Gedichte-Thread!

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
ZonY
Gast
Gast

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon ZonY » 21 Feb 2011, 10:02

Jack and Jill went up the Hill to have some little Fun
But silly Jill forgot the Pill and now they have a son

Re: Gedichte-Thread!

Werbung
 

Benutzeravatar
blackheart
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 10 Feb 2011, 20:14
Wohnort: neustadt a.d.donau

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon blackheart » 24 Feb 2011, 20:42

Die verzährenden Flammen

Tief in der Dunkelheit des Plutos verborgen liegt es,
das Tor zur Venus.
Am Ende der Welt,
Zwei seelen verreintim Auror der Göttin.
Tiefer immer tieferliegt das band der zwei,
die Unentlichen Generationen von Raum und Zeit
werden versuchen die Glücklichen seelen zu trennen,
doch am Ende ,wen das Rad des Schicksals zu stehen vermag,
werden sie,
die die Generationen überdauert haben,
im Zentrum von Armageddon wieder verreint sein,
und ein neues Zeitalter voller
Zweisamkeit,
verbundenheit
und liebe einleuten.
Die Flamme der Liebe wird die Vergangene welt leutern,
und eine Neue Welt wird geboren,
wie ein Phönix aus der Asche.



Oh süße Sünde küss mich,
mit deinem feuer und verrzähr mich,
verbrenn mich ,liebe mich
Latein:
Improbe amor, quid non mortalia pectora cogis!"

Unersättliche Liebe, zu was treibst du die unsterblichen Herzen!
"

Benutzeravatar
Just
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 19 Feb 2011, 14:12

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Just » 24 Feb 2011, 21:26

Das hab ich glaub ich mit 15 geschrieben - inzwischen hab ich es aufgegeben, ich habe verlernt, Worte zu finden, fürchte ich...

Es wäre so einfach.
Die Sonne brauchen wir nicht.
Die Erde wärmt uns.
Der Mond umhüllt uns
Mit seinem kühlen Lächeln.
Unheimlich.
Aber geborgen.
Wind flüstert durch das Gras.
Eine Eule schwebt unterm Mond.
Wir sinken.
Ein See aus Licht und Silber.
Die Wölfe heulen und singen dem Mond ihr Lied.
Ihr Tribut an den düsteren Herrscher der Nacht.
Aber sie erreichen uns nicht.
Denn wir schweben.
Über der Welt.
Übernatürlich.
Der Mond lädt uns ein.
In seine silbrige Aura.
Tödlich vielleicht.
Aber schön.
wie du.
Mein Stern.
ImLyingOnTheSofaAndTheRadioIsBlaringAsTheBoysDeclareTheir
FeelingsButItDoesntFeelLikeFeelingsItFeelsLikeTheyrePretending
ItsLikeTheyJustWantBlowjobsAndTheyKnowTheseSongsWillGetThem

Benutzeravatar
Fate
new-boy
new-boy
Beiträge: 16
Registriert: 17 Feb 2011, 21:05
Wohnort: kaff in NRW

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Fate » 28 Feb 2011, 21:10

Zu einem Schwarzen Blitz werd' ich für dich.
(chyornoy molniey ya stany dlya tebya)
Ein Schwarzer Blitz auf der Linie des Regens.
(chyornoy molniey na linii dozhdya)
Und lass' die Blätter des Kalenders brennen.
(y pyskay goryat listky kalendarya)
Das Böse kann mich nicht mehr täuschen
(zlo ne smozhet bolshe obmanut menya)

Ich glaube nicht an Wunder
(ya ne veryu v chudesa)
Und doch fliegt ein Auto durch den Himmel
(no letit mashina v nebesa)
Und ich, ich bin dein Superheld
(y teper ya tvoy supergeroy)

Gemeinsam mit dem weißem Schnee falle ich in deine Handfläche
(belym snegom upadu v ladon tvoyu)
und du erfährst meine wahre Liebe
(y uznaesh ty kak ya tebya lyublyu)

Und unter dem Himmel des Januars
(y pod nebom yanvarya)
Alle Blumen der Welt werden erwachen, Alle Wörter der Liebe die ich kenne wirst nur du erhalten.
(ozhyvyt lish dlya tebya vse tchvety zemly, vse slova lyubvy chto znayu ya)

Ich glaube nicht an Wunder
(ya ne veryu v chudesa)
Und doch fliegt ein Auto durch den Himmel
(no letit mashina v nebesa)
Und ich, ich bin dein Superheld
(y teper ya tvoy supergeroy)
Wieso ist Leben nur so in Stein gemeißelt?
Und dennoch, ist jeder Moment unabhängig vom anderen.
Es ist unser Schicksal aufzusteigen.....
und zu fallen!

Benutzeravatar
Fate
new-boy
new-boy
Beiträge: 16
Registriert: 17 Feb 2011, 21:05
Wohnort: kaff in NRW

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Fate » 28 Feb 2011, 21:12

(das obere gedicht ist der songtext zu "i don't beliebe in miracles" von Alexander Rybak *schleichwerbung ende*
Wieso ist Leben nur so in Stein gemeißelt?
Und dennoch, ist jeder Moment unabhängig vom anderen.
Es ist unser Schicksal aufzusteigen.....
und zu fallen!

Benutzeravatar
Just
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 19 Feb 2011, 14:12

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Just » 01 Mär 2011, 21:00

Und noch eins :)

Tiefe Wasser an denen ich stehe
schwarz und brodelnd.
Hinter mir ein See aus Kristall,
funkelnd schnitt sie mich.
Doch kein Wasser der Welt,
weder goldene Seen
noch grüne Meere
hat mich je so gefangen
wie deine Schwärze.
ImLyingOnTheSofaAndTheRadioIsBlaringAsTheBoysDeclareTheir
FeelingsButItDoesntFeelLikeFeelingsItFeelsLikeTheyrePretending
ItsLikeTheyJustWantBlowjobsAndTheyKnowTheseSongsWillGetThem

ATW
Gast
Gast

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon ATW » 12 Mär 2011, 01:43

mein Fahrrad trägt mich weit
zu nah an der Realität vorbei

mein Fahrrad, mein Kumpel hält mich aus
erträgt meinen Körper

ich mach es mir Gemütlich aufm Sattel
er trägt mich, kräftig wie er ist :sweet:

ich fahre und rolle durch Wald und Flur,
über Beton und Rinnsale,

ich fühle mich Erhaben auf meinem Stahlross,
ich bin ein König auf einem Pferd

ich liebe die Straßen, die Wege, die Büschel und die Wälder,
das Flachland, das stehenbleiben, das weiterfahren,
liebe die Energie in mir, ich spüre meinen Körper arbeiten,
den Energieverbrauch und den Hunger der meinen ganzen Körper einnimmt.
Liebe das Bewegtsein, ich hasse Stillstand.

weiter, hinauf des Weges, meine Beine schnappen nach Luft,
Luft, die ich ihnen durch meine tiefe Atmung zuführe.

Wow, der Weg, das Ziel! Fahren und Fahren, strampeln und strampeln.
Ohne Panne, hat mich nun mein Ross getragen,
ich bin da, wo ich hin wollte, vergessen all die Anstrengung, vergessen all die Müh.
Jetzt bin ich da und pfeif fröhlich tritratrulala :D

und das Ende der Geschicht, am Anfang stand ich da und fragt ich mich?
Soll ich fahren, oder nicht?
Ich bin gefahren, wie ein Rabauke und Geduld hat sich ausgezahlt,
denn per Handy hat ich mich angemeldet und wurd empfangen wie ein Held.
Lecker Essen gab es zur Stärkung für mich,
weißt du was Auto, ich verzicht auf dich! :D lg ATW

Awake
new-boy
new-boy
Beiträge: 45
Registriert: 06 Feb 2011, 17:31
Wohnort: Kalter Norden

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Awake » 03 Apr 2011, 22:13

Also es ist eher ein Songtext den ich mal an einem kreativen Tag geschrieben habe, finde es aber trotzdem schön:

Wenn das Schicksal dein Leben erwischt
wenn die Hoffnung aus deinen Augen erlischt
wenn du denkst es ist vorbei
wenn du fühlst nie wieder die Herrlichkeit

Verdammt, mach die Augen auf
schau ins Herz und vertrau darauf
Das Leben ist nicht wie ein schönes Buch
vielmehr wie ein wunderbarer und böser Fluch

wenn die Schwärze dich umringt
wenn das Frohlockende nicht erklingt
wenn der Schmerz dich findet
wenn du dich nur noch windest


Verdammt, mach die Augen auf
schau ins Herz und vertrau darauf
Das Leben ist nicht wie ein schönes Buch
vielmehr wie ein wunderbarer und böser Fluch


wenn das Gute in der Welt stirbt
wenn sich die Hoffnung immer weiter zermürbt
wenn das Monster Krallen auf dich setzt
wenn es dadurch die Seele für immer verletzt


Verdammt, mach die Augen auf
schau ins Herz und vertrau darauf
Das Leben ist nicht wie ein schönes Buch
vielmehr wie ein wunderbarer und böser Fluch

wenn es keinen Ausweg mehr gibt
wenn der Teufel dich durchsiebt
wenn das Leben ist verbraucht
wenn du nie mehr spürst den Windeshauch

Verdammt, mach die Augen auf
schau ins Herz und vertrau darauf
Das Leben ist nicht wie ein schönes Buch
vielmehr wie ein wunderbarer und böser Fluch




Und nein ich habe keine depressiven Probleme etc. also nicht wirklich große.
Ich bin eine Signatur ô.Ô

Benutzeravatar
Just
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 19 Feb 2011, 14:12

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Just » 04 Apr 2011, 16:41

War das der Startschuss für Songtexte? *freu*
Okay...
Are you standing on the edge
send a text message goodbye
smile one fucked up drunken smile
and toss yourself into the sky
Is it my fucking fault?
Give me the blame for all your faults
It's not my fault that your problems are greater
than your will to survive
It's not my fault that you feel lonely
If you choose death instead of life
Are you waiting on a bridge
watching cars and trucks pass by
counting down from ten to one
and sobbing 'cause you're gonna die
Is it my fucking fault?
Give me the blame for all your faults
It's not my fault that your problems are greater
than your will to survive
It's not my fault that you feel lonely
If you choose death instead of life

Tja, auch nicht gerade optimistisch^^
ImLyingOnTheSofaAndTheRadioIsBlaringAsTheBoysDeclareTheir
FeelingsButItDoesntFeelLikeFeelingsItFeelsLikeTheyrePretending
ItsLikeTheyJustWantBlowjobsAndTheyKnowTheseSongsWillGetThem

Benutzeravatar
julius44
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 68
Registriert: 06 Mär 2010, 13:23
Wohnort: Wilder Süden

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon julius44 » 10 Apr 2011, 11:54

Niederschmetternde Zeit.
Zu allem bereit?
In einer verlogenen Welt
wird die Seele gequält.
Ein Verzeihen, ein Lächeln,
eine Umarmung, ein Betteln.
Hoffnung! Dieses menschlichste Wort.
Abgrundtiefes Schweigen folgt in einem fort.
Der ewige Streit zwischen Herz und Verstand.
Gemeinsam! Ein Zusammen wurde nie erkannt.
Hechelnd, immer der Zukunft hinterher.
Jemand der hilft, den gibt es nicht mehr.
So endet die Hoffnung Stück für Stück
Menschlein, du hast kein Glück.
"Immer wieder finden sich Eskimos, die den Bewohnern des Kongo sagen, was sie zu tun haben" SJL

biboy15
Gast
Gast

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon biboy15 » 10 Apr 2011, 14:42

so ich glaub ich muss auch mal was posten gg

das is eins meiner jüngsten sachen die ich geschrieben hab

euer schwuler biboy15


Das Leben nach dem Jetzt

Denn ich
Lebe nicht
Sage nicht
Wage nicht
Auszusprechen, was
das Leben wirklich bedeutet

Blauer Dunst steigt auf
Wissend, dass ich es weiß
Wissend, dass ich eigentlich nichts weiß

Eigentlich bloß im Wissen, dass die Stadt,
Die zu meinen Füßen liegt,
Mein Innerstes beherbergt
Mich antreibt
Mich bezwingt
Mich zu Fall bringt
Quält und steinigt

Der blaue Dunst
Schwebt über mir
Wie eine Cumulus Nimbusb –
Schwarze Gewitterwolke,
Die mich regnet

Wissend, dass ich
Mich kenne
Mich jedoch immer wieder verlaufe
Mich suchen muss
Mich aus den Augen verliere
Bis ich mich wieder finde
In der Stadt

Blauer Dunst wird vom Wind getragen
Hinab in die Stadt
Die Stadt, der ich mein Leben verdanke
Die Stadt, die mich umbringt


Das Leben spielt
JETZT

TayTay
Gast
Gast

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon TayTay » 12 Apr 2011, 16:29

Das Leben hat seine zwei verlogenen Seiten:
Die der Lügen, und die der Wahrheiten.
Beides jedoch ist eine einzige Illusion,
umsponnen von der Sehnsucht nach Liebe und Perfektion.

Erlaubt es der Umstand oder die Situation,
teilt der Mensch gern´mit die wahre Option.
Sonst spricht er lieber eine Lüge oder falsch,
das sich an seine Taten und Fehler schmiegt wie Camouflage.

Sein Traum und die Phantasie nach Vollkommenheit,
ist nicht erfüllt bis er erreicht die Liebes-Unendlichkeit.
Oft geht es aber nicht um die Liebe, sondern ums´Geld,
sodas er verfällt in Erfolg und verliert die Sicht auf die Welt.

Die ewige Liebe, das "richtige" Leben.
Sind das Dinge, die wir zu unseren Lebzeiten sollen sehen ...?

Geht es wirklich darum, ist es nur ein Traum?
Sind wir verdammt es nie herauszufinden, aber darüber zu Philosophieren...?

Benutzeravatar
Pharao
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 73
Registriert: 14 Feb 2010, 22:20

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Pharao » 13 Apr 2011, 19:09

Irmela Brender


Wir

Ich bin ich und du bist du.
Wenn ich rede, hörst du zu.
Wenn du sprichst, dann bin ich still,
weil ich dich verstehen will.
Wenn du fällst, helf' ich dir auf,
und du fängst mich, wenn ich lauf.
Wenn du kickst, steh ich im Tor,
pfeif ich Angriff, schießt du vor.


Spielst du pong, dann spiel ich ping,
und du trommelst, wenn ich sing.
Allein kann keiner diese Sachen,
zusammen können wir viel machen.

Ich mit dir und du mit mir-
das sind wir.

Benutzeravatar
Myrmedion
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 63
Registriert: 11 Apr 2011, 17:02
Kontaktdaten:

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Myrmedion » 14 Apr 2011, 15:04

Saat und Ernte:

Die düstere Nacht,
ich blicke weit
Es ist kalt,
die Seele schreit

Menschen kommen,
Menschen gehen
Ungewissheit,
niemand kann voraussehen

Die Zeit wird kommen,
alles vergeht
Es wird geerntet
und gesät...

Benutzeravatar
Cera
new-boy
new-boy
Beiträge: 25
Registriert: 12 Apr 2011, 19:10
Kontaktdaten:

Re: Gedichte-Thread!

Beitragvon Cera » 15 Apr 2011, 10:32

So ist zwar kein gedciht aber eine art ballade... Sagt mir doch was ihr davon haltet (selbsgeschrieben)


Ich schaue in die Ferne

in der Ferne Sehe ich den Tod

der Tod winkt mir zu

doch ich will nicht sterben

also drehe ich mich um und renne renne um ihn zu entkommen

nach einiger Zeit komme ich zu einem Ufer

Ich sah über dem See

doch Das einzige was ich sah war Der Tod der auf einem Stab im Wasser

Ich drehte mich um und Sah dass er vor mir stand

so stand ich vor ihm und dachte wenn ich schon sterben muss dann werde ich ihn noch was fragen

"Lieber Tod wenn ich schon sterben muss würdest du mir bitte meinen Letzten Wunsch erfüllen?"

"Ich werde endscheiden ob er es Wert ist", antwortete er

"Würdest du bitte meiner Familie ein Freund schicken der sie über meinen Tod Hilft?"

"Nein dass wirst du selbst tun. Ich werde dir einen neuen Körper geben und du kannst deiner Familie helfen"

"Aber ich dachte du wolltest mein Leben!?"

"nein dafür bist du ein zu guter Mensch um dir deine Seele zu nehmen"

"Ich danke dir"

"Nein ich danke dir ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben doch in dir sah ich das was ich in niemanden anderen bisher sah ein Gutmütiger und willensstarker Mensch und nun. Renn- Renn- weg und hänge an deinem Leben und deiner Familie"

damit verschwand der Tod und der Mann Stand in einem neuen Körper vor dem Haus seiner Familie......
The sky is black and full of leaves with the suffering of the mankind.

Re: Gedichte-Thread!

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste