ein kurzes hallo und eine geschichte

Hier kann sich jeder vorstellen und aktuelles aus seinem Leben berichten
Steve
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 07 Apr 2011, 16:05

ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Steve » 07 Apr 2011, 17:12

hi erstmal :)
ich bin steve, bin 16 jahre alt und gehe aufs gymnasium.
bei fragen zu meiner person: ruhig fragen. entweder ich antworte, oder auch nicht :P aber ich denk mal eher schon.
aber jetzt komm ich erstmal zu dem grund meiner anmeldung hier. ich brauche nämlich dringend hilfe und weiß nicht, wo ich sonst fragen könnte. ich hoffe ihr könnt mir helfen.

vor etwa einem halben jahr bin ich mit meinen eltern und meinem großen bruder umgezogen. das hieß dann auch neue schule, neue nachbarn, neue leute überall. war am anfang eine doofe situation, aber soweit erstmal nichts schlimmes. die leute an meiner neuen schule sind größtenteils wirklich nett und ich bin da recht freundlich aufgenommen worden. direkt am ersten tag viel mir ein junge aus meinem englischkurs auf, der irgendwie seltsam war. er saß in der letzten reihe ganz alleine, hatte eine kaputze halb im gesicht hängen und eine sonnenbrille auf (obwohl draußen schnee lag!). außerdem hatte er so schwarze stoffhandschuhe mit pinken streifen drauf an (im klassenraum zieht man doch normalerweise die handschuhe aus, oder nicht?). einen moment lang hatte ich überlegt, mich vielleicht neben ihn zu setzen, aber die leute mit denen ich vorher schon unterwegs waren und die mir die räume zeigen wollten und so, haben sich halt fast nach ganz vorne gesetzt und dann konnte ich mich ja schlecht irgendwoanders hinsetzen. also hab ich mich auch nach vorne gesetzt, hab mich aber wohl unbewusst ein paar mal umgedreht und nach hinten geschaut.
einer von denen, mit denen ich vorher schon unterwegs war, mit dem ich auch fast alle kurse zusammen hab, meinte jedenfalls irgendwann zu mir. "das ist ein ziehmlich komischer typ. hat keine freunde, spricht mit niemandem, sitzt immer alleine da und sagt nur was zum unterricht, wenn der lehrer ihn fragt, melden tut er sich so nicht". "ihr mögt ihn also alle nicht?" hatte ich gefragt. und andre (der typ der neben mir saß) meinte nur: "was heißt hier "nicht mögen"? wir kennen ihn ja gar nicht wirklich." ein paar andere haben angefangen zu kichern und ich hab nur genickt. kurz danach kam auch schon der lehrer rein und der untericht fing an.
schon am nächsten morgen viel mir auf, dass der seltsame typ nur zwei straßen weiter wohnte als ich und mit mir zusammen im bus fuhr. außerdem hatten wir noch ein paar mehr kurse zusammen. ein paar mal hab ich drüber nachgedacht ihn vielleicht anzusprechen, aber mir viel nichts sinnvolles ein, was ich hätte sagen können. eigentlich wusste ich noch nicht mal, warum ich ihn eigentlich ansprechen wollte.
vor dem sportunterricht ging er immer schon sehr früh in den umkleideraum und nach dem sportunterricht kam er erst dann in den umkleideraum, wenn wir schon alle fast fertig waren. er zog sich immer nur alleine um. ich hatte keine ahnung warum mir das aufgefallen war. irgendwann hatte ich dann aber mal meine sporthose in der umkleidekabine vergessen und bin nochmal zurück um sie zu holen. und da fing das eigentliche drama an. ich hab die tür aufgemacht und er hat wohl grad sein shirt aus der tasche geholt. ich hab mich total erschrocken, als ich seine arme gesehen hab. da waren überall narben und auch relativ frische schnitte dabei. aber wirklich nicht nur ein bisschen, sondern die ganzen arme voll. da war echt kein stück haut mehr wo keine narben waren. ich meinte dann nur sowas wie "sorry, hab meine sporthose vergessen.", hab versucht auf den boden und nicht in seine richtung zu schauen, hab mir die hose geschnappt und bin wieder da raus und schonmal in den raum gegangen wo ich unterricht hatte. eigentlich wollte ich andre darauf ansprechen (wir verstanden uns recht gut) und ihn fragen, ob er davon was wusste. aber ich hab es dann doch nicht getan, weil wenn er nichts davon wüsste, wäre es auch ziehmlich doof, wenn ich ihm das erzählen würde.
nach dem unterricht (englisch) hab ich meine sachen wie immer recht schnell eingepackt und wollte zum bus gehen (das war die letzte stunde gewesen). aber der komische typ (lars heißt er übrigens) stand auf einmal neben mir und meinte "warte mal bitte" und ich hab dann auch noch gewartet, bis die anderen aus dem raum waren, auch wenn andre und die anderen etwas komisch geguckt haben. erst hat er gar nichts gesagt, meinte dann aber irgendwann "kannst du das vielleicht für dich behalten?". ich hab ihm gesagt, dass ich es niemandem erzählen werde und er meinte dann noch leise "danke" und wir sind dann auch zum bus gegangen. an der bushaltestelle bin ich dann wieder zu andre und den anderen gegangen und die haben natürlich gefragt was los war und waren total erstaunt, weil lars wohl sonst wirklich nie zu irgendjemandem was gesagt hat. ich hab natürlich nichts erzählt.
danach haben lars und ich eine ganze zeit lang eigentlich wieder gar nicht miteinander gesprochen. wir haben uns im bus kurz gegrüßt und das war es dann auch schon. schade eigentlich. aber etwas später (ist jetzt etwa zwei wochen her), da bin ich mit andre und den anderen aus dem schulgebäude raus und richtung bushaltestelle gegangen. da haben wir gesehen wie irgend so ein typ (nicht von unserer schule, wir kannten den nicht) sich vor dem gebäude mit lars gestritten hat. oder besser gesagt, der typ hat ihn angeschrien und er hat recht leise immer wieder was gesagt, was wir aber nicht verstehen konnten. irgendwann hat der typ ihm dann ins gesicht geschlagen und wir sind wieder zurück, in die richtung wo die beiden standen. bis wir da waren hatte der typ ihn noch ein paar mal geschlagen und ich glaub auch getreten, ich hab das gar nicht alles so genau mitbekommen. andre und die anderen (tim und joshua, ich kann ja der vollständigkeit wegen mal auch die namen nennen :) ) haben den typen dann von ihm weggezerrt und ich bin erstmal zu ihm gegangen und hab mich dann neben ihn gekniet um mich ein wenig um ihn zu kümmern. er hat aber immer nur gesagt, das wär alles gar nicht so schlimm und ist meinen fragen zwischendurch immer wieder ausgewichen. (ich kann das gespräch ja später nochmal genauer aufschreiben).
er wollte nicht, dass wir einen krankenwagen rufen oder so, obwohl er schon ziehmlich schlimm aussah. und die polizei sollten wir auch nicht rufen. er meinte, er wollte den typen nicht anzeigen. ich hab ihn dann etwas später noch nach hause gebracht (nur bis zur tür, er wollte nicht, dass ich mit in die wohnung komme).
ich mach mir jedenfalls jetzt schon die ganze zeit gedanken darum, ob das wirklich richtig war nicht die polizei zu rufen und niemandem was davon zu erzählen. andre, joshua und tim meinten zwar, dass das seine entscheidung wäre und wir da eh nichts machen könnten, aber das kann doch eigentlich nicht sein!

ich hoffe, der lange text hat euch jetzt nicht zu sehr abgeschreckt und ihr könnt mir irgendwie sagen, was ich jetzt am besten machen soll. ich hab schon versucht ihn auf die ganze sachen nochmal anzusprechen, aber er will nicht drüber reden und ich mach mir echt sorgen um ihn weil ich doch sehe das es ihm schlecht geht, die ganze zeit schon.

ein kurzes hallo und eine geschichte

Werbung
 

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Yahool3r » 07 Apr 2011, 18:05

Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum, hab Spaß.

Zweitens: Ich würde ein bischen abwarten mich mehr mit ihn unterhalten evtl. sagt er dir ja doch das, was du Wissen willst. Wenn aber so etwas nochmal passiert, würde ich wenigstens einen Lehrer bescheidt sagen, dass der mal mit Lars redet. Oder, wenn es wieder so eine Prügelattacke ist, dann einfach die Polizei. Wenn Lars den Typen nicht anzeigen will, kannst du es doch tun. Körperverletzung ist doch eigentlich keine Straftat, wo nur der Beschuldigte eine Anzeige aufgeben kann.

ps: Groß- und Kleinschreibung sind wohl deine Erzfeinde :) :P
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

eXpl0sivE
Gast
Gast

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon eXpl0sivE » 08 Apr 2011, 04:07

Tl, dr

Aber trotzdem Willkommen :)

Benutzeravatar
Antonio
member-boy
member-boy
Beiträge: 190
Registriert: 13 Jan 2011, 14:53
Wohnort: NRW

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Antonio » 08 Apr 2011, 12:44

erstmal herzlich willkommen und viel spaß bei uns :)

das ist ja wirklich verdammt heftig. okay, dass mit dem ritzen ist eine sache, gegen die du wohl kaum was tun kannst. jedenfalls nicht jetzt und nur du alleine. das ist aber wohl auch das geringste problem.
also, richtig wäre es sicher gewesen, die polizei zu rufen, egal ob er es wollte oder nicht. hab ich das richtig verstanden, dass er nach dem angriff sogar auf dem boden lag und dass es möglich ist, dass der typ dann auf ihn eingetreten hat?
nun gut, das kannst du jetzt alles nicht ändern. du hast die polizei nicht gerufen und dir kann da auch keiner einen vorwurf drauß machen. sicher warst du selbst total schockiert und wusstest nicht was du in so einer situation hättest tun sollen. es war auf jeden fall richtig, den typen von ihm wegzuzerren und sich erstmal um ihn zu kümmern :)
sollte so etwas nochmal vorkommen, solltest du sofort die polizei rufen. er muss ja nicht mitkriegen, dass du derjenige bist der sie ruft. vielelicht solltest du ihm deine hilfe anbieten, aber dabei nicht aufdringlich sein. also eher so etwas sagen wie "wenn du irgendwann bei irgendwas hilfe brauchen solltest, bin ich für dich da". dann würde ich das ganze vielleicht eine zeit lang nicht mehr thematisieren und erstmal versuchen mit ihm über "normale" dinge zu reden. z.b. wie er den englischunterricht findet, ob ihm das wetter gefällt oder ob er gern schokolade isst. jedenfalls wird er sich dadurch wohl kaum bedrängt fühlen^^

hab jetzt leider nur wenig zeit, aber ich werd mir den text gegebenenfalls später nochmal durchlesen und nochmal was dazu schreiben, wenn es erwünscht ist :)
lg, antonio

Benutzeravatar
fresh
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1874
Registriert: 16 Jun 2009, 13:40
Wohnort: Sachsen und Hessen...beides^^

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon fresh » 08 Apr 2011, 23:07

Willkommen im Forum! :)

lg
fresh
meine "Detektiv Conan"-Signatur:
Wäre ich in der Schwarzen Organisation, dann würde ich "Cola" heißen.8)

Steve
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 07 Apr 2011, 16:05

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Steve » 10 Apr 2011, 17:01

@Yahool3r: ich versuch ja ständig mich einfach nur so mit ihm zu unterhalten. also über dinge, die erstmal nichts damit zu tun haben. aber er gibt immer nur total kurze antworten und beantwortet keine frage richtig (nichtmal die frage nach seinen lieblingsbands hat er mir richtig beantwortet, da kam nur sowas wie "sind ziehmlich viele").
ich hab auch schon drüber nachgedacht, dass vielleicht einem lehrer zu erzählen, aber irgendwie hab ich auch angst, dass er dann garnicht mehr mit mir sprechen würde (obwohl er das ja auch jetzt nicht wirklich tut...).

@Antonio: ja, ich denk auch, dass ich gegen sein ritzen wohl kaum was machen kann und dass das im moment wohl auch nicht das wichtigste ist.
ja, er lag auf dem boden als wir da ankamen, aber ob der andere typ ihn getreten hat kann ich nicht sagen. ich war so damit beschäftigt wieder dahin zurückzurennen, dass ich das garnicht richtig mitbekommen hab.
ich denk, dass ich, wenn sowas nochmal vorkommt, wohl wirklich sofort die polizei rufen würde. aber auch da hab ich wieder angst, dass er dann garnicht mehr mit mir spricht. ist dass denn überhaupt möglich, dass er nicht mitbekommen würde, wer die polizei ruft?
ich hatte ihm nach der sache vor dem schulgebäude schon gesagt, dass er mir bescheidsagen soll, wenn irgendwas ist und dass ich ihm dann helfen würde, aber er meinte halt immer nur sowas wie "das ist alles gar nicht so schlimm" oder "sowas kommt doch nicht oft vor".
und ich hab auch schon versucht, mit ihm über "normale" dinge zu sprechen, aber da weicht er auch immer nur aus und ich hab manchmal das gefühl, dass er am liebsten mit niemandem über irgendetwas sprechen will. aber das kann doch eigentlich gar nicht sein.

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Yahool3r » 10 Apr 2011, 18:32

Hey Steve, Lars muss ja nicht erfahren ,dass wenn du es einen Lehrer erzählst, du es ihn gesagt hast. Der Lehrer soll einfach nicht sagen, wer es ihm erzählt hat.
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

TayTay
Gast
Gast

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon TayTay » 10 Apr 2011, 18:37

Ich glaube der Junge bewegt sich in einem zwielichtigem Mileu... :/!

Alex1990
Einmalposter
Beiträge: 8
Registriert: 09 Feb 2011, 23:32

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Alex1990 » 10 Apr 2011, 20:21

ich fass mal kurz das zusammen, was ich aus dem text herausgelesen habe:
dieser lars verletzt sich selbst, er meidet kontakt zu anderen und nach der schule wartet ein typ auf ihn der ihn verprügelt. das ist soweit richtig, oder?
was war das für ein typ? war er in eurem alter? oder älter? wie sah er aus bzw. wie wirkte er auf dich?

er hat auf jeden fall probleme, bei denen er sicher hilfe braucht. allerdings solltest du jetzt nichts überstürzen und erstmal abwarten und versuchen ihn soweit zu kriegen, dass er dir vertraut. dann kannst du weiter sehen. ansonsten könntest du eventuell die sache, ohne es zu wollen, eher schlimmer machen. du kennst die genaue situation schließlich nicht und kannst daher nicht wissen, welche art von hilfe er nun wirklich benötigt.

Benutzeravatar
EiskristallL
new-boy
new-boy
Beiträge: 21
Registriert: 29 Jan 2011, 22:47
Wohnort: Dortmund

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon EiskristallL » 10 Apr 2011, 20:45

der arme junge. ich weiß ja nicht, in was genau er da reingeraten ist. aber es scheint wirklich nichts gutes zu sein... :(
mich würde auch mal interessieren, was das für jemand war, der ihn nach dem unterricht angegriffen hat. das hilft vielleicht, die situation ein bisschen besser einzuschätzen. könnte das vielleicht jemand aus seiner familie gewesen sein (der vater oder der bruder vielleicht?) oder glaubst du das eher nicht?
ich finde es jedenfalls richtig, dass du ihm helfen willst. und wenn du es tust, wird er dir auch sicher dankbar dafür sein, auch wenn er jetzt vielleicht noch nicht gemerkt hat, dass er hilfe braucht.
ich wünsch dir (oder besser gesagt ihm) jedenfalls ganz viel glück, dass alles wieder gut wird :)
"So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgerottet und es leben nur noch die Idioten."

Steve
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 07 Apr 2011, 16:05

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon Steve » 11 Apr 2011, 23:05

Yahool3r hat geschrieben:Hey Steve, Lars muss ja nicht erfahren ,dass wenn du es einen Lehrer erzählst, du es ihn gesagt hast. Der Lehrer soll einfach nicht sagen, wer es ihm erzählt hat.

ich werd nochmal drüber nachdenken. aber ich bin mir auch gar nicht sicher, ob ein lehrer da wirklich was machen kann...
TayTay hat geschrieben:Ich glaube der Junge bewegt sich in einem zwielichtigem Mileu... :/!

wie genau meinst du das?
Alex1990 hat geschrieben:ich fass mal kurz das zusammen, was ich aus dem text herausgelesen habe:
dieser lars verletzt sich selbst, er meidet kontakt zu anderen und nach der schule wartet ein typ auf ihn der ihn verprügelt. das ist soweit richtig, oder?
was war das für ein typ? war er in eurem alter? oder älter? wie sah er aus bzw. wie wirkte er auf dich?

er hat auf jeden fall probleme, bei denen er sicher hilfe braucht. allerdings solltest du jetzt nichts überstürzen und erstmal abwarten und versuchen ihn soweit zu kriegen, dass er dir vertraut. dann kannst du weiter sehen. ansonsten könntest du eventuell die sache, ohne es zu wollen, eher schlimmer machen. du kennst die genaue situation schließlich nicht und kannst daher nicht wissen, welche art von hilfe er nun wirklich benötigt.

ja, das ist alles richtig.
der typ war nicht mehr unser alter, aber auch nicht sehr alt. ich würde ihn so auf ca. 30 schätzen, genau sagen kann ich es aber nicht. der wirkte eigentlich wie ein völlig normaler typ. mir ist nichts besonderes an ihm aufgefallen.
ich soll erstmal abwarten? und wenn sowas nochmal vorkommt? dann kann ich ja nicht einfach nichts tun.
EiskristallL hat geschrieben:der arme junge. ich weiß ja nicht, in was genau er da reingeraten ist. aber es scheint wirklich nichts gutes zu sein... :(
mich würde auch mal interessieren, was das für jemand war, der ihn nach dem unterricht angegriffen hat. das hilft vielleicht, die situation ein bisschen besser einzuschätzen. könnte das vielleicht jemand aus seiner familie gewesen sein (der vater oder der bruder vielleicht?) oder glaubst du das eher nicht?
ich finde es jedenfalls richtig, dass du ihm helfen willst. und wenn du es tust, wird er dir auch sicher dankbar dafür sein, auch wenn er jetzt vielleicht noch nicht gemerkt hat, dass er hilfe braucht.
ich wünsch dir (oder besser gesagt ihm) jedenfalls ganz viel glück, dass alles wieder gut wird :)

ich glaub irgendwie nicht, dass es jemand bei ihm aus der familie gewesen ist. er war zu jung um sein vater zu sein und zu alt um sein bruder zu sein (würde ich jetzt jedenfalls schätzen). außerdem hat lars ihn gesietzt und das macht man ja nicht bei verwandten...
ich denk auch, dass es richtig ist ihm zu helfen und genau das will ich ja auch unbedingt. ich weiß nur einfach nicht was ich machen soll und wie ich ihn dazu bekomm mir zu vertrauen... :(

rbswis
Einmalposter
Beiträge: 1
Registriert: 10 Mär 2011, 18:58

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Beitragvon rbswis » 13 Apr 2011, 22:46

Also abwarten und nichts tun das solltest du meiner Meinung nach auf keinen Fall. Und schlimmer machen kannst du ja auch eigentlich nichts.
Ich würde dir raten nocheinmal mit Lars reden zu versuchen, probiere es ihm klarzumachen das er dir vertrauen kann.

Weiters wäre es glaube ich gar nicht schlecht wenn du dich vielleicht doch an eine Art Vertrauensperson oder so wenden würdest, es muss ja kein Lehrer sein, es könnten ja zum Beispiel auch deine Eltern oder sonst jemand sein. Die könnten dir dann aber mit Sicherheit mehr helfen als wir hier.

Doch überleg dir am Besten nochmal alles ganz genau und entscheide dich dann was du tust.
Das einzige was du Falsch machen könntest wäre nichts zu tun.

Re: ein kurzes hallo und eine geschichte

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Du und Ich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste