Selbstmordgedanken

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover

Selbstmordgedanken

Beitragvon Chriss » 26 Sep 2015, 23:17

Hallo liebes Forum,
einige Zeit ist es her seitdem ich etwas reinpostete. Nun beschäftigt mich seit einiger Zeit ein Thema zu dem ich bislang noch keine Lösung fand.
Da ich in letzter Zeit wieder verstärkt meine "Probleme" habe, denke ich über Selbstmord nach. Dass man mir empfehlt mir Hilfe zu holen, ist mir bekannt - nur wollte ich euch fragen ab wann sind für euch Selbstmordgedanken Selbstmordgedanken?
Da ich mittlerweile sehr an mir Zweifel, zweifle ich auch daran ob diese Gedanken überhaupt Substanz haben.
D.h. einfach Gedanken "Ich möchte sterben" oder "gedankliche Vorbereitung" bis hin zur tatsächlichen Ausführung ohne Erfolg" (man hat sich nicht getraut).
Was sind für euch Selbstmordgedanken bei denen man sich wirklich Hilfe holen sollte?
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Selbstmordgedanken

Werbung
 

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Re: Selbstmordgedanken

Beitragvon michael90 » 27 Sep 2015, 08:17

Ich finde, ernst zu nehmen sind solche Gedanken nicht erst, wenn man sich schon mal erfolglos was angetan hat, sondern schon dann, wenn man für sich selbst nicht mehr die Garantie übernehmen kann, dass es nur bei Gedanken bleiben wird. Insofern ist die Entscheidung zur fremden Hilfe allein von der persönlichen Einsicht abhängig: man muss für sich entscheiden, ob man der Umsetzung von Suizidgedanken zuverlässig entgegentreten kann und man muss sich entscheiden, ob man diese fremde Hilfe überhaupt will, oder nicht doch der Überzeugung ist, der Tod sei die bessere Wahl.
The meaning of life is to give life a meaning!

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14084
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Selbstmordgedanken

Beitragvon timtom » 27 Sep 2015, 14:50

Wenn Du solche Gedanken hast, solltest Du zu einem Facharzt gehen und Dir professionelle Hilfe holen. Dieser kann auch Deine individuelle Situation dann einschätzen und Dir Antworten geben, die fundiert sind.

Bitte hab Verständnis dafür, dass dies Forum nicht der richtige Ort ist, um solche Themen zu besprechen. Den Thread schliessen wir daher.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste