Angststörung

Hier könnt ihr euch über Gesundheitsthemen, Krankheiten und ihre Vorbeugung unterhalten.
Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 19:36

Hey Leute
Ich hab ne ziemlich starke Angststörung
Hatte auch Anfang des Jahres starke Panikattacken, die zum Glück wieder weg sind.
Ich nehme seit Mittwoch Tabletten dagegen und fühl mich deshalb auch nicht so gut
Aber das hat mir mein Arzt schon gesagt das das passiert
Verzeiht mir wenn es bissi wirr klingt bin ganz schon durch denn Wind

Meine Angststörung beeinflusst mein Leben ziemlich stark :
Ich schaff es keine Ausbildung anzufangen
Einfach mal weg gehen oder des gleichen
Freunde hab ich so gut wie keine weil mir das sehr schwerfällt eine Freundschaft aufzubauen
Mir ist diese Störung wirklich peinlich und unangenehm auch darüber zusprechen ist eine Anstrengung pur
Ich kann nicht mal daheim darüber sprechen zu unangenehm..
Ich werde bald 21 und hab so gut wie keinen Kontakt zur schwulen Welt ihr seit die einzigen
Ist mir nicht ganz geheuer in der realen Welt

Meine Frage:
Wie geht ihr mit Menschen um die so eine Störung Haben
Vermeidet ihr sie?? Geht ihr normal um?? Oder ist so was wie Mitleid??
Oder wisst ihr nicht wie??

Die Frage beschäftigt mich schon lange..
Da ich selber nicht damit selber klar komme würde es mich gern interessieren wie ihr denkt
Wenn ich fragen habt fragt einfach
ich fress papier und kotz konfetti

Angststörung

Werbung
 

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 20:05

Mit deiner thematik stehst du nicht allein da ...
menschen mit angststörungen sind im sozialen miteinander, ja nach auslöser, oft benachteiligt.
es ist schwer eine "gesunde" zwischenmenschliche beziehung aufzubauen wenn man selbst in einem
solch psychischen konstrukt aus ängsten und vermeindungs strategien gefangen ist.
psychologische unterstützung ist bei sowas so gut wie un um gänglich und auch medikamente
sind, was denn prozess der "heilung" angeht oftmals hilfreich. was nimmst du denn genau ?
ich für meinen teil weiß recht gut mit personen die so eine thematik haben umzugehen,
vorausgesetzt ich kenne die auslöser.
rücksicht nahme ist bei sowas in meinen augen sehr wichtig, aber mitleid ist nicht angebracht...
es gibt wenig dinge die so sehr schmerzen wie auf grund einer psychischen störung anders behandelt zu werden ...
mitleid tut weh. (so erlebe ich das zumindest)
eine frage noch zum schluss, kenns du die/denn auslöser?
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
theshyguy
member
member
Beiträge: 430
Registriert: 24 Jan 2014, 18:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon theshyguy » 26 Jan 2014, 20:14

Ich würde genauso wie Teito sagen die Leute nicht bemitleiden aber normal und mit Rücksicht begegnen.

Ich hatte/habe auch eine Angststörung. Ich wurde vom meinem Arzt zu einer Psychologin geschickt, dort hab ich eine Verhaltenstherapie gemacht. Das Problem was ich habe kann ich so einigermaßen kontrollieren.


MfG
Hot like the Sun,
and wet like the Rain.

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 20:24

@teito : ich nehme Fluoxetin

Warum das weiß ich nicht..ich war schon immer schüchtern aber diese starke Angst
Hat auch keine bestimmte Richtung es ist in so vielen Bereichen die ich gerne vermeide..

@theshyguy : mein Arzt hat gesagt das bei mir eine Verhaltenstherapie nicht passen würde
Da ich schon lange darunter leide und ich keinen bestimme Richtung Angst habe
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 20:34

kein citalopram aber fluoxetin ? das ist ungewöhnlich ...
das wichtigste bei der behandlung von angststörungen ist das erkennen des auslösers.
der kann sich in der frühen kindheit befinden aber auch durch mangel bzw. über schuss
an psychischen reizen entsehen ... und da gibt es garnichts ? wovor hast du angst ?
verhaltenstherapie ohne einen bekannten auslöser ist in der tat nicht sehr sinnvoll ...
sagt dir der begriff flooding etwas ? deise technik der therapie ist bei störungen und ängsten oft sehr effektiv.
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 20:46

Ob das ungewöhnlich weiß ich nicht..
Ich wollte keine Tabletten die mich verändern..
Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden??

Das ist jetzt auch mein Problem wenn mich danach einer fragt kann ich keine spezielle Antworten
Geben da sperrt sich mein Kopf
Das macht mich wieder voll fertig..scheiß Hirn..:(

Nein den Begriff hab ich noch nie gehört..
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 21:11

citalopram hat eine stimmungsausgleichenden wirkung und wird auch zur behandlung von zwangsstörungen und deppresionen eingesetzt.
du weißt also selber nicht genau wovor du angst hast ?
flooding ... puhh wie erklär ich das ... es ist eine art der konfrontationstherapie bei der man
angstauslösenden reizen ausgesetzt wird um diese unter anleitung zu bewältigen. dieses verfahren ist meist
relativ erfolgreich und erzeihlt eben schneller erfolge als langfristige therapieformen ( was nicht heist das damit gleich alle
probleme in wohlgefallen aufgehen). im endefekt lernt man dadurch das dass was einem angst macht nicht das ist wofür man es halt,
das man z.b. nach einer stunde allein in einem kleinen raum noch am leben ist und nicht wie befürchtet erstickt.
dafür bedarf es jedoch eines speziel ausgebildetem therapeuten.
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 21:23

Mmhhh..ich kenn mich da nicht aus..und das will ich auch nicht unbedingt

Situationen die ich nicht weiß was passiert
Die ich nicht kontrollieren kann..
Vor einen Kuss, vor Sex, sich mit jemanden zu treffen,
Menschenmengen, mit dir zu schreiben, so was halt
Es ist anstrengend mit dir darüber zuschreiben
Ich kann mich nicht richtig ausdrücken wie ich es gern würde..

Oh..das ist krass..
Das wäre pure Panik für mich wenn ich nur daran denke das ich mich zwingen soll..
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 21:40

hmmm ... ich finde wissen in jeder beziehung recht nützlich.

also gibt es ja doch einen auslöser, situationen die du nicht kontrollieren kannst ?
das ist doch etwas wo man in einer gesprächstherapie ansätzen kann, oder ?
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 21:52

Wissen ist immer nützlich..aber in dieser Situation nicht..

Mmhhh..schon..ich bin gerade überfordert..
Ich keine Ahnung..

Ich weiß nicht..ich hab in 3 Wochen wieder einen Termin und dann mal weiter Schaun..
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 22:00

... 3 wochen ? wie oft hast du denn termine ? nicht einmal die woche ???
was meinst du mit "nicht in dieser situation" ?
ich denke das die angst vor unkontrollierbaren situationen ein deutlich besserer ansatz ist als
garnichts, oder ? ^^ je mehr du dir über das bewusst wirst was dich belasstet um so besser
kann man dir helfen.
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 22:09

In der ersten Woche bekomm ich 10mg..in der 2 Wochen 20mg und in der 3 Wochen 30mg
Und er will dann sehen wie ich mit den Medikamenten auskomme
Und was danach passiert weiß ich nicht..
Naja ich will mich nicht mit dem Medikamenten auseinander setzten..
Damit meinte ich in dieser Situation..

Schon..aber ich will mich nicht auseinander setzten..
Das ist mir unangenehm..ich will das nicht..
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 22:13

wenn du dich nicht damit auseinander setzt wird sich aber nichts ändern.
es ändert sich nicht von selbst und einfach so ^^
hast du schon mal darüber nachgedacht dich in ein ... geschütztes umfeld zu begeben ?
so könntest du geziehlter und unter besserer anleitung und beobachtung vieleicht schneller und befriedigendere
ergebnisse erziehlen :/
Hollywood Undead, what have you created?

Benutzeravatar
nademaro
member
member
Beiträge: 598
Registriert: 28 Aug 2012, 02:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Angststörung

Beitragvon nademaro » 26 Jan 2014, 22:20

Das weiß ich ja auch..
Mir wird es schnell zu viel..ich bin ja schon mal froh das ich diesen Schritt mit den
Medikamenten geh..ich muss alles schritt für Schritt machen..

Wie meinst du das mit Geschützen Umfeld??
ich fress papier und kotz konfetti

Benutzeravatar
Teito
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 261
Registriert: 07 Jul 2012, 10:00
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Angststörung

Beitragvon Teito » 26 Jan 2014, 22:30

psychiatrie, ein geschütztes umfeld wo du dich voll auf deine psyche einlassen kannst und alle nur mögliche unterstützung bekommst.
wenn man sich selbst einweißt kann man sich auch selbst entlassen und es ist effizienter.
Hollywood Undead, what have you created?

Re: Angststörung

Werbung
 

Zurück zu „Gesundheit und Krankheiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste