Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Für alle Lebensfragen und Probleme - hier bekommst Du Rat und Hilfe.
Benutzeravatar
Zack
new-boy
new-boy
Beiträge: 29
Registriert: 22 Jul 2015, 17:12

Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Zack » 31 Jul 2015, 21:22

Ich habs wieder geschafft! Ich bin wieder depressiv bis zum geht nicht mehr.
Ich bin - wie einige vielleicht wissen - furchtbar verliebt ihn einen Typen. Dieser macht es mir aber nicht unbedingt leicht. Jetzt, am letzten Schultag für dieses Jahr, kam raus das er mit einem Mädchen über unserer Klasse um die Wette gestrippt haben soll und das auch noch mehr gelaufen sei.
Halleluja - jetzt darf ich 6 Wochen unentwegt daran denken, für immer ungeliebt zu bleiben(Gottverdammt, ich LIEBE diesen Typen einfach)
Mir ist klar das es besser wäre ihn zu vergessen - leichter gesagt, als getan.
Ich könnte ja Sport machen, Bewegung schadet nicht - Oh Moment, ich bin zu depremiert um mich dafür aufzuraffen.
Ich könnte einem meiner Hobbys, dem Lesen oder dem Zeichnen nachgehen - ich vergaß, er füllt ja all meine Gedanken aus, da kann ich mich nicht konzentrieren.
Ich könnte ja Icecream in mich hineinstopfen und traurige Musik hören - ich Dummkopf, ich hasse Musik, sie würde mich nicht ablenken können, eher erzürnen und in diesem Zustand würde ich das Eis eher an die Wand pfeffern.
Ich könnte mich mit Freunden treffen - Augenblick, welche Freunde denn?! Die Fliegen demnächst alle in den Urlaub(Er im Übrigen auch)
Ich könnte Fernsehen - das Komische ist nur, er funktioniert momentan nicht, oder zumindest der Reciver.
Ich könnte ja vom Dach springen - so weit bin ich auch nun wieder nicht.
Ich könnte aber auch in einem Schwulenforum meine Probleme niederschreiben, während ich mich in meinem Selbstmitleid suhle - Volltreffer!
Wirklich - wenn ich die ganzen 6 Wochen noch auf diese Weise überbrücken muss, bin ich hinterher reif für die Klapse.
Herzlichen Glückwunsch Zack! Du bist zu einem Häuflein Elend mutiert! Du hast dich zu Grunde gerichtet!
Vorschläge wie ich aus diesem tiefen, dunkeln, depressivem Loch wieder herauskomme? Könnte ich wirklich gebrauchen. :bp:
Ein Sprichwort besagt: Liebe findet man an jeder Ecke. Ganz ehrlich? Mein Leben muss ein Kreis sein. :-?

Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Werbung
 

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon TechBoy96 » 31 Jul 2015, 21:35

Oh je! Du armer! Noch jemand der seinen Schwarm vermisst. :(
Du bist nicht allein! :bp:
Ich bin ebenfalls in einen verknallt und werde ihn jetzt wochenlang nicht mehr sehen.
Vergessen kann ich ihn übrigens auch nicht.
Ich mache es mittlerweile so, dass ich mich mit irgendwas beschäftige (Musik, Serien, Nerdzeugs). Auch wenn du weiterhn an ihn denkst (was ja auch schön sein kann) solltest du dich auf jeden Fall aufraffen. Depressive Zustände können dir großen Schaden zufügen.

LG
TechBoy96

Benutzeravatar
Zack
new-boy
new-boy
Beiträge: 29
Registriert: 22 Jul 2015, 17:12

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Zack » 31 Jul 2015, 21:41

Das Dümmste ist: Er wird nächstes Jahr auch noch die Klasse wiederholen, sodass ich ihn noch weniger sehen werde. Nerdzeugs... kann ich nicht. Computertenchnisch bin ich nicht so fit. Und die ganze Zeit an ihn zu denken, wie diese dumme Kuh ihn befriedigt, ist vieles, aber definitiv nicht schön. Aufraffen... es geht einfach nicht. Ich bräuchte schon ein Wundermittel um das zu bewerkstelligen...
Ein Sprichwort besagt: Liebe findet man an jeder Ecke. Ganz ehrlich? Mein Leben muss ein Kreis sein. :-?

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon TechBoy96 » 31 Jul 2015, 21:58

Hast du das mit den Hobbies oder mit dem Sport denn wenigstens versucht?

Benutzeravatar
Zack
new-boy
new-boy
Beiträge: 29
Registriert: 22 Jul 2015, 17:12

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Zack » 31 Jul 2015, 22:08

Ich liebe ihn schließlich schon länger, also ja. Aber jetzt, vor diesen riesigen Ferien... es geht einfach nicht. Ich hatte vorher versucht zu zeichnen, es ging einfach nicht. Auch mit dem Hund spazieren hilft nicht...
Ein Sprichwort besagt: Liebe findet man an jeder Ecke. Ganz ehrlich? Mein Leben muss ein Kreis sein. :-?

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16
Kontaktdaten:

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon TechBoy96 » 31 Jul 2015, 22:23

Wie fühlst du dich denn, wenn du an ihn denkst?
Ist es ein Schmerz oder eher eine Art Leere?

kayto
member-boy
member-boy
Beiträge: 105
Registriert: 12 Nov 2012, 12:14

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon kayto » 01 Aug 2015, 00:53

Hi Zack.

Für einen Außenstehenden ist die Situation relativ schnell geklärt: Du bist in jemanden verliebt, der unerreichbar für dich ist. Je länger du dich den starken Gefühlen zu ihm hingibst, desto mehr wirst du dir weh tun. Und letztendlich ändert es eh nichts, weil er, wie eben erwähnt, unerreichbar für dich ist. Du kannst jetzt weiterhin passiv sein und in Selbstmitleid versinken, aber bedenke eins: Das Leben geht für alle Beteiligten weiter, für dich, für ihn, für uns, für deinen Hund, für deine Freunde, für jeden einfach. Die Welt bleibt nicht stehen. Und du hast nur dieses eine Leben. Daher: Versuch aktiv zu werden. Es ist gut zu trauern und mal ein paar Tage zuhause im dunklen Zimmer zu sitzen, Eis zu essen und traurige Musik zu hören. Du verarbeitest dabei etwas unterbewusst und schiebst es nicht vor dir her. Aber dann wenn der "erste Schmerz" vorrüber ist und du das ganze weniger emotional siehst, musst du ganz rational an die Sache rangehen: "Ich finde ihn toll aber es geht nunmal nicht. Punkt. Das Leben geht weiter. Je mehr Zeit ich mit ihm verschwende, desto weniger habe ich für andere oder für mich". Und dann widme dich irgendetwas anderem: Sport, Hobbies, Freunde, Eltern, Tiere, Geld verdienen = arbeiten, Lernen, Feiern gehen, Onlineforen, Musizieren, Zeichnen, Musueen, Serien online gucken... egal was. Auf Dauer ist das meiner Ansicht nach das einzig sinnvoll. Weder sollst du so tun als wäre nichts gewesen und unterbewusst von dem Thema belastet werden, noch sollst du aber nur zuhause rumsitzen und dich selbst bemitleiden. Ich meine mich zu erinnern, dass du noch u18 bist... wenn ja, dann kann ich dir sagen, dass dir so etwas nicht das erste Mal im Leben passieren wird :D

Liebe Grüße und Kopf hoch :flag: :wink:

Benutzeravatar
Zack
new-boy
new-boy
Beiträge: 29
Registriert: 22 Jul 2015, 17:12

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Zack » 01 Aug 2015, 06:39

TechBoy96 hat geschrieben:Wie fühlst du dich denn, wenn du an ihn denkst?
Ist es ein Schmerz oder eher eine Art Leere?

Eine Mischung aus Beidem würde ich sagen. Wobei der Herzschmerz eher überwiegt. Da erinnere ich mich an ein Zitat aus einem Film: Schmerz verlangt gespürt zu werden. Ich denke, das passt hier ganz gut. Eine gewisse Leere ist allerdings auch vorhanden. Ich habe einfach auf garnichts mehr Lust.

Die Aussicht darauf, dass dies nich mein erster und letzter Schmerz ist, ist ja nicht so prickelnd...
Du hast Recht. Ich sollte mich damit abfinden - ich kann es nurnicht. Ich bezweifle sogar das ich mich in jemand anderes verlieben könnte...
Ein Sprichwort besagt: Liebe findet man an jeder Ecke. Ganz ehrlich? Mein Leben muss ein Kreis sein. :-?

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 928
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Maxi98 » 01 Aug 2015, 08:47

Guten Morgen!

Ja, Depressionen sind kacke. Ich bin selber öfter mal depressiv, das ist aber irrelevant. ;)
Zu dir, Zack:
Man versteht vollkommen, dass es dir damit beschissen geht. Natürlich. Was sich bei dir allerdings breit macht, ist die Eifersucht.
Nur, weil er "Spaß" mit einer anderen Person hat, musst du noch austicken. Ganz und gar nicht.
Davon depressiv zu werden, ist ebenfalls nicht die beste Lösung, wobei man das nicht sonderlich gut steuern kann.

Mein Rat an dich wäre:
Leb auf jeden Fall dein Leben weiter. Du hast nun 6 Wochen Zeit, dich mit sämtlichen Sachen zu beschäftigen. Dann nutze die Zeit! Du hast dir mit Sicherheit vor den Ferien schon überlegt, was du alles machen willst... Dann mach die Sachen auch.
Den Kopf dadurch hängen lassen ist dummerweise komplett falsch. Sowas darfst du gar nicht erst zulassen. Versuch dich wenigstens ein bisschen aufzuraffen und mach ein paar Sachen, die dir Spaß machen. Hauptsache, du bekommst vielleicht ein bisschen Abwechselung bzw. andere Gedanken, denn so kommst du eindeutig nicht weiter.

Ich denke, du wirst es schon schaffen. Mach aber vorerst das, was dir Spaß macht, auch, wenn du lustlos bist.

Ich hoffe, dir geht's bald wieder besser.

Gruß,
Maxi!
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
Carrie
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 280
Registriert: 04 Feb 2014, 19:36
Wohnort: Köln

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Carrie » 01 Aug 2015, 17:13

Hallo Zack,


momentan saugst du einfach nur das Negative aus allem raus und versuchst sogar dich nicht richtig auf das Positive zu konzentrieren, oder?
Du verbrauchst so viel Energie damit dich auf diesen Menschen zu konzentrieren und setzt alles daran, dass du ihn nicht vergisst.

Ich glaube, dass du im Inneren weißt, was das Richtige ist. Lass den Schmerz doch in der Vergangenheit liegen und genieße das Positive.

Was macht dich glücklich?
Wie kannst du dich aktivieren?
Befass dich mal konsequent mit den fragen.

Du kannst es und das weißt du. Tief in dir drin.


Was kayto mit dem "das ist nicht das letzte Mal" meinte war, dass du es schaffen kannst über diese Hürde zu springen und dich auf etwas Neues zu gehen kannst. Es gibt doch manchmal echt Tage, wo man versagt - diese Tage wird es immer geben, aber das hat dich ja anscheinend auch nicht bisher groß davon abgehalten, das Leben weiter zu versuchen. ;)


steh auf! Und stell dich dem Schmerz! Er ist doch deiner, er kommt von dir, dann kannst du ihn auch bändigen. ;)


Liebe Grüße
Carrie :flag:
Zeig dir, dass du es schaffen kannst.
Nicht deinen Eltern.
Nicht deinen Freunden.
Für dich und dein selbst.

- gesunder Egoismus

Benutzeravatar
TheBard
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 267
Registriert: 05 Sep 2011, 21:30

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon TheBard » 02 Aug 2015, 20:37

Bin in einer ähnlichen Situation. Gibt nicht viel, was man machen könnte.
Alkohol hilft. Nur leider kann man nicht rund um die Uhr besoffen sein. Ist relativ scheisse.
Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich dazu verdammt bin, mich in in Leute zu verlieben, die auf dieser Ebene nichts von mir halten, weshalb Unzufriedenheit und Frustration inzwischen zu meiner Grundeinstellung geworden sind. Vielleicht bist du stärker als ich. Ich wünsche es dir.
In dem Sinne; viel Glück! Ich schenke mir jetzt noch einen Scotch nach...

Benutzeravatar
EneRWe
new-boy
new-boy
Beiträge: 35
Registriert: 12 Jul 2015, 00:20

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon EneRWe » 02 Aug 2015, 21:34

Ich habe schon mal Ähliches erlebt und ich weiß, dass man sich in so einer Situation scheiße fühlt, aber meinst du nicht, dass du ein wenig übertreibst?

Auch wenn du in den Typen verliebt bist, es ist ja nicht so, als wäre er jemals mit dir zusammengewesen oder hätte eindeutige Signale in deine Richtung gegeben. Auf mich wirkt es so, dass du dich schon zu sehr an den Gedanken geklammert hast, dass er deine Gefühle erwidern würde. Jetzt ist es zwar zu spät, aber vielleicht solltest du in Zukunft nicht so schnell dein ganzes Leben auf einen Typen ausrichten, bei dem es nicht mal klar ist, ob er deine Gefühle je erwidern wird. Klar, Gefühle kann man nicht einfach abstellen, aber man kann sie auf jeden Fall so zurückhalten, dass man bei einer "Abfuhr" nicht direkt in Depressionen stürzt.

Aber jetzt, wo du schon drinnen bist, hilft nur eines: Sich eine kurze Zeit lang im Selbstmitleid suhlen und dann weitermachen. Keiner kann dir dabei helfen, dass musst du alleine machen. Die Sommerferien sind doch die perfekte Zeit dafür, du siehst den Typen nicht, kannst neue Hobbys anfangen, einen Ferienjob übernehmen und tausend andere Dinge machen, um dich abzulenken. Dafür musst du das alles nur mal rational betrachten und deinen Arsch hochbekommen. Das ist leichter gesagt als getan, aber auch ohne den Typen muss und wird dein Leben weitergehen :)
If anything like the self destructed
If ever alike inside you're scraping, the pockets avail

Benutzeravatar
zim99
new-boy
new-boy
Beiträge: 12
Registriert: 30 Jul 2015, 22:44
Wohnort: niedersachsen

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon zim99 » 03 Aug 2015, 20:34

Auch wenn es hart klingt, du musst ihn einfach loslassen. Da er anscheinend deine Gefühle nie erwiedern wird musst du einfach versuchen dich zu "ent-lieben" und dein Leben weiter leben. Klingt zwar scheiße aber wird bei dir wahrscheinlich nicht anders gehen :/
Auch wenn dir die aktuelle Situation zuwieder ist, lächel einfach mit und ordne dich der Masse unter. Es macht alles einfacher...

Benutzeravatar
Zack
new-boy
new-boy
Beiträge: 29
Registriert: 22 Jul 2015, 17:12

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon Zack » 25 Aug 2015, 09:07

Hehehe, ich hatte gestern all meinen Mut zusammen genommen und es ihm gesagt. Er ist garnicht erst darauf eingegangen. Auf die Frage ob er mich jetzt deswegen hasst, kam nur ein "Kein Plan". Nicht gerade die beste Reaktion, aber wenigstens hat er nichts gesagt wie "verpiss dich du ekelhafte Schwuchtel". Ich bin dadurch irgendwie erleichtert...^^'
Ein Sprichwort besagt: Liebe findet man an jeder Ecke. Ganz ehrlich? Mein Leben muss ein Kreis sein. :-?

Benutzeravatar
EneRWe
new-boy
new-boy
Beiträge: 35
Registriert: 12 Jul 2015, 00:20

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Beitragvon EneRWe » 25 Aug 2015, 11:29

Zack hat geschrieben:Hehehe, ich hatte gestern all meinen Mut zusammen genommen und es ihm gesagt. Er ist garnicht erst darauf eingegangen. Auf die Frage ob er mich jetzt deswegen hasst, kam nur ein "Kein Plan". Nicht gerade die beste Reaktion, aber wenigstens hat er nichts gesagt wie "verpiss dich du ekelhafte Schwuchtel". Ich bin dadurch irgendwie erleichtert...^^'


Ich kann zwar verstehen, dass du erleichtert bist, weil das Geheimnis jetzt endlich raus ist. Aber wenn er es überhaupt in Erwägung zieht, dich zu hassen, weil du dich in ihn verliebt hast, dann würde ich persönlich den Kontakt abbrechen :D
If anything like the self destructed
If ever alike inside you're scraping, the pockets avail

Re: Anleitung: Wie man sich erfolgreich zu Grunde richtet

Werbung
 

Zurück zu „Leben, Beziehung, Probleme“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste