Eure Lebensziele /-Entwürfe

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
Benutzeravatar
gnofi
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1068
Registriert: 06 Sep 2009, 17:34

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon gnofi » 13 Dez 2010, 19:38

Wangsta hat geschrieben:Ich will einmal in meinem Leben Weihnachten mit meiner ganzen Familie, meinen Kindern, meinen Eltern, meiner Schwester und meiner Frau in meinem eigenen Haus feiern.

wenn ich das hab, hab ich erreicht was ich wollte :)


Deiner Frau? Hast es dir doch anders überlegt? :D

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Werbung
 

Kakashi
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Kakashi » 13 Dez 2010, 19:51

brauch er ja nur für weihnachten^^


jetzt wo ich drüber nachdenke, find ichsn bisschen erschreckend, dass ich so gut wie gar keine richtigen ziele hab:/
also klar, ich will noch viel spass haben im leben, mir nen einigermaßen angenehmen lebensstandart erarbeiten und gute freunde haben, viel verreisen, den mann fürs leben finden und dann vllcht auch kinder adoptieren. aber ansonsten hab ich iwie überhaupt keine festen vorstellungen... das macht mich grad n bisschen fertig :(

navyflake
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon navyflake » 13 Dez 2010, 20:22

Hallo,

Ich habe mir früher schon viele Gedanken über den sozialen und beruflichen Aufstieg gemacht, und versucht aus den Erfahrungen zu lernen. Danach kann ich bis jetzt sagen:

1. Der WEG ist das ZIEL.

Wer mit aller Willenskraft etwas im Leben verändern will, den verändert das Leben selbst.
Ansporn aus Eigennutz ist der beste Antrieb. Wer möchte, kann die Anlehnung an Darwin überdenken!

2. Wenn Du WERTE zu schätzen weißt, ist es sekundär, WAS Du machst.

Moral, ob anerzogen oder in Ermangelung solcher selbst erlernte, spielt gewiss eine große Rolle. Sie ist geistiger und kultureller Entwicklungsantrieb und bringt den sozialen Status nach oben, jedoch aus finanzieller Sicht nicht unabdingbarerweise erfolggekrönt. Das ist der Fluch des gesegneten Lebens.

3. Von Deinen GRUNDSÄTZEN gehe niemals ab, solange Du sie als richtig anerkennst.

Fasse Entschlüsse, wenn Du dir der Sache sicher bist. Grundlos nicht dazu zu stehen, ist jedoch ein Frevel! Überlege daher gut, was Du dir vornimmst. Mache Deine Arbeit gewissenhaft, und stehe zu den Konsequenzen.
Seinen selbst auferlegten Regeln irgendwann zu bezweifeln, ist normal. Argwohn liegt in der Natur des Menschen. Jedoch nicht beirren lassen! Sich eines besseren belehren zu lassen, stärkt Ehre und Weisheit.

Die Grundsätze müssen nicht der Norm entsprechen. Vielmehr zeugt angemessene Individualität auch von Intellekt. DU bist RICHTIG.

Daraus abgeleitet muss ich des weiteren sagen:

4. Weiße Westen haben keine Taschen!

Allein der wohlwollende Gedanke macht Dich nicht reich. Ruhigen Gewissens zu schlafen, und es zu einer sorgenlosen (!nicht nur ausreichenden!) Finanzlage zu bringen, sind zweierlei.
Und eben diese Gradwanderung ist eine der Schwierigkeiten im Leben.


Die war ein kleiner Teil meiner Gedanken zu diesm Thema, wer aufmerksam liest, wird es verstehen.
Eventuell schreibe ich eine Fortsetzung.

MfG,
navyflake

Kakashi
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Kakashi » 13 Dez 2010, 20:27

hört dich gut an, nur das klingt für mich iwie paradox
Seinen selbst auferlegten Regeln irgendwann zu bezweifeln, ist normal. Argwohn liegt in der Natur des Menschen. Jedoch nicht beirren lassen! Sich eines besseren belehren zu lassen, stärkt Ehre und Weisheit.

navyflake
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon navyflake » 13 Dez 2010, 20:52

Wieso paradox?
Es ergibt Sinn, so wie es geschrieben ist.
Wie gesagt, aufmerksam lesen.

MfG,
navyflake

Benutzeravatar
Putzi2010
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 311
Registriert: 19 Jul 2010, 21:44
Wohnort: 675**

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Putzi2010 » 13 Dez 2010, 20:57

Ich find deine Werte gut^^
würde das (fast) so unterschreiben.

mich stört nur, dass du gute Finanzlage und gutes Gewissen irgendwo als "Gegenteile" ansiehst.

Nenn es von mir aus naiv, aber ich habe das Ziel beides zu haben *gg*
Und 2 Kinder :)
Und Erfolg im Gitarre-Spiel ;)

LG
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein ;) :P
Subterrare Agragprodukte stehen in einer reziprogarellen Verbindung zum Intellekt des rustikalen Individuums ;-)

navyflake
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon navyflake » 14 Dez 2010, 21:08

Hallo,

Ich habe mir gerade nochmal meinen ersten Beitrag auf dieser Seite durchgelesen und entschuldige mich für die Rechtschreib- und Formfehler, ich war gestern Abend nicht mehr ganz allein...

MfG,
navyflake

dani94
Gast
Gast

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon dani94 » 14 Dez 2010, 21:30

hmm netten freund finden n schnelles auto besitzen in meinem beruf erfolgreich sein und n freies leben führen können ^^

Benutzeravatar
Tuete
new-boy
new-boy
Beiträge: 18
Registriert: 28 Dez 2010, 19:12
Wohnort: IM Saalekreis

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon Tuete » 28 Dez 2010, 19:55

Naja wenn alle reden über ihre "Ziele", aber den wenigsten is bewusst bzw wissen, wie sie das erreichen aber kaum jemand nimmt das in Detail, so wie ich. Also ich will erst mein Abi richtig gut machen, naja vielleicht vorher bei DRK so ne Ausbildung mit ner Freundin machen, ich will damit am Neujahr anfangen, und nach meinen Abi durch die Welt reisen (jedes Jahr gibts dann 2 Pluspunkte fürs Studium bzw aufs Abi) und noch meine Sanitäterausbildung machen. Danach seh ich weiter ob ich Medizin machen will, weil ich dann die beiden Ausbildungen hab und muss die net noche mal machen + zusatzpunkte hab ich dann, oder ich studiere Architektur, wie fast alle aus meiner Fam, naja dann hab ich auch die Kontakte, oder auch Psyschologie, ich helf gerne Menschen mit ihrer Psysche oder bringe Freundschaften wieder zusammen, die wirkliche schwierig waren, vielleicht auf Desing+IT, so Designentwickler oder Programme schreiben, Seiten einrichten, ... Hauptsache Kohle, sodass ich mir ein Range Rover leisten kann und ein echt modernes Haus mit kompletterSteuerung, sodass ich jeden Stecker im Haus per App kontrollieren kann. Vielleicht will ich auch zu Apple, Design, aber ich brauch die Freiheit und Action (Action, wie bei Medizin). Später halt das Haus und das Auto und dann erstmal den Beruf richtig gut machen, weniger Liebe, bei mir würde eh jeder verrückt werden, ein Wunsch hab ich noch, ich will mein Kleiderzimmer zu ein CK-Zimmer machen, zwischendurch Urlaube mit einen echt guten Kumpel machen und dann kommt mein Tod, ziehmlich früh, naja so mitte der 50 meines Alters, überfahren oder aus einem Hochhaus raus geworfen werden, klingt spinnerhaft, aber viele glaubt auch Google wäre ne Blase oder Apple hätte keine Chance, schaut euch die Firmen jetzt an, wenn den ihre Aktion crashen, wäre Amerika bleide. Also immer die Ideen den Weg einlengen lassen und immer vorraus fahren, naja und teilweise sponntan sein.

Benutzeravatar
badkid
member
member
Beiträge: 431
Registriert: 06 Jun 2012, 22:05

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Beitragvon badkid » 25 Aug 2012, 21:09

Also.
Ich wäre gerne jemand der Menschen beeinflussen kann. Mein Traumberuf ist Polizist/Stripper :lol: .
Mich schüttelts bei dem Gedanken zu sterben ohne etwas erreicht zu haben, ohne Spuren hinterlassen zu haben.

Re: Eure Lebensziele /-Entwürfe

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste