen zu sien: Jetzt würde ich sie auch nicht mehr nehmen; vielleicht werden Phasen kommen in denen ich sie als nützlich erachten würde, aber irgendwie geht es immer voran!)

Lunatic
Gast
Gast

Beitragvon Lunatic » 03 Jul 2007, 02:11

Ich würde so eine Pille nie im Leben nehmen. Hetero zu sein wäre für mich eindeutig die schlechtere Alternative und die Nachteile würden ganz eindeutig überwiegen.

Allerdings wäre es zum Reinschnuppern mal echt interessant... allerdings nicht länger als eine Woche. :wink:

Pillen sollte man übrigens denke ich eher den Leuten geben, die so was erfinden :)

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7867
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Beitragvon blowfish » 03 Jul 2007, 02:16

Lunatic hat geschrieben:Pillen sollte man übrigens denke ich eher den Leuten geben, die so was erfinden :)

Was hast du denn dagegen? Ich faends schoen wenn sich jeder selbst aussuchen koennte welche sexuelle Orientierung er gerne haben moechte. Ich bin sicher der ein oder andere Hetero wuerde sich dann auch die Anti-Hetero-Pille verschreiben lassen und waere dann ein gluecklicher Schwuler.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

le petit mort
Gast
Gast

Beitragvon le petit mort » 03 Jul 2007, 02:21

Eben, das sollte jeder für sich selbst Entscheiden. Ich würde sie auch nciht nehmen. DOch falls sowas mal erfunden werden sollte, hat ja jeder die freie ENtscheidung. Es wäre eine andere Geschichte, man dazu gezwungen werden würde. Aber es wird da immer 2 Standpunkte geben. Der eine würde es tun der andere nciht, vielleicht sind noch einige dazwischen die sich nicht sicher wären. Doch bevor die Wissenschaftler sich an solche Entdeckungen wagen sollten sie vielleicht doch andere Dinge vorziehen. :wink:

H-FAN
Gast
Gast

Beitragvon H-FAN » 03 Jul 2007, 07:34

Ich glaube nicht, das man mit ner Pille Homosexualität verhindern kann. Was wäre das denn, man nimmt die Pille, weiß genau man ist Schwul. Und dann auf einmal ist man es nicht mehr, nur weil man die Pille genommen hat. Wie soll das denn funktionieren???
Wenn ich weiß, dass ich Schwul bin, dann kann es ne Pille auch net verhindern.
Ich würde diese Pille nie nehmen, denn ich liebe meinen Freund und das möchte ich net aufgeben wollen.

Tikato90
Gast
Gast

Beitragvon Tikato90 » 03 Jul 2007, 22:45

so eine Pille würde ich ja nie nehmen. Grund:

also weil schwulsein ja auch enorm viel spass bringen kann. finde ich jedenfalls.

Lunatic
Gast
Gast

Beitragvon Lunatic » 03 Jul 2007, 23:05

@ blowy

Na ja, das riecht für mich irgendwie wieder nach dem Schema etwas an sich Gesundes aus religiösen oder welchen Gründen auch immer "therapieren" zu wollen und das geht für mich gar nicht. Ich fände das ähnlich wie eine Pille, um seine Hautfarbe zu ändern.

Und außerdem... wenn es so eine Pille gäbe... was denkt ihr, wie oft die gerade in fundamentalistischen Kreisen zwangsweise verabreicht würde?

Ne... mir wäre ganz, ganz unwohl bei dem Gedanken, wenn Homosexualität nur noch eine Option wäre und man seine Orientierung einfach so wechseln könnte.

Phil
member
member
Beiträge: 521
Registriert: 10 Dez 2006, 17:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Phil » 04 Jul 2007, 18:14

Ich musste nicht überlegen um zu antworten:

Ich habe mich so akzeptiert wie ich bin. Ich habe viel gekämpft,vor allem mit mir selbst und habe dadurch Erfahrungen gesammelt und bin gewachsen. Das alles soll nicht umsonst gewesen sein.

Außerdemn finde ich Typen enfach zu heiß.
Ich würde allein des Schwulseins wegen schwul bleiben :wink: !

Und ich finde,dass jeder Homosexuelle allen Grund hat, stolz auf sich zu sein. Und das sollt man nicht einfach so wegwerfen,um wie jeder andere zu sein.
Wenn wir uns alle nur die Rosinen herauspicken,
wer isst dann den Rest?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste