Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
Noes
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 235
Registriert: 31 Okt 2007, 20:00
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon Noes » 14 Okt 2015, 17:24

Hey...

Ich bin mit meinem Freund jetzt seit über einem Jahr zusammen. Wir sind glücklich miteinander und ich kann sagen, dass ich in dem letzten Jahr wahrscheinlich die bisher beste Zeit meines Lebens hatte.

Trotzdem ist es - wie in jeder Beziehung - nach einigen Monaten immer mal wieder zu Streitereien gekommen. Diese beruhen meistens darauf, dass wir kleinere Fehler in uns entdecken. Wenn mich etwas an meinem Freund stört und nicht gleich verstanden werde, reagiere ich meist bockig und bin eingeschnappt. Er entschuldigt sich, aber ich kann das Ganze damit meist nicht beenden und bin weiter auf Abstand - wodurch dann auch etwas bockig wird. Irgendwann kommt es zum Streitgespräch und irgendwann ist auch alles wieder gut. Aber dadurch geht uns eben immer wertvolle Zeit verloren und ich habe leider auch das Gefühl, dass das unserer Beziehung immer ein klein wenig schadet.

Wir haben uns schon mehrmals darauf geeinigt, dass wir einfach versuchen müssen, unsere Verhaltensweisen mehr zu tolerieren, mehr aufeinander zuzugehen etc. Aber irgendwie will das nicht so wirklich.

Zur Verdeutlichung vielleicht ein Beispiel:

Mein Freund verzettelt sich schnell in Gesprächen und vergisst dabei die Zeit. Ich bin gestern noch zu ihm gefahren, weil es mir nicht allzu gut ging und ich seine Hilfe bei etwas benötigte. Als ich ankomm, hat er gerade noch Gäste - wir begrüßen uns kurz und meine noch zu ihm (weil ich die Freunde sehe), dass ich schon mal ins Arbeitszimmer gehe. Er sagt, er würde bald kommen. Aus fünf Minuten werden schnell 25. Statt irgendwann nach ihm zu gucken, werde ich bockig und traurig. Er kommt irgendwann, entschuldigt sich für das Verzetteln. Bei mir ist trotzdem noch nicht so alles gut und es kommt irgendwann zur Streiterei, weil er sich natürlich auch etwas rechtfertigen will. Nach einer ganzen Weile scheint alles beendet, er fühlt sich schlecht, mir tut es leid - denn eigentlich, darauf sind wir beide gekommen, hätte ich einfach mal zu ihm kommen können, um ihn auf die vorangeschrittene Zeit hinzuweisen. Aber in dem Moment denke ich irgendwie nicht an sowas, mein Kopf stellt sich auf Blockade..ich kann das dann nicht richtig kontrollieren und werde stattdessen bockig.

Oder beim Essen. Mich stört es manchmal, wenn er so schlingt. Ich sag ihm das dann. Doch anstatt ich das einfach mal hinnehme und ihn in seiner Person anerkenne, kommt es zum Streit.

Oder in Diskussionen. Mein Freund wird dann leicht mal aufreibend, steigert sich in das Streitgespräch rein, ohne es böse zu meinen. Ich fühl mich leider dann schnell persönlich angegriffen und blocke ab.

Jedenfalls hab ich anscheinend ein großes Problem damit, die Macken meines Freundes einfach mal anzunehmen (obwohl diese mir ja auch schon länger bewusst sind nach über einem Jahr) bzw ich immer sehr lange dafür brauche. Mein Freund kann das etwas besser in dieser Hinsicht.

Und ich werde immer schnell bockig und abweisend, statt mal durchzuatmen und einen Schritt auf meinen Freund zuzugehen. Das realisiere ich leider immer erst später...und es tut mir dann immer so leid.

Kann man das irgendwie lernen? :(

Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Werbung
 

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 930
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon Maxi98 » 14 Okt 2015, 19:43

Guten Abend.

Soooooo.. Ich habe Abends eh nichts besseres zu tun, deshalb versuche ich mal, dir zu helfen:

Jaa guuuut. Ich sitze jetzt seit 10 Minuten davor und lese mir mehrmals deine Zeilen durch...
Aber irgendwie komme ich auf nichts gescheites..

Eigentlich kann man dazu nicht sonderlich viel sagen, außer, du musst ihn akzeptieren...
Einen Tipp gibt es dennoch... Wenn es wieder dazu kommen sollte, dass ihr euch etwas verfangt, dann muss einer dazwischen rufen "Stoooppp!!!" und es muss erstmal 1 - 2 Minuten peinliches Schweigen herrschen. Wenn das überstanden ist und ihr euch angestarrt habt, daaaannn nehmt euch in den Arm und vergesst die vorherige Diskussion, die so oder so auf unnötiger Art und Weise enstanden ist.
Versucht es einfach mal, sonst meldest du dich hier nochmal..

Sollte mir in Zukunft doch noch etwas gutes dazu einfallen, dann werde ich dies hier bekannt geben.

Ansonsten viel Glück, dass du ihn akzeptieren kannst und es bald wieder bei euch einwandfrei läuft!

Gruß,
Maxi!
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
whitetiger8D
Girl
Beiträge: 66
Registriert: 08 Apr 2015, 20:19

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon whitetiger8D » 14 Okt 2015, 20:11

Kenn ich auch. Kommt bei mir in der Beziehung auch des Öfteren vor, endet meist mit Heulerei(meist meinerseits) und Entschuldigungen beiderseits.
Aber so allgemein würd ich sagen, dass das ganz normal ist und du dir keine Sorgen weiter machen musst.
Versuche einfach, wenn du merkst, dass es mal wider unnötig Stress gibt das zu sagen und dann das Thema auf sich beruhen lassen.
Lass mal an uns selber glauben, is mir egal ob das verrückt is.

Benutzeravatar
Noes
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 235
Registriert: 31 Okt 2007, 20:00
Wohnort: Sachsen

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon Noes » 15 Okt 2015, 00:25

Danke! Ich werde wohl einfach versuchen müssen, solche Sachen zu akzeptieren. Denn immerhin liebe ich ihn ja eigentlich so wie er ist.
Mir macht das trotzdem sehr zu schaffen..ich will nicht, dass es immer erst wieder eskalieren muss.. :(

Das mit dem "Stooopp!" funktioniert leider nicht so gut, weil wir da beide etwas bockig sind. Ich merke auch, dass mein Kopf dann ganz schnell umschaltet und ich irgendwie keine Kontrolle mehr habe. Das ist ziemlich merkwürdig.. :/

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 930
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon Maxi98 » 15 Okt 2015, 07:16

Morgen.

Wenn das mit dem Wort "Stopp" nicht ganz so funktioniert, dann macht unter euch irgendein Handzeichen oder sonstiges Zeichen aus, wo ihr beide wisst, dass es da endet. Irgendwie müsst ihr ja die Katastophe stoppen können, bevor es eskaliert. Das schaffst auch du, wenn dein Kopf dicht macht. Dein Wille ist nämlich stärker, als dein Kopf. :)

Gruß,
Maxi!
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
SvennI91
new-boy
new-boy
Beiträge: 30
Registriert: 10 Sep 2015, 15:04

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Beitragvon SvennI91 » 19 Okt 2015, 09:52

Noes hat geschrieben:Hey...



Trotzdem ist es - wie in jeder Beziehung - nach einigen Monaten immer mal wieder zu Streitereien gekommen. Diese beruhen meistens darauf, dass wir kleinere Fehler in uns entdecken. Wenn mich etwas an meinem Freund stört und nicht gleich verstanden werde, reagiere ich meist bockig und bin eingeschnappt. Er entschuldigt sich, aber ich kann das Ganze damit meist nicht beenden


Merkst du etwas ? Du fühlst dich unverstanden weil er sich in seinem Verhalten dir nicht anpassen möchte. Richtig wäre doch eigentlich, dass er sich unverstanden fühlt, weil du sein Verhalten nicht akzeptierst. Will sagen: jeder ist so wie er ist. Da gehören Ecken und Kanten nun einmal dazu. Der Versuch, jemanden "zurechtbiegen" zu wollen, ist ein sehr häufiger Auslöser für kleinere und größere Probleme. Langfristig geht so etwas nie gut. Leben und leben lassen. Verständnis für eigene Unzulänglichkeiten kann nur einfordern, wer bereit ist, auch über die Schwächen des anderen hinwegzusehen. :-?
Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.

Re: Streitereien - oft wegen Nichtigkeiten

Werbung
 

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste