Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Lyrik, Ansichten und Debatten - für alles was Kopf und Geist entspringt.
Psycholounge
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 02 Jul 2015, 16:38
Kontaktdaten:

Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Psycholounge » 08 Jul 2015, 23:25

Hallo liebe Community,

wer sich meine Bilder angeschaut hat, wird höchstwahrscheinlich verstehen weshalb ich diese Frage stelle. :D

Klar kommt es auch darauf an, ob dieser Kleidungsstyle dieser Person passt. Aber ich möchte gerne von euch wissen:
Wie steht ihr dazu? Was haltet ihr von Jugendlichen, die gerne etwas Klasse in ihr Leben bringen? Habt ihr eine Abneigung oder eine Zuneigung dagegen/dafür? Vielleicht sogar einen sexuellen Zusammenhang?

Ich freue mich auf Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Psycholounge
Eine Signatur ist vergleichbar mit einem Motto.
Und wie ihr wisst, braucht die Elite kein Motto.

Unhöfliche Menschen widern mich an.

Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Werbung
 

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Yahool3r » 09 Jul 2015, 01:56

Ich finde es sympathischer, als das Verhalten überall in Jogger und Tanktop zu erscheinen. Aber für mich ist sowas einfach zu umständlich und unnötig teuer. Außerdem auch nicht so gemütlich. :D
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Psycholounge
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 02 Jul 2015, 16:38

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Psycholounge » 09 Jul 2015, 06:37

Bequemlichkeit ist eine Ansichtssache :D
Teuer muss es nicht sein. Es gibt gute Sachen zu guten Preisen. Umständlich... hmm... Ich denke, wenn man geübt ist, ist man schnell in den Klamotten drinnen, wie auch drausen :lol:
Eine Signatur ist vergleichbar mit einem Motto.
Und wie ihr wisst, braucht die Elite kein Motto.

Unhöfliche Menschen widern mich an.

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7875
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon blowfish » 09 Jul 2015, 07:21

Wichtig finde ich vorallem, dass einem die Klamotten passen, die man traegt ;)
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Akil » 09 Jul 2015, 10:01

Ich mag Anzüge und ich mag Kerle, was sollte ich da gegen Anzug tragende Kerle haben? :P Nur trage ich meist das, was ich praktisch finde. Mich stören lediglich die Begriffe "anständig" und "Klasse", da sie implizieren sich durch Kleidung über andere erheben zu wollen.
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Psycholounge
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 02 Jul 2015, 16:38
Kontaktdaten:

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Psycholounge » 09 Jul 2015, 14:06

Entschuldige bitte. Es war nicht meine Absicht mich abzuheben.
Mit Klasse ist das Altmodische, das Klassische, gemeint.

Mit Anstand meine ich, mehr oder weniger, dasselbe.
Eine Signatur ist vergleichbar mit einem Motto.
Und wie ihr wisst, braucht die Elite kein Motto.

Unhöfliche Menschen widern mich an.

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon michael90 » 09 Jul 2015, 14:46

Nix dagegen, wenn man sich ordentlich kleidet, aber ich finde es übertrieben, im Anzug oder ähnlich gekleidet in die Schule zu kommen. Bei mir entsteht dann ziemlich schnell der Eindruck von Eitelkeit desjenigen, der meint sich durch seinen Kleidungsstil abheben zu müssen. Vielleicht hat derjenige auch das Gefühl, nicht viel zu gelten und muss das durch seinen noblen Kleidungsstil kompensieren. Das sind so die Gedanken, die da bei mir hochkommen.

Fein anziehen gerne, wenn es einen Anlass dazu gibt. Aber es gibt Vögel bei mir an der Fakultät, die regelmäßig im Anzug in Vorlesungen kommen. Ich finde das lächerlich, weil sie glauben durch Kleidung Eindruck machen zu können und nicht sehen, dass andere Werte essentieller sind als Oberflächlichkeiten. Lustigerweise sind diese "Snops" dann die, deren Leistungen über Kellerniveau nicht hinausgehen; scheint also was dran zu sein, dass deren Horizont etwas beschränkt ist.

Man muss jetzt nicht in Lumpen rumlaufen, kann sich auch mal eleganter kleiden, aber man kann´s auch übertreiben. Anzug gehört auf jeden Fall dazu. Finde Jungs 1000x attraktiver, die in Hoodie, Jeans und Sportschuhen rumlaufen als Anzugträger. Für Anzug gibts später im Job noch genug Gelegenheit.
The meaning of life is to give life a meaning!

Psycholounge
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 02 Jul 2015, 16:38

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Psycholounge » 09 Jul 2015, 15:54

Interessante Ansichtseweise, die ich ich auch verstehen kann. Es ist nachvollziehbar, weshalb man einen schlechten Eindruck haben könnte (gemeint ist: Oberflachlichkeit, Eitelkeit...).

Übertreiben würde ich es (meiner Meinung nach), würde ich zusätzlich Krawatte oder Fliege tragen :lol:
Eine Signatur ist vergleichbar mit einem Motto.
Und wie ihr wisst, braucht die Elite kein Motto.

Unhöfliche Menschen widern mich an.

Benutzeravatar
Expedit
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 286
Registriert: 17 Feb 2013, 20:31
Wohnort: bei Zwickau in Sachsen

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon Expedit » 16 Dez 2015, 17:57

Also ich mag Anzüge garnicht, weder an mir, noch an anderen.
Als ich für den Abiball mich in einen Anzug quälen musste hab ich mich so unwohl gefühlt.... ich war so garnicht ich. Da halfen auch meine hohen Sneaker nicht viel weiter mich wohl in meiner Haut zu fühlen. Ein Hemd ist für mich das höchste der Gefühle.

Ich finde Anzüge, soweit sie nicht des Berufs wegen getragen werden unpassend. Sie spiegeln meiner Meinung nach den Charakter einer Person nicht wieder und sind schlichtweg höchst unpersönlich. Für mich schaffen Anzüge vor allem Distanz und nicht das gewünschte Ziel gepflegt auszusehen.

Zudem muss ich in dem Fall auch einfach das Känguru aus Marc-Uwe Klings Känguruchroniken zitieren:
"Ein Idiot in Uniform ist immer noch ein Idiot" Ersetze Uniform durch Anzug ;)
Persönlichkeit = einzigartige Struktur von relativ konstanten und doch veränderlichen Merkmalen eines Individuum, die ein beständiges Erlebens- und Verhaltensmuster zur Folge hat.

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon TechBoy96 » 20 Dez 2015, 00:51

Ich persönlich mag eher lockere und alltagstaugliche, sowie wetterfeste Kleidung.
Was andere anziehen ist mir egal.
Von mir aus können andere auch im Clownkostüm rumlaufen.

felix
member
member
Beiträge: 483
Registriert: 19 Mär 2010, 13:47

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon felix » 20 Dez 2015, 18:17

Ich finde schon, dass Anzüge sehr gut aussehen, natürlich vorausgesetzt, dass sie einem gut passen. Also, wenn man sich darin wohlfühlt, sollte man sich auch die Freiheit nehmen dürfen einen zu tragen, wann immer man will. Wobei ich es zum Teil schon echt übertrieben finde, wenn man jetzt im Anzug zur Schule oder Uni geht.

Ich selbst trag aber eher ungerne Anzüge. Für mich ist es einfach unbequem. Die paar Abende im Jahr, an denen ich einen Anzug tragen muss, übersteh ich dann aber auch schon. :D

Benutzeravatar
aussiegerman
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 235
Registriert: 27 Nov 2013, 16:40

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon aussiegerman » 24 Dez 2015, 22:02

Also ich finde es immer schön, wenn sich andere Menschen gut Kleiden. Das muss ja nicht immer ein ganzer Anzug sein, sondern vielleicht einfach mal ein schicker Mantel, ein Jackett oder elegante Schuhe.

Ich selbst war bisher nicht so, will aber in Zukunft meinen Style in diese Richtung ändern. Zumindest teilweise. Man wird halt älter und findet andere Dinge schöner als Hoodie und Nikes.

Lässig kann auch mal schön anzusehen sein und ein Hoodie kann auch verdammt gut aussehen. Hauptsache das Gesamtpaket stimmt und man passt zu den Klamotten. Im Anzug würde ich auch nie in die Uni oder zum Einkaufen gehen (vor allem nicht in meinem Stadtteil :D ), das wäre übertrieben und ich bin ja nicht Barney. Aber wenn es einen Anlass gibt, dann gerne auch Anzug. Sieht einfach gut aus, gepflegt und sauber. Aber man kann ja auch andere, farbenfrohe elegante Sachen tragen. Diese sind dann auch alltagstauglich.
Be the Change you want to see in this World - Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
dobre
new-boy
new-boy
Beiträge: 10
Registriert: 04 Jan 2016, 10:25
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Beitragvon dobre » 06 Jan 2016, 11:17

ich finde Kleidung sollte vor allem den Umständen entsprechend ausgewählt sein, wenn ich zu einer hochzeit oder einem anderen schicken Anlass gehe, dann trage ich natürlich Anzug, im Anzug zu einem Fußballspiel zu gehen fände ich wiederrum albern...ihr versteht was ich meine ;) Aber generell ziehe ich mich schon gerne auch mal schick an und mag es auch bei anderen Jungs. Mode und Kleidung ist mir schon wichtig, aber Leute die es übertreiben und bei denen sich alles darum dreht sind wiederrum nicht so meins ..ich mag auch diesen "Bonzenlook" nicht, so mit Poloshirt, weißer gebügelter Hose, gegelten Haaren usw. ich habs lieber etwas lässiger...

Re: Anzüge, anständige Kleidung und Klasse

Werbung
 

Zurück zu „Philosophie & Tiefgründiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste