Eure Deprisongs

Euer Bereich für Fernsehen, Film, Musik und Literatur
shyandso
new-boy
new-boy
Beiträge: 20
Registriert: 02 Mär 2011, 17:10
Wohnort: S-C-H-W-E-I-Z <3

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon shyandso » 03 Mär 2011, 23:59

vielleicht habt ihrs schon wo anders gelesen:

Frederic Chopin: Nocturne Op. 20 cis-Moll
Gabriel Fauré: Sicilienne Op. 78, Pavane Op. 50
Samuel Barber: Adagio for Strings
Les Choristes: Vois sur ton chemin, Ave Maria
Christina Aguilera: Oh Mother
Melody Gardot: Our love is easy, Your heart is as black as night
Peggy Lee: By Myself
das sind meine Favoriten
Nicht in der Erkenntnis liegt das Glück, sondern im Erwerben der Erkenntnis. -Edgar Allan Poe

Re: Eure Deprisongs

Werbung
 

Benutzeravatar
TheHase
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 290
Registriert: 12 Okt 2010, 20:38
Kontaktdaten:

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon TheHase » 05 Mär 2011, 18:41

Ich hab so saisonale Deprisongs. Momentan is es: "If i die young" gecovert von Sam Tsui. Die musik is gut und der Sänger noch besser :P
I don't in fairy tales, but i belive in you and me <3

BSG62
new-boy
new-boy
Beiträge: 36
Registriert: 05 Mär 2011, 22:27

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon BSG62 » 05 Mär 2011, 22:50

Hey Leute!^^

Deprisongs ... Hm.. Da fallen mir vorallem die Lieder von Evanescences ein. Besonder "My immortal" oder "Bring me to life" oder aber aber Clueso mit Gewinner.

Aber ich weiß nicht, wer es von euch kennt, aber Enya mit "Sail away" ist genau so gut.
Zuletzt geändert von BSG62 am 05 Mär 2011, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

BSG62
new-boy
new-boy
Beiträge: 36
Registriert: 05 Mär 2011, 22:27

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon BSG62 » 05 Mär 2011, 22:52

-----

Benutzeravatar
Winchester
member
member
Beiträge: 508
Registriert: 10 Aug 2010, 14:42
Wohnort: Österreich

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon Winchester » 09 Mär 2011, 08:34

Was mir gerade gut gefällt ist "Grenade" von Bruno Mars - das Lied hört sich vllt net traurig an wie der Tod, aber wenn man sich den Text anhört, so finde Ich es doch sehr, sehr traurig!

Surferboy
new-boy
new-boy
Beiträge: 44
Registriert: 11 Mär 2011, 09:44

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon Surferboy » 12 Mär 2011, 20:43

Wie bei (The)Hase is das bei mir auch eher saisonal.Aber aktuell immer "Nicht allein" von den Ärzten,das Lied gibt mir immer wieder Hoffnung egal wie schlecht es mir geht.

Surferboy

anno
Gast
Gast

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon anno » 09 Apr 2011, 16:22

http://www.youtube.com/watch?v=2phAZkd9aKA
(Tomte- DIe Nacht in der ich starb)

Leonard Cohen- Famous Blue Raincoat ist auch göttlich, leider finde ich keine gute Version auf Youtube :(

http://www.youtube.com/watch?v=8s9Z37FSV84
Juliane Werding- Am Tag als Conny Kramer starb *hust*

und verdammt viel von Nirvana und teilweise auch The Doors, da fehlt jegliche Lebensfreude

PeaceHeart
new-boy
new-boy
Beiträge: 14
Registriert: 05 Mai 2011, 10:49

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon PeaceHeart » 09 Mai 2011, 22:06

"Why", von Rascall Flatts. Der Song handelt von Selbstmord, die Trauer der Angehörigen etc.

"Concrete Angel", von Martina Mac Bride. Dieses Lied thematisiert Kindesmisshandlung (letzlich mit Todesfolge) und die Ignoranz bzw. die fatale Untätigkeit des Umfeldes. Für mich ist der Song ein kostbares Kleinod, das ich sehr schätze und das mir tiefe Gänsehaut bereitet.

"Paris" und "Fragile Days" von Joshua Kadison. Der Künstler wird den meisten meiner Mit-User hier sicher kein Begriff sein, ist Kadison doch ein klassisches One-Hit-Wonder, das so schnell in der Musiklandschaft auftauchte wie auch wieder verschwand. Im Sommer 94 hat er mit dem Song "Jessie" eine gute Chartplatzierung, ja einen Hit gelandet, der so ziemlich sein einziger war. Der Grund, warum ihm keine große Karriere im Musik Buisness beschieden war, ist wohl darin zu sehen, dass er seine Musik nicht dem Massengeschmack anpasste und richtiggehend unkommerzielle Songs kreierte. Jessie war da noch eine Ausnahme, danach kam dann nix mehr, schade, dass den Leuten so etwas nicht auch gefällt. Kadison singt nicht, er erzählt! Er ist ein Geschichtenerzähler. Die benannten Lieder sind seine größten Würfe, wie ich finde.

Mich würde es wundern, wenn sich herausstellte, dass viele hier die genannten Titel kennen. Aber es sind für mich nun einmal Songs, die mich noch tiefer in mein Selbstmitleid hineinziehen und mich noch trübsinnger und trauriger stimmen, aber ich denke man muss diese "Hiebe" einstecken, diese Momente mit aller Gewalt durchleben, damit sich etwas von dem Seelenleid, das sich bei einem angestaut hat, abbaut. Wenigstens ein kleines Bisschen davon. -.- Naja, ...

sPrinGfield
Gast
Gast

Re: Eure Deprisongs

Beitragvon sPrinGfield » 11 Mai 2011, 09:08


Re: Eure Deprisongs

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Entertainment“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast