Was ist mir los ?:0

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
Ghirahim
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 01 Jul 2017, 22:13

Was ist mir los ?:0

Beitragvon Ghirahim » 01 Jul 2017, 22:30

Schöne Grüße zum Abend erstmal !

Da ich seit längerer Zeit dieses Problem mit mir rumtrage , dachte ich , ich frage nun einfach mal nach ob es jemanden schon ähnlich ergangen ist / oder aktuell geht , und ob und Vorallem was man dagegen tun kann .

Zur kurzen Vorgeschichte: Seit nun 5 Jahren bin ich überall geoutet, alles gut und ohne gravierende Probleme.
In der Zeit hatte ich auch schon 3 Feste Beziehungen, je nen 3/4, dann 1 1/2 Jahre , und dann nochmal nen halbes Jahr hielten.
Im
Gründe hab ich kein Problem mit dem allein sein Per Se, jedoch immer das Gefühl , es fehlt irgendwas . Wenn ich dann ne Weile
Solo bin, ist das Gefühl nicht So stark. Sobald ich aber jemand kennenlerne, und Gefühle aufbaue, wirds schlimmer .

Nun zur Situation: Nach nun über nem Jahr Single sein, hab ich jemanden kennengelernt , mit dem ich nun schon über nen halbes Jahr in Kontakt bin, und seit Anfang Mai auch jede Woche 1x sehe (Unternehmung , Schöner Abend/ Nacht bis zum nächsten morgen wenn er wieder fährt )
Soweit ist auch alles schön , nur merke ich das ich schon recht starke Gefühle aufbaue . Und das komische ist: das ich das aus einem Bestimmten Grund nicht will . Ich will nicht wieder verletzt werden .
Ich freue mich immer über seine Nachrichten, Genieße die Zeit mit ihm . Wenn er aber mal nicht so viel schreibt, und ich dann allein bin, sitze ich meist total traurig da, und bin wütend auf mich selbst , dass ich es soweit hab kommen lassen, da ich na j so langer Zeit Solo sein wieder Perfekt allein klar kam.

Nun trinke ich fast jeden Abend für mich , still und einsam ne falsche Wein uns sinniere wie es weiter gehen soll.
Oft sehe ich gar keinen Sinn mehr im Leben an sich, und finde nur in meiner Arbeit Abwechslung und Ablenkung.

Hat jemand schonmal ähnliches Durch?
I wanna stop the senseless run, too many things have come undone

Was ist mir los ?:0

Werbung
 

DasLysander
member-boy
member-boy
Beiträge: 111
Registriert: 25 Mai 2016, 13:15

Re: Was ist mir los ?:0

Beitragvon DasLysander » 01 Jul 2017, 23:30

Hey Ghirahim,

Das klingt ja echt nicht so gut. Du schreibst, du trinkst fast jeden Abend eine Flasche Wein. Das deutet darauf hin, dass durch deine Sorgen inzwischen in deinem Alltag schon einiges aus dem Lot geraten ist.

Dass du Angst hast verletzt zu werden, finde ich verständlich.
Ich will diese Angst auch nicht nivellieren oder beiseite schieben. Aber so wie ich deinen Beitrag lese, bist du in Gefahr, in eine Lage abzudriften, in der es dann ziemlich unerheblich wäre, ob dich dein Bekannter am Ende verletzen würde oder nicht. Alkohol ist da ein Katalysator, jeden Abend ne Flasche Wein und du bist von alleine den ganzen Tag mies drauf. Das ist das erste, was du ändern solltest, lass den einfach weg. Wenn das nicht funktioniert, solltest du dir dafür professionelle Hilfe holen, wenn du nicht weißt, wo, geh einfach zum Hausarzt, der weiß dann schon weiter.

Hast du schon versucht, zielstrebig das zu machen, was dir sonst Freude bereitet?
"People leave their bodies to science. I think cannibals would be so much more grateful."

Benutzeravatar
Ghirahim
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 01 Jul 2017, 22:13
Kontaktdaten:

Re: Was ist mir los ?:0

Beitragvon Ghirahim » 02 Jul 2017, 13:08

Eine Ganze Flasche schaffe ich selten , aber ne halbe bis Dreiviertel schaffe ich schon. Habe sich schon überlegt ob ich das eindämme, aber jedes Mal wenn ich so da sitze und Anfänge mich schlecht zu fühlen , greif ich dann dazu ...

Am liebsten würde ich ja den ganzen Tag auf Arbeit sein um beschäftigt und abgelenkt zu sein. Komischerweise lenkt mich zB das mit Freunden zusammen sitzen oder meine Eltern besuchen kaum ab. Alles was mich selbst bestätigt wie Shoppen gehen oder durch die Gegend Fahren hingegen lenkt mich ab.

Das was wirklich merkwürdig ist, das ich eigentlich ein total ruhiger Mensch bin und es geliebt habe , meine Ruhe zu haben, zuhause zu sitzen , Entspannen und einfach da sein halt ohne immer etwas tun zu müssen . Sobald allerdings aktuell diese Ruhe einkehrt, beschäftigt mich wieder diese Problematik.

Habe mich auch schon informiert was das sein könnte , dachte dabei erst an Depressionen, jedoch passt das nicht zusammen mit der Sache, das ich immer beschäftigt sein muss um mich nicht negativ zu fühlen ..
I wanna stop the senseless run, too many things have come undone

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2807
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Was ist mir los ?:0

Beitragvon gutgelaunt » 02 Jul 2017, 17:16

Nicht jedes Problem was das Seelchen hat muss sofort immer mit einer psychischen Krankheit assoziiert sein. Viele haben irgendwo auch mal Phasen, wo es einem nicht gut geht und die Seele so ein bisschen leidet. Ne psychische Erkrankung ist das deshalb aber noch lang nicht. Von daher sollte man am besten darüber reden, wie es dir im Moment ergeht und gucken, wie man dir da am besten helfen kann und nicht darüber, welches Krankheitsbild am besten passt. Nach zerbrochenen Beziehungen geht es vielen auf gewisse Art schlecht. Für nen guten Kumpel musste ich nen halbes Jahr da sein, bis er das überwunden hatte. Ne psychische Erkrankung hatte der aber bestimmt nicht.

Zunächst mal solltest du den Weingenuss am besten erstmal ganz sein lassen. Im Alkohol seine Sorgen ertränken funktioniert nicht und besser geht es einem damit auch nicht. Das vertagt die Sorgen nur bis nach dem Rausch. Zum Kopf freibekommen solltest du andere DInge nutzen. Sport machen und schwimmen gehen helfen da super.

Du sagst du fühlst dich nicht gut, weil du Angst hast wieder enttäuscht zu werden und dich deshalb eigentlich nicht auf ne Beziehung einlassen willst. Wie fühlst du dich denn, wenn du ihn in der Nähe hast?
Wie weit seid ihr denn im miteinander? Beziehung? Oder völlig offenes Treffen?
Warum fällt es dir so schwer die Zeit zu genießen?
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
Ghirahim
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 01 Jul 2017, 22:13

Re: Was ist mir los ?:0

Beitragvon Ghirahim » 02 Jul 2017, 18:19

Mein letzter Ex Freund hat sich aufgrund einer unbermerktem Depression von mir getrennt um mich zu schützen. Die Trennung von seinem Damaligen Partner (7Jahre Beziehung) hatte er wohl nicht verkraftet und verdrängt . Durch diese Erfahrung lag für mich die Angst nahe, mir könne es ebenfalls so gehn :/

Sport mache Ich sogar regelmäßig,jedoch fehlt mir auch da neuerdings der Antrieb dazu.

Nun, wie fühle ich mich wenn er da ist ....
Sehr sehr gut. Das ist es ja ... Die Zeit mit ihm ist immer schön, ebenso auch für ihn (bekomme ich zumindest als Resonanz von ihm zu hören ) . Da wir ja anfangs nur geschrieben hatten , zähle ich die Zeit nicht wirklich rein . Zum ersten Mal gesehen haben wir uns ja erst im Mai. Bisher waren das 5 treffen ( also jede Woche bis 10 Tage , je nach dem wie es gepasst hatte)
Ob man da von Beziehung sprechen kann glaube ich nicht , ist allerdings ein sehr guter Punkt, da mich diese Frage auch sehr beschäftigt, wenn es nicht sogar der punctum Saliens der ganzen Sache ist. Mich interessiert eben, was er über die ganze Sache denkt, was das für ihn ist Bzw. In welche Richtung das ganze steuert . Nur bin ich mir nicht sicher ob ich danach fragen soll, nach gerade mal 6-7 treffen .
I wanna stop the senseless run, too many things have come undone

Re: Was ist mir los ?:0

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste