der letzte Tag eures Lebens

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.

Würdet ihr wissen wollen wann ihr sterbt ?

Ja
66
28%
Nein
149
62%
Ist mir egal
24
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 239

Benutzeravatar
Feuerdorn
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 212
Registriert: 05 Nov 2008, 16:46

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Feuerdorn » 24 Nov 2008, 08:38

Ich würds wissen wollen, damit ich noch das ein oder andere regeln kann. Meine Beerdigung z.B. :D
Ansonsten würd ich vermutlich so leben wie immer. Glaub nicht, dass ich dann versuchen würde noch schnell irgendwas Besonderes zu machen, was ich mich vorher nie getraut habe.
Ein Zyniker ist jemand, der Ideale hat, aber ganz genau weiß, dass sie nicht realisierbar sind.

Re: der letzte Tag eures Lebens

Werbung
 

Benutzeravatar
Link
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 275
Registriert: 18 Mär 2008, 17:52

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Link » 24 Nov 2008, 13:10

ach.. das wär doch laaaaaaangweilig... da kann einem ja nix passieren bis dahin ;)
Naja, allerdings würd ich panik schieben wenns nich mehr so lange hin wär lol

Benutzeravatar
BlackMusic
member
member
Beiträge: 772
Registriert: 04 Apr 2008, 18:05

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon BlackMusic » 25 Nov 2008, 21:27

ich würde mich einfach an einen schönen ort setzen wenn der tag kommt und mir einfach meine kopfhörer ins ohr stopfen melancholische musik hören üba mein leben nachdenken ob alles im endeffekt gut gelaufen ist und darüba nachdenken was noch hätte kommen können.. und dann warte ich ;) ich habe zumindest keine angst vor dem tod nur davor was evtl danach kommt... wenn denn was kommt...

joa und bis der tag käme würd ich einfach lustig vor mich hinleben und die zeit nutzen wie feuerdorn schon gesagt hat und meine angelegenheiten regeln :P

Benutzeravatar
Link
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 275
Registriert: 18 Mär 2008, 17:52

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Link » 25 Nov 2008, 23:22

blackmusic du bist ja gechillt :-D
Gibts nichts was du noch unbedingt gemacht haben willst bevors soweit is?

marilyn
Gast
Gast

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon marilyn » 26 Nov 2008, 12:58

BlackMusik hat geschrieben:ich habe zumindest keine angst vor dem tod nur davor was evtl danach kommt... wenn denn was kommt...

'Ich habe keine Angst vor dem Zahnarzt! ..nur davor in seine Praxis zu gehen.' ;D
Zuletzt geändert von marilyn am 26 Nov 2008, 13:57, insgesamt 3-mal geändert.

cengomaster
Gast
Gast

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon cengomaster » 26 Nov 2008, 23:20

naja wenn ich zu früh sterben mpsste wär das kacke^^

Benutzeravatar
TravelBoy
new-boy
new-boy
Beiträge: 31
Registriert: 26 Nov 2008, 17:31
Wohnort: Dresden

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon TravelBoy » 30 Nov 2008, 13:42

Wann ist "zu früh"? :D
Ich wöllte es auf keinen Fall wissen, verdirbt einem ja den ganzen mickrigen Rest, den man übrig hat ;)
"Mom, I've been sitting around all day trying to decide whether to tell you it's just a phase, or to tell you the truth." - Eric, Edge of Seventeen

Benutzeravatar
iRob
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 264
Registriert: 29 Nov 2008, 18:15
Wohnort: 228..

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon iRob » 30 Nov 2008, 16:49

Ich persönlich plane, 62 Jahre alt zu werden und dann zu gucken, ob ich mir mein Leben noch so vorstellen kann und wenn nicht, ernsthaft über Selbstmord nachzudenken.

Einfach, weil ich keinen Bock hab, dass alle meine Freunde vor mir sterben und auf meiner Beerdigung keiner von denen mehr da ist, ich muss folglich als Erster sterben. :wink:

Außerdem hab ich keinen Bock auf eine Rentner-Existenz, die von Krankheit geprägt ist.

Also möchte ich 62 werden und mal nachdenken, ob ich noch weiterleben möchte. Schließlich ist der Mensch evolutionsmäßig auch nicht darauf ausgelegt, älter als ungefähr 45 Jahre zu werden. Dass wir trotzdem über 100 werden (unsere Generation wird so alt werden, sagen Forscher), zeigt wieder den Eingriff des Menschen in die Evolution. Aber ich schweife ab; um aufs Thema zurückzukommen: Ich möchte Anfang 60 werden und dann über den Tod nachdenken. (Ich glaube, das hab ich damit oft genug hier geschrieben^^)
Ist es Schmerz? Ist es Liebe? Ist es Angst? Nein, es ist Super-Grobi.

Onyx
Gast
Gast

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Onyx » 01 Dez 2008, 04:05

Unsere Generation kann durchaus die 100 Jahre erreichen ;)

Nachtschatten
Gast
Gast

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Nachtschatten » 01 Dez 2008, 08:15

Oder auch nicht. Wer weiß, wie sich der Lebensstandard entwickelt. Unser Gesundheitssystem ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd, jedenfalls wenn du ein Mensch zweiter Klasse bist. Und mal gucken, wie es in 25 Jahren aussieht, wenn echt kaum noch Erdöl gefördert werden kann. Das kann auch harte Einschnitte bedeuten, wenn man nicht rechtzeitig die Kurve kratzt und einen Durchbruch bei den regenerativen Energien erreicht.

Benutzeravatar
keona
member-boy
member-boy
Beiträge: 124
Registriert: 18 Jul 2008, 01:06
Wohnort: Kiel

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon keona » 01 Dez 2008, 11:36

Das Lied triffst ganz gut, was ich machen würde:

http://www.myvideo.de/watch/5140909/SDP ... ben_haette
Meiner ist länger - und stufenlos verstellbar zwischen 62 und 82 Zentimeter!
// Es geht um meinen Schreibtischstuhl

cengomaster
Gast
Gast

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon cengomaster » 02 Dez 2008, 22:42

TravelBoy hat geschrieben:Wann ist "zu früh"? :D
Ich wöllte es auf keinen Fall wissen, verdirbt einem ja den ganzen mickrigen Rest, den man übrig hat ;)



Link, süßes Bild ;)
Zu Früh ist bei mir: 17-40

Benutzeravatar
Cityboy
member
member
Beiträge: 620
Registriert: 07 Dez 2008, 22:50
Wohnort: Nürnberg

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon Cityboy » 12 Dez 2008, 15:32

Also ich würde es definitiv nicht wissen wollen.
Ich würde mich dann wohl selbst noch viel mehr unter Druck setzen um noch dieses und jenes zu erledigen.
Ich würde mich wohl nicht mehr am Leben freuen können weil ich noch sämtliches machen würde bevor es zu spät ist.
Dann lieber unwissend beleiben.
Ein schwuler Sohn ist das Ergebnis von guter Erziehung und edler Abstammung!;) *

Benutzeravatar
impetus
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 239
Registriert: 01 Dez 2008, 22:58
Wohnort: Tirol

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon impetus » 12 Dez 2008, 21:02

@diejenigen, die es lange vorher wissen wollen

Ihr könntet da ruhig bleiben, wenn ihr wüsstet, dass es in zwei Monaten soweit sein wird? Alle Achtung... ich würde da wohl eher schlecht gelaunt sein (um es mal vorsichtig auszudrücken)

Ich würde es vielleicht einen Tag vorher wissen wollen, oder am Morgen, dass es Abends soweit sein wird - dann könnte ich den letzten Tag noch nostalgisch die Schönheiten der Welt betrachten, alle Lieblingslieder hören, ein paar Leute im Vorhinein zu Tränen rühren und mich ein wenig selbst bemitleiden... ;)
Divorced, Beheaded, Died, Divorced, Beheaded, Survived.

Benutzeravatar
nemus
new-boy
new-boy
Beiträge: 28
Registriert: 06 Okt 2008, 22:47
Wohnort: Österreich (stmk)

Re: der letzte Tag eures Lebens

Beitragvon nemus » 12 Dez 2008, 21:44

iRob hat geschrieben:Ich persönlich plane, 62 Jahre alt zu werden und dann zu gucken, ob ich mir mein Leben noch so vorstellen kann und wenn nicht, ernsthaft über Selbstmord nachzudenken.


Ich find diese Einstellung is ein kompletter Blödsinn, du kannst ja nicht sagen: solange leb ich und dann mach ma schluss...
Jeder Tag unseres Lebens ist ein Geschenk, wir sollten so viele wie möglich davon genießen! Vielleicht denkt man mal: eigentlich gibts keinen grund mehr zu leben, aber den gibt es immer! Es gibt immer irgendwas auf das man sich freuen kann und das schönste im leben ist jemand zweiten an seiner Seite zu haben, ihn zu lieben.
Einen wirklichen Sinn seines Lebens muss jeder selbst herausfinden...ich bin der meinung, die existenz ist der wirkliche sinn und die existenz ist alles was wir haben, also können wir nicht so dumm sein und sie uns selbst nehmen.

Also denk ich auch, dass es völlig hirnrissig ist wissen zu wollen, wann es vorbei ist!!!
Der Tod gehört zum Leben, es ist unmöglich die beiden zu trennen, doch wenn man sich im Leben befindet sollte man nicht über den Tod nachdenken, er lässt sich nicht vermeiden und nicht aufhalten, deswegen gibt es auch keinen Grund darüber nachzudenken. Wenn es vorbei ist, dann ist es vorbei! Ende, aus, man weiß dann eh nichts mehr...
Ich persönlich hab mir noch nie Sorgen über den Tod gemacht und irgendwie wunderts mich auch, dass ich hier überhaupt reinschreib :D
Der Tag soll kommen, ich hab kein Problem damit, für mich ist es nicht schlimm, nur für die, die zurückbleiben. Sie müssen leiden...

Is nur meine Meinung :wink:

Re: der letzte Tag eures Lebens

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast