Will er mir damit etwas sagen?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
HippieBulli
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 96
Registriert: 06 Mai 2012, 00:15

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon HippieBulli » 02 Jun 2012, 18:37

Anyom, nicht anonym, hab ich aber auch erst so gelesen :D
"Nicht unsere Fähigkeiten, sondern unsere Entscheidungen sind es, die zeigen, wer wir wirklich sind." - Albus Dumbledore

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Werbung
 

Benutzeravatar
etcetera
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Mai 2012, 20:46
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon etcetera » 02 Jun 2012, 18:51

XD passiert halt sry Anyom xD
[...] Alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht [...] (Mephistopheles; Goethes Faust; Johann Wolfgang von Goethe)

Anyom
new-boy
new-boy
Beiträge: 26
Registriert: 28 Mai 2012, 22:13

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon Anyom » 13 Jun 2012, 23:38

hey

Ich kann mich noch wage drann erinnern, dass ich vor ca. 2 Monaten ne Sternschnuppe beim rauchen gesehen hab. Und was ich mir gewünscht hab ist zu 100% eingetroffen :D
Ich glaub ich werd echt noch Abergläubisch..
Wie versprochen, halte ich euch auf dem Laufenden. Also, 1 Woche nach meinem Outing hat er mir gestanden, dass er sich in mich verknallt hat. Naja was gibts da noch zu erzählen. Ich denk ich hab jetz nen Freund ;D
Und ich hoffe auf die nächste Sternschnuppe. hehehe :D
Ach ja und danke für eure Hilfe :)

Benutzeravatar
etcetera
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Mai 2012, 20:46
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon etcetera » 14 Jun 2012, 17:54

Naja dann gz und Viel Glück euch beiden =D
[...] Alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht [...] (Mephistopheles; Goethes Faust; Johann Wolfgang von Goethe)

Anyom
new-boy
new-boy
Beiträge: 26
Registriert: 28 Mai 2012, 22:13

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon Anyom » 18 Nov 2017, 14:52

Hallo zusammen,

ich weiß, es ist lange her dass ich hier geschrieben habe. Aber irgendwie ist mir heute wieder eingefallen, wie ich euch vor 5 Jahren um Rat gebeten habe.
Was soll ich sagen.. Wir waren jetzt 5,5 Jahre in einer wirklichen glücklichen Beziehung. Fast ohne Streit, sind viel gereist, haben neue Freunde gefunden und waren beste Freunde. Alles in allem einfach glücklich.
Seit letzter Woche ist es vorbei.. Er hat das letzte halbe Jahr ein Auslandssemester gemacht und sich in den letzten zwei Monaten in einen anderen verliebt. Er dachte, wenn er zurückkommt sind diese Gefühle einfach wieder weg. Nur so war es leider nicht. Letztendlich haben wir letzte Woche beschlossen uns zu trennen, da ich mit dem Gefühl nicht umgehen kann, irgendwie einfach ersetzt worden zu sein und er seine Gefühle für den anderen nicht abstellen kann (wie soll das auch gehen, ich kann es auch nicht). Er sagt er liebt mich noch (ich glaube Ihm) aber das Gefühlschaos in Ihm macht es aktuell nicht möglich mit mir eine Beziehung zu führen. Und für mich wäre das auch nicht möglich.
Was mir aber endgültig das Herz zerreißt, ist die Tatsache, dass er sich in 2 Wochen mit diesem Typen trifft, da dieser beruflich für ein paar Tage in Deutschland ist. Man weiß, was dort passiert..
Wir wussten beide, dass das irgendwann mal passieren wird, da wir beide zuvor noch nie etwas mit jemand anderem hatten. Dachten, irgendwann probieren wir es vielleicht mit einer offenen Beziehung oder einem Dreier. Darüber gesprochen haben wir aber nur einmal kurz, sind aber zu dem Entschluss gekommen damit noch zu warten.

Im Moment wohnen wir noch zusammen, da er noch keine neue Wohnung gefunden hat. Wir verstehen uns noch gut. Ja. Vielleicht sogar noch zu gut, was es nicht einfach mach sich über die endgültige Trennung bewusst zu werden. Am Mittwoch haben wir uns Abends gemeinsam betrunken und sind danach noch tanzen gegangen, was darin geendet ist, dass wir wohl einen der intensivsten Momente in unserer (ex-)Beziehung erlebt haben. Es war, als würde man sich nochmal neu kennen lernen. Im Rausch der Liebe innig tanzen und sich dabei voll in seinen (positiven) Gefühlen aufzulösen und danach voller Geilheit übereinander herzufallen. Es war schön. Bis zum nächsten Tag. Er ist dann zu seinen Eltern gefahren während ich im Job war und Abends war ich dann alleine in der Wohnung.
Es war als würde man vom Himmel in die Hölle stürzen und mir wurde endgültig darüber bewusst, dass es vorbei ist.

Tja. Jetzt sitze ich hier und schreibe. Nicht, dass ich irgendwelche Antworten von euch erwarte, nein. Es tut einfach gut darüber zu schreiben und vielleicht ein erster Schritt irgendwie mit meiner großen Liebe abzuschließen und vielleicht irgendwann jemand neues zu finden in dieser grausamen Welt.

Cheers,
A

Benutzeravatar
Hyazinth
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 81
Registriert: 26 Mär 2017, 22:12

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon Hyazinth » 18 Nov 2017, 22:27

Schön, dass du uns nicht vergessen hast.
Ich wünsche dir viel Erfolg damit.
Ich suchte, wo der Wind am schärfsten weht...

Benutzeravatar
Sky26
member
member
Beiträge: 694
Registriert: 25 Okt 2011, 23:33

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon Sky26 » 29 Nov 2017, 01:20

Hey Anyom,

herzlichen Glückwunsch zu der schönen Zeit, die Du hattest! Natürlich schade, dass es so ausgegangen ist. Ich bin sicher, Du findest wieder jemanden, mit dem Du glücklich wirst, weil Du schließlich in der Lage bist, glücklich zu sein. :)


Alles Gute und liebe Grüße!

kopflos
Einmalposter
Beiträge: 1
Registriert: 02 Jan 2018, 02:13
Kontaktdaten:

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Beitragvon kopflos » 02 Jan 2018, 02:55

Hey Anyom und andere
Wollte noch meine Dankbarkeit an euch äussern.
Erstmal Danke Anyom, dass du dich nach ganzen 5.5 nochmal "aus dem nichts" gemeldet hast. Deine Geschichte hat mir die Augen geöffnet, es gibt wohl doch so etwas wie glück... leider jedoch nicht für immer wie es aussieht.
Ich, Bi, 17 und schlaflos wurde ich wiedereinmal mit meinen gefühlen konfrontiert. Also mal auf google nach Lösungen fürs Problem suchen. Die gibts natürlich nicht bei solchen Themen. Also durch Foren gelesen als müsse man morgen nicht arbeiten. Habe mir meinen ersten Account in einem Forum erstellt, einfach nur weil ich so von der Story fasziniert war. Ich selbst bin natürlich noch nicht geoutet (sost hätte ich diesen Beitrag ja nie gesucht/gefunden) bin aber offensichtlich bi was man an der vorher erwähnten nächtlicher beschäfftigung (Foren zum Thema Coming Out durchstöbern) unschwer erkennen kann. Deine geschichte hat es mir angetan. Ich würde mich gerne bei meinem besten Freund outen und denke immer wieder daran wenn er bei mir zuhause schläft, weil wir zuviel getrunken haben und keine Busse mehr zu ihm nach hause fahren. Leider werde es ihm wohl nie sagen (da ich ihn unglaublich attraktiv finde und ihn zumindest als Freund nicht verlieren will) also versuche mich doch auf Frauen zu Konsentrieren. Manchmal habe ich das Gefühl das sich das Leben einfach mühsamer gestaltet als nötig wäre.
Wieso ich das schreibe weiss ich auch nicht so genau... also eigentlich doch, ich habe nochnie darüber geredet und im moment fühlt es sich einfach gut am darüber zu schreiben den Kopf leer zu kriegen, gedanken und gefühle zu ordnen und zu sehen das andere ähnliche probleme haben.

Ach ja... Für alle Fehler in meinem Text mache ich die Zeit 02:55 und die Tatsache das ich aus der Schweiz komme verantwortlich. :D

Re: Will er mir damit etwas sagen?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste