Blickkontakt

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
gedanken
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jun 2015, 00:20

Blickkontakt

Beitragvon gedanken » 21 Sep 2015, 11:26

Hallo :flag:

Das man andere Menschen nicht Anstarren soll gilt ja schon allgemein als Umgangsform. Es wird gemeinhin als unangenehm, unhöflich und/oder abwertend empfunden und kann auch als Drohung interpretiert werden. Deshalb soll man ja auch Hunde nicht Anstarren.

Wie sieht es allerdings damit aus immer und immer wieder jemanden anzusehen? Anfangs habe ich immer durch die Runde geschaut, nach jedem hin- und wieder. Aber manchmal kann ich mich nicht beherrschen immer und immer wieder nach einem Menschen zu schauen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in der Form dem anderen auffällt. Ich habe auch das Gefühl zu vermitteln, dass er mir sympathisch ist. Ab- und an werden die Blicke auch erwiedert. Ich hatte noch nie das Gefühl "zu stören" und habe oft gedacht der Andere würde mich darauf aufmerksam machen wenn es ihn in irgendeiner Form stören würde.

Sehr kurze Blickkontakte können auch als Missachtung und Desinteresse gedeutet werden. So schauen manchmal die ehemaligen Partner, wurde mir gesagt. Wobei das "rübersehen" schon etwas länger bei mir dauert, dennoch sind es wenige Sekunden. Ich habe auch das Gefühl ich vermittle ihm, das er schön und begehrenswert ist. Wobei das garnicht notwendig ist. Das sieht ein blinder mit Krückstock.

Könnt ihr mir mehr dazu sagen? Wollt Ihr eure Erfahrungen damit mit mir teilen?

Liebe Grüße
:flag:

Blickkontakt

Werbung
 

trimoro
member-boy
member-boy
Beiträge: 142
Registriert: 16 Sep 2015, 19:44
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Blickkontakt

Beitragvon trimoro » 21 Sep 2015, 18:49

Hi gedanken,

sehr interessantes Thema.

Ich bin einer der Menschen, die bis vor kurzem kaum Blickkontakt wahren konnten, es war egal ob lange oder auch nur kurz, ob privat, geschäftlich, bei Freunden oder sogar Familie. Ich konnte niemandem in die Augen sehen. Das geht seit ca. 2 Jahren nun deutlich besser. Wenn mich jemand lange anschaut (fixiert) irritiert es mich und oftmals geht es auch sehr schnell darin über, dass ich denke, derjenige/diejenige hat etwas gegen mich (introvertiert, wenig Selbstbewusstsein). Ich wehre mich dann auch nicht oder weise die Person zurecht, dass mir das unangenehm ist.

Was du schilderst, mit "in die Runde schauen und dann doch irgendwie immer beim gleichen hängen bleiben" geht mir genauso. Hauptsächlich bei neuen, noch unbekannten Leuten. Das Gefühl mit blicken zu stören hatte ich bisher noch nie, zumindest hat sich noch niemand darüber beschwert.

Ich finde, man erkennt, ob man "gemustert" (im negativen Sinn) oder einfach nur Nett angesehen wird.
Das kurze wegschauen passiert mir z.B. bei einem ehemaligen Freund, mit dem ich nichts mehr zu tun haben möchte. Man erkennt die Person und versucht einfach so zu tun, als habe man sich nicht gesehen. Dabei passiert es, dass sich die blicke vielleicht doch kurz treffen und man schnell wieder wegschaut. Wie er den Blick dann wertet, ist mir in diesem speziellen Fall egal!
Wie ich zum Beispiel wirke, wenn ich jemanden ansehe, weiß ich nicht. Das müsste derjenige dann sagen :)

Grüße!
...wish somebody could tell me I´m fine...
(Papa Roach - Last Resort)

Benutzeravatar
Sternenlicht
member-boy
member-boy
Beiträge: 102
Registriert: 07 Mai 2015, 22:05

Re: Blickkontakt

Beitragvon Sternenlicht » 21 Sep 2015, 19:03

Also meine Ansicht:

Es gibt unzählige verschiedene Blickkontakte mit unterschiedlicher Absicht, die der Andere aber auch wiederum, anders deuten kann.
Außerdem spielt wie die Beziehung zwischen den Personen eine zentrale Rolle. Die gleichen Blicke, aber zu Personen mit unterschiedlicher Beziehungen, würden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch verschiedenes ausdrücken/bewirken.
Dein Lebenspartner/rin, welcher du einen verliebten Blick zu wirfst, interpretiert daraus, dass du ihr deine Liebe, ausdrücken willst. Eine fremde Person, könnte einen verliebten Blick, als Anmache oder auch Bedrohung und oder bzw als Eingriff in ihre Intimsphäre deuten. Beziehungsweise aus deiner Sicht dann vllt missdeuten.

Natürlich gibt es auch Blicke, die für jeden klar sein mögen, aber ignoriert oder nicht toleriert werden.
Blicke direkt in den Ausschnitt zum Beispiel, wird in der Gesellschaft als unangebracht gewertet.
Der Einzelne ( der du zum Beispiel in den Ausschnitt schaust) wird allerdings gleichzeitig signalisiert, dass du ihren Busen wahrscheinlich attraktiv findest.
Also wird der gleiche Blick in der selben Situation, anders gedeutet, weil die Menschen eine unterschiedliche Rolle einnehmen.

Blicke können aber auch sehr viel auf einmal ausdrücken, oder übermitteln. Man spricht ja auch davon, dass das Auge, das Fenster zur Seele sei.

Man sollte mit Blicken vorsichtig umgehen, da sie auch sehr schnell bedrohlich wirken können, oder sich der Andere von dir angegriffen/ herausgefordert fühlt, selbst wenn du das nicht so wahrnimmst.

Wie vorher schon mit der Seele angesprochen, geben Blicke auch unheimlich viel über dich bzw deiner Persönlichkeit, frei. Wenn du zB nach unten schaust, wirkst du auf andere schüchtern. Wenn du immer leicht auf andere herabschaust, denken kleinere du wärest arrogant. Wenn du zB in einem Gespräch wegschaust, denken andere du hättest kein Interesse oder bist von einem selbst gelangweilt.
Auch deshalb, sollte man vorsichtig sein.

Na gut, es gibt bestimmt noch einiges, was ich dir darüber erzählen könnte, da man das Thema wirklich weit ausdehnen kann, aber du kannst ja konkreter nachfragen.

Hoffe ich konnte dir helfen oder so xD

Viele Grüße, Sternenlicht
• Ich sah ein Stern, •
• Ich sah ein Licht, •
• Ach' das bin ja Ich •

Benutzeravatar
Sternenlicht
member-boy
member-boy
Beiträge: 102
Registriert: 07 Mai 2015, 22:05

Re: Blickkontakt

Beitragvon Sternenlicht » 21 Sep 2015, 19:24

Habe zu lange zum schreiben gebraucht, könnte dann nicht mehr editieren xD.

Edit: da ich grade jemand vor mir einen Beitrag, mit persönlichen Erfahrungen, die du ja auch geschildert hast, geliefert hat, will ich einen Teil auch mal liefern.

Also Sprache kann überings auch einiges über einen Menschen aussagen( nicht so viel wie Blicke :D) deswegen wird das vllt ein wenig arrogant rüberkommen, was allerdings (natürlich :D) nicht stimmt!

Da ich das Glück habe mit einem sehr guten Aussehen in der Welt herumzulaufen, habe ich auch viel mit Blicken zu tun. Außerdem profitiere ich von einer guten Menschenkenntnis, die allerdings auch schon in meinen Beitrag, eingeflossen ist.
Gut zurück zum Thema:
Ich habe zb oft das Gefühl, dass ich angestarrt oder gemustert werde. Bei Leuten die ich länger kenne weniger und bei Leuten die ich gar nicht kenne, aber an mir vorbei laufen auch weniger, zB in der Stadt. Ich beschreibe mal den Extremfall. Ich fahre mindestens 2 mal am Tag Bus. Man steigt ein und fühlt sich etwas unwohl, weil alle Blicke der Insassen auf einen gerichtet sind. Natürlich werden andere auch vllt kurz mal 'angecheckt'. Mir hingegen wird nachgeschaut und man kann quasi die Blicke im Rücken spüren. Man geht vorbei unf setzt sich hin. Der Kopf ist wieder gedreht. Noch immer wird man von 40-50% abgeschaut. Vor allem in meinem Fall weiblichen Mitmenschen, die im besten Falle noch nicht soweit von meinem Alter abweichen. Sobald man sie dann auch mal direkt in die Augen schaut, drehen sie sich um, als wäre nicht gewesen. Bei fast ALLEN ist das der Fall. Dann wird 40 Sekunden gewartet und dann werd ich mal wieder kurz 'bestaunt', natürlich möglichst ohne, dass ich es mitbekomme, was ich aber meistens tue. Man sitzt hinten im Bus in in einer der 2 Dreier Reihen. Vor mir saßen gestern wieder 2 Jungs, ein Mädel, und links von mir 2 Mädels. Sie gehen auf meine Schule (Ca. 9 klasse) ich 11. Und ich stand in wahrsten Sinne des Wortes unter Beobachtung. Wenn ich Mädels anschaue schauen sie immer sofort weg. Einer der Jungs vor mir ebenfalls, tuen kurz was anderes, dann glotzen sie wieder. Einer der Jungen, der mich überings auch so ständig ansieht, suchte wieder Blickkontakt. Ich zurück und wir hielten ihn etwa 5 sek, bis ich ihn abbrach, weil mir das unheimlich war. sein Blick, war auch danach, ständig auf mich fixiert. ( und nein, ich bilde mir das nicht ein, wahrscheinlich können diese Erlebnisse andere auch bestätigen).
Einen gutaussehender Mensch ,wird halt lieber angeschaut, als ein weniger gutaussehender. Dadurch fühle ich mich übrings in vielen Situationen beobachtet und man Achtet noch mehr auf sein Äußeres, da es viele Menschen lange betrachten...


Hoffe ich konnte dir helfen oder so xD

Viele Grüße, Sternenlicht
• Ich sah ein Stern, •
• Ich sah ein Licht, •
• Ach' das bin ja Ich •

gedanken
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jun 2015, 00:20

Re: Blickkontakt

Beitragvon gedanken » 21 Sep 2015, 20:08

Das Gefühl hatte ich auch, dass man "hübschere" Jungs eher bestaunen kann als Leute die sich selbst nicht gefallen.
Wenn man sich häufiger damit auseinandersetzen muss gewöhnt man sich vielleicht auch dran.

Abwertende oder abwendende Blicke habe ich noch nie zurückbekommen.
So würde ich persönlich jemandem signalisieren, dass es mich stört und er es lassen soll.
Aber ich könnte mir auch vorstellen das es jemand nicht tut um einen nicht zu kränken oder zu verletzen.
Ich persönlich finde das nicht gut, habe gerne Klarheit, aber dafür kann man ja auch niemandem böse sein.

Der Junge hat mir auch mal ein Glas gebracht. Ich war total überrascht und habe es angenommen.
Es war zwar garnicht notwendig aber irgendwie find ichs toll, dass er an mich gedacht hat.
Ich habe das Gefühl wer sich an ihm ergötzt, erfreut hat vielleicht auch eine Chance bei ihm.

Öfter mal kurz rüberschauen ist toll. Man sieht aus verschiedenen Pespektiven, verschiedene Gesichtsausdrücke, verschiedene Seiten.
Ich denke 40 Sekunden sind garnicht so weit hergeholt. Ich schaue bestimmt jede Minute kurz rüber wenn ich mich nicht beherrschen kann.

:flag:

gedanken
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jun 2015, 00:20

Re: Blickkontakt

Beitragvon gedanken » 21 Sep 2015, 20:22

Ich bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe.

Meintest du, dass Leute eher nach gutaussehenden Menschen schauen?
Oder das gutaussehende Menschen sich eher anschauen lassen, so wie ich es verstanden habe?
Wahrscheinlich ist an beidem etwas wahres dran.

ich bin mir sicher, dass viele gutaussehende Menschen es sogar genießen angesehen zu werden.
Vielleicht ist es Fluch und Segen. Kompliment und Belästigung.

Benutzeravatar
Sternenlicht
member-boy
member-boy
Beiträge: 102
Registriert: 07 Mai 2015, 22:05

Re: Blickkontakt

Beitragvon Sternenlicht » 22 Sep 2015, 15:06

Also ich habe gemeint, dass Menschen eher gutaussehnde anschauen bzw es länger/ Intensiver tun.

Ich kann dir nur sagen, dass ich auch glaube, das es einige genießen, aber es genauso viele auch 'verfluchen'

Ich kann nur sagen, dass ich es in der einem gewissen Rahmen oder auch nur ab und zu es genieße, von so gut wie allen angeschaut zu werden. Aber oft fühle ich mich auch unwohl.
Das Problem man kann es nicht abschalten, außer man macht sich selber hässlich, was für mich nicht in Frage käme, da ich mich nicht selber verstellen will.

Allerdings wird man durch die vielen Blicke und der Aufmerksamkeit, in gewisser weise genötigt, noch mehr auf sein Äußeres zu Achten. Und dieses ständige Gefühl 'aufpassen' zu müssen, wie man sich vehält, was man macht, wie man steht, Gestik, Mimik, eben weil man immer unter Beobachtung steht ist auch oft lästig. Vor allem wenn man mal einfach seine Ruhe haben will.

Aber natürlich bringt gutes Aussehen auch viele Vorteile mit. Solche Menschen werden besser charakterisiert und genießen Vorteile in Beruf, Studium Schule, andere 'hässlicheren' Kollegen/ Mitschülern gegenüber.

LG, Max
• Ich sah ein Stern, •
• Ich sah ein Licht, •
• Ach' das bin ja Ich •

Benutzeravatar
Luna
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 320
Registriert: 17 Feb 2012, 09:52

Re: Blickkontakt

Beitragvon Luna » 05 Okt 2015, 00:40

Sternenlicht hat geschrieben:Da ich das Glück habe mit einem sehr guten Aussehen in der Welt herumzulaufen, habe ich auch viel mit Blicken zu tun.


Klingt ziemlich eingebildet :wink:. Ich kann mein eigenes Aussehen gar nicht einschätzen. Keine Ahnung, ob ich auf andere hübsch oder aber hässlich wirke.

Sternenlicht hat geschrieben:Einen gutaussehender Mensch ,wird halt lieber angeschaut, als ein weniger gutaussehender.


Hm, na ja, "hässliche" Menschen und Menschen mit einem auffälligen Verhalten / besonderem Merkmal werden auch oft angeschaut / angestarrt.

Benutzeravatar
Sternenlicht
member-boy
member-boy
Beiträge: 102
Registriert: 07 Mai 2015, 22:05

Re: Blickkontakt

Beitragvon Sternenlicht » 07 Okt 2015, 09:48

@Luna
Nur weil ich ehrlich antworte, bin ich nicht eingebildet. Ich wollte meine Ansicht zu dem Thema einbringen, wie es auch erwünscht war.

Nur weil du dein Aussehen nicht einschätzen kannst, können andere das doch trotzdem können. Außerdem bekomm ich von sehr vielen anderen diese Kritik.

Als Beispiel: wenn viele sagen du bist gutaussehend, denkst du das auch. Wenn viele sagen du bist weniger gutaussehend, fühlst du dich auch hässlich.


Ich habe ja auch nicht gesagt, dass 'sonderbare' Menschen nicht oft angeschaut werden. Das steht in keinem Bezug zu meinem Inhalt.

Aber vielleicht könntest du auch noch was zum eigentlichem Thema : 'Blickkonakt' posten.

Trotzdem viele Grüße,
Max <3
• Ich sah ein Stern, •
• Ich sah ein Licht, •
• Ach' das bin ja Ich •

Re: Blickkontakt

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste