Eure Lebensziele /-Entwürfe

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
noname
Gast
Gast

Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon noname » 27 Apr 2009, 19:07

Hab letztens mit nem Freund diskutiert und glaube seitdem, dass die sexuelle Orientierung zu völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen führen kann. Was haltet ihr davon? Was wollt ihr erreichen?

Er (hetero): Will einen absolut sicheren Job (am liebsten beim Staat), mit 32 Jahren ein Haus bauen, mit 33 von seiner Ehefrau Kinder bekommen. Das typische Ziel: Haus, Frau und Kinder. Vielleicht noch nen Hund.

Ich (schwul): Bin völlig ziellos. Hab eine tolle Ausbildung, werde aber wahrscheinlich nicht übernommen. Stört mich auch nicht groß, weil ich ja keinen sicheren Job brauche, um meine Familie zu ernähren oder ein Haus zu kaufen. Ehefrau wirds nicht geben. Kinder wahrscheinlich auch nicht. Ein männlicher Partner würde ziemlich sicher auch arbeiten. Die Karriere als Lebensziel? Nein, nicht mein Ding. Was gibts noch?

Bin 21 Jahre alt, habe einen tollen Job, ein Auto, eine Wohnung, gute Freunde und ein schönes Leben. Frage mich aber, ob das alles gewesen sein soll.

Was wünscht ihr euch vom Leben? Welche Ziele habt ihr?

Eure Lebensziele /-Entwürfe

Werbung
 

Amaranth
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Amaranth » 27 Apr 2009, 19:57

Ich denke eher, dass nicht die sexuelle Orientierung dafür verantwortlich ist (viele Frauen arbeiten ja ebenso ganztags), sondern einfach die persönliche Einstellung.

Auch wenn ich tatsächlich ziemlich ziellos bin, liegt aber daran, das ich ein Chaot bin :D

Seto
member
member
Beiträge: 489
Registriert: 07 Nov 2008, 20:22
Wohnort: Potsdam/Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Seto » 27 Apr 2009, 20:06

So halbwegs eine Diskussion hatte ich auch, mit dem Kumpel auf den ich mal stand und der das auch weiß^^.
(Ich glaube ja, er ist auch Bi oder so ähnlich, aber würde sich das niemals eingestehn - er ist auch sehr National und so in der Szene...)

Er meinte ja, dass es eigentlich der Sinn des Lebens ist von einem Mann sich fortzupflanzen, und daher Homosexualität sozusagen gegen die Natur ist und ethisch nicht vertretbar...weil sich ja 2 Männer biologisch nicht fortpflanzen können.

Da meinte ich, dass es ein genauso guter Sinn des Lebens ist einfach glücklich zu sein und Spaß zu haben und das Leben zu genießen, egal ob mit Frau/Kinder oder ohne ...da hat er dann auch nix mehr zu gesagt :D.

Ich denke auch so ähnlich wie du, man kann auch glücklich werden ohne eine "Familie" wie sie im Bilderbuch steht, jeder hat seine andere Ziele und Wünsche und da glaube ich auch das Homosexuelle natürlich andere haben als Heterosexuelle, was irgendwie auch verständlich ist :).

Lg
Und ich habe mich so gefreut! ,sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde.
Du hast dich gefreut - ist das nichts?

Benutzeravatar
MrScot
new-boy
new-boy
Beiträge: 26
Registriert: 16 Apr 2009, 19:05
Wohnort: NRW

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon MrScot » 27 Apr 2009, 21:37

Seto hat geschrieben:Er meinte ja, dass es eigentlich der Sinn des Lebens ist von einem Mann sich fortzupflanzen, und daher Homosexualität sozusagen gegen die Natur ist und ethisch nicht vertretbar...weil sich ja 2 Männer biologisch nicht fortpflanzen können.


Natur und Ethik müssen ja nocht zwangsweise zusammenpassen^^
Aus evolutionsbiologischer Sicht wird auch angenommen, dass homosexualität dazu diente, die "Fittness" einer Gruppe zu steigern, also z.B. dafür zu sorgen, dass mehrere Menschen sich um ein Kind kümmern konnten.
Aber die Diskussion ob es nun natürlich/ unnatürlich ist oder oben es aus biologischer Sicht einen Sinn macht ist eigentlich überflüssig. Es geht ja nicht mehr darum irgendwelche biologischen Aufgaben zu verfolgen, sonder Zufriedenheit zu erreichen. Und sein umfeld, sein "Rudel" positiv zu unterstützen kann jeder, ob homosexuell oder nicht, und das würde dann aus biol. Sicht "Sinn" machen, wenn man das unbedingt braucht^^

Zu dem topic, also ich lege mich da nicht fest, also wenn der richtige Partner kommt, dann würde ich auch ein Haus bauen und einen Baum pflanzen, aber es geht mir im Moment vor allem darum in meinen Traumberuf einzusteigen. Wobei bei da nicht der Lohn an erster Stelle steht, sondern einfach die Möglichkeit, meine Kreativität auszuleben. Insgesamt geht es mir auch einfach darum irgendwann zurückzublicken und zu sagen, dass ich mein Leben und vielleicht auch das Leben anderer im kleinen oder im großen positiv beeinflusst habe, also ein guter Mensch war :lol: :D

Benutzeravatar
soloveme
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 320
Registriert: 31 Jan 2009, 16:32
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon soloveme » 28 Aug 2009, 15:22

hmmm ich persönlich muss sagen, dass ich gar nicht wirklich weiß was ich in meinem leben machen will. manchmal kommt es mir so vor, dass ich den ablauf meines lebens bis in die zukunft verfolgen kann und denke dann nur: OHA!
ich weiß nicht, ich möchte nicht wissen wie meine gesamte zukunft aussieht, ich will mein leben nicht planen.
langsam hab ich auch ein paar wünsche verloren, ich will nicht unbedingt familie haben, oder unbedingt mit einer frau zusammenleben.
wer weiß schon was wirklich passiert.
mir ist die liebe wichtig. ich möchte wirklich gerne lieben.
Noch einmal mit Gefühl.

Benutzeravatar
SunshineBoy
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 237
Registriert: 19 Jun 2009, 18:50
Wohnort: Ulm

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon SunshineBoy » 28 Aug 2009, 15:37

Ich habe da schon eine Vorstellung. Mein Ziel ist natürlich ganz klar die Musik. Ich will wirklich wieder damit Karriere machen, doch sollte das nicht klappen, dann studiere ich Jura. Danach kommt die "Verpartnerung", wie man es hier in Deutschland nennt, mit meinem Schatz und dann lasse ich das Leben einfach auf mich zukommen. Einen Job brauche ich natürlich auch, aber da hätte ich schon einige Kanzleien, die mich nehmen würden.

Das diese Vorstellungen etwas mit der Sexualität zu tun haben, bezweifle ich.
Zuletzt geändert von SunshineBoy am 28 Aug 2009, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
pseudonym
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2548
Registriert: 02 Aug 2009, 23:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon pseudonym » 28 Aug 2009, 19:03

Ich setz mir eingentlich immer kleinere Ziele (Schule, beruflich, privat) und die hab ich bisher eigentlich immer ganz gut erreicht. Den "großen Plan" dahinter kann ich allerdings noch nicht erkennen. :wink:

Bin allerdings auch nicht der Typ, der alles ewig im Voraus planen muss und auch gar nicht kann. Bin ziemlich impulsiv und hab ständig irgenwelche neuen Ideen. Das führt dann meist dazu, dass ich mich in mehreren Sachen gleichzeitg verstricke und dann ständig alles neu organisieren muss. Aber so wirds wenigstens nie langweilig!

Außerdem bin ich mir sicher, dass ich immer ein bisschen Kind sein werde und find das auch überhaupt nicht schlecht!
Und wenn die fette Frau mit den Halluzinationen sagt dass es wahr ist, dann ist es auch wahr!

Benutzeravatar
agnostic
member
member
Beiträge: 643
Registriert: 12 Jun 2009, 17:52
Wohnort: NRW

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon agnostic » 28 Aug 2009, 20:24

also ich hab sone art grundplan für mein leben.

ersma abi, dann studieren. Ich würd iwann gern nach Afrika oder so als Arbeiter einer NGO, dann hat das Arbeiten auch nen Sinn. Und dannach mich nebenbei politisch engaieren, dafür haben wir die demokratie, dass wir unser Mitspracherecht nutzen.

Ich weiß nicht ob ich das hinbekomme, ich muss es auch gar nicht, es ist nur sone art Wunschziel das ich verfolgen will, und alles mal auf mich zukommen lassen. Wer weiß denn wie die Welt in 5 jahren aussieht?
"Sagt mir nicht, Wandel sei unmöglich." Barack Obama

Benutzeravatar
Chubu
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 310
Registriert: 19 Mai 2009, 17:50

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Chubu » 28 Aug 2009, 23:07

Ich gehöre zu den Nichtplanern, was ich persönlich auch am praktischsten finde. Im Leben gibt es ständig Ereignisse, seien es Krankheitsdiagnosen oder ähnliches, die eine komplette Lebensplanung (sofern man eine hat) über den Haufen werfen kann. Das ist natürlich bitter, und da man kaum allerlei Krankheiten, Todesfälle und ähnliches vorausplanen kann, ziehe ich es vor keinen Plan zu machen. Ich weiß nicht sicher wohin, bin mir aber hingegen sehr sicher, dass ich es auf dem Weg dahin bisher gut angestellt habe. Mit rationalen, greifbaren Zielen kommt man ohnehin nicht weit.
Meine klägliche Situation ist die, dass ich momentan studiere, viele wirklich gute Freunde habe, ein Partyleben vom feinsten führe, super wohne und auch noch eine Menge Geld verdiene. Glücklich bin ich trotz allem nicht. Das elendste ist, wenn man nicht weiß, wieso es so ist. Um das zu wissen oder zu ändern, würde ich den Rest jederzeit über den Haufen werfen.

Pläne zu haben zahlt sich persönlich immer nur so lang aus, wie sie sich erfüllen lassen. Passiert etwas unerwartetes und doch bedeutendes, sind alte Pläne wertlos und alles, was man davon hat ist eine lange Depression. Ich würde vom Planen abraten.
Zuletzt geändert von Chubu am 28 Aug 2009, 23:10, insgesamt 2-mal geändert.
"Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn anleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten, als den Andersdenkenden."

Benutzeravatar
BiBasti77
member-boy
member-boy
Beiträge: 117
Registriert: 18 Aug 2009, 20:38
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon BiBasti77 » 29 Aug 2009, 20:51

ich bin erst 13 und hab mir noch keine solche gedanken gemacht


fakt is : ich werde hoffentlich mit 18 mein abi haben und dann steht mir die welt offen!!!
Zuletzt geändert von BiBasti77 am 29 Aug 2009, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
<3

Yuke
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Yuke » 29 Aug 2009, 22:21

Ich hab schon feste Ziele, die ich sicherlich erreichen werde ^^ und ich denke nicht, dass es von der sexuellen Orientierung abhängt...

Zu meinen Zielen gehören zb.

- in den USA wohnen
- Kinder adoptieren/Familie haben
- und keinen langweiligen Job haben (das Gute ist, dass mir vieles Spaß macht ^^)
etc..

und kleinere Ziele wie
- Hund haben
- eine bestimmte Gitarre kaufen
etc..

Benutzeravatar
Buddy
member
member
Beiträge: 563
Registriert: 21 Jun 2009, 02:51
Wohnort: 22*** Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Buddy » 30 Aug 2009, 01:09

Oh, mir fallen fast nur Dinge ein, die ich nicht erreichen will.

Aber: Einsamkeit bekämpfen
Ne Wohnung mit spätestens 19
Abi
Ein Job, mit dem ich mir ab und zu mal was gönnen kann


Und kleine Ziele: Meine Mutter mal nit zur Weißglut treiben...
weniger denken
Ich vergleiche Äpfel mit Birnen. Dabei sehe ich immer wieder, dass beides auf Bäumen wächst.

Benutzeravatar
Norwien
member
member
Beiträge: 614
Registriert: 06 Jun 2009, 15:53
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Norwien » 30 Aug 2009, 14:16

noname hat geschrieben:Hab letztens mit nem Freund diskutiert und glaube seitdem, dass die sexuelle Orientierung zu völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen führen kann. Was haltet ihr davon? Was wollt ihr erreichen?


Ja, das ist doch irgendwo klar, oder? Zwei Männer werden wohl schwer miteinander eine Familie gründen können... von daher müssen sich einfach auch andere Ziele haben, als das. Obwohl, wenn wir mal in Zukunft Kinder adoptieren dürfen, wirds wohl auch dort viele Familie geben.

Dass man als Schwuler solala auf seine Zukunft zusteuert, möchte ich nicht meinen. Ich brauche die Sicherheit in meinem Leben. Ich strebe auch danach. Und ein Haus, sobald es geht, würde ich sehr gerne haben. Kinder... ja, das wär nicht nur meine Entscheidung, und obendrein muss es der Staat noch legalisieren. :wink:
Aber zum Thema:
Mein Lebensziel... das ist für mich der Mensch, mit dem ich mein Leben verbringen möchte.

lG
Traummännlein

Benutzeravatar
Apollon
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 316
Registriert: 29 Mär 2009, 17:41
Wohnort: Moers

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Apollon » 30 Aug 2009, 17:03

Beruf:
Der Ingenieur ist mein nächstes und wichtigstes Ziel, will ein Facharbeiter werden der wirklich Plan auf seinem Gebiet hat und mich in meinem Werk hoch arbeiten.

Privat:
Die große Liebe zu finden wäre schon nicht schlecht ;-) aber bin geduldig, was bleibt einem übrig ^^

SlowCheetah
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon SlowCheetah » 01 Sep 2009, 15:08

Oft ist mein größter und innlichster Wünsch (oder auch "mein Lebensziel")einfach nur der primitivstmöglichste Lebensstil, den ich erreichen kann bzw. den ich mich überhaupt zu erreichen traue, denn ich möchte nicht immer wieder vor neuen Herausforderungen stehen. Ich erwarte halt nicht gerade viel vom Leben, aber ich möchte im Gegenzug dazu auch nicht nicht allzugroße Opfer bringen. Das sag ich jetzt aber vielleicht auch eher in materieller Hinsicht, denn ich sehne mich schon sehr nach der wahren Liebe und tiefgreifenden Freundschaften. Ich hoffe darauf.. :roll:

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste