Phimose oder Vorhautverengung

Hier könnt ihr euch über Gesundheitsthemen, Krankheiten und ihre Vorbeugung unterhalten.
Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2808
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Phimose oder Vorhautverengung

Beitragvon gutgelaunt » 11 Feb 2016, 22:14

Da hierzu immer mal Fragen aufkommen und wir bislang nicht viel zu diesem Thema haben, nutz' ich die Gelegenheit mal, um über dieses Thema ein wenig aufzuklären.

Was ist eine Phimose und wie entsteht sie?
Eine Phimose ist eine Verengung der Vorhaut des Penises. Während diese bei Neugeboren völlig normal ist, da die Vorhaut bei neugeborenen Jungen in 96% der Fälle mit der Eichel verklebt, ist dies für Erwachsene untypisch und meist ist hier eine Behandlung erforderlich. Die "natürliche" Vorhautverengung bei Kleinkindern sollte mit spätestens 17 Jahren verschwunden sein.

Es kann vorkommen, dass diese nicht verschwindet, eine Entzündung, Vernarbung, Fibrose (krankhafte Vermehrung des Bindegewebes) oder nachlassende Elastizität der Haut zu einer dauerhaften Verengung der Vorhaut führt. Vielleicht ist auch das Vorhautbändchen verkürzt, was ebenfalls ein Zurückziehen der Vorhaut verhindern kann.

Man sollte nicht versuchen das Problem zu umgehen und sich z.B. beim Wasserlassen oder Sex Techniken überlegen, was man tun kann, damit es nicht so wehtut. Auch finden viele Jungs solch' eine Vorhautverengung beim Sex als abtörnend. In vielen Fällen kann sie hinderlich sein.
Wenn du sowas bei dir erkennst, dann solltest nicht zögern und den Hausarzt aufzusuchen. Der kann meist über Behandlungen aufklären und weiter Überweisen.

Welche Symptome können auftreten?
  • Schmerzen beim Zurückziehen der Vorhaut, z.B. auch beim Sex
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Harnstau
  • ständige Entzündungen von Eichel oder Vorhaut

Was kann ein Arzt tun?
Der Arzt kann durch kontinuierliche Dehnung der Vorhaut die Verengung oder Verklebung beseitigen. Das kann man durch Aufbringung hormonhaltiger Präperate unterstützen und so versuchen, die Verengung konservativ zu behandeln. Bei der Hälfte bis drei Viertel aller Patienten kann so eine Operation verhindert werden.

Wenn eine OP nicht umgangen werden kann, solltest du dich davon nicht entmutigen lassen. Hierbei gibt es eine vorhauterhaltende Operationsart, mit der gezielt die Verengung druchtrennt wird, die Vorhaut wird anschließend vernäht. Diese Operation kann auch mit lokaler Betäubung durchgeführt werden und ergibt gute kosmetische Ergebnisse.

In einigen Fällen oder auf Wunsch des Patienten kann die Vorhaut auch teilweise oder ganz entfernt werden. Das kann man aber im speziellen Fall dann in Ruhe mit dem Arzt besprechen.
Follow the coast under the frozen sky

Phimose oder Vorhautverengung

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheit und Krankheiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast