Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
Fabi
Einmalposter
Beiträge: 2
Registriert: 14 Mai 2008, 21:32

Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Fabi » 22 Jan 2009, 21:56

Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Was ist das? Warum finde ich niemanden – oder warum werde ich nicht gefunden? Ich dachte there’s a soulmate for everyone ... anscheinend nicht für jedermann und schon gar nicht für mich. Was soll das eigentlich darstellen? Dieser ganze kosmische Unfall, der sich Welt nennt, wenn man alleine an diesem Unfall vorbei fahren muss? Alleine macht es keinen Spaß schaulustig zu sein, besonders nicht wenn man alleine Paare zusammen sieht und sehen die dann auch noch glücklich aus, so sieht das Ganze schon eher wie eine Satire-Show aus, und zwar mit dem Titel „Glücklich – und das ohne dich!“. Der Einzige, der vielleicht, eventuell überhaupt an mir Interesse haben könnte, lächelt bloß und winkt ... aber was soll ich machen? Soll ich laut schreiend auf ihn losstürmen? Ich denke das würde seine Aufmerksamkeit erregen aber danach wohl nicht mehr viel... Und außerdem ist dieser eine ja nicht mein einer, er ist eigentlich eher freakig als Mc Dreamy oder Mr Big like! Doch auch wenn ich mir das noch so oft versichere stelle ich mir die Frage: ob Mr Freaky nicht doch für erste Erfahrungen in Sachen Liebe oder Affäre dienlich sein könnte? Doch auch wenn diese Frage mit JA beantwortet werden würde, würde das nichts an der Tatsache ändern, dass ich nicht dazu bereit bin schreiend auf ihn loszustürmen. Jedenfalls noch nicht! Und was Mc Dreamy und Mr Big angeht, so kann ich wahrscheinlich noch lange warten ... schließlich ist es nicht einfachen jemanden nach meinem „Geschmack“ zu finden, der dann auch noch nach meinem Geschmack ist und zudem noch interessant und intelligent... Ich glaube so wird das nichts, vielleicht sollte ich meine Ansprüche auch nicht zu groß werden lassen, indem ich mir Traumbilder und Wunschvorstellungen zurechtschustere. Doch nur wenn ich eine Vision habe werde ich von irgendetwas getrieben, oder? Sollte ich mir also gerade jetzt das Rezept von Mister SweetCake ausdenken? Doch was ist wenn ich anfange zu backen und zu mischen bis die Schüssel voll mit exotischen Zutaten ist, die ich mir gar nicht alle merken kann? Die vielleicht einzeln lecker und süß erscheinen, jedoch gemeinsam gar nicht zusammen passen. Und was passiert zu guter letzt, wenn es mir tatsächlich gelingt so etwas wie einen Traummann-Kuchen in meinen Backofen zu schieben ... und er verbrennt? Einfach von vorne beginnen und das Rezept unter „brennt gut“ abheften? Aber es wäre immerhin eine Erfahrung, eine schlechte Erfahrung ist besser als keine Erfahrung, oder? Doch lese ich die letzten Sätze noch einmal durch muss ich feststellen, dass ich erstmal etwas bzw. jemanden finden muss, den ich in meinen Backofen schieben kann ... ansonsten gibt’s keinen Kuchen für mich ... weder welchen mit Verbrennungen, noch einen mit Erfahrungen und schon gar keinen süßen Perfekten Traum-Kuchen. Mister SweetCake, Mc Dreamy, Mr Big ... was soll das eigentlich? Was will ich mit diesen Namen anfangen?, außer darüber nachzugrübeln welcher meiner sein wird, wenn ich denn dann eine finde? Doch ich bin davon überzeugt das ich irgendwann einen Mc Dreamy oder einen Mr Big finden werde, schließlich war der Traumtyp am Anfang nur ein One-Night-Stand und der Große mehr als einmal spurlos aus dem Ofen verschwunden, ich meine das muss doch etwas zu bedeuten haben, oder? All diese Serien-Romanzen müssen doch einen wahren Kern haben, auf den man hoffen kann ... auch wenn der wahre Kern wahrscheinlich kleiner ausfällt als das ich ihn mir vorstellen möchte werde ich Mc Dreamy und Co. weiter verfolgen um zu sehen ob nicht irgendwo auch auf mich ein Traummann wartet! Ist das zu naiv? Sollte ich weiter hoffen? Ich werde es einfach tun und beim Hoffen darauf hoffe, dass nichts verbrennt.

Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Werbung
 

Seto
member
member
Beiträge: 489
Registriert: 07 Nov 2008, 20:22
Wohnort: Potsdam/Berlin

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Seto » 22 Jan 2009, 22:47

Relativ nett geschrieben der Text , aber was genau willst du uns damit sagen ;)?

Das du solo bist und immer noch keinen Partner gefunden hast ? Dieses Problem haben mehrere und das ist was vollkommen normales...die Liebe ist eben nicht ein Programm , was man vorher nur schreiben muss und wenn alles richtig ist es perfekt läuft. Oder ein Kochrezept was man nach backen kann, es gibt dafür auch kein Geheimrezept!

Wenn die Zeit dafür reif ist, wirst du schon Erfahrungen machen und damit umgehen müssen. Jeder sucht nach Mc Dreamy oder Mc Big , manchmal kommt er manchmal nicht , manchmal erwartet man es nicht und auf einmal steht er genau vor dir und sagt das er dich liebt. Was soll man noch dazu sagen ? Die Liebe ist wie sie ist und dazu gehört auch UNKONTROLLIERBAR.

Also lass es einfach auf dich zu kommen und immer positiv denken, dann sind die Chancen auch höher ;).

Lg Seto
Und ich habe mich so gefreut! ,sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde.
Du hast dich gefreut - ist das nichts?

Hedgehog
Gast
Gast

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Hedgehog » 23 Jan 2009, 20:43

schöner text. ;-)

@Seto: Schöne Antwort! xD

Ich hab meinen McDreamy schon gefunden, muss jetzt nur noch mit ihm zusammenkommen! :-P

Benutzeravatar
impetus
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 239
Registriert: 01 Dez 2008, 22:58
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon impetus » 23 Jan 2009, 23:21

Ich lese hier eine gar nicht mal uninteressante Frage heraus:

Ist die einzige große, wahre und ewige Liebe zu einem einzigen Menschen eine Erfindung der Unterhaltungsindustrie oder nicht?

Ich jedenfalls glaube, das ist eine Erfindung. :)
Divorced, Beheaded, Died, Divorced, Beheaded, Survived.

Benutzeravatar
Cityboy
member
member
Beiträge: 620
Registriert: 07 Dez 2008, 22:50
Wohnort: Nürnberg

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Cityboy » 24 Jan 2009, 00:26

ich denke auch das es wohl mehr als nur einen menschen gibt der völlig auf einen passt, also mind.2 mal ehrlich wenn es nur einen geben würde dann wäre das alles wirklich zu kompliziert, es gibt schon mehrere aber mit sicherheit auch nicht all zu viele,man muss halt immer schön die augen offen halten^^
Und finde nicht das single sein etwas schlimmes ist, eig kann es sogar mal ganz schön sein ne zeit lang mal wieder nur an sich denken zu müssen,single sein kann genau so gut oder ausfüllend sein wie eine partnerschaft.
ich bin momentan in ner beziehung und wir haben die ein monatsspanne überschritten, nach einen monat weism an dann schon so einiges mehr von einander ich denke auch genug u´m zu beurteilen wie gut der andere wirklich auf einen passt, mein freund ist echt nett,hübsch und auch toll aber irgendwie beißen sich unsere interessen ziemlich arg und ich bin auch um einiges toleranter egal um was es geht,ich finde single sein ist auf jedenfall besser wie wenn man nur so ne lücken/zeitraumfüller beziehung hat aus der man dann irgendwie doch nicht mehr so leicht raus kommt.
ich wäre eig ganz gerne wieder single oder würde gerne "Mr. Big" kennen lernen aber dazu müsste ich meien beziehung erst beenden aber ich mag meinen freund irgendwie doch sehr aber eben mehr auf freundschaftliche art und weise, eig wollte ich ja nie mehr wie nur freundschaft aber da er eben mehr wollte kams dann eben doch dazu und wenn ich jetzt schluss mache dann werde ich ihn wohl mit sicherheit ganz verlieren ,weis auch noch nciht was ich da machen soll.

naja also ich muss sagen auf Mr.Big und Mc Dreamy zu warten ist sinnlos man muss eben auch richtig nach ihnen suchen!!!
Und ich muss sagen, single sein kann auch fabelhaft sein ;) !!!
Ein schwuler Sohn ist das Ergebnis von guter Erziehung und edler Abstammung!;) *

Dush
Gast
Gast

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Dush » 24 Jan 2009, 15:07

Stream of Consciousness würde meine Englischlehrerin da sagen ô_o
Ich finds ein gut geschriebener Text, nur leider, ein wenig zu Bezugslos.

Wie seto schon sagte:

Seto hat geschrieben:Relativ nett geschrieben der Text , aber was genau willst du uns damit sagen ;)?


@impetus:
Ja, ist sie.. -_-'

Re: Hoffnung: ja, nein, vielleicht?

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste