Warum so schwer?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
kaminari
member
member
Beiträge: 984
Registriert: 10 Mai 2010, 22:33

Warum so schwer?

Beitragvon kaminari » 11 Mai 2010, 05:23

Frage: Was ist am Coming Out eigentlich so schwer?
Ist jetzt nicht provozierend gemeint, ich versteh's einfach nicht so wirklich... Ich meine, klar, es ist ein großer Schritt und man hat Angst, diskriminiert zu werden und dass die Freunde einen schneiden, aber ich persönlich hätte einen viel größeren Horror davor, mich selbst für etwas zu hassen, das ich nicht bin, als von anderen für das gehasst zu werden, was ich bin. Ich stelle mir das extrem nervenaufreibend vor, sich die ganze Zeit vor Freunde und Familie zu verstellen und sich immer neue Ausreden dafür auszudenken, warum man noch keine Freundin hat o.o Ich kenne das Problem mit der Toleranz nur zu gut aus meiner Familie (richtig schön klischeehaft: Wir müssen zum Psychiater, das ist nicht normal, das ist nur eine Phase), aber so schlimm hab ich das nie empfunden - liegt aber vielleicht auch daran, dass meine Familie mir sowieso sonst wo vorbeigeht xD
Kann das sein, dass das mit der Akzeptanz bei männlichen Freunden schwieriger ist als bei weiblichen oder liegt das einfach daran, dass ich keine 'Gefahr' darstelle, da ich als eigentliche Frau ja angeblich 'normal' bin? Oder ist das mit der Angst vor dem Coming Out wie mit der Angst vor der Spritze beim Arzt, dass man es sich schlimmer ausmalt, als es eigentlich ist, da sich ja offenbar die meisten danach besser fühlen?
I'd really like to tell you to go to HELL.
But I work there, and I don't need to see you every day.

Warum so schwer?

Werbung
 

Benutzeravatar
NussKaffee
member-boy
member-boy
Beiträge: 120
Registriert: 08 Apr 2010, 21:28
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Warum so schwer?

Beitragvon NussKaffee » 11 Mai 2010, 09:19

Kurze erklärung zum Menschlichen Schutzsystem. Der Mensch denkt immer bei bevorstehenden Änderungen negativ - ist eine Sache der Änderungsangst, eine andere Geschichte. Somit ist der Sturz, den er vllt. erlebt, nicht so tief. Da er ja schon im Vorfeld darauf vorbereitet war. Der Homosexuelle - wir nennen ihn Timo - liest ganz viel über Outing und der gleichen. Dennoch hat er hölliche Angst. Sein Verstand denkt im Grunde nur an sein eigenes Wohl. Die Dinge die er gelesen hat, werden komplett ignoriert - außer sie sind negativ. Dieses Schutzsystem hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil ist halt der, dass der Sturz nicht so tief ist. Dieses Negativ Denken kann aber auch zum Nachteil werden. Es gibt Menschen - so einer ist Timo auch - die sich richtig reinsteigern. Dies hat zur Folge das er sich verschliesst -> Depressiv wird -> sich verletzt, eine Art Gefühlserkennung und zum Schluss suizid begeht. Der Verstand ist schon was großes. Auf der eine Seite ein Schutz, auf der anderen Seite der Tod. Natürlich ist das jetzt nur ein Schema F Vorgang. Nicht jeder leidet so wie Timo.

Das ist das Outing. Tolle Sache.

Benutzeravatar
Mizaki
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 09 Mai 2010, 17:56

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Mizaki » 11 Mai 2010, 11:53

Outing ist deshalb so schwer, weil einem wirklich JEDEN Tag von der Gesellschaft das typische und immer gleiche Bild eines "gesunden" Mannes/einer "gesunden" Frau vorgeführt wird. Man muss sich nur einmal die Werbung ansehen. "Willst auch du zum Held aller Frauen werden?" - kein Anflug von Homosexualität, ist ja nicht "normal" oder "natürlich".
Natürlich nimmt das niemand direkt wahr, aber das Unterbewusstsein speichert das nunmal so ab. Ich muss ganz ehrlich sein, auch wenn es mich erregt, wenn ich mit einem Typen rummache, hab ich im Hinterkopf immer dieses "ist doch nicht normal"-Gefühl. Das legt sich wahrscheinlich mit der Zeit.

Aber zum Anderen ist es auch, wie NussKaffee schon sagte, Schutzreflex. Angst vor neuen Gefühlen, man fühlt sich ausgegrenzt, weil niemand wirklich in dem Outing-üblichen-Alter (Pubertät) groß damit an die Öffentlichkeit geht und es eher im Freundeskreis hält.

Für mich ist es die simple Angst davor, anders zu sein und vorallem allein zu sehen.
Fatalist und Realist mit einer verträumten Ader.
Man sollte mich nicht zu ernst nehmen, denn Sarkasmus ist meine Lebensart.

Benutzeravatar
fenris
new-boy
new-boy
Beiträge: 23
Registriert: 18 Dez 2009, 08:02
Kontaktdaten:

Re: Warum so schwer?

Beitragvon fenris » 11 Mai 2010, 13:29

Problematisch finde ich auch diese Pseudo-Toleranz. "Natürlich haben wir nichts gegen Schwule, das ist heute doch kein Problem mehr, so lange es nicht in meiner Familie/Feundeskreis/Arbeit ist" Ich glaube, dass dieses Denken noch in vielen Köpfen herrscht. Bestes Beispiel war doch gerade der DFB :(.

Und selbst in meinem Freundeskreis kommen ab und an Äußerungen, die mich erschrecken. Dabei sind die wahrscheinlich noch nicht einmal böse gemeint, eher gedankenlos. Aber genau das ist der Punkt, es ist eben für die meisten noch NICHT normal. Und es gibt eine Menge Berührungsängste. Leider. Zum Teil haben mMn auch die "öffentlichen Schwulen" nicht nur positive Wirkung. Viele in meinem Umfeld sind von der Thematik eher genervt als dass es sie offener uns gegenüber macht. Klar werden sie sich daran gewöhnen müssen, aber die geballte Präsenz scheint einige einzuschüchtern.

Nicht jeder hat die Kraft und den Beistand, das durchzustehen.

Benutzeravatar
kaminari
member
member
Beiträge: 984
Registriert: 10 Mai 2010, 22:33

Re: Warum so schwer?

Beitragvon kaminari » 11 Mai 2010, 20:25

Das ist irgendwie schon hart, oder? Diese ganzen Steine, die die Gesellschaft einem in den Weg legt...
Ich persönlich hatte die Probleme nie, da ich von Natur aus ein Mensch bin, der erst redet und DANN denkt *hust* Das heißt, ich kann gar nicht die Klappe halten, vor allem nicht, wenn irgendwer was Beleidigendes sagt <.< So nach dem Motto: Ich bin wer ich bin, und wenn du ein Problem damit hast, kannst du dich verpissen, Arschloch :)
Allerdings steckt mein bester Freund in der Situation, und er tut mir so unendlich leid, weil er nur vor einer handvoll Leute geoutet ist und die anderen ihn immer sticheln und ihm scherzhaft unter die Nase reiben, wie schwul er sich verhält (gut, darin steckt ein Fünkchen Wahrheit, aber trotzdem...) Ich werd da immer überbeschützend ihm gegenüber und fauche die anderen an ^-^''''' Das arme Engelchen ist schon ganz verwirrt deswegen <.<'' Ich glaub, wenn ich könnte, würde ich jeden Schwulen, jede Lesbe und jeden irgendwie sexuell andersartigen (Gott, das klingt wie ne Krankheit o.o) Menschen betütteln und beschützen xD Gott, ich bin schlimm...
I'd really like to tell you to go to HELL.
But I work there, and I don't need to see you every day.

Benutzeravatar
NussKaffee
member-boy
member-boy
Beiträge: 120
Registriert: 08 Apr 2010, 21:28
Wohnort: Chemnitz

Re: Warum so schwer?

Beitragvon NussKaffee » 11 Mai 2010, 20:30

kaminari hat geschrieben:' Ich glaub, wenn ich könnte, würde ich jeden Schwulen, jede Lesbe und jeden irgendwie sexuell andersartigen (Gott, das klingt wie ne Krankheit o.o) Menschen betütteln und beschützen xD Gott, ich bin schlimm...


Och Gottchen wie süß =)

Benutzeravatar
Mizaki
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 09 Mai 2010, 17:56

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Mizaki » 11 Mai 2010, 20:30

Kami willste ma vorbeikommen bei mir? Wir haben ne tolle rechte Szene hier. Einen aus dieser Szene habe ich schon ins Hospital gebracht. Auch Interesse? :P
Natürlich nur Spaß. Aber diesen beschützer-Reflex bekomm ich auch immer öfter.
Zuletzt geändert von Mizaki am 11 Mai 2010, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Fatalist und Realist mit einer verträumten Ader.
Man sollte mich nicht zu ernst nehmen, denn Sarkasmus ist meine Lebensart.

Eldit
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 82
Registriert: 07 Mai 2010, 18:57

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Eldit » 11 Mai 2010, 20:40

Ich denke, viele haben einfach noch kein Coming-Out gemacht, weil sie noch in der Schule sind. Da hat es wirklich viel zu viele Nachteile. Vor allem, da die meisten Schwulen schon von Natur aus nicht sonderlich beliebt sind, vom Verhalten her.
(Könnte natürlich auch Unfug sein, ist aber eine Beobachtung meinerseits)
Das würde dann in einem Mobbing-Massaker enden.

Danach sehe ich darin auch kein Problem. Solange man es nicht rumschreit wenigstens, aber auf die Frage "Bist du schwul?" mit "Ja" antwortet.

Benutzeravatar
kaminari
member
member
Beiträge: 984
Registriert: 10 Mai 2010, 22:33

Re: Warum so schwer?

Beitragvon kaminari » 11 Mai 2010, 20:42

Aber gerne doch, Mi-chan *grins und händereib*
Nur schätze ich, dass das bei mir voll in die Hose gehen würde xD Bin kein sonderlich begabter Nahkampfexperte *hust* Ich bleibe besser auf meinem Fachgebiet, Ironie und Sarkasmus xD
Vor allem ist eben dieser Freund... nun ja, er ist nur ein Stückchen größer als ich, blond, schmal, niedlich und extrem liebenswert, den muss man einfach beschützen... Aber ich werd auch sonst ganz schön grantig, wenn irgendwer Schwulenwitze (böse gemeinte, keine nett-stichelnden) reißt oder die Bibel/Gott anspricht (hab ne Zeugin Jehovas im Freundeskreis und krieg mich regelmäßig mit ihr in die Haare)... da kann ich ganz schön... laut werden xD

Naja, aber ist das mit dem Nicht-Beliebtsein nicht ein Vorteil? Ich mein... viel hat man ja nicht zu verlieren...
Zuletzt geändert von kaminari am 11 Mai 2010, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
I'd really like to tell you to go to HELL.
But I work there, and I don't need to see you every day.

Benutzeravatar
Mizaki
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 09 Mai 2010, 17:56

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Mizaki » 11 Mai 2010, 20:45

kaminari hat geschrieben: Ich bleibe besser auf meinem Fachgebiet, Ironie und Sarkasmus xD


Du bist mir direkt sympathisch. Ich glaube würden wir uns fetzen, wäre das Sarkasmus in einer neuen Dimension, aber das will ja keiner :3

Naja Bibel... uah da läufts mit kalt den Rücken runter. Schwulenwitze mach ich auch, auch die mit schwarzem Humor. Ab und zu können die mal sein, nur wenn man es übertreibt, geh ich an die Decke :)
Fatalist und Realist mit einer verträumten Ader.
Man sollte mich nicht zu ernst nehmen, denn Sarkasmus ist meine Lebensart.

Benutzeravatar
kaminari
member
member
Beiträge: 984
Registriert: 10 Mai 2010, 22:33

Re: Warum so schwer?

Beitragvon kaminari » 11 Mai 2010, 20:55

Atheist - ich brauche keinen imaginären Freund im Himmel :)
Ich finde, Schwulenwitze dürfen nur die Leute machen, bei denen man weiß dass sie's nicht ernst meinen.
Aber die richtig intoleranten Leute sind es gar nicht, die mich am meisten nerven, muss ich zugeben; die verbuche ich einfach unter 'geistig zurückgeblieben'. Richtig schlimm find ich diese Doppelmoral, zum Beispiel bei Eltern: Homosexualität ja, aber nicht bei meinem Kind! oder der Umstand, dass Hetero-Männer Lesben geil finden und Schwule ekelig und umgekehrt, dass Frauen durch die Medien ein vollkommen falsches Bild von Schwulen haben (Frau in nem Männerkörper, mit der man wunderbar über Kerle und Mode reden kann, die aber selbst völlig trieblos ist) und Lesben abartig finden... Oder eben besagte Zeugin, die sich als religiöse Minderheit diskriminiert fühlt und dann selbst... naja, ich rede mich wieder in Rage xD Das kann ich übrigens sehr, sehr gut *hust*
I'd really like to tell you to go to HELL.
But I work there, and I don't need to see you every day.

Benutzeravatar
Mizaki
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 60
Registriert: 09 Mai 2010, 17:56

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Mizaki » 11 Mai 2010, 20:56

Jo kenne ich zu gut. Scheiße wir sollten uns echt mal zusammen über solche Leute aufregen, das hätte nen übertriebenen Pusher-Effekt glaube ich :D

Ach nebenbei. Ich bin auch Atheist, GOTT (!) sei dank ;)

Aber oft sage ich auch: Ich habe nichts gegen Gott, nur gegen seine Fanclubs.
Zuletzt geändert von Mizaki am 11 Mai 2010, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Fatalist und Realist mit einer verträumten Ader.
Man sollte mich nicht zu ernst nehmen, denn Sarkasmus ist meine Lebensart.

Eldit
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 82
Registriert: 07 Mai 2010, 18:57

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Eldit » 11 Mai 2010, 21:03

Habt was gegen die Bibel und die, die an der Bibel kleben und nicht an gegen Gott. Dann ist es okay. :D

Benutzeravatar
kaminari
member
member
Beiträge: 984
Registriert: 10 Mai 2010, 22:33

Re: Warum so schwer?

Beitragvon kaminari » 11 Mai 2010, 21:04

Das sprengt dann wahrscheinlich das Forum :P
Ich persönlich hab ja einen 'I love Satan'-Button, der direkt neben meinem Regenbogenbutton hängt *grins* Bin kein Satanist, aber ich mag provokante Slogans... Ich glaub, ich muss mal ein Bild mit meinen ganzen Homo-Accessoires machen...
Und wir schweifen auch gerade gar nicht vom Thema ab, nein xD
Zuletzt geändert von kaminari am 11 Mai 2010, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
I'd really like to tell you to go to HELL.
But I work there, and I don't need to see you every day.

Eldit
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 82
Registriert: 07 Mai 2010, 18:57

Re: Warum so schwer?

Beitragvon Eldit » 11 Mai 2010, 21:20

Ich liebe dieses Thema. :D
Müsste mal wer eins machen drüber.

*hust* ok...

Re: Warum so schwer?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste