Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Hier könnt ihr euch über Gesundheitsthemen, Krankheiten und ihre Vorbeugung unterhalten.
Benutzeravatar
anybody
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 231
Registriert: 06 Apr 2009, 22:24

Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon anybody » 07 Mai 2016, 12:45

Hallo allerseits,

ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll. Der Titel sagt schon einiges. Seit je her kämpfe ich mit einem sehr geringen Selbstbewusstsein und ständig plagen mich Selbstzweifel. Egal wie gut es in meinem Leben läuft, egal was ich tue, ich kriege diese Marotte an mir nicht ausgelöscht und weiß nicht, was ich tun kann.
Der folgende Absatz mag auf den ersten Blick nach Jammern auf hohem Niveau klingen oder nach einer Lobeshymne auf mich selbst klingen, aber ich versuche nur, mein Problem irgendwie in die richtige Perspektive zu bringen.
Ich arbeite eigentlich ständig an mir, ich habe viele Dinge mit denen ich unzufrieden bin und tue auch etwas, um sie zu ändern. Ich weiß, das ich rein logisch und Objektiv kaum Grund habe nicht mit einem gesunden Selbstbewusstsein durch die Gegend zu laufen.
Ich arbeite seit längerer Zeit wieder an meiner Computersucht und verzeichne dort Erfolge (1 1/2 Monate ohne zu spielen), ich treibe wieder sehr regelmäßíg Sport, ich begebe mich im Gegensatz zu früher unter Leute und unternehme viel. Ich schaffe es das erste Mal seit Beginn meines Studiums mich wirklich darauf zu konzentrieren und dafür zu arbeiten. Ich lebe seit knapp 5 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung. Ich habe letztes Jahr ein Praktikum in meinem Wunschberuf absolviert, nicht nur ein ausgesprochen gutes Zeugnis bekommen, sondern zusätzlich von meinem Chef versichert bekommen, das ich die Arbeit drauf habe. Bei alle dem habe ich das Gefühl überhaupt kein Recht zu haben unglücklich oder unzufrieden mit mir oder meinem Leben zu sein. Aber ich kann nicht aufhören, an mir zu zweifeln. Jeden Tag stelle ich mir Fragen, ob ich das Zeug zu dem Beruf habe, ich rede mir ein, das ich das nicht kann.
Dazu kommt, das mich jede noch so kleine Kritik, ob berechtigt oder unberechtigt, völlig aus der Bahn wirft. Beispielsweise aus meiner Zeit des Zockens: Ich konnte das perfekte Spiel machen, aber wenn ich dann einen Fehler gemacht habe und darauf hingewiesen wurde ( und sei es von dem einen Assi, der grundlos das ganze Team anmotzte), hat mich das völlig verunsichert und ich konnte daraufhin an nichts anderes denken, als an diesen einen Fehler.
Ich habe das Gefühl, das mein gesamtes Selbstbewusstsein unfassbar fragil ist und zerbricht, sobald irgendjemand auch nur dagegen pustet.
Ich weiß nur nicht, wie ich das ändern kann. Ich wäre gerne in der Lage sinnvoll mit Kritik umzugehen, ohne, dass sie mich aus der Bahn wirft und in mir den Wunsch auslöst alles hinzuwerfen. Ich will unqualifizierte Kommentare oder Beleidigungen auch einfach abprallen lassen, aber stattdessen nehme ich mir das alles zu Herzen und lasse mich davon beeinflussen. Was kann ich tun?
" Wenn wir Freiheit aufgeben, um Sicherheit zu gewinnen, verlieren wir am Ende beides!"

Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Werbung
 

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 930
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon Maxi98 » 08 Mai 2016, 07:55

Guten Morgen.

So, wie sich der Text anhört, klingt das nicht unbedingt nach Selbstzweifeln, sondern eher nach Perfektionismus.
Das sind ja auch wieder 2 Paar Schuhe. Der Text wirkt eben auf mich, alt wolltest du alles, was du anfängst, perfekt ohne Fehler zu Ende führen.
Sonst klingt das doch voll in Ordnung, weshalb ich dort eig. keine Selbstzweifel feststellen könnte.
Wie kommt dein Freund denn mit der Eigenschaft zurecht? Kann er dich dabei unterstützen?
Fehlt dir etwas, damit du diese Zweifel nicht mehr hast? Was möchtest du denn gerne noch in deinem Leben erreichen?

Mehr würde mir dazu erstmal nicht einfallen.

Gruß,
Maxi!
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
anybody
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 231
Registriert: 06 Apr 2009, 22:24
Kontaktdaten:

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon anybody » 10 Mai 2016, 16:46

Hallo Maxi,
ich will nicht bezweifeln, dass ich irgendwie Perfektionist bin, aber leider keiner von der guten Sorte. Bei mir ist es eher so, dass ich oft denke, wenn ich etwas nicht hundert prozentig richtig mache, dann lasse ich es lieber gleich sein. Da wäre ich lieber einer von denen, die so lange an etwas arbeiten, dass es perfekt ist.
Es geht mir auch weniger um die Dinge, die ich erreiche oder versuche zu erreichen, sondern eher, wie ich mich dabei fühle. Ich kann das irgendwie schlecht erklären :-?
Wenn ich in Kontakt mit anderen Menschen bin, habe ich sofort das Gefühl weniger wert zu sein. Egal worum es geht. Ich traue mich oft nicht, meine eigene Meinung zu äußern, oder zu ihr zu stehen, weil ich immer das Gefühl habe nichts erreicht zu haben und deswegen im Unrecht zu sein bzw. das meine Meinung nichts wert ist.
Darum fällt es mir so schwer Kritik vernünftig zu akzeptieren, weil sie mir sofort das Gefühl gibt wertlos zu sein und ich mich den Menschen unterordnen zu müssen, auch wenn das Schwachsinn ist.
Wird verständlicher was ich meine? :-?
" Wenn wir Freiheit aufgeben, um Sicherheit zu gewinnen, verlieren wir am Ende beides!"

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2809
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon gutgelaunt » 10 Mai 2016, 19:51

anybody hat geschrieben:Bei mir ist es eher so, dass ich oft denke, wenn ich etwas nicht hundert prozentig richtig mache, dann lasse ich es lieber gleich sein.

Kann man nicht aus Fehlern lernen und diese Nutzen, um es Schritt für Schritt besser zu machen? Wenn andere sagen, hey ich würde das so und so machen und man das für eine gute Idee hält, ist es doch super, diese zu Übernehmen. Wovor hast du da solche Angst??

anybody hat geschrieben:weil ich immer das Gefühl habe nichts erreicht zu haben


Warum hast du das Gefühl nichts erreicht zu haben? Fehlt dir irgendetwas in deinem Leben/vermisst du etwas? Hast du offene Wünsche, die du nicht erfüllt hast/erfüllen kannst? Oder bist du unzufrieden mit dem, was du bisher erreicht hast? In dem Fall wäre es sinnvoll über Veränderungen im Leben nachzudenken, die dich glücklicher machen.
Was da helfen kann, ist sich klare Ziele in seinem Leben zu stecken, die einem sagen, das und das will ich bis dahin erreicht haben. Hier steigt das Selbstwertgefühl ungemein, wenn man sich Ziele setzen kann, die einem u. U. Wünsche erfüllen können.
Klingt jetzt recht abstrakt, aber ich weiß auch noch nicht, wo genau die fest machst, nichts erreicht zu haben.

anybody hat geschrieben:habe ich sofort das Gefühl weniger wert zu sein.

anybody hat geschrieben:das meine Meinung nichts wert ist.

Die nächste Frage ist, wieso hast du das Gefühl, dass deine Antworten und du nichts Wert sind? Vermisst du Wertschätzung im Leben? Woran würdest du denn festmachen, dass deine Arbeit und du ausreichend gewertschätzt werden. Was lässt dich so unsicher wirken, die Angst etwas falsch zu machen oder etwas falsches zu sagen?

anybody hat geschrieben:Darum fällt es mir so schwer Kritik vernünftig zu akzeptieren, weil sie mir sofort das Gefühl gibt wertlos zu sein

Naja es kommt natürlich immer drauf an wie und von wem Kritik ausgeübt wird. Man kann da echt viele Fehler machen beim kritisieren. Zu persönlich werden, zu unsachlich kritisieren, das Loben der Arbeit vergessen...
Bei guter Kritik merkt der betroffene nicht einmal, dass es Kritik ist.
Was fällt dir da so schwer daran, gute Ideen durch Kritik für dich mitzunehmen?

Genug gelöchert erstmal :D

LG Guti
Follow the coast under the frozen sky

Benutzeravatar
Maxi98
member
member
Beiträge: 930
Registriert: 02 Okt 2014, 13:01
Wohnort: Rendsburg, nähe Kiel

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon Maxi98 » 10 Mai 2016, 19:55

Besser hätte ich es tatsächlich nicht ausdrücken können.
Schön wär's gewesen, zumindest für's Leben..
Degraded by the life.

Benutzeravatar
anybody
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 231
Registriert: 06 Apr 2009, 22:24

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Beitragvon anybody » 14 Mai 2016, 13:01

Hey,
danke für die vielen Fragen. Die haben mich erst einmal zum Nachdenken gebracht, auch wenn ich trotzdem nicht alle beantworten kann^^

Kann man nicht aus Fehlern lernen und diese Nutzen, um es Schritt für Schritt besser zu machen? Wenn andere sagen, hey ich würde das so und so machen und man das für eine gute Idee hält, ist es doch super, diese zu Übernehmen. Wovor hast du da solche Angst??


Das versuche ich mir auch immer wieder klarzumachen. Aber es klappt irgendwie nicht. Ich schaffe es nicht mir selber zu gestatten überhaupt Fehler zu machen, auch wenn ich weiß, das man wunderbar aus ihnen lernen kann.

Warum hast du das Gefühl nichts erreicht zu haben? Fehlt dir irgendetwas in deinem Leben/vermisst du etwas? Hast du offene Wünsche, die du nicht erfüllt hast/erfüllen kannst? Oder bist du unzufrieden mit dem, was du bisher erreicht hast? In dem Fall wäre es sinnvoll über Veränderungen im Leben nachzudenken, die dich glücklicher machen.
Was da helfen kann, ist sich klare Ziele in seinem Leben zu stecken, die einem sagen, das und das will ich bis dahin erreicht haben. Hier steigt das Selbstwertgefühl ungemein, wenn man sich Ziele setzen kann, die einem u. U. Wünsche erfüllen können.
Klingt jetzt recht abstrakt, aber ich weiß auch noch nicht, wo genau die fest machst, nichts erreicht zu haben.


Hm, das sind schwierige Fragen. Ich denke eines meiner Hauptprobleme ist, das meine berufliche Zukunft völlig ungewiss ist. Ich habe zwar eine ungefähre Vorstellung, was ich später machen möchte, zweifle aber immer wieder an, ob es wirklich das richtige ist. Vor allem, weil ich die Möglichkeit hätte die Tätigkeit schon nebenbei auszuüben, mich aber selten dazu aufraffen kann.
Ich studiere mittlerweile im zehnten Semester und habe nicht das Gefühl, das ich irgendetwas während des Studiums gelernt habe. Das liegt wohl daran, das ich mein Studium immer habe schleifen lassen und nie mehr als das Nötigste getan habe. Damit bin ich natürlich unzufrieden. Veränderungen habe ich in letzter Zeit schon sehr viele eingeleitet: Ich arbeite an meiner Computerspielsucht und zocke nicht mehr. Ich schwänze keine Vorlesungen und versuche frühzeitig an die Uniaufgaben ranzugehen. Zum Thema Sport und unter Leute gehen hatte ich ja im Eingangspost schon etwas geschrieben. Von daher habe ich in den letzten Monaten mein Leben eigentlich schon einmal komplett umgekrämpelt.
Ziele stecke ich mir immer mal wieder, aber leider führen sie selten dazu meine Motivation zu entfachen und auch daran zu arbeiten.


Die nächste Frage ist, wieso hast du das Gefühl, dass deine Antworten und du nichts Wert sind? Vermisst du Wertschätzung im Leben? Woran würdest du denn festmachen, dass deine Arbeit und du ausreichend gewertschätzt werden. Was lässt dich so unsicher wirken, die Angst etwas falsch zu machen oder etwas falsches zu sagen?


Auch hier kann ich keinen Grund liefern, warum das so ist. Ich habe eigentlich nicht das Gefühl zu wenig geschätzt zu werden. Aus meinem Umfeld kommen erfahre ich eigentlich für vieles das ich tue Wertschätzung.
Ich denke diese Unsicherheit ist irgendwie in meinem Wesen verankert. Es war schon immer so, dass ich versuche es allen Menschen um mich herum recht zu machen. Das geht soweit, dass ich mich unwohl fühle, wenn ich merke, dass ein Mensch in meiner Umgebung ein Problem mit einem anderen hat. Entsprechend schlimmer ist es dann, wenn ich selber das Problem bin. Auch wenn das bescheuert ist.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!
LG
Anybody
" Wenn wir Freiheit aufgeben, um Sicherheit zu gewinnen, verlieren wir am Ende beides!"

Re: Geringes Selbstbewusstsein und Selbstzweifel

Werbung
 

Zurück zu „Gesundheit und Krankheiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste