Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.

Pille gegen Homosexualität - würdest du sie nehmen?

Ja
113
21%
Nein
432
79%
 
Abstimmungen insgesamt: 545

Benutzeravatar
Ignisfliege
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 347
Registriert: 26 Sep 2012, 02:46
Wohnort: Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Ignisfliege » 26 Sep 2012, 21:53

Guten Abend,

also von mir gibt es ein ganz klares Nein! Ich weiß zwar erst seit Kurzem, dass ich schwul bin, bin mir meiner Meinung aber sicher. Ich hätte Angst vor etwas, was mich so manipulieren könnte.

Außerdem habe ich kein Interesse an Mädchen, warum sollte ich das also ändern wollen?

Liebe Grüße,
Ignisfliege :flag:
Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen fliegend nach.

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Werbung
 

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon michael90 » 02 Okt 2012, 20:11

wie schon gesagt: pillen nehm´ ich, wenn ich krank bin. Homosexualität ist aber definitiv keine Krankheit, deswegen wäre die Pille höchstens ein plazebo, jeder Heilungsversuch zwecklos;)
The meaning of life is to give life a meaning!

iLike
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 20 Okt 2012, 20:57
Wohnort: Hannover

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon iLike » 05 Nov 2012, 20:04

Eigentlich nicht, aber wenn ich heterosexuell werde, dann stehe ich ja auf Frauen. Das heißt, dass ich dann gar nicht auf Männer stehen will, schließlich meine ich ja auf Frauen zu stehen.
Aus dem Sichtpunkt jetzt würde jeder Homosexuelle nein sagen, aber aus der Sicht des zukünftigen Heterosexuellen, kann es so gar nicht sein.
Das heißt die Frage ist in dem Punkt, sinnlos, weil heterosexuell gleich auch vorraussetzt, dass es dir auch wirklich so gefällt, denn wenn du gar nicht auf Frauen stehen willst als heterosexueller, bist du homosexuell.
Ich weiß nicht ob das jetzt verständlich ausgedrückt war, aber ich meine ein Schwuler würde nur sich als schwul bezeichnen, wenn er auf Männer steht, was auch beinhaltet, dass er von sich aus ohne weiteren Einfluss dies möchte.
Anderes kann man das auch auf heterosexuelle übertragen. Wenn man ein heterosexueller ist, dann beinhaltet auch dies, dass man das auch möchte. Denn wenn man als heterosexueller ebend nicht möchte, dass man das ist, ist man homosexuell.

Ich hab das jetzt irgendwie doppelt erklärt... >.<

Insgesamt würde es mir gleich sein, ob ich sie nehme, da wenn ich heterosexuell bin, ich auch nichts dagegen haben werde.
Die Frage wäre sinnvoller, wenn sie hieße: "Pille, damit man auf Frauen steht- würdet ihr sie nehmen?" .
„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
Rodd
member-boy
member-boy
Beiträge: 128
Registriert: 16 Sep 2012, 03:44

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Rodd » 06 Nov 2012, 23:51

Die Frage indes wäre ja dann schon sinnlos, weils so eine Pille mit grosser Wahrscheinlichkeit nie geben wird, also macht es wenig Sinn, den Inhalt als sinnlos zu erklären. ;)
Aber du hast natürlich recht. Jedoch in einem Punkt bin ich mir nicht sicher. Du bist doch der Meinung, dass alle Schwulen, die sich als schwul bezeichnen, auch auf Männer stehen wollen, wieso würden dann mehr als 100 User hier so eine Pille nehmen? Ich glaube ja, dass es viele aus dem Grund tun würden, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben z.B. durch ein Coming Out usw. oder auch schon Ähnliches bei andern miterlebt haben.
Nette Signatur übrigens, den kategorischen Imperative hatten wir in der Schule auch mal ^^

iLike
Einmalposter
Beiträge: 7
Registriert: 20 Okt 2012, 20:57
Wohnort: Hannover

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon iLike » 07 Nov 2012, 18:54

Naja, sie würden die Pille nehmen, weil sie die Sicherheit hätten, dass sie es nicht bereuen werden- also, dass wenn sie hetero sind sie nicht auf Männer stehen.
Es wäre ein Contradictio in adiecto, wenn sie als heterosexuelle auf Männer stehen würden.
Und- Danke ~
„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
- Immanuel Kant

JustAlex
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 07 Nov 2012, 18:46
Kontaktdaten:

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon JustAlex » 08 Nov 2012, 16:43

Vor 2 oder 1 1/2 Jahre hätte ich sie wohl genommen, wenn es sie gäbe für mich war meine Homosexualität zu Akzeptieren sehr schwer.
Ich glaube die die sie genommen hätten hätten es getan wenn sie ich sag da mal im Anfangsstadium sind ist
zwar nur eine Vermutung aber bei mir war es genauso ich hätte alles dafür getan um wieder Normal zu sein weil sie Vermutlich so wie am Anfang, angst haben nicht Akzeptiert zu werden oder wie jeder der vlt. dachte er wird vlt. mal eine Frau mit Kindern oder so haben und sie es einfach nicht einsehen wollen so hab ich es mir immer gedacht aber jetzt...würde ich sie nicht nehmen so würde ich nur den Jungen den ich über alles auf der Welt liebe
für immer vergessen müssen auch wenn er vlt. nicht Schwul ist ich liebe ihn und will es auch.

iLike habe den beitrag weiter oben nicht ganz verstanden?^^ Ich glaube man ist Homosexuell als Mann wenn man Männer liebt wie den sonst auch und man kann als Heterosexuelle als Mann ja garnicht auf Männer stehen^^ Ich glaube leute die bekennen das sie Homosexuell sind und die Pille trotzdem nehmen dann nur um sich das Leben zu vereinfachen zumindest hätte ich es damals gemacht doch was ich jetzt alles durchgemacht habe mit mir selbst und gemerkt habe nicht ich bin es der Schuld hat nur weil ich Schwul bin sondern die Anderen die denken es wäre eine Sünde oder sonst was. Aber ich hab mich schon daran gewöhnt und komme mit mir selber klar dazu liebe ich jemanden so unglaublich das ich das einfach nicht nehmen würde ich denke es würde wirklich nur jemand leben der keine andere wahl hat oder es tut bevor er sich als Schwuler bekennt.

War mal meine Meinung ist natürlich nur eine idee^^ Auch aus Eigenerfahrung

Benutzeravatar
Spartagol
member-boy
member-boy
Beiträge: 106
Registriert: 12 Aug 2012, 01:39

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Spartagol » 08 Nov 2012, 17:52

Soweit ich das vestanden hab geht es hier gerade darum ob jemand, der homosexuell ist diese Pille nehmen würde, oder?. Die die es machen bevor sie sich selbst akzeptiert haben wie sie sind, machen das dann wahrscheinlich, weil sie vor den Problemen flüchten wollen, die sie auf sich zukommen sehen, wenn bekannt wird, dass sie Homosexuell sind, heißt mobbing, Ausgrenzung, sinnlose Diskriminierung und so weiter und sofort. Und es kann ja auch sein, dass man sich in seinen früheren Idealen verletzt fühlt, z.B Kinder haben oder sie sind so verwirrt und überforedert mit der Situation, dass sie früher vielleicht in ein Mädchen verschossen waren (nennen wir es Kindergartenliebe) und jetzt auf einmal Männern und anderen Jungs hinterhersehen und jetz die Pille nehmen möchten um sich davor zu flüchten diese endscheidung treffen zu müssen. .... *Lufthol*
Die die sie nehmen würden, obwohl sie sich sicher sind schwul zu sein (oder Bi, je nachdem) verleugnen sich meiner Meinung nach selbst und wollen sich einfach die Bürde nehmen damit zurechtkommen zu müssen, sei es, dass sie das Diskrimieren durch die unterbelichtete Fraktion der Gesellschaft nicht mehr aushalten, Probleme in der eigenen Familie dadurch bekommen haben oder gerade eine Depression wegen schlechter Erfahrungen durchmachen. Es gibt für alles eine Lösung und Leute mit denen man über all das reden kann (ein hoch auf boypoint :flag: ) aber seine eigene Person zu verleugnen, sprich sich nicht zu akzeptieren, wie man ist obwohl man weiß dass man so und nicht anderst ist, ist der definitiv falsche weg damit zurechtzukommen und zeigt von Feigheit und Angst. Ich möchte niemandem zunahe treten aber dass ist meine Meinung davon und wir sind ja alle hier in diesem Forum um einander eben auch bei solchen Problemen und Zweifel unter die Arme zu greifen.

Mir hat Boypoint schon so viel gegeben, ich bin mir jetzt im Klaren darüber das ich Bisexuell bin und ich bin in einen Meiner besten Freunde verliebt und damit überglücklich, danke nochmal an alle boypointler :D !

Back to the topic: Ich möcht auch noch meinen Senf in die DIskusion werfen zum Thema "schwul = Liebe nur für andere Männer ampfinden". Da will ich mich auch noch melden, weil ich finde, dass man ein Stück weit zwischen Sexualität und Liebe unterscheiden sollte. Es stimmt, dass es bei homosexuellen Männern Und Frauen eher passiert, dass sie sich in jemanden, des gleichen Geschlechts verlieben aber ich will gesagt haben, dass es genau so gut vorkommt, dass ein Junge, der sonst immer nur einem Mädchen verstohlen hinterhergeschaut hat auf einmal Gefühle für einen anderen junge Mann entwickwelt, dasselbe gilt auf ach für Frauen. Liebe ist nicht abhängig von Attraktivität und Geschlecht, sie erwischt einen einfach und dann hat man diese Gefühle, die in erster Linie nichts damit zu tun haben, dass man von einen Moment auf den anderen eine flache Männerbrust attraktiv findet oder bei dem Anblick eines nackten Mannes erregt wird (mir is grad kein andres Beispiel eingefallen). Man kann ja auch heterosexuell sein und trotzdem nur Augen für seinen besten Freund haben, der eben Freundin, wenn man eine Frau ist.Man verliebt sich in eine Person nicht in dessen Penis oder ihre Brüste.

Mann o mann, tut mir leid, dass ich hier so viel geschrieben habe aber ich hatte grade soviel zu der laufenden Diskussion zu sagen, sorry :P . So, und nur um aufs eigentliche Thema zurückzukommen: ich würde das Ding nicht nehmen, danke^^
-Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.-

Zitat, Albert Einstein

MandosNamo
new-boy
new-boy
Beiträge: 10
Registriert: 08 Nov 2012, 18:18

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon MandosNamo » 08 Nov 2012, 18:47

Ich würd ne Bi Pille nehmen ^^
dann kann ich mich nicht darüber ärgern etwas verpasst zuhaben.

Benutzeravatar
DerStreuner
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 72
Registriert: 03 Okt 2012, 23:09

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon DerStreuner » 08 Nov 2012, 22:57

Was?! Nie im Leben. Eher würd ich eine Pille nehmen, die garantiert, dass ich niemals, unter gar keinen Umständen, aufhöre schwul zu sein. xD
(Ich weiß, dass man das egal in welche Richtung eh nicht ändern kann.)
Ewig muss ich also leben, ewig denn beim Saft der Reben....
ewig soll'n mich Lieb und Wein, ewig Wein und Lieb erfreun.

Authentisch ist, was du bist.

Wuppe
Gast
Gast

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Wuppe » 09 Nov 2012, 14:31

Gute Frage.

Interessant wäre wirklich zu sehen, wie mein Leben bisher verlaufen wäre, würde ich hetero sein. Vieles wäre mit erspart geblieben, aber auch wertvolle Erfahrungen hätte ich nicht machen können.

Ich liebe meinen Freund, für mich ist es unvorstellbar bewusst etwas zu tun, womit ich aufhöre ihn zu lieben.

DestructionM
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 04 Sep 2012, 22:41
Wohnort: Trier

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon DestructionM » 12 Nov 2012, 15:50

Bin um ehrlich zu sein überrascht von dem Feedback von vielen hier :)
Ich persönlich würde sie neuerdings auch nichtmehr nehmen. Bin zwar einige male traurig bi zu sein aber ich könnte mir nciht vorstellen anders noch glücklich zu werden :)

GaY02
new-boy
new-boy
Beiträge: 33
Registriert: 05 Nov 2012, 21:35
Wohnort: Gundelfingen (Bay)

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon GaY02 » 12 Nov 2012, 22:17

Wenn man seine Sexualität wirklich akzeptiert, dann wird keiner diese Pille nehmen wollen. Ich würde sie niemals auch nur anfassen, wenn so etwas existieren würde... :D
Die geschlechtliche Orientierung innerhalb von Partnerschaften ist schließlich ein Teil von mir selbst, den ich weder unterdrücken, noch "wegzaubern" möchte!
Ich bin glücklich so wie alles ist, warum sollte man das also aufgeben nur um der "Norm" zu entsprechen, welche sowieso nicht existiert ;)

Flair
Einmalposter
Beiträge: 2
Registriert: 14 Nov 2012, 18:17

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Flair » 14 Nov 2012, 18:38

Ich würde sie nicht nehmen, ich will bleiben wie ich bin und stehe dazu. :flag:

Romeo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 319
Registriert: 03 Nov 2012, 19:28
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon Romeo » 16 Nov 2012, 00:27

Ich würde sie auf keinen Fall nehmen .

BillyTales94
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 11 Nov 2012, 19:00
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Beitragvon BillyTales94 » 16 Nov 2012, 17:33

Ich würde sie auf gar keinen Fall nehmen, vor allem deswegen, weil ich jemand bin, der auffallen und "aus der Reihe tanzen" will. :D Letztlich ist der Gedanke an eine homogene Masse für mich absolut schrecklich.
Ich denke, also rede ich (ununterbrochen ^^)

Re: Pille gegen Homosexualität - würdet ihr sie nehmen?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast