Habe ich das Beste "verpasst"?

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Tyrion2000
Einmalposter
Beiträge: 1
Registriert: 21 Nov 2011, 17:03

Habe ich das Beste "verpasst"?

Beitragvon Tyrion2000 » 21 Nov 2011, 17:31

Hallo liebe Community,

ich habe folgendes Problem das mich beschäftigt:

Also, erst mal zur Vorgeschichte, ich hatte mein erstes mal und meine erste Beziehung etwa mit 19 1/2 und die hat auch
über ein Jahr lang gehalten. Dannach bis jetzt (knapp 23) sind einige Typen gekommen und gegangen aber der richtige
war nicht dabei.
Mein Outing war etwas problematisch würd ich sagen. Also offiziell hab ich mich mit 19 1/2 Jahren geoutet aber richtig
gewusst hab ichs wohl schon mit 18, relativ spät würd ich sagen.

Ich meine, heute sieht man ja überall Jungs die schon mit 15/16/17 geoutet und selbstbewusst sind und schon erste Erfahrungen
gemacht haben, während das bei mir erst wesentlich später der Fall war.

Mhh gemerkt dass ich mit Frauen nichts viel anfangen kann hab ich sicher auch schon mit 15/16 aber in dieser Zeit wurd ich in
der Schule oft mit "schwul" "beleidigt" obwohl ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht habe also dacht ich ich hätt mir das ganze nur eingeredet.

Am Ende der Realschule wär ich sicher noch nicht so weit gewesen, da war ich etwa 16 1/2 und hab am liebsten den ganzen Tag Computer gespielt und
war voll ruhig und introvertiert.

Aber trotzdem hat es dann noch 1 1/2 Jahre gedauert bis ich mir sicher war (18) und dann nochmal 1 1/2 Jahre bis ich die ersten Erfahrungen gemacht habe.

Ich bin in einer eher ländlichen Gegend aufgewachsen, wir hatten lange Zeit kein Internet, also hätt ich nicht gewusst wie ich da Kontakte hätte knüpfen können oder mal zu jemandem zu kommen um Erfahrugen zu machen, die Möglichkeiten sind da heute wesentlich vielfältiger, keine Frage.

Aber es ist i-wie komisch zu sehen wie in diversen Communitys im Internet die Jungs mit 16/17 das schon voll auskosten können und ich quasi diese schöne Zeit "vergeudet" habe.

Was meint ihr dazu, hat jemand ähnliche Gedanken, Erfahrungen?

Habe ich das Beste "verpasst"?

Werbung
 

Benutzeravatar
basti96
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 69
Registriert: 10 Sep 2011, 22:45
Wohnort: Eckernförde nahe Kiel

Re: Habe ich das Beste "verpasst"?

Beitragvon basti96 » 21 Nov 2011, 19:37

Alsoich bin 16 und ich habe mich erst vor drei Leuten geoutet. Es ist natürlivh schwer sich zu outen aber ich sag immer lieber spät als nie. Und nun zur Liebe, Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der richtige oder die richtige irgendwann kommen wird. Meine Mutter sag immer zu jedem Topf au der Welt gibt es ein Deckelchen.
Just love and smile

Benutzeravatar
lush
member
member
Beiträge: 810
Registriert: 05 Dez 2010, 01:08

Re: Habe ich das Beste "verpasst"?

Beitragvon lush » 21 Nov 2011, 20:04

Nur weil du dich erst später geoutet hast, hast du doch nicht das Beste verpasst:D
Wenn du einfach nicht so weit warst, wäre dein Leben mit nem Outing doch wesentlich beschissener geworden. Und wa sheißt hier voll auskosten? Ja, jeder weiß, dass ich auf Jungs stehe, aber das hat mein Leben jetzt nicht merklich verändert.
Aber iiiih, komm vom Pc weg. Zumindest für ein paar Stunden:P

Ach, du hast noch drei Jahre, bis die Hautalterung einsetzt. Bis dahin darfst du dein Leben noch genießen.
Eeeeinen Rat hätte ich noch: Versuch nicht, jetzt alles nachzuholen. Du hast nichts verpasst, und klappen wird das eh nicht- ges geht immer mehr, immer besser.
:*

Fairytaile
new-boy
new-boy
Beiträge: 19
Registriert: 03 Mär 2009, 18:39

Re: Habe ich das Beste "verpasst"?

Beitragvon Fairytaile » 21 Nov 2011, 21:10

Hallo Tyrion2000,

ich kann dich gut verstehen und mich zum Teil mit dem identifizieren, was du geschrieben hast.
Ich bin mittlerweile 20, teilweise geoutet und außer ein paar losen Erfahrungen in der Jugend, kann ich auf nichts "richtiges" zurückblicken. Von einer Beziehung mal ganz zu schweigen. Klar, gab es Jungs, die ich mal sympathisch fand - doch mehr ist daraus nie geworden. Dann gab es die Heteros, in die ich mich unsterblich verliebt hatte. Und dann gab es ein paar Typen, die mich ganz nett fanden, aber mit denen ich mir nichts dauerhaftes vorstellen konnte. Und dann gab es die paar wenigen, die Potential gehabt hätten - doch die Entfernung war so groß, dass man es bei einer reinen "Chat-Freundschaft" beließ.

Dazu kommt, dass ich meine Pubertät, also die wirklich spannende Phase, die eigentlich dazu da ist, Erfahrungen zu sammeln, in einer sehr ländlichen Gegend verbracht habe. An eine schwule, öffentliche Beziehung war dort ohnehin nicht zu denken.

Wenn ich jetzt sehe, wie es anderen in meinem Alter geht, die auf Erfahrungen und Beziehungen zurückblicken können, dann könnte ich wirklich heulen. Oder wenn ich sehe, wie selbstbewusst und offen manche 16-Jährige durchs Leben gehen und einen Freund haben.

Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt, so viel verpasst zu haben und immer noch zu verpassen? Wenn jede Hoffnung auf eine Beziehung wieder einmal zerstört wird (aus unterschiedlichen Gründen), wenn ihr wieder eine Enttäuschung erlebt habt, wenn ihr wieder alleine nach Hause geht? Und die Zeit macht das nicht besser, jeder Tag ohne Beziehung, ohne den Erfahrungen, die alle um euch rum schon so lange haben, werdet ihr ein Stück verbitterter. Nicht nach außen hin, aber innerlich zerfrisst euch der Frust auf Dauer.

Ich glaube, man sollte sich freimachen von dem Druck, der von außen auf einen einströmt. Nur sagt sich das so leicht...
"Liebe schlägt dir tiefe Wunden, aber auf eine ihr eigene Art heilt sie auch deine Narben, vorausgesetzt, du vertraust ihr und gibst ihr die Zeit dazu."

Muh89
member-boy
member-boy
Beiträge: 171
Registriert: 20 Nov 2011, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Habe ich das Beste "verpasst"?

Beitragvon Muh89 » 21 Nov 2011, 22:28

ich bin 22 und ich hatte bis jetzt keine einzigen sexuellen kontakt zu nem jungen/mann, habe ich das gefühl etwas verpasst zu haben? nein, weil ich anscheinend die zeit gebraucht habe, um zu mir zu finden. ich kann fairytale nur zustimmen, macht euch frei von dem gedanken, dass man am besten sich mit 12 outet und dann jede woche einen neuen freund hat und die ganze zeit irgendwelche erfahrung sammelt und irgendwie hört es sich so an als ob man mit anfang 20 schon soviel verpasst hat und man ja nur noch einige jahre zu leben hat.

morgen ist ein neuer tag und niemand verbietet euch morgen erfahrungen zu sammeln, geschweige denn euer leben zu leben, letztlich sind wir doch auch immer die jenigen, die sich entscheiden unser leben nicht so zu leben wie wir es gerne hätten. also sollte man sich entweder damit abfinden, oder sich bzw. sein leben verändern und sein leben leben.
Moderator a.D.
Offizielles Mitglied im Club der g.a. E.-M.

Re: Habe ich das Beste "verpasst"?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste