Deadlock?!

Gefühle für den besten Freund oder einen Mitschüler? Du kommst nicht über den Ex hinweg? Hier findest du immer ein offenes Ohr.
DuDe91
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mai 2009, 21:41

Deadlock?!

Beitragvon DuDe91 » 23 Nov 2016, 20:44

Deadlock steht für eine Situation, in der sich beide Alternativen eines Dilemmas gegenseitig blockieren.
Danke Wiki :D

Ich beführchte, dass ich grade genau in einer solchen Situation stecke und hoffe, dass ihr mir da vielleicht ein bisschen weiter helfen könnt, da ich grade überhaupt nicht mehr weiß, wie genau ich dort weiter machen soll. Leider könnte es ein etwas längerer Text werden, in diesem Sinne schon mal vielen Dank wenn ihr euch da durch quält und mir danach noch Tipps da lasst.

Dann möchte ich mal mit allen Fakten anfangen, damit ihr euch von der Situation selbst ein Bild machen könnt. Wer hätte es gedacht es geht um eine Person, für dich ich in den letzten Wochen Gefühle entwickelt habe, bei der ich aber nicht genau sagen kann ob die realistische Chance besteht ob sie das erwiedern könnte bzw ob sie gar schwul oder bi ist.

Wir kennen uns schon ein wenig länger durch das Studium, haben aber erst vor ein paar Wochen wirklich angefangen was miteinander zu machen, als er in meiner Mannschaft angefangen hat. Kurz zu ihm, er sieht wer hätte es gedacht gut aus, hat aber zudem noch einen wahnsinnig tollen Charakter, aber ich möchte da jetzt aber nicht weiter drauf eingehen. Kurz um es hat bei mir irgendwann klick gemacht und jetzt habe ich den Salat. Bevor ich euch die nackten Fakten präsentiere noch kurz zu mir:

Ich bin vor 2 Jahren wegen Studium und Job umgezogen und habe darauf verzichtet jemand von meinem kleinen Geheimnis zu erzählen, da ich früher schlechte Erfahrungen gemacht habe, hatte ich lange die Devise einfach nichts emotional an mich herankommen zu lassen und das hat auch bis vor ein paar Wochen sehr gut funktioniert, aber irgendwann scheint einen alles einzuholen. Würde mich also ein einen Menschen beschreiben der zwar mit allen klar kommt, aber selbst immer versucht so wenig wie möglich über sich preis zu geben.

Dann fange ich mal mit den Pro’s an, die mich hoffen lassen das er es ist:

1. Ein bisschen Wissenschft, ich habe mal gelesen, dass sich die Wahrscheinlichkeit schwul zu sein mit der Anzahl der älteren Brüder steigt, naja er hat 4, also schon einmal gar nicht so schlecht.
2. Körperkontakt, da wir mitlerweile viel zusammen machen, passiert es immer wieder, dass zwischen uns Körperkontakt entsteht, womit er auch überhaupt kein Problem zu haben scheint, kann aber nicht sagen ob das wirklich einen Einfluss hat oder das einfach "normal" ist. Aber am Wochenende war ich bei ihm um für das Studium etwas zu machen, ich habe am Computer was gearbeitet und wenn ich sowas mache blende ich meine Umwelt komplett aus, er hat dann irgendwann seinen Fuß auf meinen Stuhl gestellt um zu kippeln und ich bin doch etwas aufgeschreckt, worauf er mich anschaute und fragte stört dich das, was ich dann aber gleich verneinte, dass heißt er scheint ihn doch auch wahrzunehmen.
3. Blickkontakt, haben sehr sehr oft, es passiert immer und immer wieder das wir uns länger in die Augen schauen, bis einer von uns lacht, oder dann noch nicht mehr durchhält. Dazu kommt, dass ich meine gestern von seiner Körpersprache her gemerkt zu haben, dass er doch auch darüber nachdenkt. Aber grade diese beiden Punkte sind doch sehr subjektiv und ich weiß natürlich nicht was ich davon überbewerte. Zu dem kommt das ich manchmal das Gefühl habe das er mich immer mal wieder anschaut, aber auch das nur eine subjektive Wahrnehmung.
4. Er und Frauen, mir persönlich ist nicht bekannt ob er schonmal eine Freundin hatte oder nicht, habe aber auch ehrlich gesagt nicht wirklich danach gefragt. Kommt aber in unserem alter auch ein wenig blöd. Sonst ist mir nur bekannt, dass wenn er mal mit einem Mädchen geschrieben hat, dort meist reicht schnell das intresse verloren hat und die Konversation eingeschlafen ist. Aber grade was diesen Punkt angeht kann ich nicht viel sagen da er selbst nicht grade mit Information um sich wirft.
5. Geschichten: Da ich auch einen seiner Mitbewohner gut kenne, habe ich schon die ein oder andere Geschichte über ihn erfahren. Erste Geschichte: Er muss wohl geschlafen bzw gedöst haben, wobei man wissen sollte er schläft nur in Boxershorts, als besagter Mitbewohner in sein Zimmer ist und was wissen wollte, worauf er wohl nur gesagt hat, willst du dich dazu legen. Das tat sein Mitbewohner dann auch und laut Erzählungen hat dieser Ihn dann wohl noch angefangen zu streicheln worauf er nichts gemacht hat. Seine Kommentar dazu war nur ich war einfach nur müde und zu nichts in der Lage. Geschichte Nummer zwei, er ist wohl Nachts nach Hause gekommen und muss wohl auf dem Flur nur Pssst gemacht haben am nächsten morgen Standen nach Angabe seines Mitbewohners ein zweites Paar Männerschuhe im Flur die wohl nicht bekannt waren und danach auch nicht mehr gesehn worden sind. Seine Darstellung, es waren nur seine Laufschuhe die er vergessen hatte wegzuräumen und ihn hat Abends ein Kumpel heim gebracht.
6. Seine Reaktion wenn man sagt das er schwul ist, ist schon häufiger passiert wobei das immer so ehr weniger wirklich ernst war. Seine Reaktion war immer in Richtung "Na klar (mit einem lächeln)" oder was in der Richtung, hat mich ein bisschen daran erinnert, wenn mich das jemand gefragt hat. Ist aber wahrscheinlich nichts was wirklich werten kann, da ich nichteinmal wüsste was für eine Reaktion ich sonst erwarten würde.
7. Etwas sehr banales, er achtet doch sehr auf sein Erscheinungsbild macht viel Sport und kleidet sich meist gut. Dazu kommt sein Zimmer ist sehr gemütlich eingerichtet, also nicht das übliche karle Zeug, kann das nicht so wirklich beschreiben, beides ist aber auch mehr klischee Denken.
8. Ich bin Raucher, ja ich weiß nicht gut aber naja, er ist total darauf fixiert das ich aufhöre zu rauchen. Warum? Sein Kommentar wenn ich danach Frage, man muss immer auf dich warten und dein Auto riecht nach Rauch.
Viel mehr Pro's fallen mir dann auch schon nicht mehr ein.

Ein paar Kontras:
1. In seinem FB Profil steht: Intressiert an Frauen, klar jeder trägt da ein was er will aber gut.
2. Er taucht in keinen "schwulen" Netzwerken auf.
3. Er nutzt immer mal wieder "schwul" und "schwuchtel" als negative Eigenschaft.
4. Zu 4. aus Pro’s, auch wenn die Konversation eingeschlafen ist, dennoch muss sie irgendwann entstanden sein.
5. Es ist letztens dazu gekommen das wir auf der Straße kurz Händchen gehalten haben, ist aus einem Spaß entstanden. An einem anderen Tag sind wir länger zusammen Auto gefahren und meine Hände waren sau kalt, da meinte ich aus Spaß wir können ja wieder Händchen halten, er nur Nein, ich warum, er hier könnte uns einer sehen. Muss ich das verstehen :D
6. Die Wahrscheinlichkeit das jemand schwul ist sein einfach grade mal 5%
7. Eigentlich weiß ich zu wenig über ihn, als das ich wirklich eine Aussage treffen könnte.

Zu dem Problem vom Anfang, ich kann wegen Studium, Sport und weil ich ihm fast einen Job in der Firma wo ich auch tätig bin organisiert habe nicht einfach sagen was Sache ist von meiner Seite aus. Mir ist das Risiko, dass es dann gleich wieder weiß einfach zu groß, da ich überhaupt nicht einschätzen kann wie er reagiert und mir unsere Freundschaft mitlerweile auch zu wichtig ist. Umgekehrt, sollte er wirklich schwul oder bi sein steckt er vermutlich im gleichen Dilemma.

Also Ideen, was kann ich tun?

Deadlock?!

Werbung
 

b00001110
new-boy
new-boy
Beiträge: 49
Registriert: 05 Jan 2017, 04:04

Re: Deadlock?!

Beitragvon b00001110 » 05 Jan 2017, 04:32

Deadlock? Hätteste mal den Bankieralgorithmus vom Dijkstra angewendet. ;)

Ich hoffe, das hat sich noch nicht erledigt (Topic ist ja von Ende November), aber ich dachte ich schreibe mal, da noch niemand etwas geantwortet hat.

-
Die Punkte 1,2 und 7 kannst du gleich vergessen.
Punkte 2 und 3 klingt nach besten Freunden.
Punkt 5 würde ich nicht überbewerten.

+
Punkt 4: Du kannst dich ja mal zum Spaß über ihn lustig machen, dass er keine Freundind hat, nie eine hatte und nie eine haben wird. Vielleicht rückt er dann raus, ob er schonmal eine hatte und wie das gelaufen ist. Daraufhin kannst du ihn zum Spaß provozieren "War ja klar, dass die Schluss gemacht hat", oder so. Dann wird er schon etwas mehr ins Detail gehen.
Punkt 6: Klingt spannend. Mach ich auch immer. Dräng ihn mal ein bisschen in die Ecke und schau, was passiert.
Punkt 8: Du könntest natürlich aufhören, zu rauchen. Zumindest wenn er dabei ist. Vielleicht fällt es ihm auf. Ansonsten kannst ihn ja mal nicht ernst gemeint darauf ansprechen "Was kriege ich von dir dafür, wenn ich aufhöre" oder so.

Kontra Punkte 1,2,3,4 und 6: vergiss es.
Punkt 5 klingt nach homoerotischem beste-Freunde Gedöns.
Punkt 7: Das lässt sich ändern. Mehr Zeit verbringen, blabla... weißte selbst ^^
LG

:bp:

Zurück zu „Liebeskummer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste