"Der ist grußelig..."

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
bennybp
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 204
Registriert: 09 Nov 2014, 13:36

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon bennybp » 15 Dez 2014, 22:16

Ich glaube nicht, das man sich vornimmt, weniger schlechte Gefühle zu haben und das klappt dann dauerhaft.
Warum dich nicht so akzeptieren, wie du bist? Die anderen sind die Bescheuerten :P
Eigentlich hatte ich schon lange gedacht, das es richtig wäre, deinem Schwarm nix vorzumachen und ihm deine Gefühle zu verbergen.
Der Akil hat es mir gemacht!
Also das Profilbildchen!! Tschuldigung Frost, wollte dich nicht eifersüchtig machen.

Re: "Der ist grußelig..."

Werbung
 

Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Chriss » 17 Dez 2014, 22:54

Mittlerweile ist absolut klar, dass ich Silvester "alleine" verbringe. Mein Schwarm hat seine Anteilnahme ausgedrückt, kann aber nichts daran ändern. Meinen "besten" Freund interessiert das noch weniger als meine Gefühle.
Sprich mir geht's wieder beschissen. Aber eine gute Nachricht gibt es! Ich war für ganze 4 Stunden nicht schlecht drauf als ich die Plätzchen für ihn gebacken habe.

Ich bin mittlerweile enttäuscht von meinem kompletten Umfeld und habe keine Lust mehr. Ich weiß auch nicht mehr ob es das überhaupt bringt wenn ich zum Vertrauenslehrer gehe oder meinen Vater anspreche.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der genauso wenig Verständnis wie alle anderen auch.
Außerdem was soll ich ihm sagen?
"Hey ich fühle mich alleine " ist denke ich treffend, aber das ist ihm denke ich aber ziemlich egal.

Warum ich mich nicht akzeptiere?
Weil mich fast jeder nicht mag. Da kann ich ja nur schlecht sein. Ich schaffe es aufgrund meiner schlechten Persönlichkeit und Ansichten nicht Freunde zu finden.
Das alleine zeigt, dass ich mich nicht so akzeptieren kann, weil ich anscheinend etwas ändern muss. Etwas an mir. Die anderen kann ich ja nicht ändern.
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Benutzeravatar
Phillip90
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 64
Registriert: 15 Dez 2014, 18:54

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Phillip90 » 18 Dez 2014, 18:49

Ich habe jetzt nicht alles von Anfang an gelesen. Nur die letzten 3 Seiten.

Deine Situation kann ich gut verstehen und nachvollziehen.
Wenn ich das richtig interpretiere, suchst Du Beschäftigung. Du willst soviel es geht, von den beiden Personen beschäftigt werden. Sind diese beiden nicht da, weist Du nichts mit Dir anzufangen.
Für mich stellt es sich so da, das die beiden, unabhängig von einander, wohl mal ihre Ruhe haben wollen. Bist Du vielleicht deswegen etwas aufdringlich?
Daher solltest Du vielleicht mal etwas Abstand von beiden nehmen. Dann könnt Ihr ja nach ein paar Tagen mal wieder Kontakt aufnehmen.

Die Idee, etwas in einem Verein zu unternehmen, finde ich persönlich eine sehr gute Idee. Auch wenn da welche sind, die dich nicht mögen. Kopf hoch und zeig denen, das Du auch was kannst. ;)
Immerhin kannst Du nicht immer und überall allen Leuten ausweichen, nur die Chemie zwischen Dir und anderen Personen nicht passen.
Sei Du und nicht wer anderes.
Dann klappt das auch mit den negativen Stimmungen.

Benutzeravatar
bennybp
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 204
Registriert: 09 Nov 2014, 13:36

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon bennybp » 20 Dez 2014, 14:02

Also wir freuen uns sicher mit dir, wenn du gute Tage hast und auch dein Schwarm sich für dich interessiert. Aber es ist für mich schon seltsam, das du eigentlich alles an Vorschlägen ablehnst, was in die Richtung "Hilfe holen im realen Leben" geht. Ich könnte provokativ fragen, ob es dir noch nicht schlecht genug geht. Man könnte dich fragen, was der Scheiß soll, alles abzulehnen. Nur befürchte ich, das bringt nix :( Ich hoffe sehr, das du (heute, oder?) ein schönes Date auf dem Weihnachtsmarkt haben wirst und du uns nur Gutes berichtest. Aber grundsätzlich stimmt etwas nicht an deiner Einstellung: HollowMan hat sehr neutral und ausführlich beschrieben, was Depressionen sind und das dieses keine pubertäre Randerscheinung ist, die mit ein bisschen wichsen zu beseitigen ist. Warum gehst du darauf nicht ein? Wahrscheinlich hast du eine ganz normale Krankheit, die du nicht behandeln lässt. Sorry, für mich ist das absolut unverständlich und irgendwie auch dumm.
Der Akil hat es mir gemacht!
Also das Profilbildchen!! Tschuldigung Frost, wollte dich nicht eifersüchtig machen.

Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Chriss » 21 Dez 2014, 17:35

@bennybp

Du hast wohl recht. Mir geht es noch nicht schlecht genug, dass mich irgendwer im RL ernst nimmt.
ICH weiß mittlerweile, dass ich ein Problem habe. Aber ich kann meinem Vater bislang nur das erzählen was ich ihm vor Wochen schon gesagt habe und es passiert nichts.
Für ihn habe ich eine Winterdepression, die nicht behandelt werden muss und meine Lehrer werden vielleicht noch weiter gehen und sagen, dass es nur eine pubätere Phase ist.

Es ist nicht so, dass ich mir keine Hilfe holen will (obwohl ich es ungern mache, das stimmt) aber bevor es nicht richtig schlimm wird nicht mich niemand ernst bzw. handelt niemand.

Zu dem Date.
Es war sehr schön. Sein Bild welches er für mich gemalt hat sieht toll aus.
Die Zeit mit ihm war toll :)
Ich hatte gehofft, dass sich meine Laune wenigstens am Abend danach hebt. Aber schon im Zug auf dem Rückweg ging es mir wieder schlecht.
Für mich ist seit gestern klar, dass irgendwas nicht stimmt.
Oder sehe ich das falsch?
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2726
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon gutgelaunt » 21 Dez 2014, 18:48

Chriss hat geschrieben:meine Lehrer werden vielleicht noch weiter gehen und sagen, dass es nur eine pubätere Phase ist.

Das ist aber nur eine Vermutung oder? Wie wäre es denn, wenn du es mal ausprobierst? Ihr habt ja einen Vertrauenslehrer mit psychologischer Ausbilung, dem wird deine Situation doch wohl nicht egal sein. Hast du dich denn mal an den Schulpsychologen gewendet oder bist du immer noch nicht dazu gekommen? Ich meine, eine solche Chance hat absolut keine Nachteile.

Chriss hat geschrieben:Zu dem Date.
Es war sehr schön. Sein Bild welches er für mich gemalt hat sieht toll aus.
Die Zeit mit ihm war toll :)

Das finde ich aber sehr schön, dass ihr zwei eine so tolle Zeit verbracht habt :). Kannst du dich denn an die Zeit klammern und Freude daran finde,...
- dass du ihn hast.
- dass er für dich da ist.
- dass ihr das vielleicht wiederholen könnt.

Mal das Positive in den Vordergrund stellen und nicht sofort wieder ins Negative Umschlagen? Was hattest du denn für Gedanken, was empfandest du denn als so schlimm, dass du nach dem Treffen wieder ein solches Down hattest? Warum ist wieder alles grau, wenn kurz zuvor ein toller Junge Farbe in den Leben gebracht hat?

Chriss hat geschrieben:Für mich ist seit gestern klar, dass irgendwas nicht stimmt.
Oder sehe ich das falsch?

Ich denke, dass siehst du richtig. Du kannst du ja an den Psychologen wenden, sagen wie du dich fühlst, dass es länger schon so ist und dich niemand ernst nimmt. Rede mal mit ihm darüber.
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Chriss » 21 Dez 2014, 19:25

Ich bin noch nicht dazu gekommen mit dem Vertrauenslehrer zu sprechen.
Nachteile sehe ich auch nur in der Situation. Wenn ich "im RL" über meine Gefühle reden soll fällt mir das schwer. Dem Vertrauenslehrer dann ausführlich über meine Gefühle zu berichten fällt mir sehr schwer.

Ich weiß nicht wirklich woran ich gedacht habe. Zum Großteil habe ich mich immer wieder gefragt warum ich mich jetzt schlecht fühle. Warum ich mich nicht freue. Das war auch auf der Hinfahrt so, dass ich mich schlecht gefühlt habe. Dann habe ich die ganze Hinfahrt Angst gehabt, dass das den ganzen Nachmittag versaut.

Das ist das was mich langsam verzweifeln lässt. Ich schaffe es nicht wirklich mich darüber zu freuen, dass ich ihn habe und ich weiß nicht wirklich wieso.
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Benutzeravatar
Phillip90
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 64
Registriert: 15 Dez 2014, 18:54

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Phillip90 » 21 Dez 2014, 19:49

Hmm. Das klingt echt nicht gut.
Vielleicht bedrückt dich innerlich etwas, was im Unterbewusstsein zu der schlechten Stimmung führt.
Ich denke das Du wohl mal den Schulpsychologen aufsuchen solltest.
Mir konnte damals der Schulpsychologe zwar etwas helfen, hat mich dann aber doch zu einem anderen empfohlen, der mir besser helfen konnte.
Das war dann auch in der Tat so. Sie hat mich damals gelehrt, das positive aus jeder nur kleinsten erdenklichen Situation rauszuziehen und mich daran zu erfreuen.

Ich drücke Dir die Daumen, das es Dir schon bald wieder besser geht :flag:

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2726
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon gutgelaunt » 21 Dez 2014, 20:09

Aber wieso machst du dir denn Gedanken darüber, warum es dir schlecht geht? Suchst Gründe, wieso du dich nicht freuen kannst? Überleg dir doch mal, was schön ist, was dir heute tolles passiert ist. Denk doch an dein Date, häng dir das tolle Bild in deinem Zimmer auf. Immer wenn du es siehst und an den tollen Jungen denken musst, dann macht das doch Mut und gibt Kraft. Überleg dir insgesamt, was schön sein kann und was du verändern kannst, um dem Schönen die Chance zu geben, in dein Leben zu kommen. Ich glaube du hast da eine von dir gemachte Wand, die zwischen dem Tollen/Schönen und dir steht. Dadurch bekommst du schlechte Laune und das wirkt sich auch auf andere aus. Du machst dir Gedanken, ob du vielleicht mit deiner schlechten Laune die Stimmung versaust und das macht dich noch depressiver. Du bewegst dich da in einem Teufelskreis, aus dem du schnell rauskommen musst.
Das geht allerdings wohl auch nicht ohne Hilfe. Je länger du wartest, umso schlimmer kannst es werden. Zögere nicht und warte nicht mehr länger. Lass dir helfen. Dich musst nicht extra irgendwohin fahren, dir keinen Termin besorgen, nicht viel Aufwand betreibe. Du kannst direkt in der Schule und in der Pause zum Vertrauenslehrer gehen. Dafür ist er da.

Chriss hat geschrieben:Wenn ich "im RL" über meine Gefühle reden soll fällt mir das schwer.

Das kostet Überwindung, das ist mir klar. Sag mir eins:
War es denn einfach für dich, dich hier zu registrieren und das Ganze hier auf Boypoint zu posten.
Sag mir nochwas:
Hast du denn hier negative Reaktionen zurückbekommen. Hat dir hier irgendwas nicht gefallen?

Ich würde mal vorsichtig ohne deine endgültige Antwort sagen, dass das Überwindung gekostet hat und dir nicht leicht gefallen hat, aber das drüber reden hilft. Es ist nochmal was anderes, wenn du mit Jungs redest, die zwar so ticken wie du und das verstehen, aber im Prinzip Berufstätig, Schüler oder Studenten sind und keine Psychologen oder wenn du eine geschulte Person hast, die dir hier professionell helfen kann.

Du musst ihm ja nicht erzählen und erzählen und alles preisgeben was du hast, wenn du es nicht möchtest. Fang doch ähnlich wie hier mal langsam an. Bitte erst mal um ein Gespräch, mach dich ganz locker und lass das mal auf dich zukommen. Setzt dich mit ihm ganz gemütlich und ungestört in einen Raum und führe mit ihm mal ein ganz normales Gespräch. Das ist kein Interview, das ist auch kein Verhör, in dem du von Männern mit schwarzer Kleidung in einen dunklen Raum mit einer von der Decken hängenden Glühlampe ausgequetscht wirst und dir keine Luft zum Atmen bleibt. Seh es mal als ganz normales Gespräch, indem du ihm schilderst, warum es dir schlecht geht und ihn um die Hilfe bittest, die dir zusteht. Und auf der anderen Seite eine Person die erfahren möchte, warum es dir schlecht geht, geschult ist und dir helfen will und kann.

Dir geht es schlecht und du bist ständig am Hang zu Depressionen. Das ist nichts, weshalb man dir irgendwelche Vorwürfe machen würde und du da auch nicht die totale Schuld dran hast. Du willst doch an deiner Situation was ändern. Das sind doch prima Voraussetzungen. Jetzt ist nur wichtig, dass du jemanden hast, dem du deiner Situation schildern kannst und dir jemanden holst, der dir hilft die Situation zu ändern und der dich ernst nimmt und so jemand wie ein Schulpsychologe nimmt dich bestimmt ernst, das ist seine Aufgabe.
Du brauchst hierbei nur ein wenig Hilfe, weil du damit allein sichtlich überfordert zu sein scheinst. Das ist nichts schlimmes. Du musst die Hilfe nur annehmen und dazu hast du mit dem Schulpsychologen einen Chance, die nicht jeder hat. Also die erneute Bitte, nutze sie. Was hast du denn zu verlieren. Du kannst doch nur gewinnen.

Also fang das Gespräch doch einfach mal an. Im Laufe des Gesprächs wirst du vielleicht mutiger und sagst mehr. Er ist auch keine Wand, sondern ein Mensch. Er hat bestimmt auch Fragen an dich oder Tipps für dich oder kann dir was zu bestimmten Dingen erzählen.

Also: kein Verhör, sondern ein lockere Unterhaltung ;). Einfach mal machen und nicht zu viele Gedanken darüber verschwenden.

LG
gg
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Chriss » 21 Dez 2014, 23:31

Das ist es ja was mich so verzweifelt.
Ich halte mir schon oft vor, dass es mir gut geht und das mir tolle Sachen passieren. Ich meine ich habe keine Probleme in der Schule, ne gute Zukunft, keine familiären Probleme mehr und bald vielleicht einen Freund. Anstatt mich darüber zu freuen macht mich meine Situation mich aber eher fertig.

Das macht das ansprechen meiner Gefühle auch schwierig, weil ich für externe Leute wohl ein geiles Leben habe und sie nicht verstehen weshalb es mir schlecht geht.

Ob es mir bei hier schwierig gefallen ist meine Gefühle darzustellen. Eher nicht so, da ich hier anonym schreiben kann ohne, dass das hier jemand aus meinem Umfeld erfährt.
Und negative Reaktionen habe ich hier nicht wirklich erhalten. Man hat mir hier immer gute und ausführliche Tipps gegeben.

Ich werde wohl mal nach den Ferien den Vertrauenslehrer ansprechen. Mal gucken was er sagt.
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Azazel » 22 Dez 2014, 14:50

Anstatt mich darüber zu freuen macht mich meine Situation mich aber eher fertig.


Warum? Es muss ja einen Grund geben
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Benutzeravatar
Phillip90
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 64
Registriert: 15 Dez 2014, 18:54

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Phillip90 » 22 Dez 2014, 21:08

Chriss hat geschrieben:..., weil ich für externe Leute wohl ein geiles Leben habe und sie nicht verstehen weshalb es mir schlecht geht.


Das sagt mir, das Du weist, warum es Dir schlecht geht. Zumindest lese ich es daraus.
In solchen Situationen konnte ich bisher auf meine echt beschissene Kindheit und die damit verbundene Lebenserfahrung, sowie die Lehre mit solchen Menschen umzugehen, zurück greifen.

Ich hoffe für Dich, das Du jemanden findest, der Dir zuhört und Dir auch hilft. Sonst stehe ich Dir auch gerne per PN zur Verfügung.

Benutzeravatar
bennybp
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 204
Registriert: 09 Nov 2014, 13:36

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon bennybp » 23 Dez 2014, 11:09

Phillip90 hat geschrieben:
Chriss hat geschrieben:..., weil ich für externe Leute wohl ein geiles Leben habe und sie nicht verstehen weshalb es mir schlecht geht.


Das sagt mir, das Du weist, warum es Dir schlecht geht. Zumindest lese ich es daraus.


Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie man das daraus entnehmen kann. Er weiß eben nicht, warum es ihm nicht gut geht. Aber das führt doch auch zu nix. Es geht ihm nicht gut, die äußeren Umstände haben wie bei Robin Williams oder Robert Enke wohl wenig bis gar nix damit zu tun. Also: Hilfe holen und nicht darüber nachdenken, was die da fragen und denken könnten. Ist alles unerheblich. JETZT was tun, alles andere sind Ausreden...

BTW, Phillip90: Dein Bild ist das einzige, was in diesem Thread gruselig ist :o :D :D
Der Akil hat es mir gemacht!
Also das Profilbildchen!! Tschuldigung Frost, wollte dich nicht eifersüchtig machen.

Benutzeravatar
Chriss
member-boy
member-boy
Beiträge: 103
Registriert: 29 Okt 2013, 15:57
Wohnort: Hannover

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Chriss » 23 Dez 2014, 20:36

@Azazel
Ich weiß nicht was mich so fertig macht. Mich frustriert die Situation mit meinem "besten Freund" bzw. allgemein mein Sozialleben.

@bennybp
JETZT was tun...ist gut. In 2 Wochen kann ich erst mit meinem Beratungslehrer sprechen.

Ich habe mich heute wieder mit meinem Schwarm getroffen und ich muss ehrlich sagen, dass er nett ist und wir uns gut verstehen. Aber ich weiß nicht was mit mir los ist.
Ich habe mich unwohl gefühlt und hatte schnell keine Lust mehr bei ihm rumzuhängen. Es hat wirklich nichts mit ihm zutun, es war alles gut. Aber irgendwann schlich sich so eine Unlust ein.
Dann kamen mir Gedanken wie "Vielleicht bist du einfach nicht der Typ für Freundschaften/Beziehungen" "Alleine geht es dir doch besser", was mich total verwirrt hat.
Ich meine ich fühle mich einsam total schlecht und in Gesellschaft nicht besser, warum?

Er hat das denke ich auch mitbekommen, dass ich mich etwas komisch verhalten habe.

Mittlerweile hat sich auch eine Silvesterbeschäftigung ergeben.
Einem Freund von mir wurde abgesagt weshalb er jetzt mit mir Silvester verbringen möchte. (Ich bin also seine 2. Wahl....da fühlt man sich gleich richtig gut :D :D :D )
Richtig Motivation habe ich aber nicht dahin zu gehen...obwohl ich mich eigentlich freuen sollte oder?

@Phillip90
Danke für das Angebot aber ich weiß nicht was ich sagen/schreiben soll. Vieles steht bereits hier im Thread und/oder muss von mir verändert werden, woran ich aber scheitere.
Ich schleppe mich Richtung Horizont.
Fluchtpunktperspektive.
Dabei wird mein Weg immer enger.

Benutzeravatar
Azazel
member
member
Beiträge: 977
Registriert: 27 Dez 2012, 23:29

Re: "Der ist grußelig..."

Beitragvon Azazel » 23 Dez 2014, 20:41

Ich weiß nicht was mich so fertig macht


wenn du es selber nicht weinst solltest du zum Psychiater
"Sie mögen 'Gott ist groß' rufen, aber tatsächlich wird er jedesmal ein bisschen kleiner, wenn sich jemand in seinem Namen in die Luft sprengt."

Re: "Der ist grußelig..."

Werbung
 

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hyazinth und 3 Gäste