Geldgeschenk Moral

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
xlPae
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 55
Registriert: 10 Dez 2010, 23:43

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon xlPae » 25 Jul 2013, 23:58

Wie stehst du denn jetzt zu ihm überhaupt?
Gefällt dir das wahre Ich nicht? Da du ihn vom Charakter ja wirklich mochtest.

Aber ich fände es jetzt sowieso nicht mehr so ganz berauschend, da eine Beziehung im Endeffekt sowieso nur auf dem Geld beruht. Das steht jetzt irgendwie immer zwischen euch. Und Liebe lässt sich nun mal nicht erkaufen, aber wie gesagt, du musst das mit dir selbst ausmachen. Aber am besten rede mal mit ihm persönlich, wie er schon sagte, danach kannst du immer noch den Kontakt abbrechen.

Re: Geldgeschenk Moral

Werbung
 

kayto
member-boy
member-boy
Beiträge: 105
Registriert: 12 Nov 2012, 12:14

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon kayto » 26 Jul 2013, 02:00

Das ist echt ein seeehr schwieriges Thema...

klar, Fakt ist: Es sind 50.000€ und damit eine Menge Geld (ein neues Auto ist damit sicher drinnen :D). Nun stellt sich die Frage, will er wirklich keine Gegenleistung dafür bzw. erhofft er sich deine Liebe irgendwie erkaufen zu können oder wenigstens so mit dir weiterhin in Kontakt zu bleiben (er formt dadurch ja quasi ein "Band" und unausgesprochen stehst du in seiner Schuld dann)? Sorry, aber keiner überweist aus schlechtem Gewissen oder weil er einen Unbekannten auf einer Internetplattform eine Zeit lang verarscht hat so viel Geld. Auch wäre interessant, was du mit dem Geld anstellen willst? Spenden an diejenigen es wirklich brauchen? Projekt verwirklichen? Neues Auto, PS3, Flachbildtv, Urlaub? Und was will er dass du damit machst - will er dich verwöhnen, dir helfen (finanziell) aus einer blöden Situation oder dein Projekt verwirklichen? Kannst du ihm glauben?


Vor einem Jahr hätte ich jetzt bereits meinen Amazonwarenkorb vollgemacht und nicht lange gefackelt. Aus schlechtem Gewissen evtl. etwas gespendet, viel in meine Ausbildung bzw Bildung investiert und den Rest angelegt. Ist ja egal woher das Geld kommt hauptsache es gehört rechtlich dir.
Aber jetzt würde ich das sicher nicht mehr machen. Er will dich offensichtlich kaufen (käme er an er wolle in dein Projekt investieren und du musst es zurückzahlen wäre das ein anderes Thema) Punkt Aus. Nobel wäre meiner Meinung nach das Geld zu spenden (und zwar bis auf den letzten Cent) oder es abzulehnen. Bei allem anderen käme ich mir billig vor - was ist schon Geld, wenn man seine Ehre und seinen Stolz dafür hergeben musste? Hey es ist nur ein bisschen Metall und Papier.... Bewahr dir das Wichtige.

SaphenaMagna
member
member
Beiträge: 434
Registriert: 23 Dez 2012, 15:05

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon SaphenaMagna » 26 Jul 2013, 06:42

Ich würde es definitiv behalten! 50.000 Euro einfach so - der Traum meiner schlaflosen Nächte!

Es war seine Entscheidung! Also warum nicht? Und wenn du dich schlecht damit fühlst, nehme es trotzdem an und spende es. Bei Ärzte ohne Grenzen ist das Geld sicher besser aufgehoben als bei ihm.
Stines sieben Keiler sind hintersinnige Schleimer.

Chineko
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1509
Registriert: 06 Jun 2009, 14:41
Wohnort: München

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon Chineko » 26 Jul 2013, 08:36

kayto hat geschrieben:Das ist echt ein seeehr schwieriges Thema...

klar, Fakt ist: Es sind 50.000€ und damit eine Menge Geld (ein neues Auto ist damit sicher drinnen :D). Nun stellt sich die Frage, will er wirklich keine Gegenleistung dafür bzw. erhofft er sich deine Liebe irgendwie erkaufen zu können oder wenigstens so mit dir weiterhin in Kontakt zu bleiben (er formt dadurch ja quasi ein "Band" und unausgesprochen stehst du in seiner Schuld dann)? Sorry, aber keiner überweist aus schlechtem Gewissen oder weil er einen Unbekannten auf einer Internetplattform eine Zeit lang verarscht hat so viel Geld. Auch wäre interessant, was du mit dem Geld anstellen willst? Spenden an diejenigen es wirklich brauchen? Projekt verwirklichen? Neues Auto, PS3, Flachbildtv, Urlaub? Und was will er dass du damit machst - will er dich verwöhnen, dir helfen (finanziell) aus einer blöden Situation oder dein Projekt verwirklichen? Kannst du ihm glauben?


Vor einem Jahr hätte ich jetzt bereits meinen Amazonwarenkorb vollgemacht und nicht lange gefackelt. Aus schlechtem Gewissen evtl. etwas gespendet, viel in meine Ausbildung bzw Bildung investiert und den Rest angelegt. Ist ja egal woher das Geld kommt hauptsache es gehört rechtlich dir.
Aber jetzt würde ich das sicher nicht mehr machen. Er will dich offensichtlich kaufen (käme er an er wolle in dein Projekt investieren und du musst es zurückzahlen wäre das ein anderes Thema) Punkt Aus. Nobel wäre meiner Meinung nach das Geld zu spenden (und zwar bis auf den letzten Cent) oder es abzulehnen. Bei allem anderen käme ich mir billig vor - was ist schon Geld, wenn man seine Ehre und seinen Stolz dafür hergeben musste? Hey es ist nur ein bisschen Metall und Papier.... Bewahr dir das Wichtige.


Hab gestern Stundenlang eine Diskussion mit einem Kumpel gehabt.
Moralisch spricht ja nichts dagegen, da:
- Ich habe kein Sex gehabt mit ihm
- Ich hab ihn nicht beklaut
- Nicht darum gebeten
- Nicht gedrengt
usw.

kayto
member-boy
member-boy
Beiträge: 105
Registriert: 12 Nov 2012, 12:14

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon kayto » 26 Jul 2013, 17:37

Aber wir beide wissen, dass er dich damit kaufen will - und wenn du es annimmst, hat er das. Und diesen Beigeschmack wirst du nicht mehr so schnell los... "gekauft" worden zu sein, im Gegenzug hat er deinen Stolz. Deine Sache - ich weiß, mit meiner Meinung treffe ich da oft au verdutzte Gesichter, mir ist es aber wichtiger in den Spiegel schauen zu können und zu gefallen, was ich da sehe. Denk nur dran, wie bei einem Tattoo wirst du es ewig haben!

Benutzeravatar
DerWeisseHengst
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 02 Aug 2009, 00:01
Wohnort: München

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon DerWeisseHengst » 27 Jul 2013, 02:16

Also versteh ich das richtig: Sowohl für dich als auch für ihn ist klar, dass du ihm dadurch nichts schuldig bist? Dass er sich keine Hoffnungen machen braucht? Und ihn stört das Ganze finanziell kein bisschen?

Wo ist dann das Problem? Meiner Meinung nach ist daran überhaupt nichts moralisch Verwerfliches, so ein Geschenk anzunehmen.
Normalerweise bin ich da ziemlich pingelig, ich achte zum Beispiel darauf, mich bei meinem Freund oder anderen Freunden zu revanchieren, wenn ich eingeladen werde. Und ich hasse es, meine „Seele zu verkaufen“, weil ich ein Geschenk annehme und dann das Gefühl habe, jemandem etwas schuldig zu sein. Aber ihr habt doch explizit darüber gesprochen, dass diese Schenkung keinerlei Konsequenzen hätte (abgesehen davon, dass du um 50'000€ reicher wärst :wink: ). Wichtig ist halt, wie DU dich damit fühlst.

Also ich würde hier sagen: Einem geschenkten Gaul...
Aber wie timtom schon gesagt hat, solltest mit dem Ausgeben erst mal abwarten. Und wenn du irgendwann feststellst, dass du doch nicht damit leben kannst, kannst du es immer noch spenden.

Benutzeravatar
goaway
new-boy
new-boy
Beiträge: 18
Registriert: 04 Mai 2013, 01:20

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon goaway » 31 Jul 2013, 23:07

Jackpot! :D
it's not that easy, it's not that easy, these days, can't find a man to please me. their lines are far too cheesy, no boy is on the level, believe me.

Romeo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 319
Registriert: 03 Nov 2012, 19:28
Wohnort: NRW

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon Romeo » 31 Jul 2013, 23:22

Ich würd es nicht zurück geben !! Hast es doch Geschenkt bekommen also mach dir keine Sorgen .Denk an dich und wenns für ihn kein Problem ist ist es doch egal oder nicht ??

Jeder ist sich selbst der nächste :D

SaphenaMagna
member
member
Beiträge: 434
Registriert: 23 Dez 2012, 15:05

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon SaphenaMagna » 01 Aug 2013, 15:24

Hat sich denn jetzt da noch was ergeben? Hört sich ja zu schön an um wahr zu sein!
Stines sieben Keiler sind hintersinnige Schleimer.

danzzo
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 56
Registriert: 24 Feb 2013, 17:00
Wohnort: Auf Wolke 7
Kontaktdaten:

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon danzzo » 05 Aug 2013, 19:00

Sehr amüsant, zuzuschauen wie die Meinungen ihre Wege gehen. :D

Für mich hört sich die Geschichte an wie ausgedacht aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu:

Moralisch spricht wirklich nichts dagegen. Wieso sollte die Ehre dadurch befleckt sein?
Du hast ja nichts gemacht sondern bekommst das Geld ja wie gesagt geschenkt.

Ich würde an deiner Stelle auch das Geld annehmen, er hat ja genug. Möchte man im ersten Moment denken. Aber wie schon geschrieben wurde: Selbst wenn man soviel Geld hat, wer verschenkt es so einfach? Entweder der Typ macht sich einen riesen Spaß daraus, dir zuzusehen wie du dich entscheidest oder er möchte dich damit wirklich "kaufen". Wobei es da bei jedem vernünftigem Klick machen würde und man sich nicht auf so ein Niveau herab lässt.

Rein hyphothetisch kann dein, ich nenn ihn mal "weißer Ritter in glänzender Rüstung", der dir, wie es scheint helfen möchte, auch ein schwarzes Schaaf sein. Er könnte ja, da er von deinen Träumen und Wünschen weiß, wissen das du nicht so viel Geld hast? und dich dadurch mit dem Geld locken um später einen Betrug nachzuweisen und dich abzocken etc.
Klingt total bekloppt aber bei so nem Thema kann man ja so denken und es ist ja wie gesagt alles rein hyphothetisch. 8)
Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" sondern bei "So isses".

Benutzeravatar
lukasimo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 354
Registriert: 22 Apr 2012, 01:48
Wohnort: Essen

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon lukasimo » 06 Aug 2013, 00:10

Ich weiss nich. Sollte man nicht irg wie einen Nachweis für die Legalität des Geschenkes bekommen? Nur damit er spätee nicht sagen kann da wäre irgendein Deal gewesen. Vielleicht sollte man nen Anwalt fragen :/
Die wirklich wichtigen Dinge im Leben,
sagt man ohne Worte

Chineko
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1509
Registriert: 06 Jun 2009, 14:41
Wohnort: München

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon Chineko » 04 Nov 2013, 18:16

danzzo hat geschrieben:Sehr amüsant, zuzuschauen wie die Meinungen ihre Wege gehen. :D

Für mich hört sich die Geschichte an wie ausgedacht aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu:

Moralisch spricht wirklich nichts dagegen. Wieso sollte die Ehre dadurch befleckt sein?
Du hast ja nichts gemacht sondern bekommst das Geld ja wie gesagt geschenkt.

Ich würde an deiner Stelle auch das Geld annehmen, er hat ja genug. Möchte man im ersten Moment denken. Aber wie schon geschrieben wurde: Selbst wenn man soviel Geld hat, wer verschenkt es so einfach? Entweder der Typ macht sich einen riesen Spaß daraus, dir zuzusehen wie du dich entscheidest oder er möchte dich damit wirklich "kaufen". Wobei es da bei jedem vernünftigem Klick machen würde und man sich nicht auf so ein Niveau herab lässt.

Rein hyphothetisch kann dein, ich nenn ihn mal "weißer Ritter in glänzender Rüstung", der dir, wie es scheint helfen möchte, auch ein schwarzes Schaaf sein. Er könnte ja, da er von deinen Träumen und Wünschen weiß, wissen das du nicht so viel Geld hast? und dich dadurch mit dem Geld locken um später einen Betrug nachzuweisen und dich abzocken etc.
Klingt total bekloppt aber bei so nem Thema kann man ja so denken und es ist ja wie gesagt alles rein hyphothetisch. 8)



Alles was mit Glück und Gutmütigkeit hat, ist fake oder ausgedacht hm?

Schliesslich sah es folgendermassen aus:

Ich habe das Geld auf mein Konto überwiesen bekommen.
Nach dem Gespräch mit einem Anwalt, habe ich mich entschieden
das Geld rückzuüberweisen. Denn ich hätte beweisen müssen das dass
Geld aus legaler quelle kommt und noch viel mehr.

Das war mir alles zu mühsam und mit zu viel Risiko behaftet, deswegen
hab ich das Geld zurück gegeben. Ende der Geschichte.

Fazit, viel Geld macht echt alles komplizierter.

anchun
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 352
Registriert: 30 Mär 2009, 04:22
Kontaktdaten:

Re: Geldgeschenk Moral

Beitragvon anchun » 07 Nov 2013, 02:17

Ich für meinen Teil hätte genauso gehandelt wie du. Gut gemacht!

Re: Geldgeschenk Moral

Werbung
 

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste