Herzfehler/-krankheit

Hier könnt ihr euch über Gesundheitsthemen, Krankheiten und ihre Vorbeugung unterhalten.
Benutzeravatar
UnCuteBoy
member-boy
member-boy
Beiträge: 116
Registriert: 14 Apr 2010, 13:56
Wohnort: Dieringen // Norddeutschland <3
Kontaktdaten:

Herzfehler/-krankheit

Beitragvon UnCuteBoy » 11 Jul 2010, 23:18

Hat denn jemand sowas ? Ich selbst habe einen [wohl angeborenen] Herzklappenfehler (Mitralklappenkollaps), den man im Grundschulalter festgestellt hat.
Wir haben alle sowohl eine helle, als auch eine dunkle Seite in uns. Es kommt darauf an, welche Seite wir für unser Handeln aussuchen. Das macht uns wirklich aus. Sirius BlackRIP

Herzfehler/-krankheit

Werbung
 

Benutzeravatar
pseudonym
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2548
Registriert: 02 Aug 2009, 23:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon pseudonym » 12 Jul 2010, 00:57

Hast du denn irgendwelche Beschwerden dadurch? Oder musst du dich bei irgendetwas (z.B Sport) einschränken?
Und wenn die fette Frau mit den Halluzinationen sagt dass es wahr ist, dann ist es auch wahr!

kurokaze
Gast
Gast

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon kurokaze » 12 Jul 2010, 02:48

Laut meiner Mutter haben die Ärzte bei mir im Kindesalter von etwa vier Jahren herausgefunden, dass ich einen Herz-Muskel-Tumor haben solle. Dem schenke ich sogar glauben, da ich regelmäßig Nasenbluten bekomme, wenn ich mich überanstrenge oder mich eine Sache zu sehr aufregt oder verzweifeln lässt. Und das sind dann keine normalen Nasenbluten mehr. <.<

Wie die Ärzte darauf kamen? Laut meiner Mutter hatte ich mit eben diesen vier Jahren einen Herzstillstand, ausgelöst durch was auch immer, weshalb das untersucht wurde.

Das schrecklichste, was mir große Angst macht, wenn ich daran denke: Die Ärzte sagten meiner Mutter, meine Lebenszeit würde nur bis in das sechste Lebensjahr reichen. Gut, ich lebe noch und bin 15, aber genau das macht mir auch Angst. Ich sehe dass so, dass ich dadurch noch zusätzlich gefährdet bin, als jeder andere Mensch, der ja jede Sekunde sterben könnte.

Ihr seht, mein Leben war noch nie leicht.
Zuletzt geändert von kurokaze am 12 Jul 2010, 02:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Apfel
member
member
Beiträge: 803
Registriert: 27 Dez 2008, 22:01

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon Apfel » 12 Jul 2010, 09:36

@kurokaze, diese Diagnose liegt ja nun schon Jahre zurück. Hast du auch weitere Diagnosen eingeholt? Möglicherweise wäre es besser, jetzt zu einem Spezialisten zu gehen. Schließlich hat sich in der Medizin viel geändert und so hättest du mehr Sicherheit. Denn wenn sich dein damaliger Arzt schon um so viele Jahre verschätzt hat, würde ich auch nicht viel auf sein Urteil bauen.

Alles Gute!

Benutzeravatar
UnCuteBoy
member-boy
member-boy
Beiträge: 116
Registriert: 14 Apr 2010, 13:56
Wohnort: Dieringen // Norddeutschland <3

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon UnCuteBoy » 12 Jul 2010, 12:44

pseudonym hat geschrieben:Hast du denn irgendwelche Beschwerden dadurch? Oder musst du dich bei irgendetwas (z.B Sport) einschränken?


Also Ausdauersport soll ich meiden - obwohl 20-min-lauf kein großes problem ist :wink:
Mir geht halt recht schnell die Puste aus :D

@kurokaze

So gehts mir auch manchmal.. diese Angst, eigentlich kann ich ja jeden morgen froh sein aufzuwachen. Aber da ich einsah das mich diese ständige Angst nicht gut tut, denke ich nicht mehr drüber nach und geniesse jeden Moment wo meine abnormale Herzklappe noch ihren Dienst tut :sweet:

Nasenbluten krieg ich auch, regelmäßig einmal im Jahr und nicht immer wenn ich mich doll angestrengt habe, meist einfach so :roll:
Wir haben alle sowohl eine helle, als auch eine dunkle Seite in uns. Es kommt darauf an, welche Seite wir für unser Handeln aussuchen. Das macht uns wirklich aus. Sirius BlackRIP

kurokaze
Gast
Gast

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon kurokaze » 12 Jul 2010, 16:15

Ja, ich habe mich auch damit abgefunden und mache mir keine unnötigen Sorgen mehr, aber es ist dennoch komisch, darüber nachzudenken...

Ich bekomme nicht nur bei exzessiver Sportbetätigung Nasenbluten, sondern auch in extremen Fällen von Verzweiflung oder ähnlichem.

kurokaze
Gast
Gast

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon kurokaze » 12 Jul 2010, 16:18

Apfel hat geschrieben:@kurokaze, diese Diagnose liegt ja nun schon Jahre zurück. Hast du auch weitere Diagnosen eingeholt? Möglicherweise wäre es besser, jetzt zu einem Spezialisten zu gehen. Schließlich hat sich in der Medizin viel geändert und so hättest du mehr Sicherheit. Denn wenn sich dein damaliger Arzt schon um so viele Jahre verschätzt hat, würde ich auch nicht viel auf sein Urteil bauen.

Alles Gute!


Entschuldigt bitte den Doppel-post, habe Apfel's Beitrag übersehen.

Da hast du recht, ich muss sowieso demnächst zum Arzt, da ich regelmäßig ziemlich heftig zittere. .. :/
Könnte zwar auch mit meinen Schlafstörungen zusammenhängen, aber besser vorsicht als nachsicht.

Benutzeravatar
UnCuteBoy
member-boy
member-boy
Beiträge: 116
Registriert: 14 Apr 2010, 13:56
Wohnort: Dieringen // Norddeutschland <3

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon UnCuteBoy » 26 Mai 2015, 21:49

Hat denn einer eigentlich schonmal was von einer Herzklappenrekonstruktion gehört/Erfahrung ?
Wir haben alle sowohl eine helle, als auch eine dunkle Seite in uns. Es kommt darauf an, welche Seite wir für unser Handeln aussuchen. Das macht uns wirklich aus. Sirius BlackRIP

Benutzeravatar
whitetiger8D
Girl
Beiträge: 66
Registriert: 08 Apr 2015, 20:19

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon whitetiger8D » 27 Mai 2015, 11:14

Also bei meinem Freund wurde mit ca. 13 Jahren ein Herzfehler festgestellt, was sein Arzt ihm aber nicht sagte. Jetzt wollte er zur Bundeswehr, die sich die Diagnose ansahen und ihm sagten er habe einen Herzfehler. Daraufhin ist er wieder daheim zu einem Kardiologen, der aber keinen Herzfehler finden konnte und gemeint hat, wahrscheinlich hat sich das verwachsen oder war nie da.
Bei sowas würde ich mich nie auf einen einzigen Arzt verlassen, da Fehldiagnosen immer möglich sind und auch, dass sowas zurückgeht oder im Laufe der Entwicklung einfach verwächst (Das war zumindest das, was meinem Freund gesagt wurde). Ich würde dir raten noch ein, zwei andere Ärzte aufzusuchen.
Ich habe mich zu der Zeit, als mein Freund von dem angeblichen Herzfehler gehört hat auch mit der Rekonstruktion beschäftigt. Meiner Meinung nach eine gute Möglichkeit, wenn das mit deinem Herzfehler an der Klappe noch machbar ist, da dann kein Fremdkörper in deinem Herz ist und du leben kannst, als hättest du keinen Herzfehler. Aber auch da würde ich dir empfeheln einfach mal die Meinung mehrerer Ärzte einzuholen und dich über die Risiken aufklären zu lassen.

Ich hoffe, das war zumindest ein bisschen hilfreich :)
Lass mal an uns selber glauben, is mir egal ob das verrückt is.

Benutzeravatar
UnCuteBoy
member-boy
member-boy
Beiträge: 116
Registriert: 14 Apr 2010, 13:56
Wohnort: Dieringen // Norddeutschland <3

Re: Herzfehler/-krankheit

Beitragvon UnCuteBoy » 27 Mai 2015, 15:06

Soweit schon, bestätigt jdedenfalls das was auch andere gemeint haben.
Eigentlich warte ich ja (schon ne weile) auf nen Termin für genau so'ne OP, als mir nen Bekannter vor einigen Wochen den Rat eine Zweitmeinung einzuholen gegeben hat.
Wobei die Mitralinsuffizienz bei mir seit der Grundschule besteht/diagnostiziert ist und auch vom Arzt klar so dargestellt wurde (nur damals war es noch nicht so "OP-empfehlend" wie es heute 'angeblich' ist).
Mehrere Ultraschalls (von außen und innen) und 2x Katheteruntersuchungen + Herz-MRT wurden ja auch schon gemacht.
Also würde ich schon sagen, dass da mindestens noch was ist. Ist nur die Frage WIE sehr empfehlend nun wirklich ein operativer Eingriff ist.
Da ich doch so ein wenig Schiss davor habe, das es aus der Narkose vielleicht kein Erwachen gibt ... und es auch mehr aus finanziellen als gesundheitlichen Wohl geschah ;)

Jedenfalls Dankö ^-^
Wir haben alle sowohl eine helle, als auch eine dunkle Seite in uns. Es kommt darauf an, welche Seite wir für unser Handeln aussuchen. Das macht uns wirklich aus. Sirius BlackRIP

Re: Herzfehler/-krankheit

Werbung
 

Zurück zu „Gesundheit und Krankheiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste