Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 30 Aug 2017, 20:52

Hallo Epinephrin,
ich find deine Geschichte interessant und du kannst gerne weiter am Laufenden halten, einen Fan hast du zumindest :).
Welche Tipps ich dir geben kann:
ich kenne es gut von einem Freund mit den ich gerne mehr getan hätte oder zumindest so viel wie du. Soviel wie ihr zusammen macht, muss das schon was heißen, ihr seht euch und macht zusammen was öfter als einige Paare und genauso das was man teilweise in einer Beziehung tut. Es besteht eine starke Abhängigkeit zwischen euch, du 'liebst' ihn und er braucht dich (weiß er wohl nur unterbewusst). Und da sehe ich den Knackpunkt.
Ich denke dass seine Launen daher kommen, dass er zum Einen dich braucht und das mehr oder weniger zeigt, zum anderen aber auch wieder auf Distanz geht, weil er wie schon angesprochen, wahrscheinlich tief im Innern nich weiß was er ist, und daher die Distanz zum Schwulsein zeigt. So, damit du nich denkst, er wär schwul und als würde er Stärke und Unabhängigkeit demonstrieren.
So war und ist es auch mit meinem Kumpel: ich brauch ihn iwie und zeige dann nähe etc, aber damit er nich denkt dass ich auf ihn stehe bin ich manchmal distanziert, also genauso launisch wie Jonas, nur eben absichtlich. Das beispiel mit dem fuß traf auch haargenau bei uns zu, er hat sein bein an mein fuß gelehnt, aber da ich den kontakt nich so auffällig zeigen wollte hab ich mich extra bemüht den fuß nen cm entfernt stehen zu lassen, dass ist echt anstrengend^^.
Hoffe konnte helfen und freu mich auf Update :)

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Werbung
 

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 31 Aug 2017, 01:42

Hey! Freut mich sehr, dass dich das interessiert :-))
In letzter Zeit ist es irgendwie kälter geworden. Wir sehen uns jetzt weniger. Bzw wir haben uns drei Tage nicht gesehen, weil er meist viel zu spät Zeit hatte und daheim blieb.
Er schreibt total komisch, und auf einem Geburtstag letztens hat er kaum mit mir geredet, war leicht in sich gekehrt. Das hat mich so aufgeregt... er schien mir gegenüber teilweise genervter/unfreundlicher zu sein..
ich hatte bei der SMS App beim iPhone bestimmte Nachrichten, wo er total komisch war Mt einem Daumen markiert, und ich dachte er kann das ja eh nicht sehen, da Android, hab ich das teils auch bei Nachrichten von vor einem halben Jahr gemacht.
Er bekam anscheinend aber jedes Mal eine SMS mit “Zitat der sms” gefällt diese Nachricht. Hat mir nur so geschrieben, ob ich was genommen hstte und hat gelacht. Seit dem war er total komisch.. er ist sooo launisch.
Teilweise ging es schon wieder , aber ich habe ein total blödes Gefühl.. weiß echt nicht, was ich tun soll.
Habe ihn gefragt, ob bei dem alles gut ist, es begründet, aber er hat nur gesagt dass alles gut sei..

Hoff mal, dass ich bald positives berichten kann :)

SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 11 Sep 2017, 01:12

Hey, ja hoffe ich auch dass du (bald) positives berichten kannst, oder wie es eben jetzt weiterging(hoffentlich gut!) :)
Wie schon jemand gesagt hat, würde ich versuchen die Zeit mit ihm zu genießen. Dass du dich fragst was du machen sollst ist nur verständlich, aber darauf eine Antwort zu finden ist bei der gegebenen Situation schon tricky.
Mit seinen Launen und Distanzen, aber auch seiner Abhängigkeit und eurer freundschaftlichen Beziehung, da wird man eben nich schlau aus ihm bzw. Er macht es einem nicht gerade sehr leicht. Er scheint da auch recht verschlossen zu sein.
Aber es sei gesagt: Hinter jedem Verhalten liegt ein Grund. Gerade ich sehe mich mit ähnlichen Verhalten damals, natürlich anderer Situation, und bin letzlich in einen anderen Ort gezogen, um die Abhängigkeit zu meinem besten Kumpel zu verringern, denn ich sah keine Chancen für mich. Obwohl ich die Möglichkeit hatte mit ihm zusammenzuziehen.
Ich hoffe doch dass es bei euch gut läuft und ihr, wie du schon gesagt hast, zusammenziehen könnt.
Freue mich auf ein Update :D

Softigel

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 12 Sep 2017, 02:02

Huhu...
Also mehr oder weniger positives kann ich berichten.
Ich habe jetzt leider den Faden etwas verloren, aber um es stichpunktartig festzuhalten:

- er schreibt jetzt mit einem Mädchen, hat nichts davon gesagt, und hat sich wegen ihr wohl sogar whatsapp gemacht; hat auch nix erwähnt

- hat er nem Kumpel von uns seine Nummer gegeben. Ich weiß nicht wieso mich das so eifersüchtig macht, aber ich habe da wohl einfach Angst, irgendwo außen vor gelassen zu werden

- er hatte mir mal mittags geschrieben, ob ich ihm essen vorbeibringen kann, weil er im Außendienst war auf der Arbeit, jedoch zogen sich die arbeiten viel zu lang und sein Geld und essen waren auf der Arbeit.. hat sich aber irgendwie gar nicht dafür bedankt. Klar, er hat mir danach das Geld dafür wiedergegeben, aber als ich zu ihm meinte: wenigstens noch Danke haettest du sagen können.. hatte er mir nicht mehr darauf geantwortet. Als er mir das Geld gegeben hatte, kam auch nix... ich weiß nicht, wieso er das so sieht, aber seit dem hab ich es auch nicht mehr angesprochen

- unserem gemeinsamen Hobby der Musik zu liebe mussten wir mach Köln fahren. Da hat sich aber auch n anderer Kumpel mit einbezogen und Jonas hat mir gesagt, er haette bestimmt mit uns Spaß. Habe eher das Gefühl, dass er Situationen, in denen wir nur zu zweit sind, vermeidet.
Dort war er auch immer mal gut und mal schlecht drauf.

- Samstag war ich auch bei ihm, da haben wir weitergearbeitet. Erneut hab es so leichte Momente, blicke, lachen etc. in denen alles perfekt war. 10 min später hat er wieder komisch gewirkt.

- ich habe ihm, während er trainiert hat, geschrieben und er hat mir ständig geantwortet. Als er plötzlich Smileys geschrieben hat, habe ich das angesprochen, weil der meist voll ernst schreibt. Da kam keine Antwort drauf. 30 Minuten später habe ich es erneut angesprochen, und meinte was das soll, dass er selektiv auf Nachrichten antwortet und genau sowas ignoriert?!
Seine Antwort war nur: tja, mein Charakter hat viele Facetten
Total bescheuert.

- wir wollten uns alle treffen, er meinte aber, er könne nur bis 19 Uhr und dann erst ab 1 Uhr nachts. Meiner Nachfrage ist er mehrmals aus dem Weg gegangen. Nach 3 mal nachfragen, hatte ich keine Lust mehr. Wir waren dann mit Freunden unterwegs, und plötzlich schreibt er mir (unmittelbar nachdem er 2 meiner Nachrichten ignoriert hat), ob ich denn iPhones orten kann etc. habe ihm kurz erklärt, wann das geht und habe aber gemeint, dass ich eigentlich nicht drauf antworten sollte, weil er mich ja Auch ignoriert hatte.
Er nur: ja oder nein

Hab dann extra gewartet, und es hat mich so genervt. Vor allem hat er dann auch die Frage, wieso er das wissen und wen er orten soll, ignoriert.
Als ich 30 min nicht geantwortet hab, schickte er noch ein Fragezeichen hinterher.
Als wir uns später mit einem Kumpel trafen, fragt der ihn, was er gemacht hat und Jonas sagt dann eiskalt auf, was er den Tag gemacht hat. Er war mit einem Mädchen im Kino, aber er will sie auch nicht wieder sehen. Und das mit dem orten hatte er dann aufgeklärt. Aber auch nur auf die Nachfrage meines Kumpels.

Ich verstehe dieses Verhalten nicht. Das hat mich soooooo Wütend gemacht. Und seit dem weiß ich nicht... habe ich das Gefühl, dass er sich von mir distanziert.
Bin mal gespannt, wie das weiter geht. Aber es macht mich derzeit richtig fertig.

:)

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 16 Sep 2017, 05:22

Update:

Wir hatten uns vor paar Tagen getroffen, und ich war etwas begeistert am erzählen. Und der unterbricht mich mehrmals. Beim dritten Mal sagt der: ja und was ist jetzt das Ende von der Geschichte?! Mich interessiert das davor nicht...

Das hat mich so sauer gemacht, vor allem, weils um meine Mutter ging. Ich hatte auch überhaupt kein Bock; null, irgendwas weiter zu erzählen und meinte zu ihm: toll, Leck mich, jetzt habe ich auch keine Lust mehr zu reden.
Dann standen wir da mit einem anderen Kumpel, ich habe Stunden nichts gesagt, nur patzig geantwortet. Ihm auch blind die Hand gegeben beim verabschieden.

In der Hoffnung, dass er sich meldet oder vielleicht sogar entschuldigt, verbrachte ich dann einige Tage ohne ihn und er schrieb einfsch nicht.
Heute hab ich ihm dann geschrieben, er hat relativ kühl geantwortet. Mein Kumpel, der seine Nummer jetzt auch hat, wollte mich ärgern und hat mit ihm geschrieben. Und ihn hat Jonas sogar auch gefragt, was er macht.. während er null Interesse zeigte in unserer Konversation.

Haben ihn eben gesehen, mit ihm Gechillt und aufm Heimweg schrieb ich ihm, dass wir ja gar nicht wegen morgen geklärt haben.
Der meinte nur: mal gucken.
Und als ich ansprach, dass ich mich so fühle, als würde ich ihn zu etwas zwingen, kam nur: Wie gesagt, ich gucke morgen worauf ich Bock hab.
Bin daraufhin ausgerastet und meinte, dass mich diese komische Art von ihm total stört und nervt und dsss er sagen soll, wenn ihn irgendetwas abfuckt..und ich habe auch noch „aber ok, bis morgen“ geschrieben.
Seine Antwort: bis morgen.

... ?! Ich blicke da überhaupt nicht mehr durch Boys, :cry:

SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16
Kontaktdaten:

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 18 Sep 2017, 03:32

Na dann antworte ich dir wieder mal und vllt folgen noch andere:)

Ich muss sagen, entwickelt sich nich wirklich in eine gute Richtung :/ . :(
Aber man erfährt so langsam wie er tickt. Habe auch etwas den Faden verloren was ich schon gesagt habe, aber ich denke ich kann es jetzt etwas besser einschätzen.
Im Moment vor allem und generell würde ich sagen dass bei euch der Gegensatz herrscht, dass du relativ empfindlich und einfühlsam bist (das ist nich negativ gemeint! :) ), während er relativ grob (geschichte mit mutter) und gleichgültig/verschlossen gegenüber tieferer Kommunikation (bis morgen teil) ist. Er will anscheinend nur oberflächliche Kommunikation bzw. sie so schlicht wie möglich halten und zeigt sich bei deinen 'Ausrastern' unbeeindruckt und/oder leicht genervt, weswegen er nicht darauf eingeht.
Ich kann dich völlig verstehen, so schwierig es ist mit ihm umzugehen. :evil:
Ich an deiner Stelle würde versuchen, vllt, auch wenn es dir sehr schwer fallen kann, nicht mehr mit sachen zu konfrontieren, die er eh ignoriert und die kalte Schulter zeigt, denn ich denke, er sucht mehr den Kontakt zu dir, wenn du 'angenehmer' für ihn bist, so blöd sich das auch anhört. :o
Vllt mal seine blöde art an ihn selber anwenden, vllt merkt er dann wie patzig er ist ;) :wink:
Dann könntest du auch wieder diesen Kumpel loswerden bzw. 'Jonas' redet wieder mehr mit dir.
Ob es möglich für dich ist bei seiner Art zurückhaltend zu bleiben und ob es moralisch vertretbar ist, dass du, der eig nichts falsch macht, was ändern musst, sind noch andere Stiefel, aber naja.
Ich hoffe ich konnte dir helfen und habe meinen kopf nicht zu weit hinausgelehnt bzw. nicht zu direkt/offensiv geschrieben, aber du kannst mir gerne sagen was du davon hälst :)

Ich freue mich auf weitere Updates und hoffe dass auch Antworten von anderen folgen für dich :flag:

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 18 Sep 2017, 18:37

Vielen Dank für deinen Beitrag! Das ist echt hilfreich :) :)

Leider scheint es echt negativ zu sein. :( Und ich hatte es auch versucht, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, aber dann meldet sich einfsch nicht. Aber dazu muss ich ehrlich sagen, dass ich nie länger als 48 Stunden ausgehalten hatte... vielleicht merkt es das jetzt. Gestern kam nichts, heute oder morgen schreibt er höchstwahrscheinlich wieder so total selbstverständlich: was machst du.
Ohne mehr einzugehen. Er erwartet, dass ich springe oder wenn er was machen will, dass ich direkt Bock habe und wir mit den anderen unterwegs sind. :roll:

Vor paar Tagen habe ich ihn erneut darauf angesprochen, dass er sich anders verhalte.
Seiner Meinung nach sei mein Sinn für Empathie gestört, weshalb ich mir das einbilde. Es sei nichts und er waere auch nicht anders. :lol:
Das absurde daran ist, dass er diese Nachrichten mit seiner komischen „anderen“ Art geschrieben hat. Und dann hatte sich das etwas gelockert, bis er wieder nicht mehr geschrieben hat.
Am Tag darauf kamen nur so kurze sms, später fragte er mich was ich an machen bin. Habe ihm extra total kurz und so wie er geantwortet, was ihm anscheinend nicht gefiel..
Als wir zu einem Kumpel sind gestern, ist er nicht mehr nachgekommen.
Vor allem hatte er mit dem Kumpel viel netter geschrieben, als mit mir. Natürlich sagte er mir nicht, warum er, wenn, erst viel später haette zu uns stoßen können..

¯\_(ツ)_/¯. Alles komisch.
Aber ich versuche diesem Rat zu folgen, und ziehe mich etwas zurück und warte ab.
Das wird sehr anstrengend sein. :cry:

SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 19 Sep 2017, 00:43

Ich wünsch dir dabei viel glück, auch wenn es hart werden wird, aber schaffst du schon!
Du kannst ja nich immer nach seiner Nase springen so wie er es will und er gibt dir nichts zurück und kommt mit seinen Launen an.
Er muss einfach irgendwie erkennen was er an dir hat ;)

Dementsprechend geistiger Befehl an ihn: hör auf mit deiner komischen Laune, sei so nett wie er zu dir ist Jonas!

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 19 Sep 2017, 01:45

Danke Danke Danke :)
Ich berichte, falls er sich frühzeitig meldet.
Weil ich habe jetzt 30 Stunden ausgehalten, ohne mich beibogen zu melden.

SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 07 Okt 2017, 04:03

Und wie lange hast dus ausgehalten?
Hat es funktioniert? Ich hoffe auf gute Nachrichten! :D
Softigel

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 16 Nov 2017, 02:25

Hallo!
Tut mir echt leid, dass ich mich erst jetzt melde. Hatte extrem viel zu tun, und mit ihm lief es auf und ab - und das ständig.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wo ich stehen geblieben bin.

An dem Abend, wo ich ihn auf seine Laune angesprochen hatte, und er der Meinung war, mein Sinn für Empathie sei gestört, hatte er mich auf Instagram blockiert. Das ist mir Tage später aufgefallen, und er meinte zu mir:
Du hast versucht mein Verhalten zu analysieren und stellst so viele Fragen, und damit du nicht meine zukünftigen Texte analysierst, hab ich dich blockiert.
Das hat mich so aufgeregt. Mehrmals habe ich ihn darauf angesprochen, auch war ich ein Tag oder an dem Tag später bei ihm am Auto, und er hat darüber gelacht und meinte, es Sei nicht schlimm. Fand das unfair, und habe ihm das auch gesagt. Er nahm das eher weniger ernst.
Bis heute ist das so, und er weiß, dass ich einige Accounts habe, wo ich trotzdem auf sein Profil gehen kann.
Irgendwie legte sich das dann und so.

Mehrmals kam von ihm ein etwas rauerer Ton, wo er sich aufgeregt hatte über irgendwas... zum Beispiel:
Ja jetzt mach, sag wie du das morgen planen willst, sonst machen wir das auf meine Art.
Als wuerde ihn das stören, dass ich zu lange überlege. Oft diskutieren wir einfach und das eskaliert fast.
Jedoch ist dieses Verhalten seinerseits ständig begleitet von einem wechselnden, neckischen Gehabe. Also oft verarscht er mich dann spielerisch. Oft sind auch leicht homoerotische Witze dabei, was mich erneut verzweifeln lässt, wieso er denn nicht dazu steht....

Hier muss ich etwas vorspulen, da ich sonst keinem roten Faden folgen kann.
Wir wollten ins Kino, ich fragte ihn, Ob er mitkommt.
Er war sich nicht sicher, ob er das an dem Abend schafft. Meine Nachfrage entgegnete er, dass er unterwegs ist.
Ich: wohin denn?
Der: weg?
Ich: wie weg, darf man jetzt nicht nehr fragen, was du machst?
Er: nein
Ich: was ist denn mit dir!?
Er: privat ist privat, Wenn du jedem alles erzählst ist das deine Sache . Ich erzähle niemandem Dinge die mir zu privat sind
(...)
Ich: alles klar. Ok.
Er; ich will einfach nur meine Privatsphäre, das ist alles

Er war dann weg, er hat einem anderen Kumpel auch seine Nummer gegeben und die zwei Wochen meistens nur bei denen gemeldet, wobei wir trotzdem zusammen unterwegs waren.
Er hat da noch keinem was erzählt. Ich wusste aber trotzdem, dass er sich mit einem weib trifft, aber wieder mal so eine heimlichtuerei daraus macht.
Er hat meinem Kumpel sogar erzählt, dass er bei einem Mädchen war usw. In meiner Gegenwart ignorierte er sogar fragen anderer Freunde diesbezüglich.
Wie haben zwar Witze gemacht, aber es hat mich trotzdem ständig aufgeregt. Vor allem, weil er jedes Wochenende dahingefahren ist.
Durch meine Aufregung, obwohl ich dann auch eingesehen hatte, dass ich vielleicht übertrieben hatte und mich entschuldigt hatte, habe ich ständig mit Freunden darüber geredet.
In der Zwischenzeit hatte ich einige tolle Leute kennengelernt, mit denen ich heute total gut befreundet bin.
Ich war dann mal bei denen, während meine Freunde sich mit Jonas getroffen haben.
Ein gemeinsamer Kumpel, der dafür bekannt ist, immer reinzukacken, eilt auf den aus seinem Auto steigenden Jonas zu, und fängt an:
„epinephrin heult ständig wegen dir rum, Jonas hier, Jonas da..“
Jonas: hahha das wusste ich, war mir so klar, wusste ich doch
Dann fragt Jonas:
Wo ist epinephrin?
Kumpel: bei seiner Schwester
Jonas: was macht er da?... wieso? Kommt er denn heute noch?
Wieso interessiert er sich so dafür? Und dann fragt er noch, wieso und was ich bitte da mache... und er kommt ständig Mt seinem privat da hin.
Öfter habe ich mich dann fern gehalten, und er fragte dann, wieso ich keinen Bock habe vorbeizukommen.. naja

Seit dem war das schreiben sehr begrenzt und kühl. Wir haben uns zwar öfter gesehen, aber er hat mit mir wie ein idiot geschrieben. Meine eingeweihten Jungs erzählen mir ja alles und zeigen mir Verläufe von denen und Jonas.. er hat mit den anderen ständig mehr, mit Smileys geschrieben. Mir nur knapp, und ohne.
Von ihm kam dann die Initiative, dass wir unser Vorgehen bei dem musikprojekt besprechen. Mehrmals hatten wir ausgemacht, darüber zu reden, wenn wir bei einem Kumpel sind. Jedoch kam da nichts bei raus. Wir saßen da, haben gezockt oder Filme geschaut und es kam nichts. Meine schlechte Laune hat ihn wohl weniger interessiert.
Ich beschloss dann, dass wir das irgendwo selbst, untereinander klären ohne bei Freunden zu sein.
Er hat mir dann auch nichts bezüglich einer polizeilichen Vorladung Bzw. Dessen Verlauf erzählt. Ich musste nachfragen, und mir hat er dann knapp so die Hälfte erzählt, während er meinem Kumpel die ganze Geschichte aufgelistet hat. Und das, obwohl er mir sowas normalerweise von selbst immer erzählt.
Alles musste ich ihm aus der Nase ziehen.
Später habe ich erfahren, dass ein Kumpel über Jonas und mich geredet hatte, und meinte, es sei ihm irgendwie klar, dass ich auf ihn stehe, und er sich dieses Mädel nur geholt hat, um mir zu zeigen, dass er auf Frauen steht. Ihn habe das auch aufgeregt, dass ich ihm ständig irgendwas schreibe und frage und er war froh, dass sich das gelegt hatte. So ein arsch!
Mit der Zeit ging er lockerer damit um, und erzählte auch mehr. Ging auf nachfragen ein..
ich habe Freunden gesagt, die sollen sich da raus halten.
Als wir endlich über die Musik geredet hatten, meinte er so:
„Natürlich ist das deine Schuld, dass wir zu nichts kommen. Du schreibst mir doch ständig, ob ich rauskomme, was ich mache.. ich arbeite und samstags wartet auch nich jemand auf mich (das Mädchen).. aber wenigstens machst du das Gott sei dank nicht mehr..“
— das hat mich soooo aufgeregt. Vor allem, die zwei Wochen, wo ich ihn NICHT gefragt hab, ob er vorbeikommt, hat er mit meinen Kumpels treffen ausgemacht, wo ich immer dabei war. Also hat er um sonst rumgeheult...
Zeit verging etwas, öfter kamen so richtig provozierende und unfreundlichen Kommentare, wo ich ihn in die Schranken wies.
Eines Abends wusste ich nicht mal, dass er in meinem Dorf ist und mit 4 Kumpels zu Fuß in die Stadt ist. ruft mich aber dann an, ob ich die abhole. Wir sind mit zwei Autos hin, und der geht an meinem Auto vorbei, ruft Danke, und steigt beim Kumpel ein. Zurück an seinem Auto gibt er mir nicht mal die Hand, ist komisch und vergisst mir die Hand zum Abschied zu geben.

Als ich ihn mal darauf angesprochen hatte, wieso er Kumpel x oder y alles detaillierter und mehr schreibt, und mir nur knapp, entgegnete er: hahah, ka, ist einfsch so :D

Irgendwann kam ich dann zu ihm, wir haben Musik aufgenommen, und da sagte er mir, er macht nichts mehr mit dem Mädchen, ist vorbei.. und seit dem haben wir Tage hintereinander zusammen Musik gemacht. Seit dem ist es echt locker geworden, und ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll.
Eigentlich hatte ich ihm vor knapp einem Monat folgendes geschrieben:

„Hey
Ich weiß, dass du dich ständig über mich abfuckst und wollte dich deshalb darum bitten, dass wir uns treffen und persönlich reden.. du musst nichts sagen, sondern einfach zuhören. Ich erkläre dir alles, damit das endlich vom Tisch ist und nichts mehr zwischen uns steht.. vielleicht können wir danach wieder gut miteinander umgehen und dann vergessen wir das alles. :)
& wir besprechen Studio endlich“

Er: ok

Dachte mir nur so, alles klar. Ok.
Wir kamen bis heute nicht dazu. Ich habe das Gespräch nach seinen vielen Terminen gelegt, weil es so weniger stressig waere. Er meinte nur, ihn sei das egal, wie ich möchte...
In dem Gespräch wollte ich alles sagen, was mich stört, verletzt und erfragen, wieso er sich so verhält. Wieso er zu mir nur so anders ist. Dann wollte ich auch sagen, was ich fur ihn empfinde, wie sich das entwickelt hat und dass ich trotzdem die Freundschaft priorisiere und nicht verlieren will. Auch fragen, was das ganze Hoffnungen machen sollte. Wieso ich vermute, dass er nicht hetero ist.
Wieso es noch nicht zum Gespräch kam, ist ganz banal: immer, wenn ich mir das vorgenommen hatte, waren wir allein und hatten echt viel Spaß. Die Stimmung war top und wir haben gelacht, und geneckt und ich hab den Moment genossen. Ständig immer dieses Player grinsen, als wüsste er genau, dass ich auf ihn stehe. Und insgesamt, als würde er mich auch so mögen.
Plötzlich redet er wieder über Frauen, und erzählt mir Details, obwohl das doch soooo privat ist?!?! :D ich werde noch verrückt.

Ich weiß echt nicht weiter. Er hat ständig seine Tage, es geht auf und ab im Stundentakt.
Wie komme ich zum Gespräch? Ich habe Angst, damit die Stimmung zu versauen. Aber ich habe trotzdem das Gefühl, dass er auf einen Schritt meinerseits wartet....

Was meint ihr? Und wenn jemand noch fragen hat, gern stellen!

Danke :) <3

SoftHedgehog
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 30 Aug 2017, 02:16

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon SoftHedgehog » 28 Nov 2017, 03:34

Hallo Epinephrin!

Ich freu mich echt wieder von dir zu hören, auch wenn deine Situation immer noch verzwickt ist.
Das mit dem Gespräch halte ich für eine gute Idee bzw. Die Lösung, den "Schritt", den es braucht. Dann kannst du Klartext reden, wie du dich fühlst, und dann ist es mal endlich raus was sich seit einiger Zeit und auch hier im Forum angestaut hat und du bist befreit von dieser bisherigen Verhaltensquälerei und er sieht auch mal deine Perspektive. Aber wie du schon angedeutet hast, mit dem Resultat Freundschaft.
Denn so wie er sich die ganze Zeit über verhalten hat und verhält, glaube ich leider nicht dass mehr drin ist, da müsste er dich viel mehr wertschätzen und bemühen und du nicht den einseitigen "Bemühungspart" spielen. Die Freundschaft tut euch noch am besten und wie du schon sagst, dass solltest du nicht verlieren.
Tatsächlich bin ich mir auch nicht sicher ob er ausschließlich hetero ist, er scheint es abwechselnd zu genießen und dann wieder genervt zu sein, dass du auf ihn stehst. Aber vllt genießt er es nur, weil er sich damit toll fühlen kann, weil er wäre ja so toll dass du auf ihn stehst. Ich persönlich würde es ihm übel nehmen, aber es ist natürlich immer ein Kompliment wenn jemand auf dich steht. Zumindest kommen mir seine Launen so irgendwie logisch vor?
Aber der 3. Und wichtigste Part ist, dass er weiß, dass du ihm ein guter Freund sein kannst und bist, denn er hat auch viel Spaß mit dir und kann auch, wenn er grad in der nicht ablehnenden Laune ist, über vieles, privates mit dir sprechen, so viel vertraut er dir auch.

Ich denke, du hast deinen besten Freund vor dir, der zwar einige Macken hat, aber trotzdem toll ist. Und das ist auch was Besonderes, denn man braucht auch einfach einen besten Kumpel im Leben und nicht nur Ehefrau bzw. hier Ehemann. Und es garnicht so einfach einen besten Kumpel zu finden, da finden manche feste Freunde einfacher. Aber die kommen und gehen leider nicht selten. Deinen besten Kumpel hast du im Idealfall fürs Leben und er kann dich immer unterstützen, bei Liebeskummer wegen Trennung, etc.(muss sich herausstellen wie er da ist). Zumindest wünsch ich euch das so und daran könnt ihr nach den aufklärenden Gespräch arbeiten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und habe nicht offendet!
Ich hatte/hab die ähnliche Situation, aber mein bester Freund wird wohl immer auch der bleiben den ich auch attraktiv und sympathisch finde. Aber das es dabei bleibt ist auch gut so und ich habe mich damit abgefunden.

Benutzeravatar
Sky26
member
member
Beiträge: 688
Registriert: 25 Okt 2011, 23:33

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Sky26 » 29 Nov 2017, 01:14

Hallo Epinephrin,

wie siehts aus, gibts was Neues? Ich habe Deine Story hier kursorisch gelesen. Bis einschließlich dem hier

Epinephrin hat geschrieben:Hallo!
Tut mir echt leid, dass ich mich erst jetzt melde. Hatte extrem viel zu tun, und mit ihm lief es auf und ab - und das ständig.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wo ich stehen geblieben bin.

An dem Abend, wo ich ihn auf seine Laune angesprochen hatte, und er der Meinung war, mein Sinn für Empathie sei gestört, hatte er mich auf Instagram blockiert. Das ist mir Tage später aufgefallen, und er meinte zu mir:
Du hast versucht mein Verhalten zu analysieren und stellst so viele Fragen, und damit du nicht meine zukünftigen Texte analysierst, hab ich dich blockiert.
Das hat mich so aufgeregt. Mehrmals habe ich ihn darauf angesprochen, auch war ich ein Tag oder an dem Tag später bei ihm am Auto, und er hat darüber gelacht und meinte, es Sei nicht schlimm. Fand das unfair, und habe ihm das auch gesagt. Er nahm das eher weniger ernst.
Bis heute ist das so, und er weiß, dass ich einige Accounts habe, wo ich trotzdem auf sein Profil gehen kann.
Irgendwie legte sich das dann und so.

Mehrmals kam von ihm ein etwas rauerer Ton, wo er sich aufgeregt hatte über irgendwas... zum Beispiel:
Ja jetzt mach, sag wie du das morgen planen willst, sonst machen wir das auf meine Art.
Als wuerde ihn das stören, dass ich zu lange überlege. Oft diskutieren wir einfach und das eskaliert fast.
Jedoch ist dieses Verhalten seinerseits ständig begleitet von einem wechselnden, neckischen Gehabe. Also oft verarscht er mich dann spielerisch. Oft sind auch leicht homoerotische Witze dabei, was mich erneut verzweifeln lässt, wieso er denn nicht dazu steht....

Hier muss ich etwas vorspulen, da ich sonst keinem roten Faden folgen kann.
Wir wollten ins Kino, ich fragte ihn, Ob er mitkommt.
Er war sich nicht sicher, ob er das an dem Abend schafft. Meine Nachfrage entgegnete er, dass er unterwegs ist.
Ich: wohin denn?
Der: weg?
Ich: wie weg, darf man jetzt nicht nehr fragen, was du machst?
Er: nein
Ich: was ist denn mit dir!?
Er: privat ist privat, Wenn du jedem alles erzählst ist das deine Sache . Ich erzähle niemandem Dinge die mir zu privat sind
(...)
Ich: alles klar. Ok.
Er; ich will einfach nur meine Privatsphäre, das ist alles


Es ist spät und ich bin gerade echt müde, fühle mich aber trotzdem dazu hingerissen, Dir zu antworten. Weiterlesen als bis hier möchte ich aber nicht, dafür bitte ich um Entschuldigung, das ist eigentlich überhaupt nicht meine Art. Ich habe nur die Vermutung, dass alles was danach kommt aus Drama, Unsicherheit und negativen Gefühlen besteht. Falls ich damit richtig liege, kann ich leider nur sagen, dass ich kaum Chancen sehe, dass sich daran etwas ändert. Was Du bis dahin beschrieben hast, wirkt auf mich wie eine von schlecht programmierten Weltbildern getragene Zweckfreundschaft. Als Tipp - wenn sowas kommt wie: "Mit wem schreibst Du da?" oder "Was hast Du da auf Facebook geliked?" wird Dich bis auf einige unterwürfige Charaktere jeder als Belastung wahrnehmen. An eine Beziehung im Sinne eines gegenseitigen Austauschs und gemeinschaftlicher Weiterentwicklung ist damit meiner Meinung nach nicht zu denken. Und wenn Du mehr Energie und Zeit in eine Person steckst, als Du an positiver Gemeinsamkeit zurückbekommst, solltest Du damit aufhören.

Soweit erstmal... schreib mal wieder, wenn Du magst und zeig mir bitte, dass ich falsch liege.

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 67
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Beitragvon Epinephrin » 08 Dez 2017, 02:24

Hallo!

Danke für eure Antworten!


Zunächst mal allgemein:

Wir hatten uns letztenendes getroffen, um in Ruhe zu reden. Grund war, dass es mal wieder spielerisch eskaliert ist. Er hatte mich von selbst morgens vor der Arbeit angeschrieben, und hat ständig nur Spaß gemacht, was ich nict ganz verstanden hatte und bin ausgerastet.
Daraufhin entgegnete er, dass er mehr über sein eigenes Verhalten nachdenke, als manch anderer (ich), der nur Fehler anderer sieht, kritisiert und protokolliert und dabei vergisst, wie respektlos er doch ist.

Natürlich musste ich das Gespräch leiten, weil er einfach er ist und so sind wir alle Punkte durchgegangen, als die Stimmung endlich lockerer war.
Er meinte mit seinen Vorwürfen, dass ich manchmal unnötig lügen wuerde und das respektlos waere (was aber nicht so ist, Bzw. Habe ich die Leute, die er damit meinte angesprochen, und keiner hat sich von mich je so behandelt gefühlt).
Auch, weil ich über private Dinge in der Familie erzähle... ich habe ihm jedoch gesagt, dass es ja meine Entscheidung ist, wem ich was erzähle und seine Argumente somit gegenstandslos sind. Er redete davon, dass Menschen sich nie wirklich ändern und die Grundzüge gleich bleiben. Er würde nicht immer alles einer Person erzählen, sondern erzählt halt manchmal einem Kumpel mehr als mir, weil es in dem Moment einfsch gepasst hatte. Sodsss alles situationsbedingt bei ihm ist, und von mir nicht negativ aufgefasst werden sollte. Es gibt Dinge, über die er mir dem einen reden kann, und Dinge über die er mit mir besser reden kann.
Im Endeffekt hatte ich mehr verraten, als ich von ihm dachte, dass er es weiß.. die ganzen Sprüche von seinem Kumpel, dass er wisse, dass ich was von Jonas will, und mich dementsprechend einschleimend verhalte, hat er negiert... also er sieht das nicht so und sieht auch keine Probleme.
Dass er öfter Zeit für dich selbst braucht und manchmal abweisend wirkt, hat er mir deutlich gemacht. Insgesamt denke ich einfsch zu viel nach und interpretiere mehr, als gemeint ist.
Dass er mich auf Instagram blockiert lässt, hat er dann nochmal deutlich gemacht, was für mich aber unnötiges Prinzipverhalten ist.
In dem Gespräch haben wir viel gelacht und er hat mich immer so angeschaut, und ich hatte natürlich Angst ihm meine ganzen Gefühle zu offenbaren. Also fing ich langsam mit der Frage an, ob er denn jemals dachte, dass ich was von ihm wollen wuerde.
Er lachte und sagte, als wir mal Freunde von einer Feier abgeholt haben, habe ich meine Hand so hoch an seinem Oberschenkel platziert, dsss es sehr kritisch war. Das habe sich angeblich bis jetzt noch nie einer getraut.
Natürlich haben wir das weggelacht und ich meinte, dass ich mich nicht einmal daran erinnern würde, was zeigt, wie insignifikant das für mich war. Vor allem wollte ich ihn denke ich mal kitzeln, so am Oberschenkel zupacken, aber ganz bestimmt nciht anmachen. Er sagte, dass ihm erzählt wurde, dass ich den hübsch fand anfangs und das wars.
Habe das natürlich bestätigt... er meinte aber auf meine nächste frage, dass wenn ich auf ihn stehen sollte, er sich einfsch distanziert, bis die Gefühle weg sind. Da aber ein Treffen wirklich immer unvermeidbar ist, würde er mich einfach weitestgehend ignorieren, sodass ich von ihm wegkommen kann.
Das war natürlich hart. Jedoch meinte ich, dass das alles noch schlimmer machen würde, weil ich im Schnitt 2/3 Jahre brauche, um über sowas hinwegzukommen.

Das hat mich natürlich genervt, weshalb ich mich entschied, ihn nur zu sagen, dass ich Gefühle HATTE... naja.. was soll’s. Seit dem gehe ich alles ruhiger an.
Einige Wochen sind jetzt schon vergangen, und eigentlich läuft es gut.
Vor einigen Tagen, meinte ich so bei einem Gruppen Gespräch, dass er beim Filme schauen ständig an seiner Nase rumspielt, und er sagt so:
J: du solltest dich lieber auf den Film konzentrieren, als mich ständig anzuschauen
Ich: bist du dumm? Wie oft hoch...
Er: ja, ich schaue mir den Film an und nicht andere
Ich: du hast das schon ein mal gesagt, wie oft willst du das noch bringen... spasti
Er: Spaten (Witz von vorhin gewesen)
Ich: ich rede nicht mehr mit dir
Er: habe ich kein Problem damit

Habe mich dann etwas aufgeführt, weil mich das sowas von aufgeregt hatte, weil er mich schon vor einem halben Jahr mit dieser Aussage auf die Palme gebracht hatte.
Bin aufgestanden, habe geraucht und ihn danach ignoriert. Er fand es lustig, hat mich ständig angeschaut und gegrinst.
Später ist er plötzlich gefahren, hat immer wieder versucht mich davor in Gespräche zu verwickeln..
Als er mir dann die Hand gab, hielt er sie länger und fester, aber ich habe weggeschaut....
Am nächsten Tag, selber Ort mit Freunden, war es eigentlcih ganz okay, aber er war allgemein viel ruhiger. Wir hatten kaum geredet. Da ich für ein paar Stunden weg war, und als wir wieder kamen, ist er schon gefahren, habe ich ihm dann geschrieben...
Irgendwann meinte ich so:

Sorry für gestern, deine Aussage hat mich nur tierisch aufgeregt wieder mal du Nuss

Er: Ja ich weiß ....ich will ja gar nicht dass du dann abgefuckt bist...nicht schlimm

Ich: okay, dann ist ja alles gut.. außerdem schaue ich dich nicht so oft an, so hübsch bist du gar nicht

Er: :D doch bin ich :D :D


Diese lockere Situation hatte mich irgendwie glücklich gemacht. Vor allem hat er zum ersten Mal so... mitfuhlsam? Oder so geschrieben. Wenn man sieht, wie er sonst schreibt, dann weiß man, dass ich mir nicht zu viel daraus ziehe.
Sonst haette er eigentlich nur: okay geschrieben

...

@Softigel
Ich denke auch, dass es eher auf die Freundschaft hinausläuft. Er redet schon öfter über Frauen, aber sogar auch, dass er sich welche mit seinem besten Freund damals geteilt hatte.
Ich weiß nicht, wie intim beide waren, aber ich glaube immer noch, dass zwischen ihnen was lief.. er war sexuell viel offener mit ihm, wenn er schon sowas gemacht hatte.. aber anscheinend ist irgendwas passiert, und sie haben sich auseinandergelebt und einer von ihnen hat wohl darunter gelitten. Aber da er meinte, dieser Typ sei genau gleich gewesen, wie er selbst, könnte ich mir denken, dass beide nicht mit der Situation klar kamen.
An sich mochte ich jetzt weiterhin genießen, weniger rumheulen und die Freundschaft entwickeln lassen. Momente der Betrunkenheit, Oder wenn wir was allein unternehmen, sollten vielleicht mehr Klarheit bringen. Und mit fortschreitender Freundschaft könnte sich letztenendes trotz aller Erwartungen Immernoch irhendwas entwickeln. Aber erzwingen möchte ich nichts mehr. Wenn etwas ist, dann wird er wohl darauf zu sprechen kommen, oder handeln. Ich versuche lediglich geschickt mit Komplimenten und neckischen Aussagen zu jonglieren.
Ein kleiner Teil von mir hofft inständig, dass du etwas falsch liegen könntest.. aber deine Beiträge sind stets immer hilfreich und bringen einen zum nachdenken :) Danke dir :D


@Sky
Ob ich dich vom Gegenteil überzeugen kann, ist fraglich. Und wenn, dann kannst du glsube ich lange darauf warten. Das ist alles eine sehr langsame Sache.
Was feststeht ist, dass ich mich nie von ihm abwenden werde, egal wie schmerzhaft es sein mag...

Ich denke nicht, dass solche Nachfragen von der Mehrheit als belastend angesehen werden. Ich habe auch einen sehr guten Freund, den stört das gar nicht. Er ist genau so dominant und selbstbewusst wie ich, hetero, aber reagiert ganz normal auf neugierige Fragen.. zudem umarmen wir uns auch ständig.
Da ich mich bis jetzt ständig nur darauf konzentriert hatte, wie ich ihn rumkriegen soll und ob er schwul ist, hatte ich die Freundschaft etwas aus den Augen verloren.
Ich versuche jetzt mehr an der Freundschaft und meiner Art ihm gegenüber zu arbeiten, ohne mich zu verändern, sondern einfsch etwas zurückhaltender zu sein.
Wir brauchen uns schon gegenseitig. In letzter Zeit machen wir oft Sachen zusammen, wobei wir die Hilfe des anderen brauchen.
Außerdem redet er in letzter Zeit auch oft über die Frauen, mit denen er schreibt und erzählt mir auch was. Wenn er ständig am Handy ist, wenn wir Auto fahren, dann schaue ich rüber und mache einen Witz, und da kommt nicht: ist egal.. oder sag ich nicht
Sondern er redet mehr darüber, als sonst.
Liegt wohl daran, dass ich ihn scheinbar mehr Freiraum gebe und weniger aufdringlich damit bin.

Was ich noch anmerken sollte ist, ich habe ihn an seinem Geburtstag um 1 Uhr nachts, obwohl wir mit Freunden schon um 23 Uhr auf ihn gewartet hatten, allein bekommen (er kam nicht rein ins Haus, weil er noch allein Chilllen wollte, hatte ihn aber gebeten mich zu meinem auto zu fshren). Dort habe ich ihn das Geschenk gegeben, worüber er sich total gefreut hatte. Mehrmals hat er sich bedankt und streckte mir die Hand hin.... natürlich war ich enttäuscht, weil ich dachte, ich würde ihn zum Geburtstag umarmen können, aber habe mir nicht viel anmerken lassen. Habe aber 2 Minuten später ein Video ausgepackt, bei dem Mr Bean eine Frau mit der Hand im Gesicht zurückschiebt, die ihn umarmen möchte, und ihr stattdessen einen Handschlag anbietet.
Meinte zu ihn: das bist du, Original
Haben’s drüber gelacht, er bejahte das und verstand glsube ich, weshalb ich das gemacht hatte (er streckt sogar Freundinnen von und die Hand aus, weil er Umarmungen nicht mag anscheinend).


Was ich ganz vergessen hatte:
Ich hatte ein paar Jungs kennengelernt, aber er hat sie alle ständig runtergemacht. Irgendetwas an ihnen bemängelt und kritisiert und meinte, sie wären nichts für mich.

Der hetero Freund und ich haben in seiner Gegenwart sehr oft Körperkontakt, um ihn zu zeigen, dass man das auch freundschaftlich machen kann. Jonas ist auch manchmal genervt, dass ich über diesen Kumpel rede.
Zum Beispiel waren wir in der Stadt unterwegs und irgendwann habe ich den anderen Kumpel spontan umarmt und wir haben und echt liebevoll umarmt und ich hab ihm sogar einen Kuss auf die Wange gegeben.
Jonas Reaktion konnte ich nicht sehen, aber mein Kumpel meinte:
Hast du gesehen, wie er geguckt hat??? So total schockiert Bzw. Stirn runzelnd im Sinne von: what the fck und hat dann weggeschaut.
Mal schauen, was daraus wird...


Vielen Dank euch nochmal für eure Hilfe und ich hoffe, dass ich bald wieder berichten kann, und hoffentlich nur positives :)

Re: Die alte Leier - reloaded: guter Kumpe hetero?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste