"Genieße deine Schulzeit...

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
Benutzeravatar
Waldlaeufer
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 221
Registriert: 30 Jan 2016, 21:31

"Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Waldlaeufer » 31 Okt 2016, 18:27

...so schön wirst du es im Leben nie wieder haben" :x .
Als Schüler wollte man dem Sprecher bei diesem Satz am liebsten Tod und Verdammnis wünschen :D . Zumindest ging es den meisten meiner Freunde und auch mir selbst so.

Eine Frage von mir richtet sich an diejenigen, die ihren Abschluss in der Tasche haben:
- Kannst du das bestätigen? Ist es wirklich so, dass du einen Teil oder gar deine komplette Schulzeit vermisst? Oder bist du froh, dass du es hinter dir hast?

Die andere Frage richtet sich an die Noch-Schüler des Forums:
- Geht es dir genau so, wie oben beschrieben, wenn dir dieser Satz um die Ohren fliegt? Oder graust es dir jetzt schon, wenn das alles mal vorbei sein wird? Wenn du nicht mehr deine schönen geregelten, langen Ferienzeiten hast, deine Freunde irgendwann kaum noch Zeit für dich haben oder du für sie?

Im Nachgang muss ich sagen, dass der Satz wirklich zutrifft - allerdings mit Einschränkungen :P .
Man konnte sich das einfach nicht so gut vorstellen, sich nach den nervigen Hausaufgaben, den laaangweiligen Unterrichtsstunden und den anderen Idioten in der Klasse zu sehnen. Man hatte nur die negativen Seiten vor Augen. Dies war bis zur 10. Klasse bei mir so.
Die Oberstufe, also die 11. und 12. Klasse vermisse ich wirklich und erinnere mich auch gerne daran zurück. Die Klasse war toll, die Lehrer waren cool und der Unterricht war mega lässig. Ja, etwas Melancholie schwingt bei den Gedanken tatsächlich mit. Das nahende Ende der Schule stimmte mich auch traurig. So nach und nach lernte man die positiven und schönen Seiten der Schule wirklich zu schätzen. Nach dem Abschluss brechen Kontakte zueinander immer mehr ein. Man verliert sich aus den Augen, Freunde treffen sich immer seltener...

Mich würde mal interessieren, wie ihr darüber denkt.
LG Waldi :flag:
How could we let it slip away....?

"Genieße deine Schulzeit...

Werbung
 

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Akil » 31 Okt 2016, 20:34

Ich habe mein Abi 2014 und habe die Zeit in sehr negativer Erinnerung. Den Beginn meiner Schulzeit in besserer, aber dennoch würde ich niemals dorthin zurückwollen. Die Unterforderung in der Schule war mit ein Grund meiner jetzigen Depression und die Universität empfinde ich als eine viel schönere Zeit als meine Schulzeit. Meine Freunde treffe ich genauso oft und ich habe nicht unbedingt weniger Zeit als in der Schule. Halb sieben Aufstehen und 16:00 zu Hause ist bei meinem Bruder ein Regeltag, unsere Oberstufe war teilweise durchaus länger. Die Legende von der vielen Zeit ist ausgestorben und entspricht einfach nicht mehr der Wahrheit.
Ich denke nicht, dass jeder seine Zeit dort als völlig unterforderter Schüler verbringt, der den Tag damit verbringt zu lächeln, obwohl man eigentlich vom nächsten Dach springen will, aber mein subjektives Empfinden ist, dass die Klassen am Gymnasium richtig richtig scheiße waren. Niemals würde ich dorthin zurückwollen.
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
Waldlaeufer
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 221
Registriert: 30 Jan 2016, 21:31

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Waldlaeufer » 01 Nov 2016, 21:07

@Akil: Ist die Unterforderung das einzige, was deine Erinnerungen an die Schule ins negative rückt? Ich denke, dass das wie die vielen anderen Sachen von der einen Schule zur anderen variiert. Warum denkst du denn, dass die Klassen am Gym damals bescheiden waren?
How could we let it slip away....?

Benutzeravatar
Regal
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 346
Registriert: 24 Nov 2015, 22:33

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Regal » 02 Nov 2016, 08:57

ich bin noch schüler und kenne den den satz aktuell nur in der form:
Habs doch nicht so eilig erwachsen zu werden.

Grund ist, dass ich mir eine haare kürzen liess, was für einige radikal rüberkam. wobei das einzig radikale ist, dass leute nun den anblick meiner ohren ertragen müssen. meine frisur ist nichts besonderes und wuschelig wie eh und je. nur etwas kürzer.

aber ein lehrer fand. ich sähe damit um jahre älter aus. und liess deshalb diesen spruch mit dem nicht eilig haben usw ab.

ähnlich haben auch meine mutter und eine tante reagiert. auch freunde/innen meinten, vorher hätte ich süsser ausgesehen. ja desahlb hab ich auch die haare kürzen lassen. aber es ist nun mal kein army schnitt. nur die längeren haare an den seiten sind weg etc.

und eh, sagen viele schon lange, ich wär mental fast erwachsen, zumindest die, die mich näher kennen. weshalb mich ihre reaktionen etwas erstaunten, wenn sie ähnlich wie die meines lehrers ausfielen. aus ihrer sicht hätten sie meine optische "veränderung" eher als eine visuelle angleichung an mein "mental fast erwachsen"-sein interpretieren müssen.

aber ich kann solche sprüche ab. zb: die jugendzeit ist die beste zeit deines lebens,

wenn das jmd sagt, konter ich etwa mit sowas: gut. wenns nicht besser wird, besuch mich übermorgen auf meiner beerdigung.

aber solche art ironie versteht kaum einer. eher wird man als selbstmordgefährdet eingestuft.

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Akil » 02 Nov 2016, 15:37

Waldlaeufer hat geschrieben:@Akil: Ist die Unterforderung das einzige, was deine Erinnerungen an die Schule ins negative rückt? Ich denke, dass das wie die vielen anderen Sachen von der einen Schule zur anderen variiert.
Da gebe ich dir recht, für den einen ist das dann eher überfordernd oder noch viel unterfordernder als für mich. Also nein, das ist nicht der einzige Grund.

Mein Liebeskummer, den ich seit der sechsten/siebten Klasse vor allen geheim gehalten habe hat auch nicht geholfen. Ist halt doof den halben Tag neben jemandem zu sitzen, den man nicht haben kann.

Aber auch sonst habe ich in der Schule nie das Gefühl gehabt offen sein zu können. Meine Hobbys und meine Art wurden immer schräg besehen. Erst jetzt an der Uni habe ich das Gefühl offen ich sein zu können ohne doof angemacht zu werden.
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
Sky26
member
member
Beiträge: 697
Registriert: 25 Okt 2011, 23:33

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Sky26 » 03 Nov 2016, 10:28

Rückblickend betrachtet, war meine Schulzeit auch nicht wirklich schön. Ich wüsste jetzt auch nicht wirklich, was genau damals einfacher war als heute. Ich bin mir sicher, dass insbesondere ältere Menschen - die bevorzugt sowas von sich geben - selbst eine beschissene Schulzeit hatten, es aber einfach nur nicht mehr wissen. So wie ich es erlebe, bleibt bei vielen Menschen eher Positives in Erinnerung.

Klar gab es in meiner Schulzeit auch viele schöne Momente. Aber das ist nichts, was mit der Schule als solche zusammenhängt und auf diese beschränkt war. Zu meinen Freunden aus dieser Zeit habe ich heute keinen Kontakt mehr. Freundschaft an sich ist da ja auch so eine Sache, ich zumindest habe als Freunde die Leute bezeichnet, mit denen ich mich in diesem willkürlich zusammengesetzten Haufen halbwegs verstanden habe. Und natürlich die, mit denen ich einen gemeinsamen Schulweg hatte, also sozusagen automatisch befreundet war.

An einer Uni / FH ist es da schon einfacher, weil man in der Regel sehr viele Menschen um sich hat, die mit einem ein bestimmtes Interesse teilen. Aber bevor ich hier vom Thema abkomme, nein, ich vermisse meine Schulzeit nicht. Und an alle, die diese Aussage zu hören bekommen, lasst Euch keine Angst machen. :wink:

mateforever
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 52
Registriert: 03 Sep 2016, 19:20
Kontaktdaten:

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon mateforever » 03 Nov 2016, 12:49

Ich bin noch in der Schule. Ständig meinen alle ich soll froh sein in der Schule zu sein, es wäre dort so schön und einfach. Ich empfinde das aber nicht so. Schule ist für mich sinnlose Dinge auswendig lernen, unnötige Stunden vergeuden. Genauso wie @Akil bin ich in einigen Fächern unterfordert (und auch Depressionen kenn ich). Ich mag es viel lieber freier zu arbeiten. Wenn man mir ein Ziel gibt und nicht den Weg (wie in der Schule).

Benutzeravatar
Waldlaeufer
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 221
Registriert: 30 Jan 2016, 21:31

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Waldlaeufer » 03 Nov 2016, 21:16

Akil hat geschrieben:Mein Liebeskummer, den ich seit der sechsten/siebten Klasse vor allen geheim gehalten habe hat auch nicht geholfen. Ist halt doof den halben Tag neben jemandem zu sitzen, den man nicht haben kann. Aber auch sonst habe ich in der Schule nie das Gefühl gehabt offen sein zu können. Meine Hobbys und meine Art wurden immer schräg besehen. Erst jetzt an der Uni habe ich das Gefühl offen ich sein zu können ohne doof angemacht zu werden.


Ja, das verleiht der Schule einen pfaden Beigeschmack. Ich glaube, dass quasi jeder hier im Forum in der Schule von Liebeskummer geplagt wurde/wird/werden wird :( . Liebeskummer war ab den von dir genannten Klassen immer präsent :( . Auch meine Hobbys sind absolut ungewöhnlich und wurden immer komisch angesehen. Aber Schwamm drüber. Ich dachte mir immer, dass es so ist wie es ist. Also das Beste daraus machen.

mateforever hat geschrieben:Ich bin noch in der Schule. Ständig meinen alle ich soll froh sein in der Schule zu sein, es wäre dort so schön und einfach. Ich empfinde das aber nicht so. Schule ist für mich sinnlose Dinge auswendig lernen, unnötige Stunden vergeuden. (...) Ich mag es viel lieber freier zu arbeiten. Wenn man mir ein Ziel gibt und nicht den Weg (wie in der Schule).


Das ist eine Sache, die für mich absolut unverständlich ist. Dass Fächer wie Kunst oder Musik als Pflichtfächer gelten (aber das soll nicht Thema der Diskussion sein :wink: ). Und die sinnlose Wiederholung einiger Themen: Zum Beispiel in Geschicht. Bis zur 10.Klasse wird die Geschichte Deutschlands bis zur Wiedervereinigung behandelt, nur um dann ab der 11. nochmal beim Vormärz anzufangen... :-?
How could we let it slip away....?

Benutzeravatar
lukasimo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 354
Registriert: 22 Apr 2012, 01:48
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon lukasimo » 09 Dez 2016, 12:37

Ich hab meinen Abschluss jetzt seit etwa 2,5 Jahren. Ich muss zugeben, dass eine langer Zeitraum meiner Schulzeit nicht unbedingt aus blumenpflücken bestand. Ich war kein fleißiger Schüler im Gegenteil und ich sag mal richtige Schulfreunde hatte ich nie. Trotz dem ist es bei mir so, dass ich wenn ich zurückdenke, und solange wie bei den "früher war alles besser" Opas ist das jetzt ja noch nicht her, eigentlich fast nur positive Dinge im Gedächtnis geblieben sind. Ich glaube es ist grade diese Angewohnheit, nur das gute zu behalten und die 'schlechten Tage' zu vergessen, was viele zu der Aussage hin treibt die Schulzeit wäre die Schönste gewesen.
Auch denke ich ist es ein Faktor, dass man sehr wenig Verantwortung übernehmen muss, was man Als Schüler selber nicht versteht, wo diese doch ständig mehr wird. Ist man aber erst mal Im Beruf oder auch 'nur' Student merkt man erst wie "Frei" man in der Schule war, wo sich stets zumindest meist einer darum gekümmert hat, was dein nächster schritt ist.
Die wirklich wichtigen Dinge im Leben,
sagt man ohne Worte

Timpower
new-boy
new-boy
Beiträge: 20
Registriert: 04 Okt 2016, 23:48
Wohnort: NRW, bei Bonn
Kontaktdaten:

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Timpower » 28 Dez 2016, 19:16

Ich bin jetzt in der 12ten und habe mich erst in den letzten zwei, drei Jahren geschafft mich richtig in die Stufe einzufinden. Aber jetzt, wo man sich eigentlich mit jedem super versteht ist die Schulzeit an sich eigentlich sogar ganz unterhaltsam. Da ich mich auch eigentlich für jedes Thema mehr oder weniger begeistern kann finde ich auch den Unterricht (meistens) noch relativ spannend. Ich finde es insgesamt relativ schade, dass es bald zu Ende geht.

Benutzeravatar
Nonius
new-boy
new-boy
Beiträge: 47
Registriert: 22 Dez 2016, 21:36
Wohnort: München

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Nonius » 29 Dez 2016, 20:18

...so schön wirst du es im Leben nie wieder haben" Ich bin schon seit über einem Jahr aus der Schule und kann es nur bestätigen.

Nach der Matura habe ich Zivildienst bei der Rettung gemacht. Zwar habe ich dort viele spannende Sachen erlebt und viele wichtige Dinge für mein Leben mitgenommen, doch war es ziemlich hart: von früh bis spät Arbeiten, stressige Situationen, ... Am Ende des Tages war man erschöpft und konnte eh nichts mehr machen.

Jetzt während des Studiums ist es auch nicht viel besser. Zwar kann ich öfters ausschlafen und habe mehr Freizeit, doch das ist alles nichts im Vergleich zur Schule.

Ich habe damals allen gesagt: Während der Schulzeit wollen alle raus aus der Schule, danach wollen alle wieder rein. Meine Klassenkameraden haben gelacht und jetzt tun sie das nicht mehr. Ich vermisse diese unschuldigen Zeiten, doch das Leben muss weiter gehen.

Benutzeravatar
Nuraxx
member-boy
member-boy
Beiträge: 113
Registriert: 28 Jul 2014, 19:08

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon Nuraxx » 29 Dez 2016, 21:10

Ich denke mal während man noch in der Schule ist lebt man ein ziemlich ruhiges Leben, man muss sich nicht um allzu viel kümmern. Ich werde es bestimmt vermissen, oft gekocht, Klamotten gewaschen und gebügelt bekommen u.s.w.

Allerdings hasse ich Schule so sehr, dass ich meine Schule kaum vermissen werde, ob Uni später so viel besser wird weiß ich nicht, hoffe es aber mal. Immerhin muss ich mich dann nicht mehr mit allzu vielen Fächern, die mich extrem anöden, rumschlagen. Es ist einfach verdammt anstrengend meistens von 7:50 bis 15 Uhr jeden Tag, 37-39 Schulstunden pro Woche, irgendeinen Mist reingeballert zu bekommen, den man eh nur bis zur nächsten Kursarbeit lernt und danach direkt wieder vergisst weil er keinen Sinn hat.
Ob ich jetzt einen scheiß Lehrer oder einen scheiß Prof habe, macht nur in der Hinsicht einen Unterschied, dass der Prof eher dein Leben bestimmen kann mit schlechten Noten.

Ein großer Vorteil wird die Unabhängigkeit sein, die man dann bekommt. Man kann alles selbst bestimmen und ist nicht mehr abhängig von den Eltern o.ä.
Zusätzlich ist es bei mir so, dass ich im letzten Kaff wohne, hier ist weit und breit gar nichts, das nächste Kino ist 25 min (Auto)entfernt. Von daher freue ich mich in ne Großstadt zu kommen, wo man alles hat, auch wenn es dort lauter ist, man weniger Platz hat und weniger Natur vorhanden ist.

Akil hat geschrieben:Mein Liebeskummer, den ich seit der sechsten/siebten Klasse vor allen geheim gehalten habe hat auch nicht geholfen. Ist halt doof den halben Tag neben jemandem zu sitzen, den man nicht haben kann.
Das kann ich so vertreten.

Abschließend finde ich, dass das Leben zwar anstrengender werden wird und man sich nicht mehr auf der faulen Haut ausruhen kann wie während der Schulzeit, allerdings überwiegen für mich die positiven Argumente und ich freue mich auf die Herausforderungen die kommen werden.
If Harry Potter taught us anything, it's that no one should live in a closet

b00001110
new-boy
new-boy
Beiträge: 49
Registriert: 05 Jan 2017, 04:04

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Beitragvon b00001110 » 05 Jan 2017, 19:10

"Genieße deine Schulzeit" sagt das gleiche Klientel, wie "früher war alles besser".
BS.
In der Schule haben mich 3/4 der Fächer nicht interessiert, es gab dauernd Hausaufgaben, Anwesenheitspflicht, mitten in der Nacht um halb 7 aufstehen, Lehrer die denken, sie wären der Mittelpunkt des Universums, 3 Arbeiten pro Halbjahr in einigen Fächern, Redundanz ohne Ende in den Fächern Geschichte, Deutsch und Erdkunde.
Mathe, Physik und Informatik waren geil, hatten aber, jetzt im Nachhinein betrachtet, wenig mit Mathematik, Physik und Informatik gemeinsam. ;)

Die meisten Leute waren ganz nett. Meine Studienfreunde sind aber auch ganz nett.
Studium ist viel besser. Ist zwar auch viel Bulimielernen, aber wenigstens zu spannenderen Themen. :)
Alleine zu wohnen ist ebenfalls deutlich cooler, als mit den Eltern, wobei ich immer ein gute Verhältnis zu denen hatte und habe.
Ich kann halt jetzt mehr oder weniger machen, was ich will. FREIHEIT!!1einself.

TL;DR: "Genieße deine Schulzeit" sagen nur Leute, die mit ihrem aktuellen Leben offenbar so unzufrieden sind, dass sie sich diesem Mist wieder zurückwünschen. ;)
Ich meine, es war keine schlechte Zeit. Aber so ist es besser. :)
LG

:bp:

Re: "Genieße deine Schulzeit...

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste