"Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 04 Mär 2014, 19:32

Ich weiß nicht, warum er sich trotzdem so verhalt, obwohl er das weiß. Er meint es ja eigentlich nicht so.. Und ich bin ja nicht der Schule junge einfach.. Sondern wir haben uns ja schon mal gesagt, dass wir einander wichtig sind und uns einiges zu verdanken haben.. Dass wir füreinander da waren und voneinander gelernt haben usw. Also denke ich nicht, dass ich ihm halb egal bin oder sowas.. Dafür sind wir eigentlich zu gut befreundet.

Ich versuche natürlich so weit wie möglich den Kontakt zu minimieren, schauen wir mal was kommt. Aber wenn er sich in den nächsten Tagen plötzlich entschuldigt? Und irgendwie ganz ernst mit mir redet?..ich glaube ich sollte da auch versuchen ihn abzuwimmeln.

Und ich glaube das ist etwas missverstanden worden:
Ich stehe nicht auf ihn/liebe ihn ausschließlich nur als "besten Freund".
Für mich ist einfach so eine Freundschaft was besonderes, deswegen mache ich mir so viele Gedanken..

Naja jedenfalls muss ich mal gucken, morgen ist wieder Schule, aber da sehen wir uns kaum. Donnerstag und Freitag wird dann was neues bringen..

Danke!

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Werbung
 

Benutzeravatar
Herzblatt
member
member
Beiträge: 636
Registriert: 13 Dez 2013, 22:27

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Herzblatt » 04 Mär 2014, 21:20

Epinephrin hat geschrieben:Und ich glaube das ist etwas missverstanden worden:
Ich stehe nicht auf ihn/liebe ihn ausschließlich nur als "besten Freund".
Für mich ist einfach so eine Freundschaft was besonderes, deswegen mache ich mir so viele Gedanken..


verbindest du Liebe Automatisch mit Sex, und dem sich korpolieren?

Also ich jedenfalls nicht, man kann auch lieben, ohne mit dieser Person Sex zu haben.
Oder hast du mit deinen ELtern Sex, nur weil du sie liebst?
Wohl eher nicht oder, und so ist das auch mit Ihm zu sehen. gefährlich wird es, wenn du beim mastubieren an ihn denkst.
aber solange das nicht passiert ist doch alles gut.
Wegen Ihm, würde ich sagen, er soll sich um dich bemühen, in allem. Nur sei nicht zu nachgiebig mit ihm. Nicht dass du ihm Vormittags verzeihst, und schon nachmittags wieder der Depp bist.

Schau einfach wie was kommt, dann wirst du sehen, was passiert

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 04 Mär 2014, 22:45

Nein nein, so war das nicht gemeint.
Ich weiß einfach, dass es Menschen gibt, die das Wort Liebe nur mit Familie oder einer festen Beziehung gebrauchen.. Ich kann natürlich schon sagen, dass ich Ihn liebe, aber freundschaftlich. Für ihm gibt es aber sowas in einer Freundschaft wohl eher nicht..

Ja danke, werde nicht nachgeben.

Benutzeravatar
Herzblatt
member
member
Beiträge: 636
Registriert: 13 Dez 2013, 22:27

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Herzblatt » 04 Mär 2014, 22:49

Epinephrin hat geschrieben:Ja danke, werde nicht nachgeben.


du kannst schon nachgeben, nur eben nicht so einfach, zu schnell, er soll sich Bemühen

Du darfst wegen, und mit ihm auch ein wehnig Bockig sein......

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 04 Mär 2014, 22:58

Ja das meinte ich damit. Ich würde sicherlich auch noch zusätzlich meinem Spaß daran haben, ihn zappeln zu lassen.
Solange ich merke, dass er sich bemüht, dann ist gut.

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 11 Mär 2014, 00:16

Kleines Update:
Wir lachen irgendwie deutlich weniger. Immer wenn ich versuche wenig zu beachten, dann redet er trotzdem mit mir.
Hatte erstmal gedacht, dass alles gerade gut wird bis ich so fragte, ob ihm auffällt, dass wir derzeit eine gestörte Kommunikation haben. Er meinte nur: "ist mir egal" ...
Man hat das weh getan... Er meinte dann, er braucht momentan mehr Abstand... Und es gebe keinen Grund..

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 31 Mär 2014, 00:00

Hab wieder was neues und brauche erneut Rat von euch ..:)
Also, diese Phase ging eigentlich schon schneller vorbei als ich dachte. Also er hatte Stress mit seiner Freundin (kleiner Seitensprung) und er brauchte mich sehr, hat mir das auch gesagt, wir haben telefoniert. Er hat sich auch dafür bedankt. Und wir hatten am nächsten Abend eine Veranstaltung in der Schule, und er hat gesagt, dass er mich umarmen will, und hat das auch dann getan. Sogar etwas länger. :D als wir dann später so geredet haben, hat er mir auch so gesagt, dass er seine Freundin liebt und mih auch, nur auf eine andere Weise. Seit dem ist alles total gut.
Irgendwas hat sich verändert... Es gibt aufeinmal so Selbstverständlichkeiten und er meint auch, dass er so Sachen für mich entscheiden kann. Ich finde das natürlich gut...
Was jedoch irgendwie problematisch ist, dass er mir auch gebeichtet hatte, dass er betrunken wieder Jungs geküsst hatte. An einem Abend waren das drei. Wobei bei zwei von denen es nicht schlimm war, sind auch meine Freunde. Aber der dritte ist geouted und schwul. Deshalb konnte ich es nicht nachvollziehen. Einfach weil er sowas halt nicht bei mir macht.. Darauf fand er süß, dass ich eifersüchtig bin usw. Und er meinte, dass er diesen Typen einfach nicht richtig kennt und das deshalb okay war... Ich fühle mich irgendwie benachteiligt. Also es ist nicht so, als wuerde ich geküsst werden wollen von ihn, sondern es geht mir einfach ums Prinzip. Dass wir uns so nahe stehen, aber er sowas nicht bei mir macht oder sonstiges.
Wie soll ich am besten damit umgehen? Ich merke mittlerweile, dass ich ihm sehr wichtig bin.
Es wäre aber schön, dass auch andere merken, dass wir so gut befreundet sind.
Aber irgendwie scheint es, dass er trotzdem manchmal Angst hat, für schwul gehalten zu werden, wenn er mit mir zb zu viel Körperkontakt hat. Letztens wurde auch ein Bild von ihm und einem Freund von uns gemacht, wo dieser seine arme im seinen Hals geschlungen hatte und mein bester ihn an den Arsch gefasst hat... Dann denke ich mir so, dass er nie sowas mit mir machen würde...
Ich weiß nicht, mache ich mir zu viele Gedanken?
Denkt ihr, dass es vielleicht noch Zeit braucht? :(

Benutzeravatar
Herzblatt
member
member
Beiträge: 636
Registriert: 13 Dez 2013, 22:27

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Herzblatt » 31 Mär 2014, 01:33

Hast du dir schon mal überlegt, ob du ihm zu wichtig bist, dass er solche ich sag mal Sexuellen dinge mit dir machen kann ?
kann es sein, dass er dich wei einen Bruder Liebt ?
Sein, warum er dich nicht Küsst, nicht dein Hintern anfässt kann ich nicht sagen, ich würde ihm noch ein wehnig abstsand geben, und schauen, wie es sich weiter Entwickelt, in allem

ruv
new-boy
new-boy
Beiträge: 19
Registriert: 11 Jan 2014, 19:55

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon ruv » 31 Mär 2014, 17:31

hey,

wieso ist dir das denn so wichtig, dass er mit dir diese sexuellen Sachen macht?
Ich versteh schon, dass du nicht als "schwul" stigmatisiert werden willst,
aber kann es sein, dass es tatsächlich Eifersucht ist...das du tatsächlich ein bisschen sexuell angezogen bist von ihm.

ich meine ihr seid jung, da ist halt sex so ein ganz großes Thema und schwirrt irgendwie immer mit. Besonders Männer definieren ihre Sexualität, und die Abgrenzung dazu immer mit offensichtlichen sex gesten-weil sie einfach nicht darüber reden können, weil es nach wie vor ein Tabuthema ist, dass oberflächlich mit Übersexualisierung zwar in jeder Werbung nach vorne plakatiert wird, aber nicht im entferntesten etwas damit zu tun hat was Menschen tatsächlich empfinden! verstehe auch ihn, das er dass damit irgednwie abgrenzen will, seine soziale rolle schützen will (da er in meinen augen ganz offensichtlich bisexuelle Tendenzen hat...wieso sollte er sonst mit typen rummachen. no way dass hetenjungs sowas einfach mal machen.in der postpubertät!!..so ist das nunmal). du solltest sogar freuen, das er es bei dir nicht macht, das zeigt, dass du für ihn nicht einfach ein anonymes sexobjekt bist (wie die jungs von letztens- ganz ehrlich..man ist das ne lusche- sowas würde ich sofort abschiessen, das habe ich nicht nötig) und das soziale akzeptiere sexobjekt(sprich Freundin) wirst du nie werden. also solltest du in dieser homo-hete konstellation zufrieden mit der rolle als freund...oder nun ja überdenke einfach mal, was du für ihn wirklich empfindest. du bist schon eh weit gekommen. überdenke auch, dass du diese freundschaft als so essentiel empfindest- er aber nicht!
freundschaft entsteht meisten auf gleicher Gesinnung, und da anscheinend wirklich der einzige unterschied zwischen euch das sexuelle ist..und das soo ein riesen unüberbrückbares (ständig aufgerolltest) Thema ist (sei es von ihm aus..oder vielleicht kommt es ja auch von dir??!) wird es das auch bleiben!

durch medien und Politik geförderte pseudo schwulen allgemeintoleranz hin oder her: leider siehst in der Realität ganz anders aus...und es wird auch noch lange dauern, bis wir tatsächlich so denken (also es im geist auch angekommen ist), wie wir es gerne von der Politik vorgesetzt bekommen. also finde dich damit ab, oder such dir schwule freunde (glaube mir, die heten freunde werden ab 20 und nach der schule eh immer seltener, wenn die normalos mit ihrer ganzen familenplanung anfangen)

viel glück dabei

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 31 Mär 2014, 20:46

Danke für die Antworten!

@Herzblatt: nein so habe ich das noch nicht gesehen... Ich habe einfach glaube ich das Problem, dass ich einfach auf alles mögliche eifersüchtig werde.. Und wenn dann sowas kommt... Grr

@ruv
Was heißt denn willst.. Finde das irgendwie unfair (ja das klingt blöd) dass er das halt nicht bei mir macht - also auch nicht rein zufällig, ich will das ja nicht planen.
Und ich weiß nicht, warum er sich abgrenzen sollte. Er hat doch schon vor Leuten einen Schwulen geküsst und so. Also das war bestimmt kein richtiges rummachen. Aber es hatte sich einfach gehäuft.
Ich verstehe auch was du meinst, mit dem zu wichtig sein, aber ich spüre das nicht wirklich.
Und ich würde schon sagen, dass ich für ihm auf den ersten Blick essentiell bin... Aber er würde mich auch irgendwann vergessen, weil er ja seine Freundin hat.. Aber 100% kann man sowas ja nie sagen.
Meine Gefühle für ihn sind jetzt nicht zu stark finde ich.
Für mich sind Freundschaften einfach so kompliziert und die Grenze zu einer Beziehung oft verschwommen.
Also er könnte mir schon zb auch mal einen Kuss auf die Wange geben oder sonst was, und ih würde es auch für ganz "normal" erachten..
Ach ich weiß nicht..

Benutzeravatar
Herzblatt
member
member
Beiträge: 636
Registriert: 13 Dez 2013, 22:27

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Herzblatt » 31 Mär 2014, 23:15

Epinephrin hat geschrieben:@Herzblatt: nein so habe ich das noch nicht gesehen... Ich habe einfach glaube ich das Problem, dass ich einfach auf alles mögliche eifersüchtig werde.. Und wenn dann sowas kommt... Grr

Also er könnte mir schon zb auch mal einen Kuss auf die Wange geben oder sonst was, und ih würde es auch für ganz "normal" erachten.. Ach ich weiß nicht.


ich denke du weist schon.....du liebst ihn.........fertig,
auch wenn das Sexuelle dabei nicht immer im Vordergrund steht.
"dein Eifersüchtig sein ist schon ein art Ich liebe ihn, und er soll das mit mir machen." aber will er das auch?
oder hat er einfach nur Angst, wenn er dich Küsst, an den Hintern fässt, du dein Tgl Wangenküsschen bekommst, igw als schwul zu gelten, und das will er eben nicht.

Eifersucht kommt nun mal von "ich liebe ihn, und er macht nicht das mit mir, was er mit anderen macht.Ich bin seine Nr1 zuerst ich, und dann erst die anderen."
so wird das auch nichts, er ist nicht dein leibeigner, auch wenn du vlt gern hättest, also lass ihm freiheit, zu tun, was er möchte, und nicht immer du, du , du, du......Beschränk doch mal den Kontakt auf das wirklich Nötigste, und gönne ihm abstand, er wird schon merken, was ihm felht........
mach einfach mal, auch wenns dir weh tut.

Die Kunst besteht darin, ihm eine Bindung zu geben, ohne dass er ANGEBUNDEN ist. Denk mal darüber nach

RisingStar95
new-boy
new-boy
Beiträge: 38
Registriert: 11 Jan 2014, 23:49
Wohnort: NRW

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon RisingStar95 » 01 Apr 2014, 11:28

Also bei mir gibt es da zu viele parallelen ich hab gedacht, das könnte ich sein , auch 18, bester Freund heißt Jan Felix ,.. So ein ähnliches Problem hatte ich auch
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust, mit Idioten, zu diskutieren. - Albert Einstein

RisingStar95
new-boy
new-boy
Beiträge: 38
Registriert: 11 Jan 2014, 23:49
Wohnort: NRW

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon RisingStar95 » 01 Apr 2014, 11:29

Ps. Ich weiß es auch nicht was du tun könntest, wenn er es nicht will, zwingen kann man ihn ja bekanntlich nicht
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust, mit Idioten, zu diskutieren. - Albert Einstein

Epinephrin
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 28 Feb 2014, 22:21

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Beitragvon Epinephrin » 01 Apr 2014, 18:34

@Herzblatt mh, ich liebe ihn wie gesagt nur als besten Freund. Und die Sache mit der nr 1 ist nicht so extrem. Ich weiß, dass ich nach seiner Freundin komme.. Das ist ja kein Problem. Aber irgendwie fehlt mir halt manchmal was.
Es stört mich einfach, dass er gerade bei mir diese Ausnahmen macht und mehr Grenzen bewahrt als bei anderen. Obwohl wir uns völlig Vertrauen und EIG. Sehr nahe stehen

@RisingStar95
Was war denn bei dir? Bzw. Was anders und wie ist es ausgegangen?

Re: "Bester Freund" oder sowas öhnliches...

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast