Marvel Cinematic Universe

Euer Bereich für Fernsehen, Film, Musik und Literatur
Benutzeravatar
Skystar
boypoint-Marketing
Beiträge: 1697
Registriert: 30 Jan 2013, 20:36
Wohnort: Bayern

Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Skystar » 07 Mai 2016, 00:05

Ich denke, jeder dürfte Marvel kennen. Hier geht es vor allem um die Marvel-Helden wie Iron Man, Captain America, Hulk und Thor die seit Jahren die Kinoleinwände (un)sicher machen. Zu "Marvel Cinematic Universe" gehören bisher:

Phase 1: Iron Man (2008), The Incredible Hulk (2008), Iron Man 2 (2010), Thor (2011), Captain America: The First Avenger (2011) & Marvel´s The Avengers (2012)
Phase 2: Iron Man 3 (2013), Thor - The Dark Kingdom (2013), The Return of the First Avenger (2014), Guardians of the Galaxy (2014), Avengers: Age of Ultron (2015) & Ant-Man (2015)
Phase 3: The First Avenger: Civil War (2016)

Geplant sind außerdem: Doctor Strange (2016), Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017), Spider-Man: Homecoming (2017), Thor: Ragnarök (2017), Black Panther (2018), Avengers: Infinity War Part 1 (2018), Ant-Man & the Wasp (2018) & Avengers: Infinity War Part 2 (2019)

Folglich ist für die nächsten drei Jahre bereits bestens vorgesorgt. Bis auf "The Incredible Hulk" hab ich alle dieser Marvel-Filme gesehen und ich tu mich schwer ein Ranking zu erstellen, welcher denn nun besser sei, aber heute hab ich mir "The First Avenger: Civil War" im Kino angeschaut und ich glaube, dass ist fortan meine Nummer 1. Gleich danach kommen "Guardians of the Galaxy" und "The Return of the First Avenger". Ich bin übrigens Captain America Fan (Chris Evans ist hot! :D ), aber ich glaube seit heute Abend liebe ich auch Ant-Man! :D Robert Downey jr. als Iron Man ist natürlich auch Weltklasse. Die Rolle ist wie für ihn gemacht. Ganz toll finde ich es, dass man es immer wieder schafft, verschiedene Darsteller in verschiedenen Filmen auftreten zu lassen, ohne den Darsteller wechseln zu müssen und damit mein ich auch die Nebenrollen wie Howard Stark z.B. Heute kam ich auch erstmals in den Genuss von Black Panther (schon cool der Kerl 8) ) und von Spider-Man. Beim Letzteren ist es ja so, dass Marvel (bzw. Walt Disney) und Sony (bei dem die Rechte von Spider-Man liegen) sich nach vielen Jahren einigen konnten, um ihn mit Iron Man und Co. auftreten zu lassen. Sehr zum Leidwesen der "The Amazing Spider-Man"-Reihe mit Andrew Garfield. Die einen Fans heißen das gut, andere wiederum nicht, weil schon wieder ein neuer Darsteller für Spider-Man gecastet wurde. Was man bisher jedoch von Tom Holland als Spider-Man sah, weiß durchaus zu gefallen und ich freue mich auf den Solo-Film (hoffentlich mit einem neuen Gegner und nicht wieder dem Grünen Kobold :roll: ). Doch zunächst fiebere ich mal "Doctor Strange" mit Benedict Cumberbatch entgegen. Das ist übrigens auch so eine Sache: Marvel hat bisher ein sehr gutes Gespür bei der Darstellerwahl jedes einzelnen Superhelden bewiesen. Bisher bin ich von keiner Rolle enttäuscht und es sind ja doch ein paar hochkarätige Schauspieler dabei, auch in den Nebenrollen (Anthony Hopkins, Robert Redford, Robert Downey jr., Natalie Portman, Glenn Close, etc.)
Mein Geschichten-Forum: http://www.skystar-stories.de/ :flag:

Marvel Cinematic Universe

Werbung
 

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Yahool3r » 13 Mai 2016, 21:10

Ich bin kein Comic-Buch oder Superhelden Mensch, guck mir solche Filme jedoch gerne mal zum Gehirn abschalten oder nebenbei an.
Deswegen finde ich es echt gut, dass sie mehr davon drehen. Jedoch guck ich die nur im FreeTV oder im Internet, da ich die für zu unoriginell und stumpf finde, um da selber Geld reinzustecken. Ist aber letztendlich denke ich eine subjektive Sachen, denn dafür gebe ich kein Geld aus, für Star Wars aber schon. :D
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Benutzeravatar
Skystar
boypoint-Marketing
Beiträge: 1697
Registriert: 30 Jan 2013, 20:36
Wohnort: Bayern

Re: Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Skystar » 13 Mai 2016, 21:16

Und Star Wars ist nicht unoriginell und stumpf? xD
Mein Geschichten-Forum: http://www.skystar-stories.de/ :flag:

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Yahool3r » 13 Mai 2016, 21:43

Klar ist es das auf irgendeine Ebene. Deswegen habe ich das extra erwähnt, dass ich da nicht unbedingt objektiv bin. Bei Star Wars stört mich das nur nicht so ganz. :D Vielleicht ist es das Setting und die Entfernung zu unser Welt, die mich das ertragen und genießen lässt. :D

Bei Superhelden finde ich meist, dass dort Kräfte zu wenig erklärt werden und mir ist das alles zu machohaft amerikanisch. Aber wie gesagt, zum Abschalten und für nebenbei gucke ich die ganz gerne :D
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Benutzeravatar
Skystar
boypoint-Marketing
Beiträge: 1697
Registriert: 30 Jan 2013, 20:36
Wohnort: Bayern

Re: Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Skystar » 13 Mai 2016, 21:52

Ok verstehe ich, das Einzige was ich an deiner Aussage nicht verstehe ist, dass du sagst, dass die Kräfte bei den Superhelden-Filmen zu wenig erklärt werden, aber das ist doch bei den Jedi-Kräften doch eigentlich auch nicht anders oder? Klar, hier und da wird mit Fachbegriffen umgeworfen, aber eben mit Begriffen die es nur im SW-Universum gibt und die eh keine Sau kennt :D
Mein Geschichten-Forum: http://www.skystar-stories.de/ :flag:

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Marvel Cinematic Universe

Beitragvon Yahool3r » 13 Mai 2016, 22:07

Skystar hat geschrieben:Ok verstehe ich, das Einzige was ich an deiner Aussage nicht verstehe ist, dass du sagst, dass die Kräfte bei den Superhelden-Filmen zu wenig erklärt werden, aber das ist doch bei den Jedi-Kräften doch eigentlich auch nicht anders oder? Klar, hier und da wird mit Fachbegriffen umgeworfen, aber eben mit Begriffen die es nur im SW-Universum gibt und die eh keine Sau kennt :D


Die Macht ist viel einfacher, als Superkräfte :D
Es gibt so Midichlorien, die alles Umgeben und die Welt mit Leben füllen (so ähnlich wie der Naturglaube mancher indigener Stämme). Diese Midichlorien sind auch in Menschen drin und einige haben mehr, einige weniger. Die, die viel haben, können diese Macht nutzen oder durch Konzentrations- und Disziplintraining lernen diese zu nutzen.
Nutzen kann man die in folgenden Arten: 1. super schnelle Reflexe (Konzentration) 2. können einige Dinge bewegen (Oder Dinge von Bewegung abhalten) und sie können die Gedanken schwacher Wesen manipulieren. (Sith können wohl auch Blitze schleudern^^)

Superkräfte sind in Filmen durch ihre Kürze meist nicht wirklich erklärbar. Da ja auch jeder Schurke irgendwelche Superkräfte hat. Vor allem weil es, je länger der Film andauert oder je weiter die Gegner auch in Fortsetzungen vorkommen immer weitere Superkräfte bei denen man sich denkt: Woher kommt die jetzt schon wieder her? Warte, wenn er/sie das kann, warum hat er/sie das nicht dann und da benutzt.

Bei Star Wars kommen solche Fragen nicht auf, weil die Kräfte immer wenn möglich genutzt werden und sie von ihrer Varietät recht simpel sind.
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

Re: Marvel Cinematic Universe

Werbung
 

Zurück zu „Entertainment“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste