Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Fraxos
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 87
Registriert: 29 Dez 2014, 21:14
Wohnort: Niedersachsen

Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Fraxos » 11 Feb 2015, 20:51

Also zum Beispiel, ob ihr plötzlich besonders euphorisch wart.
Oder euch federleicht gefühlt habt, weil endlich die Last des Versteckens weg war.
Oder ob ihr eigtl keine besondere Veränderung zu vor 20 Minuten feststellen konntet. D.h., dass ihr praktisch gar nichts gefühlt habt (obwohl ihr irgendwas erwartet hättet). So nach dem Motto: "Hmmm...joah jetzt weiß die Person es eben. Joah. Gut. Was gibts zu essen."

Und wie stark hängt das ganze eurer Meinung nach von der Reaktion des Anderen ab? Also klar, ob sie dich abstoßen oder komplett akzeptieren ist natürlich ein Unterschied. Ich meine aber eher feinere Nuancen, wie ob jemand sagt, es ist ihm egal (im positiven Sinne - also egal, da die sexuelle Orientierung keine Rolle spielt, der Charakter der gleiche bleibt etc.) oder ob es jemand toll findet, viele interessierte Fragen stellt und begeistert Situationen aus der Vergangenheit entschlüsselt, die nun endlich Sinn ergeben.

Interessiert mich einfach Mal.

Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Werbung
 

BeCreative
new-boy
new-boy
Beiträge: 10
Registriert: 06 Feb 2015, 23:58

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon BeCreative » 12 Feb 2015, 17:30

Ich habe mich eher so gefühlt, wie du es beschrieben hast:
"Hmmm...joah jetzt weiß die Person es eben. Joah. Gut. Was gibts zu essen." ;)

Was das angeht und wenn es um mich selbst geht, bin ich eigentlich sehr gefestigt. Ich habe es den Menschen gesagt, wo ich der Meinung war sie würden es verdienen es zu erfahren.
Die Reaktionen waren überwiegend positiv bzw. es war den Personen "egal". Mein bester Kumpel hat seitdem nichts mehr von sich hören lassen, aber da hab ich mich mit dem A**** drauf gesetzt.
War dann wohl kein richtiger Freund oder? ;)

Ich hab das damals für mich selbst sehr schnell akzeptiert und war da im Einklang mit mir - daher war es mir schon vor dem Outing ziemlich egal, wie mein Umfeld reagieren würde.

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon TechBoy96 » 13 Feb 2015, 21:38

Bei mir hat die Angst, die ich vor dem CO hatte auch danach noch etwa eine Stunde lang nachgewirkt.
Aber nach kurzer Zeit war alles wieder gut und ich bin nach wie vor froh darüber, dass ich es getan habe.
Mir ist wirklich ein großer Stein vom Herzen gefallen. Lediglich sein Blick hat mir anfangs ein wenig Sorgen bereitet - diese waren am nächsten Tag jedoch wieder weg. :)

Benutzeravatar
Vielreder
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2013, 17:14
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Vielreder » 15 Feb 2015, 01:31

Entsetzlich habe ich mich gefühlt. Bei jedem war es ein unangenehmes Gefühl, aber so extrem nur bei meiner Mutter. Ich hatte so eine Angst und es war mir auch im Nachhinein aus irgendeinem Grund peinlich. Es lief super, dennoch fühlte ich mich nicht gut und richtig im Nachhinein, so wirklich warum wusste ich nicht, war vermutlich eher die Aufregung. Danach war es eine Erleichterung, also ein positives Gefühl war auch mit dabei.
"Lernen ohne zu denken ist eitel. Denken ohne zu lernen ist gefährlich."
-Kung Fu Tse

drakes94
new-boy
new-boy
Beiträge: 15
Registriert: 16 Mär 2015, 14:19

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon drakes94 » 17 Mär 2015, 16:12

Habe mich zuerst bei einer Freundin geoutet. Diese wollte dann auch am gleichen Abend was unternehmen und ich hatte da einfach nur Angst, weil ich nicht wirklich wusste wie sie reagiert.
Als sie dann sagte, dass sie bi sei, war ich total glücklich und es fühlte sich so an, als ob ne riesen Last von mir abgefallen ist.
Danach begann ich mich bei weiteren Freunden und Freundinnen zu outen. Als von dort überall positive Reaktionen kamen, ging es weiter, dass ich es guten Bekannten gesagt habe. Diesen nur per SMS, weil ich es dort nicht für nötig befand, es persönlich zu sagen.

Am schwierigsten fand ich es bei meiner Familie und meinem besten Freund. Dort hab ich wirklich lange überlegt, wie ich es am besten anstellen würde... Dort kamen aber auch nur positive Reaktionen, sodass ich nun seit 3 Jahren endlich offen mit meiner Homosexualität umgehen kann. Ich bind es keinem auf die Nase. Aber wenn mich jemand fragt, bekommt er / sie auch die richtige Antwort...

Gruß
Marcel

Benutzeravatar
IceCrow
member
member
Beiträge: 424
Registriert: 15 Feb 2013, 21:26
Wohnort: Köln

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon IceCrow » 17 Mär 2015, 18:40

Also diese typische "Befreiung" hatte ich jetzt nicht wirklich, da ich damit relativ locker umgehe. Mir ist im Grunde genommen egal wer es weiß und wer nicht.
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

Benutzeravatar
Justiin
new-boy
new-boy
Beiträge: 43
Registriert: 15 Apr 2014, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Justiin » 06 Jan 2016, 14:54

Also mein erstes Outing war völlig ungeplant. Ich habe es mir echt bis zu letzten Sekunde selber ausgeredet dass ich überhaupt schwul bin; bescheuert ich weis. :P
Auf jedenfall haben es die Freunde die dabei waren gut aufgenommen, mit einer Mischung aus "war klar", und "wird schon werden" :flag: Die einzigste Person die geflennt hat war ich. :D
Da es ein schöner Sommertag war haben wir noch lange zusammen gesessen und geredet.
Ich persönlich hatte an dem Abend einen ziemlichen Freudenausbruch und hab erst mal eine schöne Sieges-Zigarre geraucht. :D

Justiin
Leben ist Kunst!

Benutzeravatar
Timmyboy
member-boy
member-boy
Beiträge: 118
Registriert: 14 Sep 2013, 01:35
Wohnort: Berlin

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Timmyboy » 06 Jan 2016, 23:26

Bei mir war es auch eher so: "Joar gut, sie weiß es nun, okay. ... Ich hab Hunger." :D
Klar, vor meinem allerersten CO habe ich auch ständig überlegt, wie ich es am besten anstelle und was die betreffende Person wohl sagen würde.
Da es aber meine Mutter war und ich generell ein sehr gutes Verhältnis zu ihr habe, habe ich mir da eher weniger Sorgen darüber gemacht, ob sie mich wohl verstoßen würde.
Das Witzige ist, dass an dem Tag, als ich mein CO bei ihr hatte, wir nicht mehr groß darüber geredet hatten. Erst am Tag darauf, als sie mir erzählte, dass sie in der Nacht noch lange wach lag und sich gefragt hat, ob sie in der Erziehung etwas falsch gemacht hat, musste ich das klar stellen und sie beruhigen. Dass das nichts mit der Erziehung zu tun hat, sondern einfach mit meinen Gefühlen.
Hach ja, das war ein witziges Gespräch. :D
Sei mutig und gehe den ersten Schritt. Die nächsten Schritte geht ihr gemeinsam.

LeTondu
new-boy
new-boy
Beiträge: 33
Registriert: 06 Feb 2016, 15:16

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon LeTondu » 06 Feb 2016, 15:34

Oh Gott ... ich wollte es eigentlich nicht tun, aber dann kam es doch raus. Ich habe ziemlich lange mit mir gehadert, und musste mir dann noch ein zweistündiges Gespräch über Partnerschaft etc. (mit meiner Mutter) antun. Am nächsten Tag fing sie wieder mit demselben Thema ab. Vor dem CO hat sie versucht mich mit Mädchen aus der Nachbarschaft zu verkuppeln, danach fragte sie mich immer ob ich nicht diesen Jungen toll fände, sie wollte mich sogar dazu überreden mit meinem hetero besten Freund eine Beziehung anzufangen.
Ich habe es insgesamt bereut, meine schlechte Laune wurde dadurch nicht wirklich besser. Es war mehr oder weniger peinlich, vor allem da ich danach doch noch etwas mit einem Mädchen hatte. :lol:
Quand on a un vice, il faut savoir le porter.

Benutzeravatar
Leviathan
new-boy
new-boy
Beiträge: 17
Registriert: 16 Mär 2018, 19:36
Wohnort: NRW

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Leviathan » 18 Mär 2018, 09:08

Für mich wars hammerschwer, erst wollte ichs mir nicht eingestehen und anderen davon zu erzählen ging noch schwerer. Bei mir gabs leider viele Negativ-Reaktionen, das hats nicht unbedingt leichter gemacht. Sogar jetzt habe ich noch ein mieses Gefühl, wenn das Thema irgendwo zur Sprache kommt. Nach Möglichkeit vermeide ichs, darüber zu reden.
"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt."
- Mahatma Gandhi

Komo
new-boy
new-boy
Beiträge: 36
Registriert: 17 Aug 2017, 01:44
Wohnort: Schweiz

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Beitragvon Komo » 03 Jun 2018, 00:07

Nein das war meistens super einfach. Mein Umfeld war immer total akzeptierend. Ich war deshalb nie unter Druck oder hatte auch keinen grossen Stress.
Ich hatte dementsprechend auch keine Erwartungen. ich wusste das nichts schlimmes passieren würde.
Wärend dem commingout wurde ich meist trotzdem nervös weil ich keinen Plan B hatte, für den fall, dass ich zu grosszügig mit der Akzeptanz meines Umfeldes war.
Ist aber alles gut gegangen ; )
HA ! ....Du hast dir die Zeit genommen diesen unsinnigen Satz zu lesen!

Re: Wie habt ihr euch nach dem Coming-Out gefühlt?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste