Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Gefühle für den besten Freund oder einen Mitschüler? Du kommst nicht über den Ex hinweg? Hier findest du immer ein offenes Ohr.
Fraxos
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 87
Registriert: 29 Dez 2014, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Fraxos » 22 Feb 2015, 20:48

Ich bin verliebt. Er weiß es nicht, er ist wahrscheinlich hetero, er steht im Moment stark auf ein Mädchen und wir sind befreundet. Und in letzter Zeit steigt mir alles ein Bisschen über den Kopf. Also das tat es eig schon immer, seitdem ich gecheckt habe, dass ich ihn offensichtlich tatsächlich liebe (was auch der Punkt war, an dem ich dann ganz sicher wusste, nicht hetero zu sein). Wirklich seit dem bin ich kontinuierlich durch den Wind. Aber in letzter Zeit wird es noch schlimmer.

Ich suche jetzt irgendeine...Taktik, mit der ich weniger an ihn denken muss. Ich möchte nicht verstärkt einem Hobby nachgehen oder so, denn eig brauche ich die Zeit, um für die Schule zu lernen (Abi), allerdings denke ich halt ständig alle 10 Minuten wieder an ihn und werde komplett abgelenkt, sodass ich mich nicht aufraffen kann, etwas für die Schule zu machen und wenn doch, dann gleich wieder aus dem konzentrierten Lernen herausgerissen werde.
Am Anfang fand ich das noch gar nicht so problematisch, aber ich merke immer mehr, wie viel wichtiger er mir ist, als alles andere und das ist nunmal in meiner jetzigen schulischen Situation sehr unpraktisch. Es geht mir sogar auf gewisse Art auf die Nerven.
Ich will, dass er nicht immer in meinem Kopf herumspukt. Andererseits mag ich es natürlich an ihn zu denken und finde ihn super toll etc.. Aber es ist einfach faktisch gesehen "schlecht" für mich. Also ganz rational betrachtet, emotional finde ich das natürlich eig ganz schön, aber wenn ich wirklich ganz ehrlich zu mir selbst bin, merke ich halt, dass es mir schulisch gesehen nicht gut tut.

Bei anderen Dingen, die ich nicht machen muss (Schule) sondern will, ist es nicht so (stark), dass ich ständig an ihn denken muss. Da schaffe ich es besser, dran zu bleiben und denke dann auch Mal längere Zeit nicht an ihn. Aber bei Hausaufgaben, Lernen etc. klappt das halt iwie nicht....

Ich bin nicht geoutet.

Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Werbung
 

Fraxos
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 87
Registriert: 29 Dez 2014, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Fraxos » 22 Feb 2015, 22:17

Man könnte es auch so beschrieben: Ich kann nicht mehr! Es ist so anstrengend an ihn zu denken...

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Akil » 23 Feb 2015, 02:17

Hm, wie alt bist du nochmal? Ich war 12 oder 13 als ich mich in meinen ersten Crush verschossen habe. Bis ich siebzehn wurde, bekam ich ihn nicht mehr aus dem Kopf. Dieser ständige Liebeskummer hat mich (unter anderem) in eine verdammt dreckige Depression gestürzt. Ich habe Hobbys ohne Ende. Fürs Abi habe ich kaum gelernt. Das hatte dann die Depression zu verschulden.

Ich kann sagen: prinzipiell hilft keine Taktik außer mit ihm abzuschließen und über ihn hinwegzukommen. Dazu musst du ihn einfach vergessen und das geht meiner Erfahrung nach erst wirklich, wenn man sich neu verliebt, oder aber sich mit ihm darüber unterhält und einen Korb bekommt ;)
Ja das ist mega scheiße, und wenn du ungeoutet bleiben willst und meinst das ist unmöglich, sei das dein gutes Recht. Ich würde es, wenn ich nochmal 13 wäre genau so machen, 5 Jahre Liebeskummer sind mehr als der Mensch erträgt...
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Azazel » 23 Feb 2015, 06:58

am schnellsten vergessen würdest du ihn natürlich, wenn du den kontakt zu ihm abbrichst, aber da ihr befreundet seid bin ich nicht sicher, ob du überhaupt so weit gehen willst
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Fraxos
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 87
Registriert: 29 Dez 2014, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Fraxos » 23 Feb 2015, 17:14

@ Akil: ich bin 17.
du hast kaum gelernt? hatte ich nicht irgendwo gelesen, dass du einen Schnitt von 1,5 oder 1,7 oder ähnlich hattest?
naja. im Moment überlege ich auch tatsächlich, ihm erstmal meine Orientierung zu verklickern und ihm dann später auch den Rest zu erzählen. Aber ich hab mich noch nicht
komplett dazu entschieden.

@Azazel: ne soweit will ich echt nicht gehen. Ich glaube auch, dass es zumindest von meiner Seite aus auch freundschaftlich weiterhin funktionieren würde. Hängt bloß davon ab, wie er
damit klarkommt.
P.S.: Ich mag dein Profilbild :)

Saltoboy
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 302
Registriert: 01 Mai 2012, 21:48

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Saltoboy » 23 Feb 2015, 21:18

Hey Fraxos :) Ich würde, soweit es denn möglich ist, eine Weile versuchen ihn etwas zu meiden. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Zeit da die beste Hilfe ist. Von heute auf morgen wird das leider nicht gehen.
Es dauert natürlich, aber irgendwann wird es besser werden. Ich weiß dass es keine besonders befriedigende Antwort ist, aber es ist leider so :/
Ich wünsch dir viel Glück dabei. Versuch einfach die so viel wie möglich abzulenken und quatsch es dir einfach mal von der Seele bei einem Freund oder einer Freundin.
LG Salto

Benutzeravatar
lesslyy
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 82
Registriert: 10 Jul 2012, 22:31
Wohnort: FS

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon lesslyy » 24 Feb 2015, 08:48

Hey :) Klingt echt nicht soo tolll... Ich kenn es selber wenn einem immer so ein bestimmter Gedanke bzw. eine bestimmte Person im Kopf rum spuckt. Ich rate dir das du dich auf jeden Fall bei ihm outest. Umso früher, desto besser. Wenn du dich outest und er dir die Freundschaft kündigt ist es natürlich doof aber dann kannst du meiner Meinung nach wirklich auf seine Freundschaft sch....! Sag ihm das du gerne möchtest das er dich ganz kennt und er dich als Freund akzeptieren sollte so wie du bist. Dazu gehört dein Musikgeschmack, deine Orientierung, dein Aussehen,... einfach alles gehört dazu. Ich selber habe das selbe gemacht. Ich habe einen Freund kennen gelernt und ihm nach ca. 1 Monat schon von meiner Homosexualität erzählt. Ich woltle einfach das er mich sooo kenenn lernt wie ich bin und nicht sich ein eigenes Bild macht von dem wie ich nicht bin.

Überwinde dich selber! Zeige dir selber das du stark bist. Wir sind alle nur Menschen. Jeder denkt, tolleriert und handelt anders, aber im Prinzip versuchen wir alle nur es uns selber recht zu machen. Und das solltest du versuchen. Leg Prioritäten fest. An aller erster Stelle kommst immer du selber. An 2. würde ich persönlich sagen das die Karriere kommt und an 3. die Freundschaft. Du wirst später 8 Stunden am tag und 40 Stunden in der Woche auf der Arbeit sitzen. Wenn du den falschen Weg gehst, kannst du dich wirklich sehr unglücklich machen.!
Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe Stehts auf Morgen. :D

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Beitragvon Akil » 24 Feb 2015, 18:48

1,4 Ich bin ja auch schlau :P
Wie gesagt, outing und ein klàrendes Gespräch helfen am ehesten :)
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Re: Wie schaffe ich es, weniger an ihn zu denken?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Liebeskummer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast