Hallo Leute, bin neu hier, heiße Jonas

Hier kann sich jeder vorstellen und aktuelles aus seinem Leben berichten
Benutzeravatar
Mentos
member
member
Beiträge: 574
Registriert: 18 Mai 2007, 23:53

Beitragvon Mentos » 22 Mai 2007, 14:24

Ich glaube nicht, das er sich wirklich falsch vertsanden gefühlt hat. Er ist eher an der tatsache hier gescheitert, nicht auf seine Meinung zu stoßen und zurückgewiesen zu werden in dem was er denkt. Denn wenn wir ihn falsch verstanden hätten, hätte er es wohl besser und öfters erläutert, was er eigentlich meint.

Ich finde auch nicht, dass man (in diesem Kontext) sagen sollte Jesus hatte die kranken und schwachen etc. um sich gescharrt... Klingt nämlich so als ob wir hier die "Krüppel" und die "Abart der menschheit" wären ;)

Naja, was ich auch noch sagen wollte:
Gold scheißen kann er nicht. Deswegen bringt's diese ganze Diskussion hier nicht.
Apfelschnecken - Im Aqua hört dich niemand schreien.

Now released: Garnelen Ressurection - Auferstanden, um dich zu holen.

Werbung
 

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14075
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Beitragvon timtom » 22 Mai 2007, 14:50

Die beiden Punkte mit den "schwulen Jüngern" und den Kranken waren für mich eigentlich auch zwei separate Punkte :)
Natürlich gibts auch kranke schwule ....
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

lonelyboy
Gast
Gast

gefühle

Beitragvon lonelyboy » 03 Okt 2007, 12:39

hallo alle zusammen. ich möcht grad noch mal bezug zu jonas20 aus regensburg nehmen. muss allerdings sagen, dass ich mir nur ca. die ersten 10 beiträge angesehen habe und ich auch nicht weiß wie weiter darüber diskutiert wurde. ich kann nur sagen: ich bin erschüttert. ich verstehe das so, dass es unter männern keine wahren gefühle geben soll. das man nicht wirklich empfinden kann und nur seinen trieben nachgehen will. ich sage dir, das stimmt nicht. ich möchte mal kurz meine geschichte erzählen. ich habe recht früh in meinem leben gemerkt das ich mich zu männern eher hingezogen fühle als zu frauen. dieses gefühl intensivierte sich als ich meinen jetzt besten freund, der aber nicht weiß das ich schwul bin, kennenlernte. er ist ganz anders als alle anderen jungs die ich kenne. und jetzt zu den gefühlen: bei ihm fühle ich mich immer sehr geborgen, es umarmt mich eine gewisse wärme. und ich mit meinen 17 jahren wo ich doch eigentlich den harten emotionslosen typen raushängen lassen solte, weine mir, zwar nicht nacht für nacht sondern ab und zu, die seele aus dem leib. und warum? weil ich ihn so sehr liebe, dieses lächeln, die ganze art von ihm, seinen charakter, einfach seine frohnatur, und ich nicht weiß wie er zu schwulen steht. ich würde alles für ihn tun. weinen tue ich weil ich immer das gefühl habe das nie was ernstes aus uns entstehen könnte. die ungewissheit wie er zu einem schwulen freund stehen würde. er hat zwar ein paar eigenarten die nicht zu einem hetero passen die dann schon eher zum weiblichen part übergehen. aber trotzdem. dieser junge macht mich so fertig. ich liebe ihn so, nutze jede gelegenheit bei ihm in der nähe zu sein.
und jetzt sag du noch mal es geht um reine triebbefriedigung und nicht um liebe. ich muss nicht unbedingt mit ihm schlafen. es würde mich schon erfüllen einfach nur eine beziehung mit ihm zu führen, hier un da seine streicheleinheiten, kuscheln, hier un da ein küsschen und einfach nur das gefühl zu lieben und geliebt zu werden.

Lunatic
Gast
Gast

Beitragvon Lunatic » 03 Okt 2007, 23:53

Herzlich willkommen erstmal, lonelyboy...

wenn du möchtest, kannst du auch deinen eigenen Begrüßungsthread eröffnen! :wink:

Also, was Jonas20 betrifft... was er schreibt, halte ich ehrlich gesagt für absoluten Quatsch und ich habe ehrlich gesagt auch den Verdacht, dass dieser Typ unter massiven psychischen Problemen leidet oder einfach nur lügt... für mich sind seine aus meiner Sicht etwas verqueren Ansichten jedenfalls nicht wirklich eine Diskussion wert :wink:

Es freut mich, dass du so einen Freund hast, lonelyboy.
Aber hast du denn schon mal überlegt, ihn zu fragen, welche Position er zum Thema Homosexualität hat? :wink:

ChaosFreak
Gast
Gast

Beitragvon ChaosFreak » 04 Okt 2007, 03:45

Ich habe mir Jonas' Postings nicht alle durch gelesen, weil es mir schlicht zu unsinnig wurde. Wenn ich höre, wie jemand von der heute verdorbenen Welt und vom Zorn Gottes Spricht, blinkt bei mir einfach nur die unterste Schublade auf und freut sich auf Neuzugang :wink:

Ich denke wie Luna... dieser verunglückte Missionierungs-Versuch bedarf wohl wirklich keiner weiteren Diskussion mehr.

lonelyboy
Gast
Gast

re: lunatic

Beitragvon lonelyboy » 19 Okt 2007, 00:21

kurz zu lunatic: ja ich habe oft darüber nachgedacht mit ihm mal über das thema zu sprechen. hatte aber nie, warum auch immer, den mut dazu.
aber soll ich dir mal meine größte sorge veraten die mich plagt? es ist die angst an dieser liebe selbst kaputt zu gehen. vielleicht denke ich zu teatralisch, aber ich habe im moment zumindest den gedanken, wenn nicht diese person, dann niemand und ich möchte ewiger single bleiben. ich habe in meinen 17 jahren in denen ich lebe sehr viel mist und leid erfahren müssen. in vielerlei hinsicht. aber bei ihm vergesse ich all das, ich weiß ja auch nicht, aber es ist seine art, hinter seinem lächeln steckt so viel freude, wärme und geborgenheit.
und das problem, er macht mir auch noch indirekt hoffnung, weil ich ja schon andeutungsweiße in meinem letzen beitrag meinte, das auch er anders ist als "normale" jungs. halt hier ne pflegelotion da ne pflegelotion. oder bei ner dvd, da müssen wir sie aber schon alleine gucken, dann sitzt nicht einer da un der andere in der gegnüberliegenden ecke, sondern dann liegt man dann halt eng nebeneinander auf demselben kopfkissen. aber leider wars das dann auch schon..........aber wie siehst du das denn, normal is das ja nicht. also mich würde es sehr freuen wenn du eine meinung dazu abgeben würdest.................

5erious
member
member
Beiträge: 760
Registriert: 04 Okt 2007, 17:28
Wohnort: Saarland

Beitragvon 5erious » 19 Okt 2007, 11:25

da bekommt man ja richtig herzklopfen. ich möchte dir an der stelle nur alles gute wünschen.

ich bin der festen überzeugung das der kerl aus dem ersten post nen total schaden in der birne hat. wenns keine liebe unter männern gäbe warum leben dann viele in glücklichen beziehungen, oder warum fühlen wir liebe.

gruss 5erious

chris85
Gast
Gast

Beitragvon chris85 » 19 Okt 2007, 12:05

Eine Frage Jonas: du sagst du siehst alles jetzt mit eigenen Augen und hast jetzt deine eigene Meinung, oder so ähnlich hast du es am Anfang ausgedrückt. So soll ich dir mal meine Meinung sagen was Gott, die Kirche und die Bibel betrifft? ok gerne

Also nehme jetzt mal an du hättest nie etwas von der Bibel und deren Worten gehört, so lange du auf dieser Welt lebst, würdest du auch so denken?

Die Bibel ist auch nur von Menschen geschrieben worden, von Menschen die sehr konservativ lebten. Und sie wurde auch von der Kirche zu ihrem finanziellen Vorteil genutzt (die Kirche ist noch heute sehr reich).

Ich selbst bin auch katholisch aufgezogen worden und ich gebe zu, das ich die Worte in der Bibel nicht als vollkommen halte.

Ich bin kein Anti-Christ, aber die Welt mit anderen Augen zu betrachten macht sicher viel aus, gerade im Bezug mit dem "was-ist-richtig" was nicht.

Ich glaube auch an einen Gott aber nicht an den, wie er in der Bibel steht.

Lunatic
Gast
Gast

Beitragvon Lunatic » 20 Okt 2007, 05:32

Zu Jonas’ Quark möchte ich mich jetzt nicht mehr groß äußern, da ist finde ich alles gesagt. ^^

@ lonelyboy.

Sorry, hab dein Posting erst jetzt wirklich gelesen.
Na ja, ich kann dir sagen, mit 17 hatte ich auch schon sehr viele schlechte Dinge erlebt und wäre auch beinahe daran zerbrochen.
So, und nun aber meine Meinung zum Thema :wink: :
Was meinst du denn mit „normal“? Die von dir erwähnten Anzeichen? :wink:

Also... ich würde sagen, das würde ich von den meisten Heteros jetzt nie im Leben erwarten. ABER: Ich kann natürlich leider nicht sagen, wie er denn wirklich tickt... auch wenn ich es dir so gern sagen würde.
Das ist finde ich oft fast unmöglich herauszufinden, ob jemand schwul oder doch hetero ist. Das war ja auch bei dem so, in den ich mich mal verliebt hatte... er hatte ne total liebenswerte Art, hat mir Herzchen auf den Ordner gemalt und mir Komplimente gemacht, aber war am Ende doch wohl ziemlich hetero. :?
Auf jeden Fall... ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, auf das Thema zu sprechen zu kommen, gerade wenn man jemanden liebt.

Und ich weiß, es ist eine vielleicht ziemlich feige Art... aber ich habe es manchmal so gemacht, dass ich gesagt habe, ich hätte den und den Bekannten und der sei schwul und habe dann gemeint, dass ich kein Problem damit hätte. (Logisch ^^) Darauf kam dann meistens ein Kommentar der jeweiligen Person mit ihrer Ansicht zum Thema. Das war dann relativ gefahrlos und auch ohne direkte Frage. Und wenn derjenige nichts gesagt hat, habe ich mal gaaanz beiläufig nachgehakt.

Ich weiß nicht, ob das was für dich wäre, Lonelyboy. Aber das wollte ich nur mal gesagt haben. Ich glaube, ich würde mir in deiner Situation auch starke Hoffnungen machen, jedenfalls soweit ich mich da ein bisschen reindenken kann, ohne euch beide genauer zu kennen. Aber willst du denn wirklich sage ich mal in diesem Schwebezustand bleiben, der dich vielleicht ziemlich unglücklich machen könnte? :) Auch wenn ich weiß, dass das ein sehr großer Schritt ist... aber ich gebe dir den Tipp, dir da ein bisschen Klarheit zu verschaffen, das würde vielleicht viel helfen. :wink:

bw-boy
Gast
Gast

Beitragvon bw-boy » 12 Apr 2008, 16:23

hm das mit deinen eltern kommt mir iwie bekannt vor

Onyx
Gast
Gast

Beitragvon Onyx » 16 Apr 2008, 21:32

Auch von mir ein Hallo und Jonas is ein toller name *__*

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Du und Ich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast